+ Auf Thema antworten
Seite 14 von 33 ErsteErste ... 4 10 11 12 13 14 15 16 17 18 24 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 131 bis 140 von 324

Thema: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

  1. #131
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.161

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Bei einem alternativen Festival neulich hing ein riesengroßer "Seenotrettung"-Banner rum, in einem anderen Club ein "Refugees Welcome"-Plakat.

    Auf dem Festival waren 95% Weiße, kaum Ausländer und erst recht keine "Refugees".

    In dem Club sind auch kaum Refugees, wenn dann fliegen die meist gleich wieder raus weil sie Frauen betatschen.

    Es ist einfach der "Wohlfühl-Antifaschismus". Man zeigt so seine Meinung und denkt man hält damit "Rechte" fern.

    Unterm Strich ist es den Linken egal ob nun Refugees mittanzen oder nicht. Hauptsache Bier saufen und kiffen.

    Das sogenannte Virtue Signalling. Das geht so:
    Ich stelle "moralische" Forderungen auf, andere sollen dafuer gefaelligst Blechen.

    Und dann verkauft man auch noch Schlepperei als "Seenotrettung".
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #132
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.357

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Guten Tag zusammen heute möchte ich ein Thema diskutieren, das mich schon lange aufregt.

    Gestern habe ich zufälligerweise eine Doku im ÖR gesehen. Ging um die die Stimmung im Land. Eine junge Frau trägt beim Poetry Slam (da weiß ich schon Bescheid) ein Gedicht für weniger Angst und mehr Toleranz und Offenheit vor.

    Was mir immer wieder an diesen Charakteren auffällt, ist, dass ich mir zu 100% sicher bin, dass sie in ihrem Privatleben nie Kontakt zu der Klientel hatten, mit der sie vorgeben, so unbedingt multikulturell zusammenleben zu wollen. Diese Anna-Sophies und Malte-Thorbens mit ihren Akademiker-Eltern und ihren Uni-Freunden, die auch allesamt nur Deutsche sind. Wenn du diese Leute fragst, was sie unter multikulturell verstehen, und das habe ich oft genug getan, dann bekommst du immer eine Antwort, und das ist "ausländisches Essen". Die können keinen anderen Grund nennen.

    Worauf ich hinaus will, ist einfach, dass Leute wie diese Öko-Poetry-Tante in ihrem Leben keinerlei Berührungspunkte mit der Kultur und Religion hat, von der sie meint, man müsse ihr tolerant und weltoffen begegnen. Diese Leute leben in einer Multi-Kulti-Traumblase, die nur in ihrer Phantasie existiert. Nicht der böse Islam- und Einwanderungskritiker hat zumeist keine Berührungspunkte mit "Ausländern", wie es immer unterstellt wird, sondern der linke Öko-Lauch, der für ein buntes Deutschland eintritt.
    Sehr gute Analyse.

    Wie entstehen diese Menschen....
    Durch die sog. Re-Re-Education (zu deutsch: Rückbildung von der Bildung lol). Das wird erst enden, wenn mindestens Nationalisten wie Björn Höcke dieses Land regieren und die Re-Re-Education durch entsprechende Schul- und Medienpolitik umkehren.

    ...und wie können die gestoppt werden?
    Mit einer gut ausgebildeten paramilitärischen Einheit aus deutschen Patrioten.

    mfg

  3. #133
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Captain_Spaulding Beitrag anzeigen
    Sehr gute Analyse.


    Durch die sog. Re-Re-Education (zu deutsch: Rückbildung von der Bildung lol). Das wird erst enden, wenn mindestens Nationalisten wie Björn Höcke dieses Land regieren und die Re-Re-Education durch entsprechende Schul- und Medienpolitik umkehren.


    Mit einer gut ausgebildeten paramilitärischen Einheit aus deutschen Patrioten.

    mfg
    Die Linke ist längst mit ihrem Latein am Ende. Sie fürchtet, nicht ohne Grund, einen zunehmenden Rechtstrend, der irgendwann ihre Freiheit und ihr Leben bedroht. Es gibt nur einen einzigen Ausweg- Multikulti schützt.

  4. #134
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.161

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Die Linke ist längst mit ihrem Latein am Ende. Sie fürchtet, nicht ohne Grund, einen zunehmenden Rechtstrend, der irgendwann ihre Freiheit und ihr Leben bedroht. Es gibt nur einen einzigen Ausweg- Multikulti schützt.
    Wie meinst Du das?

    Trend - Nah fein. Aber wie soll der denn Aussehen und wie soll der umgesetzt werden. Vor allem, wer setzt den um. Die Linksallianz hat doch alle wichting stellen besetzt. In Politik, Bildung, Medien, Buerokratie, Wirtschaft. Wobei was viele Unternehmer anbetrifft, die zu den Themen lieber die Klappe halten. Aus einer Reihe von Gruenden. Steuerfahndung, Boykotte, Vertragsabbrueche, Sabotage usw. drohen. Wenn die dazu allerdings lieber die Klappe halten, haelt mein Mitleid sich da auch wieder in Grenzen.
    Wahrheit Macht Frei!

  5. #135
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Wie meinst Du das?

    Trend - Nah fein. Aber wie soll der denn Aussehen und wie soll der umgesetzt werden. Vor allem, wer setzt den um. Die Linksallianz hat doch alle wichting stellen besetzt. In Politik, Bildung, Medien, Buerokratie, Wirtschaft. Wobei was viele Unternehmer anbetrifft, die zu den Themen lieber die Klappe halten. Aus einer Reihe von Gruenden. Steuerfahndung, Boykotte, Vertragsabbrueche, Sabotage usw. drohen. Wenn die dazu allerdings lieber die Klappe halten, haelt mein Mitleid sich da auch wieder in Grenzen.
    Der Trend wird sich erst zu einer Lawine ausweiten, wenn den bundesdeutschen Normalbürgern das Wasser bis zum Hals steht. Aber Linke zittern heute schon. Und mit Recht. 1989 zitterten sie auch, und mancher Bonze erschoss sich. Aber damals wollte man nur in den Westen. Den Bonzen hätte man nichts getan. Das ist heute anders.

  6. #136
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.161

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Der Trend wird sich erst zu einer Lawine ausweiten, wenn den bundesdeutschen Normalbürgern das Wasser bis zum Hals steht. Aber Linke zittern heute schon. Und mit Recht. 1989 zitterten sie auch, und mancher Bonze erschoss sich. Aber damals wollte man nur in den Westen. Den Bonzen hätte man nichts getan. Das ist heute anders.
    Fuer die Bonzen ging da wohl eine Welt unter. Oder die hatten eben doch irgendwo Dreck am Stecken und fuerchteten Rache. Mir faellt da gerade kein Fall ein.

    Woran machst Du fest, dass Linke jetzt bereits zittern?

    Und der Trend, woran machst Du den fest? Was ich wahrnehme ist eher, dass der Enthusiasmus der Linken abzunehmen scheint. Vor allem bei den Mitlaeufer.

    Aber heisst das, dass mehr und mehr Deutsche "rechts" werden?

    Mit der Lawine wirst Du wohl Recht haben, aber selbst so etwas muss vorbereitet werden, damit es Richtung hat. Den Unmut der DDR-Sklaven konnte die BRD auffangen.
    Wahrheit Macht Frei!

  7. #137
    Mitglied
    Registriert seit
    06.03.2018
    Beiträge
    1.881

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Menschen die von etwas profitieren sind bestrebt dieses zu erhalten.

    Menschen die von etwas benachteiligt werden sind bestrebt dieses zu ändern, abzuschaffen.

    Ich gehe täglich zur Arbeit, mache mir meine Knochen kaputt und habe wahrscheinlich deswegen ein erhöhtes Risiko im Alter krank oder gar pflegebedürftig zu werden und generell eine geringere Lebenserwartung. Ja, Arbeit macht krank.

    Auf dem Weg zur Arbeit sehe ich jeden Tag gutgelaunte ausgeruhte junge Männer mit viel Tagesfreizeit. Die stehen von morgens bis abends vor Glücksbuden rum, sitzen im Sommer im Park oder gehen mit ihren Freundinnen shoppen.

    Natürlich habe ich ein Bestreben das zu ändern. Und natürlich haben diese Männer ein Bestreben diesen Staat in der Form zu erhalten.
    schöne Erzählung, aber nicht ein einziger Beleg dafür, dass jede politisch links gerichtete Person per Automatismus arbeitslos ist und nur politisch rechts gerichtete Personen einer Erwerbstätigkeit nachgehen

    von daher Thema verfehlt
    "may you be an half hour in heaven, before the devil knows you're dead" (irish wish, unknown)
    Wer bin ich? (Festlegungen nach Kreuzbube):linksradikaler, steineschmeißender, muslimischer, schwarzer, dauerstudierender, transferleistungsbeziehender Versager und Forenwiedergänger / nach Heizer666: zu 100% Feminist_in / nach Chronos: Neger

  8. #138
    Mitglied
    Registriert seit
    06.03.2018
    Beiträge
    1.881

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Brotzeit Beitrag anzeigen
    Hast Du was Anderes als dein Gequatsche ? Denk mal nach …
    aha, die Frage nach Belegen zu Behauptungen ist also für dich Gequatsche

    es müssen bei dir also nur die deiner Meinung nach richtigen Leute die deiner Meinung nach richtigen Behauptungen aufstellen und du glaubst im Himmel ist Jahrmarkt, nur weil die Richtigen es behauptet haben
    "may you be an half hour in heaven, before the devil knows you're dead" (irish wish, unknown)
    Wer bin ich? (Festlegungen nach Kreuzbube):linksradikaler, steineschmeißender, muslimischer, schwarzer, dauerstudierender, transferleistungsbeziehender Versager und Forenwiedergänger / nach Heizer666: zu 100% Feminist_in / nach Chronos: Neger

  9. #139
    Mitglied
    Registriert seit
    06.03.2018
    Beiträge
    1.881

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Welcher Ausgangspunkt?
    der Ausgangspunkt, bei dem du dich eingemischt hast:

    die Aussage war: "Alle Muslime abschieben"

    um dies zu bewerkstelligen musst du die Religionsfreiheit abschaffen, wenn du das dann geschafft hast wünsche ich dir viel Glück damit, dass du nicht irgendwann den falschne Glauben hasst, egal welcher das auch imemr sein mag



    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Eine wesentliche und oft unterschlagene grundgesetzliche Freiheit ist das Recht auf Eigentum.
    was willst du damit sagen? dass es ok ist, im Grundgesetz rumzupfuschen, wenn man nur das Recht auf Eigentum unangetastet lässt?
    "may you be an half hour in heaven, before the devil knows you're dead" (irish wish, unknown)
    Wer bin ich? (Festlegungen nach Kreuzbube):linksradikaler, steineschmeißender, muslimischer, schwarzer, dauerstudierender, transferleistungsbeziehender Versager und Forenwiedergänger / nach Heizer666: zu 100% Feminist_in / nach Chronos: Neger

  10. #140
    Mitglied
    Registriert seit
    06.03.2018
    Beiträge
    1.881

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Wenn ich der Abschiebeindustrie auch nur halb so viel Kohle bewillige, wie aktuell die Asylindustrie abgreift, sollte das gehen wie geschmiert.

    Wenn ich dazu noch die Kohle von den Asylschmarotzern auf die Abschiebeindustrie transferiere, hauen die meisten ohnehin von alleine ab.
    ok, jetzt die Frage: wer ist für dich denn ein "Asylschmarotzer" ?

    ist es schon der, der an die Grenze kommt und um Asyl fragt?

    oder ist es der, der Monate bis Jahre auf irgendwelche Entscheidungen der Behörden wartet?

    oder werden es erst Asylschmarotzer wenn sie es sich wie die leuchtenden Beispiele in der Hartz IV - Matte bequem machen?

    also wieviele der Asylbewerber sind in deinen Augen "Asylschmarotzer"?
    "may you be an half hour in heaven, before the devil knows you're dead" (irish wish, unknown)
    Wer bin ich? (Festlegungen nach Kreuzbube):linksradikaler, steineschmeißender, muslimischer, schwarzer, dauerstudierender, transferleistungsbeziehender Versager und Forenwiedergänger / nach Heizer666: zu 100% Feminist_in / nach Chronos: Neger

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wann ist der Mensch ein guter Mensch?
    Von -25Grad im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 23:07
  2. Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 05.12.2006, 23:19
  3. Ist der emotional kalte Mensch der bessere Mensch?
    Von Rikimer im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 17:37
  4. Editiert: Islamforum NRW fordert tolerante Schulen und Sexualkunde ohne Nacktfotos
    Von ernesto, die katze im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 00:44
  5. Afrika lebt, lebt, lebt ! Wo die Entwicklungshilfe versickert !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 17:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 76

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben