+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.361

    Standard AW: Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Es ist kein Problem für einen Massenmörder, hier Asyl zu bekommen. Er kann schwerste Kapitalverbrechen begangen haben, und dennoch sagen einem Juradeppen rotzfrech ins Gesicht, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hat. Aber geheime Dokumente öffentlich zu machen, ist so schlimm, dass geht voll gegen die Demokratur. Da erfindet der Juradepp dann Rechtskonstruktionen, die den politisch Verfolgten zum Demokratiefeind erklären, und das geht ja gar nicht.

    Allein die Tatsache, dass Assange und Snowden hier niemals Asyl bekommen würden, sollten jedem normalen Menschen vor Augen führen, wie verlogen dieser angebliche Rechtsstaat ist. Bei jedem halbwegs normal tickenden Mitmenschen lösen solche Zustände wie bei uns doch kognitive Dissonanzen höchster Potenz aus. Aber das Volk ist selbst Teil des Problems. Scheinbar verdient es die gerade herrschende Rechtsbeugung auf höchster Ebene, weil es in Selbsthass
    versunken ist, und keinerlei Überlebenswille mehr aufweist. Denn allein das schein schon "rechts" zu sein.

    Nun, mit der garantierten Meinungsfreiheit hat der "Westen" so seine Probleme. Man kann sagen was man will und denkt, dann kommt aber, weil eben demokratisch, die "Gegenseite" und verweist auf Verträge, innere Sicherheit, Geheimnisverrat usw. usw. So trifft man sich ggf. vor Gericht und besteht auf Rede- und Meinungsfreiheit. Warum hat der "Osten" diese Probleme nicht? Wohl weil es dort kaum eine Rede- und Meinungsfreiheit gibt, die neusten Demos in Moskau haben dieses ja eindrucksvoll gezeigt, wie die Demonstranten teilweise brutal niedergeknüppelt wurden. Bei Verrätern von Militärgeheimnissen wird kurzer Prozess gemacht, Rübe an, Schusssalven in den Körper, mit einem Strick langsam am Kran hochgezogen, mal eine kleine Priese Sarin, mal ein "Überfall" im Flughafengebäude mit einem vergifteten Tuch usw. usw. So kommt es dann zu relativ kurzen Aufregern, die sich aber schnell wieder legen. Im "Westen" folgen lange gerichtliche Auseinandersetzungen mit denen sich die Presse monatelang oder gar jahrelang beschäftigen.

    Welches Ansehen hat wohl der s.g. Whistleblower/in Hr./Fr. Manning im "Osten" der sich ja entschieden hat zur Frau zu werden? Solche Typen sind ja z.B. in Russland nicht so gerne gesehen.

    Ich denke, dass mir das westliche System besser gefällt, auch wenn es nicht perfekt ist.

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    3.913

    Standard AW: Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Nun, mit der garantierten Meinungsfreiheit hat der "Westen" so seine Probleme. Man kann sagen was man will und denkt, dann kommt aber, weil eben demokratisch, die "Gegenseite" und verweist auf Verträge, innere Sicherheit, Geheimnisverrat usw. usw. So trifft man sich ggf. vor Gericht und besteht auf Rede- und Meinungsfreiheit. Warum hat der "Osten" diese Probleme nicht? Wohl weil es dort kaum eine Rede- und Meinungsfreiheit gibt, die neusten Demos in Moskau haben dieses ja eindrucksvoll gezeigt, wie die Demonstranten teilweise brutal niedergeknüppelt wurden. Bei Verrätern von Militärgeheimnissen wird kurzer Prozess gemacht, Rübe an, Schusssalven in den Körper, mit einem Strick langsam am Kran hochgezogen, mal eine kleine Priese Sarin, mal ein "Überfall" im Flughafengebäude mit einem vergifteten Tuch usw. usw. So kommt es dann zu relativ kurzen Aufregern, die sich aber schnell wieder legen. Im "Westen" folgen lange gerichtliche Auseinandersetzungen mit denen sich die Presse monatelang oder gar jahrelang beschäftigen.

    Welches Ansehen hat wohl der s.g. Whistleblower/in Hr./Fr. Manning im "Osten" der sich ja entschieden hat zur Frau zu werden? Solche Typen sind ja z.B. in Russland nicht so gerne gesehen.

    Ich denke, dass mir das westliche System besser gefällt, auch wenn es nicht perfekt ist.
    Zusammenfassung: Relativismus, schlimmer geht immer. Das ist nicht zielführend.

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.361

    Standard AW: Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Nun, mit der garantierten Meinungsfreiheit hat der "Westen" so seine Probleme. Man kann sagen was man will und denkt, dann kommt aber, weil eben demokratisch, die "Gegenseite" und verweist auf Verträge, innere Sicherheit, Geheimnisverrat usw. usw. So trifft man sich ggf. vor Gericht und besteht auf Rede- und Meinungsfreiheit. Warum hat der "Osten" diese Probleme nicht? Wohl weil es dort kaum eine Rede- und Meinungsfreiheit gibt, die neusten Demos in Moskau haben dieses ja eindrucksvoll gezeigt, wie die Demonstranten teilweise brutal niedergeknüppelt wurden. Bei Verrätern von Militärgeheimnissen wird kurzer Prozess gemacht, Rübe an, Schusssalven in den Körper, mit einem Strick langsam am Kran hochgezogen, mal eine kleine Priese Sarin, mal ein "Überfall" im Flughafengebäude mit einem vergifteten Tuch usw. usw. So kommt es dann zu relativ kurzen Aufregern, die sich aber schnell wieder legen. Im "Westen" folgen lange gerichtliche Auseinandersetzungen mit denen sich die Presse monatelang oder gar jahrelang beschäftigen.

    Welches Ansehen hat wohl der s.g. Whistleblower/in Hr./Fr. Manning im "Osten" der sich ja entschieden hat zur Frau zu werden? Solche Typen sind ja z.B. in Russland nicht so gerne gesehen.

    Ich denke, dass mir das westliche System besser gefällt, auch wenn es nicht perfekt ist.
    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Zusammenfassung: Relativismus, schlimmer geht immer. Das ist nicht zielführend.
    Dennoch steckt mehr als nur ein Hauch von Wahrheit drin.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie dem System entziehen?
    Von AntiNWO im Forum Deutschland
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 16:58
  2. Linke will UBS Lizens entziehen
    Von Seeauge im Forum Europa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.11.2012, 16:40
  3. Wikileaks-Gründer Assange will Asyl in der Schweiz beantragen
    Von fatalist im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 10:07
  4. CSU'lern das Rederecht entziehen
    Von basti im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.05.2005, 16:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 40

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben