+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 124 Festnahmen in Österreiche, nachdem Drogen Händler und Schein Asylanten nie abgeschoben wurden

  1. #1
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.319

    Standard 124 Festnahmen in Österreiche, nachdem Drogen Händler und Schein Asylanten nie abgeschoben wurden

    Freie Fahrt für Kriminelle und Betrüger ist die einzige Politik in Brüssel und Berlin. Österreich macht inzwischen Etwas


    Asylrazzien im ganzen Land: 124 Festnahmen

    Nach dem schockierenden Messer-Attentat eines eigentlich schon längst abzuschiebenden Afghanen auf eine Wiener Arztfamilie ordnete das Innenministerium Asylrazzien im ganzen Land an. Die Bilanz nach fünf Monaten: Bei 108 Kontrollen an Brennpunkten gab es 124 Festnahmen, 63 Verdächtige kamen in Schubhaft.

    2200 Personen überprüft
    Im Kampf gegen Illegale gab es daraufhin verstärkt fremdenpolizeiliche Kontrollen an öffentlichen Brennpunkten vom Boden- bis zum Neusiedler See. Die Bilanz der Sicherheitsbehörden bis Ende Juni kann sich einerseits sehen lassen, ist aber auch alarmierend: Bei 108 Asylrazzien wurden mehr als 2200 Personen überprüft. Dabei gab es 124 Festnahmen, 63 Verdächtige wanderten in Schubhaft bzw. wurden schon außer Landes gebracht.

    „Schwerpunktaktionen sind neben dem jetzt beschlossenen restriktiven Asyl- und Fremdenrecht Teil der Maßnahmen, und wir werden sie konsequent fortsetzen“, so Innenminister Herbert Kickl (FPÖ).

    Christoph Budin, Kronen Zeitung


    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    13.162

    Standard AW: 124 Festnahmen in Österreiche, nachdem Drogen Händler und Schein Asylanten nie abgeschoben wurde

    Man wird direkt neidisch. Es gibt tatsächlich Länder, die ihre Bürger schützen. Vor Gewalt und vor Betrug und vor Ausbeutung der Sozialkassen.

    In so einem Land würde es sich wieder lohnen zu leben und zu arbeiten.

    In Buntland ist das anders. Das schaut man - wenn man jung ist - besser, daß man rauskommt aus dem Land und - wenn man älter ist - daß man raus kommt aus dem Arbeitsleben und der Zahlsklaverei.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    Die Einzigen, die anständig zu mir waren als es mir schlecht ging waren die Rechten

  3. #3
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    90.502

    Standard AW: 124 Festnahmen in Österreiche, nachdem Drogen Händler und Schein Asylanten nie abgeschoben wurde

    Zitat Zitat von Fortuna Beitrag anzeigen
    Man wird direkt neidisch. Es gibt tatsächlich Länder, die ihre Bürger schützen. Vor Gewalt und vor Betrug und vor Ausbeutung der Sozialkassen.

    In so einem Land würde es sich wieder lohnen zu leben und zu arbeiten.

    In Buntland ist das anders. Das schaut man - wenn man jung ist - besser, daß man rauskommt aus dem Land und - wenn man älter ist - daß man raus kommt aus dem Arbeitsleben und der Zahlsklaverei.
    In Buntland darf man nicht so einfach abschieben, in Buntland hat man ständig die "12-jährige Geschichte" vor Augen... das lähmt.
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  4. #4
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    13.162

    Standard AW: 124 Festnahmen in Österreiche, nachdem Drogen Händler und Schein Asylanten nie abgeschoben wurde

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    In Buntland darf man nicht so einfach abschieben, in Buntland hat man ständig die "12-jährige Geschichte" vor Augen... das lähmt.
    Stimmt, ging mir viele Jahre lang so. Da war ich das perfekte Schaf und die tausendfach besser indoktrinierte und dressierte Hardcore-Version des Skorpion.

    Aber Gottseidank gibt es massenweise über-korrupte und über-gierige und über-dumme Systemstrolche, die sich selbst demaskieren und so manchem Blinden und Lahmen die Augen öffnen und die Beine wieder stark und fest machen.

    Wenn man einmal - und sei es durch Zufall und ungewollt - einen Blick hinter die Maske der Guten und Über-Ethischen gemacht hat ist man "blitzgeheilt". Man sieht was für ein Pack uns aus- und benützt.

    Ist halt eine zweischneidige Sache. Man lebt nicht mehr so naiv und bequem "im besten System, das je auf deutschen Boden existiert hat" wenn man die Lüge und die Minderwertigkeit der Bonzen und ihrer Knechte erst mal durchschaut hat.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    Die Einzigen, die anständig zu mir waren als es mir schlecht ging waren die Rechten

  5. #5
    Schaf im Wolfspelz
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.573

    Standard AW: 124 Festnahmen in Österreiche, nachdem Drogen Händler und Schein Asylanten nie abgeschoben wurde

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    In Buntland darf man nicht so einfach abschieben, in Buntland hat man ständig die "12-jährige Geschichte" vor Augen... das lähmt.
    Meinste wirklich, daß die paar Jahre, die die Deutschen länger unter dem Einfluß eines Österreichers (gelit....äh) gestanden haben, die Allergie vor dem Nazi-Hammer begründen?



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  6. #6
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.319

    Standard AW: 124 Festnahmen in Österreiche, nachdem Drogen Händler und Schein Asylanten nie abgeschoben wurde

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    In Buntland darf man nicht so einfach abschieben, in Buntland hat man ständig die "12-jährige Geschichte" vor Augen... das lähmt.
    Dumme vor Allem Grüne, Rote, Linke glauben halt einfach Alles nach einer Gehirnwäsche und ein paar €

  7. #7
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.319

    Standard AW: 124 Festnahmen in Österreiche, nachdem Drogen Händler und Schein Asylanten nie abgeschoben wurde

    Überall das Selbe


    So verarschen ausländische Automatencafés den österreichischen Staat



    Anrainer wollen bei der Amtshandlung mitgehört haben, wie Beamten den Betreibern erklärten, dass die Gesetze in Österreich auch für sie gelten. Das dürfte den mutmaßlichen Albanern aber relativ egal gewesen sein. Zwei Tage nach der amtlichen Beschlagnahmung der illegalen Spielautomaten wurden die neuen angeliefert. Dieses Spiel soll an diesem Standort in Wels schon jahrelang gespielt […]



    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Ausländische Scheinunternehmen, Beugestrafen weitgehend wirkungslos

    Speziell in Wels würde es sich um ein ständiges Phänomen handeln, dass Lokale innerhalb weniger Stunden neu mit illegalen Automaten beschickt werden. „Die Finanzpolizei wird daher auch regelmäßig von Seiten der Bevölkerung auf eine etwaige neue Lieferung aufmerksam gemacht. Danach erfolgen weitere Kontrollen und nach Möglichkeit auch Betriebsschließungen. Diese müssen allerdings von der Behörde angeordnet und vorgenommen werden. Teilweise werden sogar betriebsgeschlossene Objekte wieder von den Betreibern abermals aufgebrochen und weiterverwendet. Da die Betreiber sich regelmäßig hinter ausländischen Scheinunternehmen verstecken, sind auch Beugestrafen weitgehend wirkungslos“, erklärte uns Johannes Pasquali, Sprecher des Bundesministeriums für Finanzen und Abteilungsleiter.
    Ausländische organisierte Banden

    Von uns befragte Anrainer äußerten den Verdacht, dass es sich bei den Betreibern des Lokals um Albaner handle. „Fürs Grobe“ würden hingegen Tschetschenen eingesetzt. Was damit genau gemeint ist, bleibt nicht nur der Fantasie überlassen. Wie Profil im Jahr 2018 festhielt, beschäftigt die Glücksspiel-Mafia „spezialisierte Anwälte und Schlägertrupps“ und verfügt über eine „gut geölte Logistik“. Dass diese Strukturen vor den Augen der Behörden entstehen konnten, führt man auf „Fehler in der Vergangenheit“ zurück. Die Gemeinden hätten früher zu den Betreibern gesagt, so lange sie brav Vergnügungssteuer bezahlen, wäre alles in Ordnung.
    Über 1.000 Automaten und Lieferteams in der Rückhand

    Dabei würde man sich ständig neue Tricks einfallen lassen. Manche dieser Lokale würden teilweise komplett ohne anwesende Belegschaft geführt. Es gäbe nur eine Klingel zum Einlass. Wenn die Behörden eintreffen, findet sich kein Verantwortlicher, den man belangen kann. Die oberösterreichischen Nachrichten brachten in Erfahrung, dass im Jahr 2015 in Wels 115 illegale Spielautomaten beschlagnahmt wurden. Das dürfte die Mafia wenig berühren. In Edt bei Lambach gäbe es eine abgelegene Halle, in der über 1.000 neue Automaten lagern. Drei Transportteams stünden stets für den sofortigen Einsatz bereit. Das Lager selbst wäre für die Behörden unangreifbar, weil die Geräte dort nicht in Betrieb sind.
    Hohe Gewinnspannen für die Mafia

    Die Gewinnspannen für das Verbrecherkartell müssen enorm sein. Pro Automat lassen sich laut Recherchen von Profil bis zu 10.000 Euro im Monat verdienen.

    Weiterlesen:[Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2015, 13:55
  2. Schein Asylanten beschweren sich über Ungezieferbefall
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 21:24
  3. Das Schein-Asylanten-Problem …
    Von Leila im Forum Schweiz-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 00:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 9

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben