+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.506

    Standard "Reichsbürger"-Szene wächst weiter



    Die sogenannten Reichsbürger verzeichnen weiter Zulauf. Die Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern kämen bereits auf 18.000 Personen, die der Szene zuzurechnen seien, sagte ein Sprecher des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntag). Etwa 950 würden als rechtsextrem eingestuft.

    Im Jahresbericht des Bundesamtes für 2016 war von 10.000 "Reichsbürgern" mit 500 bis 600 Rechtsextremisten die Rede. Im Januar 2018 hatte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen die Gesamtzahl noch mit 16.500 beziffert, von denen rund 900 als Rechtsextremisten gelten. "Reichsbürger" erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an. Sie sprechen dem Grundgesetz, Behörden und Gerichten die Legitimität ab und akzeptieren keine amtlichen Bescheide. Die gesamte Bewegung gilt als sicherheitsgefährdend und wird seit Herbst 2016 vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Splitterbewegung wurde lange nicht ernstgenommen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die werden wohl immer mehr. Reichsbürger, AfD. Die deutsche Gesellschaft wird immer mehr polarisiert.
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  2. #2
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.458

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Diese simple Info kann man vielleicht in einen der 6 Reichsbürgerstränge eintüten.
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Arminius10
    Registriert seit
    09.08.2010
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    18.000 Reichsbürger, das wären ja erheblich mehr als die aktuell 11.000 Salafisten. Komisch nur, dass ich überhaupt noch NIE einen Reichsbürger gesehen oder kennengelernt habe, Salafisten aber sehr oft sehe oder diese explizit mit Infoständen oder Selbstmordanschlägen auf sich aufmerksam machen.

    Ich habe den Eindruck, mit dieser Berichterstattung über Reichsbürger will man nur die extrem deutliche Islamisierung relativieren. Nach dem Motto: trotz aller Islamisten, die grösste Gefahr bilden Rechtsextreme Reichsbürger. "Zufällig" weisen die Reichsbürger die Otto Normalverbraucher nur aus Dokumentationen des öffentlich rechtlichen Staatsfernsehens kennt dann gleich eine höhere Zahl aus als die Salafisten.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.079

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen


    Die sogenannten Reichsbürger verzeichnen weiter Zulauf. Die Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern kämen bereits auf 18.000 Personen, die der Szene zuzurechnen seien, sagte ein Sprecher des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntag). Etwa 950 würden als rechtsextrem eingestuft.

    Im Jahresbericht des Bundesamtes für 2016 war von 10.000 "Reichsbürgern" mit 500 bis 600 Rechtsextremisten die Rede. Im Januar 2018 hatte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen die Gesamtzahl noch mit 16.500 beziffert, von denen rund 900 als Rechtsextremisten gelten. "Reichsbürger" erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an. Sie sprechen dem Grundgesetz, Behörden und Gerichten die Legitimität ab und akzeptieren keine amtlichen Bescheide. Die gesamte Bewegung gilt als sicherheitsgefährdend und wird seit Herbst 2016 vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Splitterbewegung wurde lange nicht ernstgenommen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die werden wohl immer mehr. Reichsbürger, AfD. Die deutsche Gesellschaft wird immer mehr polarisiert.

    Ja, die wachsen, wegen diesen Film.


  5. #5
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.156

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    NOtwehr des Volkes

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2014
    Beiträge
    29

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Ich persönlich kenne auch keinen bekennenden Reichsbürger. Aber ich denke, man sieht den Leuten ja immer auch nur auf die Stirn und nich dahinter.
    Grundsätzlich glaube ich aber fast, dass die Reichsbürger keine homogene Masse sind, sondern verschiedene Leute unter den Begriff fallen, die in Teilaspekten die gleiche Weltsicht haben. Viele, die den deutschen Staat nicht anerkennen, sind im Alltag wahrscheinlich eher unauffällig, könnte ich mir vorstellen. Und nur wenn eine Einzelperson den Staat aus welchen Gründen auch immer nicht anerkennt, heißt das ja noch lange nicht, dass sich diese Einzelperson tatsächlich einer Bewegung angeschlossen hat, oder täusche ich mich da?

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    22.634

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Reichbürger ist eher ein Begriff zur Dämonisierung wie Ketzer oder Katharer - viele sog. angeschwärzte Reichsbürger wissen von sich gar nicht das sie angeblich welche sind !

    das ganze zielt wie immer nur auf die BRD Schafe um ihnen Angst zu machen ! Schlaft weiter kümmert euch nicht um diese "Ketzer " Verschwörungstheoretiker Reichsbürger etc. pp.
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.079

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    NOtwehr des Volkes
    auch in der ARD, in freies Land

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wie gefährlich ist die Reichsbürger-Bewegung?

    Foto: ARD/BR
    " data-zoom-src="https://bilder.bild.de/fotos/die-muenchner-kommissare-leitmayr-l--und-batic-geraten-im-fall-freies-land-mit-einer-gruppe-von-r-200811279-55894398/Bild/2.bild.jpg" width="1280"> Die Münchner Kommissare Leitmayr (l.) und Batic geraten im Fall „Freies Land“ mit einer Gruppe von Reichsbürgern aneinanderFoto: ARD/BR

    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]


    Artikel von: HANS-W. SAURE veröffentlicht am 03.06.2018 - 22:04 Uhr


    Im „Tatort: Freies Land“ gerieten die Münchner Kommissare am Sonntag mit einer Gruppe Reichsbürger aneinander. Autor Andreas Speit (52, „Reichsbürger“, Ch. Links Verlag) beantwortet BILD die fünf wichtigen Fragen zu dem Thema.

    1. Die Reichsbürger aus dem „Tatort“ leben in einem abgeriegelten Hof. Gibt es so etwas wirklich?

    Andreas Speit: „In den letzten Jahren haben Reichsbürger schon mehrmals u.a. Königreiche oder Staaten gegründet, waren auch schon bereit, ihre ,Staaten‘ mit Waffen zu verteidigen.“


    Foto: ARD/ BR
    " data-zoom-src="https://bilder.bild.de/fotos/mitglieder-der-freiland-reichsbuerger-gruppe-v-l--simon-zagermann-36-ben-muenchow-27-sebastian-grie-200811267-55894312/Bild/2.bild.jpg" width="1280"> Mitglieder der „Freiland-Reichsbürger-Gruppe (v.l.: Simon Zagermann, 36, Ben Münchow, 27, Sebastian Griegel, 25) üben SchießenFoto: ARD/ BR

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.079

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter




    Freies Land oder so


  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.155

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Aus FB entnommen


    Hier mein Brief an die Redaktionen deutschsprachiger Fernsehsender:

    Bewerbung als Reichsbürger / fundamentalistischer Christ

    Werte Mitarbeiter der Redaktion,

    in letzter Zeit wird in den Medien gehäuft über sogenannte Reichsbürger berichtet, in den Nachrichten finden sie Erwähnung, in Talk-Sendungen wird über sie gesprochen, ja sogar der letzte Tatort widmete sich dem Thema. Es werden unterschiedliche Zahlen genannt – bis zu 20.000 sollen es nun schon sein. Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes bekommen sogar Handreichungen, Schulungen werden durchgeführt und die wildesten Spekulationen machen die Runde.

    Viel wird also ÜBER sie berichtet – doch wer traut sich einmal öffentlich MIT ihnen zu reden?

    Genau zu diesem Zweck biete ich mich in dem Zusammenhang als Gesprächspartner an. Seit etwa 15 Jahren ist mir die vom Bundesverfassungsgericht festgestellte Rechtslage zum Fortbestand des Deutschen Reiches bekannt und seit dieser Zeit bekenne ich mich auch zu diesen Tatsachen.

    Auf meiner Seite [Links nur für registrierte Nutzer] findet sich unter den Druckvorlagen auch die von mir erstellte Forderungszurückweisung, aus der man leicht die rechtlichen Grundlagen erkennen und die daraus resultierenden Konsequenzen ableiten kann.

    Zudem ist aufgrund meiner Beiträge erkennbar, dass ich ein auf dem festen Fundament des WORTES GOTTES gegründeter Christ bin und auch diesbezüglich gemäß 1. Petrus 3: 15b – 17 gern Rede und Antwort stehe. Dort heißt es: „Seid aber jederzeit bereit zur Verantwortung jedem gegenüber, der Rechenschaft von euch über die Hoffnung in euch fordert, aber mit Sanftmut und Ehrerbietung! Und habt ein gutes Gewissen, damit die, welche euren guten Wandel in Christus verleumden, darin zuschanden werden, worin euch Übles nachgeredet wird. Denn es ist besser, wenn der Wille Gottes es will, für Gutestun zu leiden als für Bösestun.“

    Ja – und Verfolgung aufgrund der Worte des HERRN JESUS CHRISTUS und SEINER Apostel habe ich durch die Organe der Fremdherrschaft hierzulande auch schon mehrfach erlebt.

    Davon ausgehend, dass aufgrund der allgemeinen Gleichschaltung wohl kein Sendeformat den Mut haben wird, mich als Gesprächspartner einzuladen, geht mein Angebot wahrscheinlich ins Leere. Dennoch möchte ich Sie herausfordern es zu wagen – ich bin durchaus redegewandt und verbal schlagfertig. Es wäre eine echte Bereicherung für Ihr Programm!

    Leiten Sie also bitte meine Bewerbung an die entsprechenden Sendeformate weiter oder schaffen Sie ein eigenes Format zu dem Thema – die Einschaltquoten werden es Ihnen sicher auch danken!

    Wenn ich eingeladen werde, wird für meinen Fahrer zusätzlich noch ein Einzelzimmer benötigt – er schnarcht fürchterlich.

    In der Hoffnung darauf, dass Sie etwas Spannung in Ihrem Programm zulassen wollen und mich einladen bzw. an das passende Format weiterempfehlen, verbleibe ich mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen aus Ronneburg/Thüringen,
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zahl der "Reichsbürger" steigt weiter an!
    Von Candymaker im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.01.2018, 21:48
  2. "Reichsbürger" mit 2,3 Promille hinterm Steuer
    Von Candymaker im Forum Deutschland
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.06.2017, 17:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 72

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben