User in diesem Thread gebannt : Wernerr


Umfrageergebnis anzeigen: Monatlicher Stromabschlag in Euro

Teilnehmer
74. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Über 200

    5 6,76%
  • 100 - 200

    11 14,86%
  • 80 - 100

    9 12,16%
  • 60 - 80

    10 13,51%
  • 40 - 60

    18 24,32%
  • 20 - 40

    12 16,22%
  • Unter 20

    10 13,51%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 46 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 455

Thema: Monatlicher Stromabschlag

  1. #41
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.127

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Eben. Ich musste lange suchen, bis ich einen Anbieter gefunden habe, der garantiert keinen Ökostrom anbietet, und im zweiten Jahr nicht erhöht, und keine einzige negative Bewertung hat. Mir ging es darum, bewusst ein Zeichen gegen den Ökowahn zu setzen.
    Die Privatisierung der Stromversorgung ist eine Posse des Doofkapitalismus.
    Stromlieferanten haben die Bezeichnung nicht verdient weil sie weder den
    Strom produzieren noch ueber die Netzwerke liefern. Sie rechnen lediglich
    den Stromverbrauch ab, insofern sie dazu die Vertraege und Kompetenzen
    haben.

    Warum sollte also ein Stromabnehmer fuer Strom bezahlen? Ich werde nur
    eine Stromrechnung bezahlen die mir von Stromerzeuger und Lieferanten
    des Strom in Rechnung gestellt werdenm die das Netz zur Verfuegung stellen
    woduch die Lieferung der Ware Strom ueberhaupt erst ermoeglicht wird.

    Wer in Deutschland mit der Stromhoekerei Geld verdienen will und weder
    Erzeuger noch ueber die Netzwerke der Lieferant von Strom ist, kann nur
    als dummes Schwein bezeichnet werden und dumme Schweine haben es
    nicht verdient fuer nicht erbrachte Leistungen bezahlt zu werden, weil sie
    sonst keine dummen Schweine sondern kluge, schweinische Abzocker und
    gerissene Stromvermittlungshaendler waeren, die den Strompreis
    durch Wettbewerb nicht verguenstigen sondern wg. Profitabsicht verteuern.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  2. #42
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.046

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Blödsinn, du kannst keinen Strom aus der Schweiz bestellen.
    Das, was der Verbraucher glaubt geliefert zu bekommen, hat mit dem, was tatsächlich ins Netz gespeist wird, nichts zu tun. Darüber entscheiden andere, nach ganz anderen Kriterien.
    Du kannst in deinem Vertrag gerne ausschließlich Kohlekraftwerke oder Atomkraftwerke oder Windparks ankreuzen, geliefert bekommst du den gleichen Strom aus den gleichen Quellen wie ich.
    Früher habe ich auch mal die offizielle Version geglaubt, dass man mit seiner Einkaufsentscheidung auch den Einkauf im großen Maßstab steuert. Aber dass das nicht passen kann, fällt schon mehreren Verbraucherscbützern auf. Dennn es kann ja wohl nicht angehen, dass es bei den Tarifen viel mehr Ökostromangebote als Nicht-Ökostromanbieter auftauchen. Das ist eine riesige Verarsche. Z.B. wird mit Kohle- und Atomstrom während der Schwachlast hochtransportiertes Wasser in Hochstaubecken gepumpt, und wenn es zur Spitzenlast wieder runterfließt, ist es plötzlich Ökostrom, weil aus Wasserkraft. In Wirklichkeit heißt das Graustrom, Aber das erklärt nicht die komplette Verarsche.

  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.046

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Strom wird z. B. an der Strombörse Leipzig (Energiebörse EEX Leipzig) gehandelt!



    [Links nur für registrierte Nutzer] „Ich glaube, hier wird Energiegeschichte geschrieben”:
    Angela Merkel bei ihrem Besuch der Strombörse im August

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Da wird nur der Preis hochgetrieben, was schon oft recherchiert wurde. Es gab auch schon Stimmen, die die Börse verbieten wollten, denn hier schaukeln jede Menge Wetten die Preise hoch und runter, aber unterm Strich immer hoch.

  4. #44
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.957

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Im Jahr 2017 sei die Nachfrage nach Ökostrom-Tarifen rückläufig gewesen .

    Insbesondere Anbieter , welche nicht nur mit Strom handeln , sondern auch selbst
    Alternativen Elektrischen Strom produzieren , würden gemieden werden .

    Wer sich für oder gegen Ökostrom entscheidet, hängt in Deutschland auch davon ab, wo er wohnt.
    In Niedersachsen, immerhin größter Windstrom-Produzent Deutschlands, wählten 31,6 Prozent der Verivox-Nutzer einen Ökostromtarif
    – das ist der Tiefstwert im Bundesländer-Ranking.
    Auch die Kunden aus den windkraftstarken Bundesländern Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
    zeigten ein unterdurchschnittliches Bedürfnis nach Grünstrom-Tarifen.
    In Hamburg und Berlin dagegen entschied sich jeder zweite Verbraucher für Öko-Energie.
    ...
    Dass nachhaltige Ökostrom-Produkte beim Verbraucher keinen höheren Stellenwert genießen, verwundert.
    Denn eine vierköpfige Familie mit einem Verbrauch von 5000 Kilowattstunden pro Jahr zahlt in den 50 größten deutschen Städten
    im Schnitt 266 Euro weniger als in der Grundversorgung.
    „In der Spitze“, heißt es bei Check24, „reduziert eine Familie in Berlin ihre Stromrechnung um 378 Euro.“
    Und in Umfragen signalisiert eine große Mehrheit der Deutschen regelmäßig größte Zustimmung zur Energiewende.
    Doch offenbar ist nur ein Drittel der Verbraucher bereit, das Bekenntnis mit einem entsprechenden Einkaufsverhalten zu belegen.
    Auch das zeigen die Zahlen der Vergleichsportale nun.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  5. #45
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.127

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Heutzutage ist nichts mehr ausgeschlossen. Man hört ja immer von so Fällen, wo sich erst das Fernsehen einmischen muss, bis irgendwo reagiert wird. Da wird mal die Kommastelle falsch abgelesen, und schon muss man 30.000 EUR nachzahlen, statt 100 EUR zurückbekommen. Hört man ja immer wieder. Früher habe ich immer gedacht, die hätten ein Controlling, womit solche Fehl- oder Übermengen auffliegen, aber anscheinend ist das nicht mehr. Wenn man da nichts tut, ziehen die das Inkasso eiskalt durch.

    Aber bei dir ist das kein Verhältnis zwischen zwei Stromanbietern, sondern im Zweifel zwischen dem Netzbetreiber und dir. Irgendwann fliegt es auf. Spätestens dann, wenn der Zähler abgelesen wird. Die kann man auch mal drei Jahre hinhalten o(so lange hat bei mir keiner abgelesen), und irgendwie gibt es da auch eine umgekehrte Rückkopplung (Netzanbieter übernimmt Verbrauchsangabe vom Stromanbieter, der wiederum vom Verbraucher), aber irgendwann wollen die auch selber ablesen. Glaub's mir.
    Du hast es nicht verstanden. Weder der Stromerzeuger noch Netzbetreiber
    interessieren sich dafuer bei welchem " Stromhoekerer " ich Strom bezahle
    oder eben nicht bezahle, weil jeder der beiden " Stromhoekere " jeweils vom
    anderen annimmt das ich bei seinem Konkurrenten in Rechnung stehe und die
    Rechnungen bezahle, die mir aber bisher niemals in Rechnung gestellt wurden,
    weil beide " Stromhoekerer " scheinbar inkompotente " Schlampen " sind.

    Das Groesste fuer mich waere natuerlich wenn beide inkompenten Hoekerer
    des Stroms in die Pleite gehen, weil sie dumme Schweine sind und Kunden
    den Strom nicht in Rechnung stellen.


    Mit der Stromhoekerei ist es wie mit dem Zinszwischenhandel. Beides ist
    nicht erforderlich. Stromhoekerer und Zinszwischenhaendler muessen vom
    Markt bereinigt werden weil sie nutzlose Zecken sind.

    Moeglicherweise ist es auch Vorsehung das eine guter NationalSozialist wie
    ich es bin, in MV keine Stromkosten berechnet werden. Immerhin wohne ich
    20 Meter direkt neben der Dorfkirche und " Gott " will es so!
    Geändert von ABAS (12.07.2018 um 18:30 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.046

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Erzeuger noch ueber die Netzwerke der Lieferant von Strom ist, kann nur
    als dummes Schwein bezeichnet werden und dumme Schweine haben es
    nicht verdient fuer nicht erbrachte Leistungen bezahlt zu werden, weil sie
    sonst keine dummen Schweine sondern kluge, schweinische Abzocker und
    gerissene Stromvermittlungshaendler waeren, die den Strompreis
    durch Wettbewerb nicht verguenstigen sondern wg. Profitabsicht verteuern.
    Das Perverse ist ja, dass vor allem die Netzdurchleitungsentgelte extrem stark gestiegen sind, weil viel mehr Strom dezentral erzeugt und verbraucht wird als vor 20 Jahren. Die großen Überlandnetze haben aber noch die gleichen Fixkosten, und legen den dann einfach auf die niedrigeren Strommengen um. Das ist eben der Preis dafür, dass die Infrastruktur für ein doppeltes System aufrecht erhalten werden muss: Eins für Wind und Sonne und eins parallel für kein Wind und keine Sonne. Die glauben heute noch, Ökostrom geht auch ohne Mathematik.

  7. #47
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.046

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Du hast es nicht verstanden. Weder der Stromerzeuger noch der Netzbetreiber
    interessiert sich dafuer bei welchem " Stromhoekerei " ich den Strom bezahle
    oder eben nicht bezahle, weil jeder der beiden " Stromhoekere " jeweils vom
    anderen annimmt das ich bei seinem Konkurrenten in Rechnung stehe und die
    Rechnungen bezahle, die mir aber bisher niemals in Rechnung gestellt wurden,
    Du hast das System nicht verstanden. Du bist nach wie vor auf der Verkaufsliste deines Netzbetreibers. Ihm gehört der Zähler und er muss für deinen Strom zahlen, spätestens auf seinem eigenen großen Zähler, wo die großen Mengen unter Hochspannung drüber laufen. Dass er deinen Zähler vergessen hat, weil er deine Mengen nicht einem der beiden Stromanbieter in Rechnung stellt, ist aber eine tickende Zeitbombe und kein Systemfehler. Denn die haben Listen, wo früher oder später solche vergessenen Zähler wieder auftauchen.

    Natürlich kann es immer wieder passieren. Man kann ja auch kündigen und landet dann theoretisch wieder beim Netzbetreiber. Und da kann jemand deinen Fall einfach übersehen. Ich habe schon so viele kritische Prozessänderungen gesehen, da wundert es nicht mehr, wenn mal was hinten runter fällt.

  8. #48
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.127

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Du hast das System nicht verstanden. Du bist nach wie vor auf der Verkaufsliste deines Netzbetreibers. Ihm gehört der Zähler und er muss für deinen Strom zahlen, spätestens auf seinem eigenen großen Zähler, wo die großen Mengen unter Hochspannung drüber laufen. Dass er deinen Zähler vergessen hat, weil er deine Mengen nicht einem der beiden Stromanbieter in Rechnung stellt, ist aber eine tickende Zeitbombe und kein Systemfehler. Denn die haben Listen, wo früher oder später solche vergessenen Zähler wieder auftauchen.

    Natürlich kann es immer wieder passieren. Man kann ja auch kündigen und landet dann theoretisch wieder beim Netzbetreiber. Und da kann jemand deinen Fall einfach übersehen. Ich habe schon so viele kritische Prozessänderungen gesehen, da wundert es nicht mehr, wenn mal was hinten runter fällt.
    Der Netzbetreiber hat den Stromzaehler installiert und dafuer habe ich bezahlt.
    Der Netzbetreiber stellt den dummen Stromhoekerern das Messwerkzeug zur
    Verfuegung und die dummen Stromhoekerei haben die Aufgabe den Verbrauch
    abzulesen und mir in Rechnung zu stellen. Wenn es nicht geschieht, ist das nicht
    mein Verschulden sondern das Verschulden der doofen Stromzwischenhaendler.

    Im uebrigen habe ich eine Strategie. Falls sich jemals einer der beiden Hoekerer
    von Strom bei mir melden sollte und Strom in Rechnung stellt, wende ich mich an
    einen dritten oder vierten Stromhoekerer und stelle ihm einen Vertrag in Aussicht
    wenn er die bisher angefallenen Rechnungen als " Welcome Praemie " uebernimmt.

    Die privaten Stromhoekerer werden sich um mich schlagen. " Konkurrenz belebt
    das Geschaeft! " Das ist eine der allerduemmsten Aussagen der Verfechter des
    des Kapitalismus.

    Ab sofort fuehre ich den selbsternannten, ruhmreichen, verdienten Ehrentitel:

    ABAS - Monsieur 100 000 Volt

    An dieser Stelle ein Mercie fuer alle Lieferanten die Strom gratis liefern!

    Geändert von ABAS (12.07.2018 um 19:02 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  9. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    12.05.2018
    Ort
    Hesse
    Beiträge
    516

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    125€ im monat - das sind sämtliche energiekosten. habe nur Strom
    seit langen Jahren verbrauche ich jedes Jahr weniger. auch diesjahr werden es nochmals 1000 bis 1500 KWH weniger sein. Ich heize nur noch so bißchen. dann werden eben klamotten angezogen. Ich komme da auf 4000 KWH gesamt etwa diesjahr und da müßte ich unter 100 € pro monat kommen. Das wollte ich ja.
    Aber von der Staatskrake abziehen lassen,ne, das nicht.
    Ich müßte noch auf 3000 KWH herunter. Das Wetter ist da günstig. ich verbrauche am Tag nur 3 kwh -seit April.

  10. #50
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.127

    Standard AW: Monatlicher Stromabschlag

    Zitat Zitat von Wernerr Beitrag anzeigen
    125€ im monat - das sind sämtliche energiekosten. habe nur Strom
    seit langen Jahren verbrauche ich jedes Jahr weniger. auch diesjahr werden es nochmals 1000 bis 1500 KWH weniger sein. Ich heize nur noch so bißchen. dann werden eben klamotten angezogen. Ich komme da auf 4000 KWH gesamt etwa diesjahr und da müßte ich unter 100 € pro monat kommen. Das wollte ich ja.
    Aber von der Staatskrake abziehen lassen,ne, das nicht.
    Ich müßte noch auf 3000 KWH herunter. Das Wetter ist da günstig. ich verbrauche am Tag nur 3 kwh -seit April.
    Als Single braucht man nicht mehr als 300 KW/h pro Jahr fuer Licht, Computer und
    Waschmaschine. Kuehl- und Gefrierschraenke sind die groessten Stromfresser. Das
    kann man sich sparen wenn man im Keller oder ungeheizten Raum sich mit Steinen
    ein Lebensmitteldepot selbst mauert. Im Winter ist es ohnehin kuehl und im Sommer
    legt man auf das Siebgitter des Vorratsdepots regelmaessig mit Wasser befeuchte Baumwolltuecher.

    Die Waerme fuer die Verdunstung ziehen die befeuchteten Baumwolltuecher aus dem
    Vorratsdepot. Das ist eine Kuehltechnik die sich seit Jahrtausenden bewaehrt hat.
    Geändert von ABAS (12.07.2018 um 19:55 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 107

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

ökostrom

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

erneuerbare energien

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

monatliche stromkosten

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

stromabschlag

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben