User in diesem Thread gebannt : tosh and cornjung


+ Auf Thema antworten
Seite 329 von 334 ErsteErste ... 229 279 319 325 326 327 328 329 330 331 332 333 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 3.281 bis 3.290 von 3339

Thema: Israel

  1. #3281
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    906

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Louis Buchalter, bekannt als Louis Lepke oder Lepke Buchalter, (* 6. Februar 1897 in Berlin, USA; , 4. März 1944) war ein US-amerikanischer Mobster und Leiter des Mafia-Hit-Trupps Murder, Inc. Buchalter war einer der führenden Arbeiterschläger in New York City während dieser Zeit.

    Bis heute ist Buchalter der einzige amerikanische Mob-Boss, der die Todesstrafe erhalten hat, nachdem er wegen Mordes verurteilt wurde. Louis Buchalter wurde mit dem berüchtigten "Old Sparky" elektrischen Stuhl hingerichtet, nachdem er "den Fluss hinauf" zur Sing Sing Correctional Facilitygeschickt wurde.
    Wow, einer wie Al Capone oder Clyde Barrow.
    Die Jungs haben das FBI damals richtig auf Trab gehalten.

  2. #3282
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    17.020

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Louis Buchalter, bekannt als Louis Lepke oder Lepke Buchalter, (* 6. Februar 1897 in Berlin, USA; , 4. März 1944) war ein US-amerikanischer Mobster und Leiter des Mafia-Hit-Trupps Murder, Inc. Buchalter war einer der führenden Arbeiterschläger in New York City während dieser Zeit.

    Bis heute ist Buchalter der einzige amerikanische Mob-Boss, der die Todesstrafe erhalten hat, nachdem er wegen Mordes verurteilt wurde. Louis Buchalter wurde mit dem berüchtigten "Old Sparky" elektrischen Stuhl hingerichtet, nachdem er "den Fluss hinauf" zur Sing Sing Correctional Facilitygeschickt wurde.






    Der Gangster Mayer-Lansky soll nach 1945 Waffen nach Palästina verschoben haben.
    Erinnert alles auch an die größten Opium-Trader, die Herren Sassoon und Rothschild, Baring, ja sogar die Roosevelt verdienten sich am Opium-Rauschgift-Handel auf Kosten anderer Völker, eine goldene Nase.

    Deutsche verachten Bismarck, Wilhelm 2 und Hitler. Aber sie lieben Dämokraten und deren reiche Familien.

    Wie dumm kann ein Volk nur sein?
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    NSU - Beate Z. ist unschuldig, Buch in Vollfarbe, A5, 170 Seiten, ca. 15,00 EUR

  3. #3283
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.107

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    [[...]
    Muss doch ein oeder Lebensabend sein, morgends aufzustehen, dann im Netz rumwuehlen bis man wieder Dreck bei gefunden hat - egal wie wahrheitsgetreu - dass man wiedermal in die juedische Ecke schleudern kann. Solche Typen, die solch geringe Lebensqualitaet fristen , sind eigentlich zu bedauern.

    Wie ueblich laesst der Wikiartikel viel an Genauigkeit zu wuenschen uebrig.
    Fuer unsere Zwecke sei nur erwaehnt, dass sich in den 30ger Jahren ~ sechs Gangsterbanden in New York und Chicago - zu denen unter anderem auch die italienische Mafia gehoerte - zu einer lockeren Gesellschaft unter dem Namen 'the Syndicate' zusammengeschlossen hatten. Dies wurde, des Friedens unter den Gangs wegen, zwangsweise noetig um die Gebietsgrenzen der einzelnen Gangs fuer Erpressung, Prostitution, Gewerkschaften, Heroin/Opium, Hafendiebstahl, Spielhoellen, Kneipen, Bestechung etc etc festzusetzen. Solange die Grenzen untereinander respektiert wurden gab es Frieden zwischen den Gangs.

    Die bekanntesten und maechtigsten Gangs on the Eastern seaboard waren die der Italiener und Iren, jede hatte ihr Spezialkoennen und -gebiet. Im Brooklyn Bezirk von New York lebten meist arme Juden die nichtdestotrotz von den Erpresser) Gangs nicht unverschont blieben. So bildeten sich juedische Gangster die sich an den Italienern und Iren nicht nur ein Beispiel nahmen sondern eben noch besser wurden. Neben italienische, irische und juedische Gangs gab es noch kleinere Gruppen von Hollaendern und Russen.

    Einer der beruechtigsten Gangster war eigentlich ein 'free lancer' gewesen, 'Bugsy' Siegel, auch aus Brooklyn. Der Typ hatte seine Haende in Allem, das [Links nur für registrierte Nutzer] baute er auf doch besonders in Pferderennen und Casinos, in der Tat hatte 'Bugsy' viel in Las Vegas investiert und aus Las Vegas das gemacht fuer was es beruehmt wurde:Prostitution und gambling und run by gangsters . Ebenso wie der alte Kennedy seinen Reichtum mit illegalem Schnappsbrennen (moonshine) und Schmuggelei gemacht hatte, so war auch 'Bugsy' kraeftig mit dabei gewesen.

    Viel mehr und besser kann man aus einem Buch lernen dass ein Staatsanwalt geschrieben hat der Typen des 'Syndikat' vor Gericht gebracht hatte;Burton B. Turkos.

    [Links nur für registrierte Nutzer]....[Links nur für registrierte Nutzer].....[Links nur für registrierte Nutzer].......[Links nur für registrierte Nutzer].....[Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #3284
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    35.907

    Standard AW: Israel

    In einem Begriff zusammen gefasst, The Kosher Nostra.
    Antirassismus ist Tyrannei und hoch gefährliche Volksverhetzung.

    "Der EU -Sozialismus funktioniert solange bis den Deutschen das Geld ausgeht"

  5. #3285
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Beiträge
    3.516

    Standard AW: Israel

    Schon lustig, dass die Linken immer noch einem bärtigen, arbeitslosen Rassisten nachlaufen.

  6. #3286
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    31.202

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Es gibt also auch Juden, die Unsinn reden? Wer hätte das gedacht?
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance, navy, SLNK
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  7. #3287
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    15.179

    Standard AW: Israel

    Im Gaza-Streifen leben ca 8000 junge Menschen die durch Schüsse von IDF-Soldaten zu Krüppeln gemacht wurden.
    Anbei ein paar Auszüge aus Interviews mit den Soldaten:


    In Interviews mit hauptsächlich vor Gaza stationierten Soldaten fördert Glazer einen haarsträubenden Sportsgeist der "Helden" einer selbsternannten "Most Moral Army of the World" zutage: "Entenschießen". Entenschießen? Tatsächlich handelt es sich dabei um gezielte Schüsse auf die Beine und Kniepartien von palästinensischen Demonstranten oder einfach Menschen, die am Gaza-Zaun stehen, oder solchen, die man als gefährlich einstuft.

    Soldat: "Ich habe die Hülse von jedem Schuss, den ich abgefeuert habe, (…) in meinem Zimmer. Dann muss ich nicht schätzen, denn ich weiß, es sind eindeutig 52 Treffer".
    Hilo Glazer: "Sind 52 viel?"
    Soldat: "Ich habe noch nicht wirklich drüber nachgedacht. Es sind keine Hunderte von Liquidationen wie im Film American Sniper: Wir reden über Knie. Ich nehme es nicht auf die leichte Schulter, ich habe einen Menschen angeschossen, aber trotzdem ..."
    Hilo Glazer: "Wo stehen Sie im Vergleich zu anderen, die in Ihrem Bataillon gedient haben?"
    Soldat: "Was die Treffer anbelangt, habe ich die meisten. In meinem Bataillon sagten sie immer: 'Seht, hier kommt der Killer.' Als ich vom Einsatz zurückkam, fragten sie mich: 'Na, wie viele sind es heute?' Sie müssen verstehen, dass Knie, bevor wir auftauchten, am schwersten zu zerstören waren. Es gab eine Geschichte über einen Scharfschützen, der insgesamt 11 Knie hatte, und die Leute dachten, niemand könne ihn übertrumpfen. Und dann zerschoss ich an einem Tag sieben bis acht Knie. Ich hätte innerhalb von ein paar Stunden fast seinen Rekord gebrochen."

    Soldat: "An diesem Tag (am 14. Mai 2018, als die US-Botschaft in Jerusalem eingeweiht wurde) hatte unser Paar die größte Anzahl an Treffern, insgesamt 42. Mein Lokalisierer hätte nicht schießen sollen, aber ich gab ihm eine Chance, denn wir näherten uns dem Ende unseres Einsatzes, und er hatte keine Knie. Im Endeffekt möchte man mit dem Gefühl nach Hause gehen, dass man etwas getan hat, dass man nicht nur während Übungen Scharfschütze war. Nachdem ich also ein paar Treffer hatte, schlug ich ihm vor, zu wechseln und er traf ungefähr 28 Knie, würde ich sagen.

    Hilo Glazer: In anderen Worten, Sie könnten auch auf einen "Knockout" aus sein, aber Sie bevorzugen, "nach Punkten" zu gewinnen?
    Soldat: "Wir gewinnen nicht allein durch Punkte. Nach einiger Zeit sagte ich in einer Nachbesprechung: Lassen Sie mich nur einmal ein Kind von 16 oder sogar 14 Jahren zur Strecke bringen, aber nicht mit einer Kugel im Bein - lassen Sie mich seinen Kopf vor den Augen seiner ganzen Familie und seines ganzen Dorfes aufsprengen. Lass ihn Blut spritzen. Und dann muss ich vielleicht einen ganzen Monat lang keine 20 Knie mehr amputieren."
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  8. #3288
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    5.025

    Standard AW: Israel

    Och, die armen Palis und die bösen Juden.

    Terroristen verschanzen sich hinter harmlosen Palästinensern oder in Krankenhäusern u.ä. Dann wird geklagt und gejammert, was das Zeug hält, wenn Unschuldige getroffen werden.

    Ganz Gaza ist ein Misthaufen.
    "Und kämpft gegen sie, bis nur noch Allah verehrt wird!"

    Sure 8, Vers 39



  9. #3289
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    15.179

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von Kikumon Beitrag anzeigen
    Och, die armen Palis und die bösen Juden...
    Most Moral Army of the World: "Lassen Sie mich nur einmal ein Kind von 16 oder sogar 14 Jahren zur Strecke bringen, aber nicht mit einer Kugel im Bein - lassen Sie mich seinen Kopf vor den Augen seiner ganzen Familie und seines ganzen Dorfes aufsprengen. Lass ihn Blut spritzen. Und dann muss ich vielleicht einen ganzen Monat lang keine 20 Knie mehr amputieren."
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  10. #3290
    Mitglied
    Registriert seit
    12.06.2018
    Ort
    Ned z'Minga
    Beiträge
    1.425

    Standard AW: Israel

    Zitat Zitat von borisbaran Beitrag anzeigen
    Es gibt also auch Juden, die Unsinn reden? Wer hätte das gedacht?
    Hast Du Zitate von Juden, die keinen "Unsinn" reden, parat?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Christen fur Israel(Nur in Israel sind Christen sicher)
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 05.10.2014, 23:07
  2. 7.April 2013: OP ISRAEL - Wipe Israel off the web!
    Von Registrierter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 13:21
  3. Keiner lebt so lang wie Männer in Israel - Man müsste Mann sein in Israel
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 20:51
  4. Israel macht dicht - Vorbild Israel !
    Von SAMURAI im Forum Krisengebiete
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 07:33
  5. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 21:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 189

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben