+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 55

Thema: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.021

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen


    Die sogenannten Reichsbürger verzeichnen weiter Zulauf. Die Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern kämen bereits auf 18.000 Personen, die der Szene zuzurechnen seien, sagte ein Sprecher des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntag). Etwa 950 würden als rechtsextrem eingestuft.

    Im Jahresbericht des Bundesamtes für 2016 war von 10.000 "Reichsbürgern" mit 500 bis 600 Rechtsextremisten die Rede. Im Januar 2018 hatte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen die Gesamtzahl noch mit 16.500 beziffert, von denen rund 900 als Rechtsextremisten gelten. "Reichsbürger" erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an. Sie sprechen dem Grundgesetz, Behörden und Gerichten die Legitimität ab und akzeptieren keine amtlichen Bescheide. Die gesamte Bewegung gilt als sicherheitsgefährdend und wird seit Herbst 2016 vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Splitterbewegung wurde lange nicht ernstgenommen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die werden wohl immer mehr. Reichsbürger, AfD. Die deutsche Gesellschaft wird immer mehr polarisiert.
    Gabriel will Reichsbürger entwaffnen.

    Gabriel zu Lübcke-Mord "Wann werden die Reichsbürger entwaffnet?"

    Der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke alarmiert die Politik: Ex-SPD-Chef Gabriel fordert im SPIEGEL eine härtere Gangart gegen rechts, Familienministerin Giffey sieht die Sicherheitsbehörden in der Pflicht.
    [Links nur für registrierte Nutzer] Omer Messinger/ EPA-EFE/ REX
    Sigmar Gabriel will den "braunen Sumpf" austrocknen








    Freitag, 21.06.2019 13:58 Uhr
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]


    Der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hält nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke Politik und Behörden massive Versäumnisse im Kampf gegen den Rechtsextremismus vor.
    Das Attentat zeige, "dass der braune Sumpf von Reichsbürgern, Identitären, rechten Schulungszentren und Ideologen bis tief hinein in die AfD ein Klima erzeugt hat, in dem jetzt gezielt die Vertreter der Demokratie die Opfer werden", sagte [Links nur für registrierte Nutzer] dem SPIEGEL.
    Zu Zeiten des linksextremen RAF-Terrors habe der demokratische Staat seine Zähne gezeigt. "Und heute? Wo ist die Sonderkonferenz der Innenminister? Wann werden die Reichsbürger entwaffnet und die Schulungszentren in den Herrenhäusern ausgehoben, in denen die Ideologen sich als geistige Brandstifter aufführen?"
    Auch Bundesfamilienministerin [Links nur für registrierte Nutzer] sieht die Staatsschützer in der Pflicht. "Was unter der Oberfläche passiert - ob sich gefährliche Netzwerke bilden oder Einzelne radikalisieren - das müssen vor allem die Sicherheitsbehörden intensiver ergründen", sagte Giffey dem SPIEGEL.
    Sicht- und hörbare Signale besonders im Netz müssten ernster genommen werden, forderte die SPD-Politikerin: "Keine Tat gegen politisch Andersdenkende oder Menschen, die anders sind, geschieht aus dem Nichts. Morddrohungen oder andere Versuche der Einschüchterung vergiften das politische und gesellschaftliche Klima."

  2. #42
    Mitglied Benutzerbild von Genesis
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.107

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    So, wie die alte im folgenden Video jede Person und die ganze Umgebung im Dalmatiner-Muster sieht, sehen garantiert die Links-Trottel jeden in Nazi-Kluft gekleidet und die Umgebung mit Hakenkreuz-Flaggen tapeziert:


  3. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.670

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Kann es nicht sein, dass aus vordergründigem, kurzsichtigem, aufgeregtem, politischem Kalkül, dass immer mehr Personen diesem Kreis/Umfeld zugerechnet werden?


    Also all Diejenigen, die die jetzige „Politik“ kritisch hinterfragen, ebenso kommentieren und vor deren Folgen/Auswirkungen den mahnenden Zeigefinger heben/warnen.

    Sich nicht von den Euphorikern, Jasagern, Schleimern, A….kriechern kaufen, einschüchtern lassen und auf diese mehr oder weniger subtilen Versuche negativ regieren. Somit diese in die „rechte Ecke“ stellen, sie als „unbelehrbare“ Erzkonservative zu brandmarken und deren Glaubwürdigkeit zu untergraben.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  4. #44
    Mitglied Benutzerbild von Arminius10
    Registriert seit
    09.08.2010
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Zitat Zitat von Genesis Beitrag anzeigen
    So, wie die alte im folgenden Video jede Person und die ganze Umgebung im Dalmatiner-Muster sieht, sehen garantiert die Links-Trottel jeden in Nazi-Kluft gekleidet und die Umgebung mit Hakenkreuz-Flaggen tapeziert:

    Die Naziparanoia der politischen Linken ist gut entwickelt. Ein Nazi ist in diesem verqueeren Weltbild schon, wer sich nicht genug für Flüchtlinge einsetzt und mehr davon fordert. Die Gefahr vorm 4. Reich wird solange beschworen, bis man die Deutschen zur ethnischen Minderheit gemacht hat die völlig irrelevant geworden sind. Bei vielen Kollegen habe ich den Eindruck, dass diese schon merken, dass die multikulturelle ideologie eine glatte lüge ist. Man spricht nur nicht darüber, da die Betriebe auch schon gut durchmischt sind und man ja seinen Job behalten will.

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.021

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    "Die gefährliche Parallelwelt von Lichterfelde"

    Die gefährliche Parallelwelt von Lichterfelde

    In Berlin-Lichterfelde hat das höchste Gericht der Reichsbürger seinen Sitz. Unterlagen zeigen, was die Mitglieder des Gremiums planten.
    Jan Wergener [Links nur für registrierte Nutzer]In diesem Haus in Lichterfelde hat das "Höchste Gericht" der Reichsbürger seinen Sitz.Tagesspiegel Drei Tage hat sich Uta Mahling nicht mehr im Internet bei ihren Anhängern gemeldet. Wahrscheinlich auch deshalb, weil die Beamten ihr Mobiltelefon und ihren Computer [Links nur für registrierte Nutzer] haben. Ermittler durchsuchen die Geräte nach belastendem Material.
    Jahrelang hat die 58-Jährige, deren Name hier aus rechtlichen Gründen geändert wurde, von Berlin aus den Aufbau einer Reichsbürgergruppe gesteuert, die das Ziel hatte, die Bundesrepublik Deutschland abzuschaffen. Die Gruppe nennt sich [Links nur für registrierte Nutzer], Mahling selbst erklärte sich zur „Generalbevollmächtigten“.
    Am Donnerstagmorgen dieser Woche schlug die Polizei zeitgleich in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zu. Der Vorwurf lautet: Bildung einer kriminellen Vereinigung.
    Unter anderem sollen die [Links nur für registrierte Nutzer] Brandenburgs Justizminister Stefan Ludwig bedroht und so versucht haben, den inhaftierten Holocaustleugner Horst Mahler freizupressen. Zudem wird den Mitgliedern eine Vielzahl von Sachbeschädigungen, versuchten Nötigungen, versuchten Erpressungen und versuchten Freiheitsberaubungen durch ein selbst ernanntes Gericht vorgeworfen.
    Weshalb konnte Uta Mahling so lange ungestört in Berlin agieren? Und ist ihre Gruppe nur irre – oder auch gefährlich?
    Eine „eigene Ordnung“ als Ziel

    Laut Verfassungsschutz gibt es bundesweit inzwischen 19.000 Reichsbürger, allein in Berlin und Brandenburg sind es jeweils mehr als 650. Manche von ihnen gelten als militant, andere als vergleichsweise harmlos. Die Generalstaatsanwaltschaft sagt, Mahling und ihre Mitstreiter hätten in Deutschland eine „eigene Ordnung“ errichten wollen.
    Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik [Links nur für registrierte Nutzer], sondern betrachten sie als [Links nur für registrierte Nutzer]. Weil Firmen keine Gesetze erlassen dürfen, müsse man sich auch nicht an solche halten – soweit die Logik.
    Unter ihrem echten Namen betreibt Mahling einen Youtube-Kanal, auf dem sie ihre Weltsicht erklärt. Ihre Argumente klingen konfus, mal beruft sie sich auf die „Germanischen Erstbesiedlungsrechte“, mal auf den „Weltpostvertrag von 1897“.
    [Links nur für registrierte Nutzer]Hier wird die Chefin zu "höchsten Staatsvertreterin" erklärt.Foto: privatEin Aussteiger hat dem Tagesspiegel zahlreiche Unterlagen zugespielt, die ein Bild vom Innenleben der „Geeinten deutschen Völker und Stämme“ zeichnen. So ist in einem seitenlangen Schreiben aufgelistet, wie die Gruppe Deutschland nach der Machtübernahme verändern will: Alle Entscheidungsträger der Bundesrepublik, darunter Politiker, Spitzenbeamte, Richter und Unternehmenschefs, sollen für fünf Jahre inhaftiert werden. Sämtliche Schulen sollen für mindestens ein Jahr geschlossen werden, damit neue Lehrer eingearbeitet und alternative Lehrpläne erstellt werden können. Weiter heißt es: „Ausländer, Flüchtlinge, also nicht Heimische, werden in ihre Heimatländer geleitet.“



  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.796

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Die deutsche Gesellschaft wird immer mehr polarisiert.
    Ist doch gut so. Dann endet endlich der trügerische Scheinfrieden der Nachkriegsära.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  7. #47
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.021

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen


    Die sogenannten Reichsbürger verzeichnen weiter Zulauf. Die Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern kämen bereits auf 18.000 Personen, die der Szene zuzurechnen seien, sagte ein Sprecher des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntag). Etwa 950 würden als rechtsextrem eingestuft.

    Im Jahresbericht des Bundesamtes für 2016 war von 10.000 "Reichsbürgern" mit 500 bis 600 Rechtsextremisten die Rede. Im Januar 2018 hatte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen die Gesamtzahl noch mit 16.500 beziffert, von denen rund 900 als Rechtsextremisten gelten. "Reichsbürger" erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an. Sie sprechen dem Grundgesetz, Behörden und Gerichten die Legitimität ab und akzeptieren keine amtlichen Bescheide. Die gesamte Bewegung gilt als sicherheitsgefährdend und wird seit Herbst 2016 vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Splitterbewegung wurde lange nicht ernstgenommen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die werden wohl immer mehr. Reichsbürger, AfD. Die deutsche Gesellschaft wird immer mehr polarisiert.
    Das ist gut so!


  8. #48
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    1.726

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Was ist mir Rüdiger Klasen aka Hoffman, der Ober-Reichsbürger? Ich habe lange nichts von ihm gehört.

  9. #49
    Mitglied Benutzerbild von bollemann
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    Ostdeutschland
    Beiträge
    1.622

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Als sie das Militär entmachteten hat das Volk geschwiegen. Denn das waren ja Mörder!
    Als sie die Polizei entmachteten hat das Volk geschwiegen. Denn das waren ja Bullen!
    Und als der Feind kam, war keiner mehr da, der das Volk schützen konnte.



  10. #50
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    7.829

    Standard AW: "Reichsbürger"-Szene wächst weiter

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    "Die gefährliche Parallelwelt von Lichterfelde"
    alle jetzigen Systemträger NUR 5 Jahre inhaftieren Die haben wirklich nichts aus 1989 gelernt, Vorbild muss 1789 sein
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zahl der "Reichsbürger" steigt weiter an!
    Von Candymaker im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.01.2018, 21:48
  2. "Reichsbürger" mit 2,3 Promille hinterm Steuer
    Von Candymaker im Forum Deutschland
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.06.2017, 17:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 72

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben