User in diesem Thread gebannt : tosh and cornjung


+ Auf Thema antworten
Seite 350 von 359 ErsteErste ... 250 300 340 346 347 348 349 350 351 352 353 354 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 3.491 bis 3.500 von 3587

Thema: Israel

  1. #3491
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    5.801

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Eben - das ist auch angenehmeres Wetter
    Niemand darf an Mohammed/Allahs einmal erobertem Land knabbern, sonst muß ihnen der Hals durchgeschnitten oder sie müssen sonstwie vernichtet werden.
    „Gott ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Koran ist unsere Verfassung. Der Dschihad ist unser Weg.
    Der Tod für Gott ist unser nobelster Wunsch."

    (Gründer der Muslimbruderschaft)


  2. #3492
    Lux sit Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    7.305

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Kikumon Beitrag anzeigen
    Niemand darf an Mohammed/Allahs einmal erobertem Land knabbern, sonst muß ihnen der Hals durchgeschnitten oder sie müssen sonstwie vernichtet werden.
    Scheint ja bei den Juden auch so zu sein.... die kommen auch nach 2000 Jahre und verlangen es zurüxk

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

  3. #3493
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    5.801

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Scheint ja bei den Juden auch so zu sein.... die kommen auch nach 2000 Jahre und verlangen es zurüxk
    Wenigstens haben die Juden dort immer gelebt.

    Muslime hingegen sind in andere Länder eingedrungen und haben sie übernommen.

    Das ist der Unterschied.
    „Gott ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Koran ist unsere Verfassung. Der Dschihad ist unser Weg.
    Der Tod für Gott ist unser nobelster Wunsch."

    (Gründer der Muslimbruderschaft)


  4. #3494
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    17.500

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Kikumon Beitrag anzeigen
    Wenigstens haben die Juden dort immer gelebt. Muslime hingegen sind in andere Länder eingedrungen und haben sie übernommen. Das ist der Unterschied.
    Sind das nicht alles Osteuropäer und/oder asiatische Bergvölker die sich da als angebliche Juden ansiedeln? Wer okkupiert da wen?
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  5. #3495
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.689

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Sind das nicht alles Osteuropäer und/oder asiatische Bergvölker die sich da als angebliche Juden ansiedeln? Wer okkupiert da wen?
    Die echten Hebräer oder West Juden sind eine ganz kleine Minderheit.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  6. #3496
    Lux sit Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    7.305

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Kikumon Beitrag anzeigen
    Wenigstens haben die Juden dort immer gelebt.

    Muslime hingegen sind in andere Länder eingedrungen und haben sie übernommen.

    Das ist der Unterschied.
    Was Flaschengeist schrieb: wieso haben Polaken mehr Rechte nach Israel zu ziehen als die Sraber, die da gelebt haben

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

  7. #3497
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    45.684

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Was Flaschengeist schrieb: wieso haben Polaken mehr Rechte nach Israel zu ziehen als die Sraber, die da gelebt haben
    Die Aschkenasim unter den Juden stellen mit ca. 90 % die ueberwiegende Mehrheit.

    Ohne aschkenasische Diaspora Juden aus Mittel- und Osteuropa waere Israel leergefegt und
    die Gruendung des Staates ueberhaupt nicht moeglich gewesen. Die meisten Zuwanderer Israels
    aus den USA sind ebenfalls Aschkenasen, die vorher aus Europa in die USA ruebergemacht hatten.

    Genetik: Woher stammen die Aschkenasim? Aus Rom?

    Eine neue Analyse der mitochondrialen Gene – das sind die, die nur von den Müttern kommen – deutet darauf, dass die weiblichen und für das Judentum entscheidenden Ursprünge in Italien lagen.

    Wenig ist in der Genealogie so umstritten – und mit Emotion beladen – wie die Herkunft der Aschkenasim, der Juden Mittel- und Osteuropas. Mit ihren acht Millionen Köpfen stellten sie zu Beginn des 20. Jahrhunderts ungefähr 90 Prozent der Juden der Welt, und das bringt eine Hypothese für ihre Herkunft in Probleme, die vom Rheinland.

    Sie geht davon aus, dass im 7. Jahrhundert Juden aus dem Heiligen Land flohen, als es von Moslems überrannt wurde. Sie ließen sich am Rhein nieder, von dort zogen im 15. Jh. etwa 50.000 nach Osteuropa, sie waren willkommen, es gab damals dort keine Pogrome.

    Das passt zum Selbstverständnis – ihm zufolge liegen die Ursprünge im Heiligen Land –, und es gibt Genanalysen, die diesen Glauben bestätigen: Doron Behar (Haifa) etwa fand bei den Aschkenasim – und den beiden anderen Hauptgruppen, den Sephardim und den orientalischen Juden – die gleichen genetischen Wurzeln, sie sprossen vor 3000 bis 4000 Jahren im Mittleren Osten (Nature, 422, S.328). Allerdings war die Datenbasis dünn, und um auf die acht Millionen zu kommen, hätten sich die Juden in Mittel-/Osteuropa zehnmal so rasch vermehren müssen wie ihre nicht jüdischen Nachbarn.

    Woher sind sie dann gekommen? Aus dem Kaukasus, vom Turkvolk der Chasaren, dessen Mitglieder im 8. Jahrhundert zum Judentum konvertierten. Sie flüchteten nach Westen, als die Mongolen im 13. Jahrhundert ihr Reich überrannten. Diese Hypothese wurde vom Schriftsteller Arthur Koestler verfochten („Der dreizehnte Stamm“, 1976), er wollte damit die Juden vom semitischen Ursprung abschneiden – und damit dem Antisemitismus den Boden entziehen. Es bekam ihm schlecht, der Jude Koestler wurde selbst des Antisemitismus geziehen.

    Naher Osten? Kaukasus? Südeuropa?

    Sein Vorstoß fand später Unterstützung durch eine Genanalyse, Eran Ehaik (Johns Hopkins School of Medicine) sichtete Spuren der Chasaren (Genome Biology and Evolution, 5, S.61). Allerdings war auch seine Lage der Daten eher dünn, zudem wiesen sie nicht nur in den Kaukasus, sondern auch nach Südeuropa. Auf diesen Ursprung setzt auch schon einige Zeit die dritte Hypothese, sie wird nun von Martin Richards (Leeds) bestätigt. Er ist bei seiner Analyse gezielter vorgegangen: Während sich die anderen Teile entweder des großen Genoms im Zellkern oder des kleinen in den Mitochondrien – den Zellkraftwerken – vornahmen, konzentrierte er sich auf die mitochondrialen Gene (mt-DNA), aber nicht auf einzelne, sondern auf ihre Gesamtheit, die mt-DNA Genome.

    Die sind für die Genetik deshalb interessant, weil sie nur von den Müttern vererbt werden, und das macht sie auch für die Herkunft der Aschkenasim interessant: Die läuft bei Juden über die mütterliche Linie. Und deren Ursprung lag in Italien: 80 Prozent der mt-DNA der Aschkenasim lassen sich in diesen Raum zurückverfolgen, über 8000 Jahre, bis in vorbiblische Zeiten (Nature Communications, 8.10.).

    Diese Frauen waren offenbar Konvertiten – im Mittelmeerraum der hellenistischen Periode, von etwa 300 bis 30 v.Chr., gab es eine Welle –, und manche von ihnen taten sich mit jüdischen Händlern aus dem Nahen Osten zusammen, darauf deuten frühere Analysen des männlichen Y-Chromosoms. So sieht es Richards. Er erntet allerdings heftigen Widerspruch von Behar, er beharrt auf den semitischen Wurzeln.

    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.10.2013)

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  8. #3498
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    51.579

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Gibt aber kaum welche dort. Und Musels sind auch nicht all zuviele zu finden. Das wäre der perfekte Judenstaat
    Ja Heinrich Himmler.Und Du entscheidest, dass diese Leute dahin umziehen müssen?
    Du spinnst nicht schlecht, gab schon mal welche, die so dachten.Sie hatten Runen auf den Kragenspiegeln.

  9. #3499
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.689

    Standard AW: Israel

    Die BRD Lieblingstheorie, im Mittelalter zogen die Juden wegen der Verfolgung in Deutschland nach Osteuropa. Experten sagen entschieden nein, in Deutschland gab es nur am Rhein jüd. Siedlungen, diese Juden wurden dezimiert durch Pogrome während der Kreuzzüge und durch die Pest. Es waren zu wenige West Juden um in Osteuropa eine große Population zu gründen. Die osteuropäischen Juden stammten aus den Steppen Südrussland. Es ist noch nicht mal geklärt warum die Juden dort einen deutschen Dialekt sprachen.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  10. #3500
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    17.526

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Die BRD Lieblingstheorie, im Mittelalter zogen die Juden wegen der Verfolgung in Deutschland nach Osteuropa. Experten sagen entschieden nein, in Deutschland gab es nur am Rhein jüd. Siedlungen, diese Juden wurden dezimiert durch Pogrome während der Kreuzzüge und durch die Pest. Es waren zu wenige West Juden um in Osteuropa eine große Population zu gründen. Die osteuropäischen Juden stammten aus den Steppen Südrussland. Es ist noch nicht mal geklärt warum die Juden dort einen deutschen Dialekt sprachen.
    Deutsch war, wohl überwiegend wegen der Hanse, in Mittel und Osteuropa dominierende Handelssprache,
    es hatte für die dort ansässigen jüdischen Geschäftsleute somit konkrete Vorteile sich in ihr relativ fließend verständigen zu können, nicht zuletzt gegenüber ihren slawischen Konkurrenten, für Posten in bürgerlichen und fürstlichen Verwaltungen war dies auch ein nicht unwesentlicher Vorteil.

    Juden konnten sich als Verbindungsglieder in den jeweiligen Außenbeziehungen Wichtigkeit verschaffen, was sie
    zu nutzen und auszuweiten verstanden.
    Geändert von Götz (24.01.2021 um 12:30 Uhr)
    Wider der Alternativlosigkeit und dem Verschissmuss


    Pro Strafstimme !

    RF

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Christen fur Israel(Nur in Israel sind Christen sicher)
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 06.10.2014, 00:07
  2. 7.April 2013: OP ISRAEL - Wipe Israel off the web!
    Von Registrierter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 14:21
  3. Keiner lebt so lang wie Männer in Israel - Man müsste Mann sein in Israel
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 21:51
  4. Israel macht dicht - Vorbild Israel !
    Von SAMURAI im Forum Krisengebiete
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 08:33
  5. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 22:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 155

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben