+ Auf Thema antworten
Seite 52 von 52 ErsteErste ... 2 42 48 49 50 51 52
Zeige Ergebnis 511 bis 518 von 518

Thema: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

  1. #511
    Erweitere deinen Horizont Benutzerbild von Demokrat
    Registriert seit
    22.06.2012
    Ort
    Arschritz, Sucksen
    Beiträge
    7.982

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Wer soll das denn sein?
    Na, überleg doch mal, wer in der AfD z.B. für kapitalgedeckte Altersvorsorge, für die Privatisierung der Arbeitslosenversicherung und für die Kürzungen von Sozialleistungen ist, dann kommst du von selbst drauf.
    Nationalismus - das ist die Religion der ganz armen Schweine (frei nach Wiglaf Droste)

  2. #512
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.347

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Die Arbeiterpartei SPD, Die Linke, Gruene, FDP und AfD sind genauso unterwandert worden wie alle vormals in Israel bestehenden Arbeiterparteien. Menschen koennen eine Gesinnung vortaeuschen wenn es zielfuehrend fuer die Durchsetzung ihrer Absichten ist.

    Instrumente der Maechte des Kapitals treten in oppositionelle Parteien ein, spielen die dort
    abverlangte poltische Gesinnung und Idelogie, erlangen die Kontrolle und sorgen dafuer das die Opposition harmlos bleibt bzw. geschmeidig auf Regierungskurs geht. Gelingt das nicht und die vorgebliche oppositionellen Parteien koennte tatsaechlich der herrschenden Regierungspartei der Maechte des Kapitals gefaehrlich werden, wird von innen heraus dafuer gesorgt das sich die Partei oeffentlich diskreditiert und aus der Mehrparteienlandschaft verschwindet. (juengste Beispiele: Piratenpartei und AfD)

    Was in Israel die " Falken " der agressiven, zionistischen, kapitalistischen, nationalistischen, kriegerischen, rassistischen Likudpartei vollbracht haben, wurde in Deutschland im Auftrag der Maechte des Kapitals durch die CDU/CSU bewerkstelligt und wird in Gestalt der grossen Koalitation mit der SPD weiter zum Machterhalt fortgefuehrt.

    Das Ergebnis ist die vollstaendige Verdraengung tatsaechlicher Opposition. Eigenstaendig
    und unabhaengig agierende politische Parteien sozialistischer, nationalistischer, liberaler
    Gesinnung sind in die Bedeutungslosigkeit gedraengt. Opposition findet nur noch als wrestling show statt damit die Illusion der " Demokratie " im Volk zur Taeuschung aufrechterhalten wird.

    Die " Falken " haben die " Tauben " gerissen und es gibt nicht mehr genug " Falken " die
    sich in wehrhaften Netzwerken organisieren koennten um sich gegen die Netzwerke der
    Maechte des Kapitals zu behaupten. Ausserdem koennen sich " Tauben " niemals sicher
    sein das ihre Genossen die vorgeben " Tauben " nicht tatsaechlich " Falken " sind die
    sich aus Hinterlist zur Taeuschung als " Tauben " maskiert haben.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  3. #513
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.078

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    AfD sind genauso unterwandert . Menschen koennen eine Gesinnung vortaeuschen wenn es zielfuehrend fuer die Durchsetzung ihrer Absichten ist.
    Die AfD wurde nicht unterwandert, sondern ist ein Produkt der Eliten.


  4. #514
    eine Dame Benutzerbild von Souvenir
    Registriert seit
    06.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.956

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Ich finde es wichtig, dass so viele Menschen wie möglich die AfD wählen; wahrscheinlich ist diese Partei noch längst nicht so ausgereift um das Land zu regieren, doch an forderster Front sollten sie dennoch stehen!!!

    Ich empfinde das System Merkel als dermaßen zerstörerisch und ja, auch die gepflegte Feindschaft mit Amerika und Rußland ist für Deutschland langfristig nicht gut.
    Ein Land kann nicht nur durch Krieg zerstört werden, auch die Förderung von Faulheit und Dummheit kann langfristig ein Land zerstören und da sehe ich Deutschland auf dem "besten" Weg.

    Ganz sicher ist bei der AfD vieles noch nicht ausgegoren, aber wenigstens wird erst mal über die Missstände in Deutschland gesprochen. Und es ist immer der erste Weg zu Verbesserung, wenn die Missstände ohne ideologische Scheuklappen analysiert werden.

    Merkel und ihr System ist seit der Bundestagswahl (und auch schon einige Jahre davor)mit sich selbst beschäftigt und das einzige, was diese Leute geschafft haben, das ist, den Bundestag zu vergrößern, die Zahl ihrer Mitarbeiter ebenso und die Partei-Zuschüsse zu erhöhen. Und es wird weiter fleißig deutsches Steuergeld an andere Länder und an Nichtdeutsche verteilt. Für merkelsche Fehler, wie den Atomausstieg oder die Griechenlandgeschenke, zahlen nicht die Verursacher in der Regierung, sondern der deutsche Steuerzahler.
    Eine Reduzierung der Steuern für Deutsche dagegen findet auch zukünftig nur in der Höhe statt, wie es das Verfassungsgericht angewiesen hat.

    Menschen, die von diesem System profitieren, die fürchten natürlich die AfD.
    Wir haben uns über unser Dasein vor uns selbst zu verantworten;
    folglich wollen wir auch die wirklichen Steuermänner dieses Daseins abgeben
    und nicht zulassen, dass unsre Existenz einer gedankenlosen Zufälligkeit gleiche.
    (Nietzsche)

  5. #515
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.961

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von Demokrat Beitrag anzeigen
    Es gibt in der AfD aber auch haufenweise Sozialdarwinisten, die den Sozialschwachen überhaupt nichts gönnen, egal welcher Nationalität. Ich glaube, so einfach, wie du dir das denkst, wird das nicht.
    Ich denke schon , daß die AfD den Deutschen gegenüber sozial ist , aber sie kann es nicht
    nach Aussen hin kommunizieren , ohne als verfassungsfeindlich in die psychologischen
    Schlagzeilen zu geraten .

    Gleichheitsgebot und Anderes .

    Unsere Verfassung erzeugt Lügner , rechts wie links !
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  6. #516
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    1.444

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Hier eine 2. Quelle mit gleicher Ansage:
    Les Brigandes: Der Große Austausch


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    leider entfernt

    hier nochmal
    auf Ignorier-Liste u.a. ABAS,Nathan;Grov,ichdarfdas,sicario

  7. #517
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.144

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Kannst du meine Argumente bzw. sind gar nicht meine Argumente, sondern wortwörtlich zitierte Aussagen auch irgendwie widerlegen? Es ist doch eindeutig auf welcher Seite die stehen. Jeden Tag, jeden Woche, jedes Jahr, jede Aussage. Die haben sogar vor kurzem gegen AfD demonstriert.
    ]
    Du hast gar keine Argumente, Du schnatterst nur daher. Du musst erst einmal eine Alternative haben!

  8. #518
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.992

    Standard AW: Warum ich die AfD bei der nächsten Wahl nicht mehr wähle:

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Juden stehen plötzlich auf der Seite von Muslimen? Das ist ja mal was neues....
    Ganz falsch ist die Aussage leider nicht, zumindest der Staat Israel stärkte manche muslimische Gruppierung, um wiederum gewissen Staaten, wie den Libanon oder auch Syrien zu schwächen, fragt sich nur, ob nun auch wirklich jeder Jude das auch für gut heißt.
    Ähnlich ist es leider mit Juden in Deutschland, das Problem, wirklich bekannte Leute sind eben Leute, wie Friedmann, Bella und Erich Fromm oder die Knobloch, Leute, welche definitiv nicht gut für die Entwicklung in Deutschland sind und waren und - zumindest im Falle von Friedmann und Knobloch ja auch “Toleranz“ ggü. den Islam fordern, was das soll möchte man fragen.
    Auch Instrumentalisierungen gehen häufig von Juden aus, sei es die Untat von Halle (wo es noch nicht einmal jüdische Opfer gab) oder die ausgehenden Vorfälle für “Berlin trägt Kippa“, wo hinterher, bei den “Solidaritätsbekundungen“ selbst von “Toleranz“ ggü. Muslimen und Juden palavert wurde, obwohl entsprechende Täter Moslems waren, sowie ja eigentlich Juden in einer Art Erbkonflikt mit Moslems sind....nun, in anbetracht solcher Ereignisse, wenn man sich dies einmal komplett durchdenkt, kann man die Worte von “Jay“ verstehen.
    Wie gesagt, hier stellt sich eben nur die Frage, ob es sich eben “nur“ um eine Minderheit handelt, welche ganz nebenbei eben auch “Antisemitismus“ durch ihre untaten anfeuert.
    Und wieder in anbetracht dieser Tatsache sind letztlich keine Politiker vertretbar, die in Richtung ZdJ und Israel auf Knien rutschen, wo sich allerdings hier wieder die Frage stellt, ob dies eben wieder nur einige wenige innerhalb einer Partei sind.
    Hols der Teufel, wie geschrieben in diesen Zusammenhang kann ich “Jay“ verstehen.

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kristina Schröder steht nicht mehr zur Wahl
    Von Sitting Bull im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.04.2016, 13:24
  2. Warum sind wir nicht mehr schockiert?
    Von Eridani im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 700
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 19:08
  3. Grün - bei der nächsten Wahl abwählen
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 13:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 31

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben