+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 33 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 16 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 324

Thema: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

  1. #51
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    28.455

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Er entsteht durch einen fatalen Fehler beim f. ick en weil zwei linksabgedrehte Mentalkastraten unterschiedlichen Geschlechts meinen , sie müssten die Welt mit einem neuen Deppen beglücken ……..
    Wie er lebt?
    Er parasitiert sein Umfeld und das auf Kosten der intelligenten Menschheit!
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  2. #52
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.916

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Brotzeit Beitrag anzeigen
    Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Er entsteht durch einen fatalen Fehler beim f. ick en weil zwei linksabgedrehte Mentalkastraten unterschiedlichen Geschlechts meinen , sie müssten die Welt mit einem neuen Deppen beglücken ……..
    Wie er lebt?
    Er parasitiert sein Umfeld und das auf Kosten der intelligenten Menschheit!
    Das ist ein tolles Wort.
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  3. #53
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.133

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Ich habe gerade in einem WIRED Artikel gelesen, dass bösen Menschen per Twitter-Shitstorm Gerechtigkeit widerfahre. Völlig ohne Reflektion darüber, was Gerechtigkeit und Freiheitlichkeit in diesem Fall bedeuten.

    So langsam denke ich auch, dass die Schwarmintelligenz die individuellen grauen Zellen da irgendwie verdrängt haben muss.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  4. #54
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.348

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade in einem WIRED Artikel gelesen, dass bösen Menschen per Twitter-Shitstorm Gerechtigkeit widerfahre. Völlig ohne Reflektion darüber, was Gerechtigkeit und Freiheitlichkeit in diesem Fall bedeuten.

    So langsam denke ich auch, dass die Schwarmintelligenz die individuellen grauen Zellen da irgendwie verdrängt haben muss.
    Der Intelligenzquotient einer Menge entspricht dem IQ des dümmsten Mitglieds, dividiert durch die Summe der Mitglieder.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  5. #55
    julia
    Gast

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Die Angst vor der multo- kulti wächst zu. Doch ist da auch dir Trsumblase . Bis man das Verlust an die Achtung spürt, hat man keine echte Angst vor den Migranten.

  6. #56
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    13.249

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von julia Beitrag anzeigen
    Die Angst vor der multo- kulti wächst zu. Doch ist da auch dir Trsumblase . Bis man das Verlust an die Achtung spürt, hat man keine echte Angst vor den Migranten.
    ???

    nix verstehen, tut mir leid.

    grüle s.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  7. #57
    Atman
    Gast

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Der Westen fährt mit seinem aktuellen egalitären, humanistischen Leitbild mit Vollgas gegen die Wand. Das Ganze ging bis jetzt nur solange gut, weil wir unter anderem enorme Produktivitätssteigerungen durch technologische Revolutionen erfahren haben. Die Leute sind deshalb noch relativ wohlhabend, wehren sich noch nicht wirklich obwohl sie finanziell ausgepresst werden und ihre Kinder gegen ihr Interesse in der Schule und durch die Massenmedien indoktriniert werden. Es wird bald knallen, das steht fest. Die Frage ist nur: in 5 oder erst in 20 Jahren?



  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2014
    Beiträge
    29

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Atman Beitrag anzeigen
    Der Westen fährt mit seinem aktuellen egalitären, humanistischen Leitbild mit Vollgas gegen die Wand. Das Ganze ging bis jetzt nur solange gut, weil wir unter anderem enorme Produktivitätssteigerungen durch technologische Revolutionen erfahren haben. Die Leute sind deshalb noch relativ wohlhabend, wehren sich noch nicht wirklich obwohl sie finanziell ausgepresst werden und ihre Kinder gegen ihr Interesse in der Schule und durch die Massenmedien indoktriniert werden. Es wird bald knallen, das steht fest. Die Frage ist nur: in 5 oder erst in 20 Jahren?
    Ein Spannungsfeld sehe ich auch und auch ordentlich Potential für Konflikte. Nur glaube ich fast nicht, dass es so besonders schnell knallen wird. Ich sehe es vom Grundsätzlichen her wie du: Wenn für eine ausreichend große Menge an Menschen der kritische Punkt überschritten wurde, wird es kippen. Nur spielt da, meiner Meinung nach, auch noch anderes mit rein. Viele Menschen neigen dazu das bekannte Elend (so lange es nicht ZU elend ist), dem Unbekannten vorzuziehen. Beim Bekannten weiß man wenigstens, was einen erwartet… Und andererseits braucht es für einen "Knall" auch eine größere Menge organisierter Menschen, die aus welchen Gründen auch immer ein Zusammenhaltsgefühl haben. Meinem Gefühl nach nimmt der Zusammenhalt in der Gesellschaft eher ab als zu.

  9. #59
    Nie wieder Verschissmuss! Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    ...in Yascha Mounks "...historisch einzigartiges Experiment..."
    Beiträge
    8.319

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von grashalm Beitrag anzeigen
    Ein Spannungsfeld sehe ich auch und auch ordentlich Potential für Konflikte. Nur glaube ich fast nicht, dass es so besonders schnell knallen wird. Ich sehe es vom Grundsätzlichen her wie du: Wenn für eine ausreichend große Menge an Menschen der kritische Punkt überschritten wurde, wird es kippen. Nur spielt da, meiner Meinung nach, auch noch anderes mit rein. Viele Menschen neigen dazu das bekannte Elend (so lange es nicht ZU elend ist), dem Unbekannten vorzuziehen. Beim Bekannten weiß man wenigstens, was einen erwartet… Und andererseits braucht es für einen "Knall" auch eine größere Menge organisierter Menschen, die aus welchen Gründen auch immer ein Zusammenhaltsgefühl haben. Meinem Gefühl nach nimmt der Zusammenhalt in der Gesellschaft eher ab als zu.

    Das ist gewollt:
    Frauen gegen ihre eigenen Männer
    Links vs Rechts
    Sämtliche Minderheiten gegen die Mehrheit
    Ausländer gegen Einheimische

    Hörst Du das leise, fremd klingende Lachen aus der Synagoge?
    Die moderne Art der Völkervernichtung: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an ganz bestimmten Minderheiten, Religionen, Ideologien etc. kriminalisiert (Politische Korrektheit + Schuldkult). Gleichzeitig überflute man das Volk mit der Unterschicht aus der 3. Welt (Multikulti), die sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehrt. - Ist es Rache?

  10. #60
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    10.206

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von grashalm Beitrag anzeigen
    Ein Spannungsfeld sehe ich auch und auch ordentlich Potential für Konflikte. Nur glaube ich fast nicht, dass es so besonders schnell knallen wird. Ich sehe es vom Grundsätzlichen her wie du: Wenn für eine ausreichend große Menge an Menschen der kritische Punkt überschritten wurde, wird es kippen. Nur spielt da, meiner Meinung nach, auch noch anderes mit rein. Viele Menschen neigen dazu das bekannte Elend (so lange es nicht ZU elend ist), dem Unbekannten vorzuziehen. Beim Bekannten weiß man wenigstens, was einen erwartet… Und andererseits braucht es für einen "Knall" auch eine größere Menge organisierter Menschen, die aus welchen Gründen auch immer ein Zusammenhaltsgefühl haben. Meinem Gefühl nach nimmt der Zusammenhalt in der Gesellschaft eher ab als zu.
    Das neue Volk wird schon gegen das alte zusammenhalten. War im alten Rom auch so, als die "Barbaren" die alte Herrenschicht abgemurkst haben.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wann ist der Mensch ein guter Mensch?
    Von -25Grad im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 23:07
  2. Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 05.12.2006, 23:19
  3. Ist der emotional kalte Mensch der bessere Mensch?
    Von Rikimer im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 17:37
  4. Editiert: Islamforum NRW fordert tolerante Schulen und Sexualkunde ohne Nacktfotos
    Von ernesto, die katze im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 00:44
  5. Afrika lebt, lebt, lebt ! Wo die Entwicklungshilfe versickert !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 17:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 72

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben