+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 33 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 324

Thema: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

  1. #31
    Eine Schand für 'schland Benutzerbild von Sathington Willoughby
    Registriert seit
    18.02.2008
    Ort
    Runnin' with the päck
    Beiträge
    16.046

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Multikulti ist erst mal nichts Schlechtes. Der Türke hat das beste Gemüse, man geht zum Chinesen essen, der nette Kollege ist Ausländer. Jeder bringt ein bisschen Kultur mit, ohne die unsere zu verfälschen, ist eine Bereicherung. Nur haben diese Negerhorden so gar nichts mit Kultur zu tun, den Unterschied kapieren die Bahnhofsklatscher eben nicht. Und stoppen kann man die nicht, nicht mal, wenn sie selbst bereichert werden. Es sind ja nicht alle so.... Die merken erst was, wenn sie die Sklaven der neuen Herren geworden sind.
    Multikultur heißt somit "Vermischung der Kulturen" resp. "Ein Markt der Kulturen", wo sich jeder das holt, was er gerne möchte.
    Das hat aber nichts mit Einwanderung zu tun, denn auch ein arbeitsloser deutscher Koch kann eine Dönerbude eröffnen, mediterranes Gemüse verkaufen, chinesisch kochen etc.
    Raumschiff Genderpreis II: Die Weltmeisterschaft der Götter

    Jetzt als Taschenbuch bei BoD, Thalia, Amazon etc. lieferbar!


    Immigration nach Deutschland: es kommen nicht die Besten, sondern die Bestien.

  2. #32
    Eine Schand für 'schland Benutzerbild von Sathington Willoughby
    Registriert seit
    18.02.2008
    Ort
    Runnin' with the päck
    Beiträge
    16.046

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen


    Die AfD liefert.... unter anderem einen wichtigen Beweis!

    Die AfD beweist nämlich, dass Wahlversprechen durchaus gehalten werden können, und zwar sogar in Deutschland. Bisher sind wir das ja eher von den USA unter Donald Trump, von Österreich unter Sebastian Kurz oder von Italien unter Matteo Salvini gewöhnt.

    Doch die AfD liefert tatsächlich und hat bereits die Verfassungsklage gegen die Grenzöffnung durch Angela Merkel eingereicht. Es folgte die Beantragung eines Untersuchungsausschusses "Asyl- und Migrationspolitik", wie im Wahlkampf angekündigt worden war.

    Die Erfüllung des dritten großen Versprechens hängt auch maßgeblich von Ihnen ab.

    Wir wollen eine erneute Mehrheit von Schwarz-Grün in Hessen unbedingt verhindern. Wir werden dafür tun, was auch immer in unseren Kräften liegt. Es ist vielleicht die letzte Chance, die Hessen hat - 2023 kann unsere Situation schon wieder eine ganz andere sein.

    Unterstützen Sie uns. Teilen Sie unsere Beiträge, reden Sie mit Ihren Freunden, Ihren Nachbarn, Ihren Arbeitskollegen. Bringen Sie die Menschen zum Nachdenken. Wir liefern Ihnen die Argumente, mit deren Hilfe Sie zum politischen Katalysator werden können.

    Sie wissen inzwischen, wie gut dem Deutschen Bundestag eine wirkliche Opposition tut.
    Dieses Geschenk sollten wir Hessen, dem schönsten aller Bundesländer, auch machen.

    Deshalb am 28.10.2018 AfD wählen.
    WEIL HESSEN ES WERT IST!
    #AfD_Wir_rocken_Hessen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    wie Trump in den VSA und Strache/Kurz in Österreich.
    Wahlversprechen einhalten scheint etwas mit rechter Politik zu tun zu haben.
    Raumschiff Genderpreis II: Die Weltmeisterschaft der Götter

    Jetzt als Taschenbuch bei BoD, Thalia, Amazon etc. lieferbar!


    Immigration nach Deutschland: es kommen nicht die Besten, sondern die Bestien.

  3. #33
    Eine Schand für 'schland Benutzerbild von Sathington Willoughby
    Registriert seit
    18.02.2008
    Ort
    Runnin' with the päck
    Beiträge
    16.046

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zum Eingangsbeitrag:
    ich meine, dass hier vier Faktoren eine wesentliche Rolle spielen:

    1. die Kulturlosigkeit der westlichen Welt. Uns wurde von Kind auf eingepflanzt, Karriere zu machen, zu funktionieren, ein Teil einer intakten Gesellschaft zu werden war nur Nebensache. Wichtiger war es, ein Individuum zu sein, hedonistische Bedürfnisse zu befriedigen. Wer legt schon Wert auf gesellschaftlichen Zusammenhalt? Wer kennt noch alte deutsche Kinderlieder?

    2. der Reichtum der westlichen Welt. Geht es dem Esel zu gut, geht er aufs Eis.

    3. die Medien der westlichen Welt. Nur wenige können damit umgehen, Hungerbilder aus den entferntesten Ecken der Welt zu sehen und diese richtig einzuordnen.
    Die meisten sehen hungernde Menschen oder Menschen im Elend und wollen helfen, ohne sich Gedanken zu machen, dass diese Hilfe meist nur schadet und dass und das aufgrund der großen Entfernung nichts angeht.
    Das regt unseren Altruismus an, dieser sinnvolle Trieb aber wird durch die Medienwelt in die Irre geführt.

    4. geschickte Indoktrinierung von oben
    Raumschiff Genderpreis II: Die Weltmeisterschaft der Götter

    Jetzt als Taschenbuch bei BoD, Thalia, Amazon etc. lieferbar!


    Immigration nach Deutschland: es kommen nicht die Besten, sondern die Bestien.

  4. #34

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Lehrerin liest voll verschleiert aus Koran vor

    Am Donnerstag ist eine Berner Berufsschullehrerin im Nikab im Unterricht erschienen. Sie wollte so den Schülern «kulturelle Vielfalt» und den Islam näher bringen.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wer Multikulti akzeptiert kann nicht bei klarem Verstand sein ..
    Ich möchte nicht, dass das Land meiner Enkel und Urenkel zu großen Teilen muslimisch ist, dass dort über weite Strecken Türkisch und Arabisch gesprochenwird, die Frauen ein Kopftuch tragen und der Tagesrhythmus vom Rufder Muezzine bestimmt wird. Wenn ich das erleben will, kann ich eineUrlaubsreise ins Morgenland buchen "Sarrazin"


  5. #35

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    Durch Aktivierung von einem Teil des Unterbewusstseins (= Pendelei zwischen Herrschaftsanspruch und Nichtzustandebekommen von Selbstmord)



    Ab nach Afrika.
    Nur ein Ticket für den Hinflug mit Anpreisung von sportlichen Aktivitäten (Wasser-tragen und Bergbau)
    Muslime und Schwarze alle wieder zurrück . Wer meint er könte ohne sie und möchte gerne mit ihnen leben , kann sie gerne begleiten
    Sie sind für Deutsche kein großer Verlust .
    Ich möchte nicht, dass das Land meiner Enkel und Urenkel zu großen Teilen muslimisch ist, dass dort über weite Strecken Türkisch und Arabisch gesprochenwird, die Frauen ein Kopftuch tragen und der Tagesrhythmus vom Rufder Muezzine bestimmt wird. Wenn ich das erleben will, kann ich eineUrlaubsreise ins Morgenland buchen "Sarrazin"


  6. #36
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.649

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Dass ich hier diesen Text schreiben darf, in dem ich als weißer Mann öffentlichkeitswirksam und angstfrei reflektieren darf, ob ich mich rassistisch verhalte, ist auch so ein Privileg. Eine Kollegin lobte mich bereits für die Bereitschaft, diesen Text zu schreiben. "Mutig", schrieb sie mir. Vielleicht tut es sogar meiner Karriere gut, öffentlich darüber zu schreiben, ob ich mich rassistisch verhalte. Schließlich bin ich reflektiert. Und halt: weiß.
    Keine Angst, kleiner Zeit-Schmierfink, dein Text wird irgendwann nicht vergessen. Keine Sorge...
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  7. #37
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    18.424

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?



    +++Pressemitteilung AfD Landesvorstand Hessen Nr. 18 / 2018+++

    Bad Nauheim (15. Juni 2018).
    Fünf bis sieben teilweise vermummte und mit Steinschleudern bewaffnete Täter haben am Donnerstag, den 14. Juni 2018 gegen 1:20 Uhr nachts, mehr als ein Dutzend mit Farbe gefüllte schwere Marmeladengläser sowie etliche Steine auf sämtliche Fenster der Wohnung des #AfD-Politikers Andreas Lichert in einem Mehrfamilienhaus in Bad Nauheim geschleudert.

    Zuvor wurden von den Tätern fünf jeweils circa zwei Meter breite Nagelkissen an verschiedene Stellen der Straßen um das Wohnhaus herum ausgelegt. Im #Bekennerschreiben auf der Internetseite „de.indymedia.org“ vom 14.6.2018 um 14:56 Uhr mit dem Titel „Angriff auf AfD Politiker Andreas Lichert“ heißt es dazu: „Unseren Rückweg haben wir mit Nagelkissen gesichert.“

    Weiter schreiben die Täter, die unter der E-Mail Adresse [Links nur für registrierte Nutzer] am Donnerstag auch ein Bekennerschreiben an die Wetterauer Zeitung sendeten, auf der Internetseite: „Für uns ist klar, dass Personen wie Andreas Lichert sich nicht länger in Sicherheit wiegen dürfen. Menschen wie er sehen sich als Speerspitze eines vermeintlichen Kulturkampfes. Als solche Behandeln wir sie auch.“

    In der Wohnung befanden sich zum Zeitpunkt des Angriffs in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag neben dem AfD-Landtagskandidaten (Listenplatz 5) auch die Ehefrau und ein acht Monate alter Säugling. Die Familie Lichert und insbesondere das kleine Kind, durchlebten gegen 1:20 Uhr angstvolle Minuten während der massiven Attacke auf die Fensterscheiben der Wohnung.

    Der Sachschaden beträgt circa 8.000 Euro. Es wurden gezielt Fenster im Arbeitszimmer, Wohnzimmer und Schlafzimmer beworfen, sowie die Garage großflächig mit Farbe beschmiert. Zwei der Fensterscheiben mit Doppeltverglasung gingen bei dem Angriff zu Bruch.

    Die etwa eine Viertelstunde nach dem Angriff eintreffende Polizei suchte die Umgebung vergeblich nach den Tätern ab. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  8. #38
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.039

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Übrigens, die Art von Person, die ich meinte. Der Typ fragt sich ernsthaft, ob er rassistisch ist, weil er nur weiße Frauen mag und wie er bereits im Artikel zugibt, hat er keine ausländischen Freunde.

    Dass ich hier diesen Text schreiben darf, in dem ich als weißer Mann öffentlichkeitswirksam und angstfrei reflektieren darf, ob ich mich rassistisch verhalte, ist auch so ein Privileg. Eine Kollegin lobte mich bereits für die Bereitschaft, diesen Text zu schreiben. "Mutig", schrieb sie mir. Vielleicht tut es sogar meiner Karriere gut, öffentlich darüber zu schreiben, ob ich mich rassistisch verhalte. Schließlich bin ich reflektiert. Und halt: weiß.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Man sollte dann aber auch ebenso reflektieren können, von wem Lob und Tadel kommen. Ich bin genau einmal im Leben als Rassist bezeichnet worden, und diese Äußerung kam von einem Marokkaner, der seine Freundin schlug. Letztendlich bin ich sogar stolz darauf, denn ich möchte klarstellen, dass ich nicht die Werte vertrete wie diese Person. Mit Lob verhält es sich ähnlich. Es ist oftmals ein gutes Indiz dafür, dass man nicht genug für seine Interessen oder Werte einsteht.

    Ansonsten war es mir selbst immer völlig egal woher eine Frau kam. Manchmal führt aber eben auch die Geilheit zur Erleuchtung und nicht die Reflektion.

    Aber ja, ich weiss welche Art der Person du meinst.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  9. #39
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.795

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Guten Tag zusammen heute möchte ich ein Thema diskutieren, das mich schon lange aufregt.

    Gestern habe ich zufälligerweise eine Doku im ÖR gesehen. Ging um die die Stimmung im Land. Eine junge Frau trägt beim Poetry Slam (da weiß ich schon Bescheid) ein Gedicht für weniger Angst und mehr Toleranz und Offenheit vor.

    Was mir immer wieder an diesen Charakteren auffällt, ist, dass ich mir zu 100% sicher bin, dass sie in ihrem Privatleben nie Kontakt zu der Klientel hatten, mit der sie vorgeben, so unbedingt multikulturell zusammenleben zu wollen. Diese Anna-Sophies und Malte-Thorbens mit ihren Akademiker-Eltern und ihren Uni-Freunden, die auch allesamt nur Deutsche sind. Wenn du diese Leute fragst, was sie unter multikulturell verstehen, und das habe ich oft genug getan, dann bekommst du immer eine Antwort, und das ist "ausländisches Essen". Die können keinen anderen Grund nennen.

    Worauf ich hinaus will, ist einfach, dass Leute wie diese Öko-Poetry-Tante in ihrem Leben keinerlei Berührungspunkte mit der Kultur und Religion hat, von der sie meint, man müsse ihr tolerant und weltoffen begegnen. Diese Leute leben in einer Multi-Kulti-Traumblase, die nur in ihrer Phantasie existiert. Nicht der böse Islam- und Einwanderungskritiker hat zumeist keine Berührungspunkte mit "Ausländern", wie es immer unterstellt wird, sondern der linke Öko-Lauch, der für ein buntes Deutschland eintritt.

    Wie entstehen diese Menschen und wie können die gestoppt werden?
    Sie sind das Ergebnis eines festen Glaubens.

    Um sie zu stoppen, müsste man sie also zur Apostasie bewegen.

  10. #40
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.795

    Standard AW: Der tolerante und multikulturelle Mensch: Wie entsteht er, wie lebt er?

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Heute habe ich das Gefühl, dass man sich schon fast entschuldigen muss, wenn man eine "einfarbige" Beziehung hat.
    Nur wenn man minimalpigmentiert ist.
    Geändert von Feldmann (15.06.2018 um 15:53 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wann ist der Mensch ein guter Mensch?
    Von -25Grad im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 23:07
  2. Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 05.12.2006, 23:19
  3. Ist der emotional kalte Mensch der bessere Mensch?
    Von Rikimer im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 17:37
  4. Editiert: Islamforum NRW fordert tolerante Schulen und Sexualkunde ohne Nacktfotos
    Von ernesto, die katze im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 00:44
  5. Afrika lebt, lebt, lebt ! Wo die Entwicklungshilfe versickert !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 17:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 76

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben