+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 69

Thema: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Zack1
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.248

    Standard AW: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber nein, das ist keine "Femischeiße" sondern in englischsprachigen Ländern bereits komplett im Mainstream etabliert. ..........
    Wer sagt das? Zeit, Lügel und der Prantlhausener Bote?
    Jakob Augstein am 02.02.2013 in Augstein und Blome zu Blome (Bild Zeitung). Zitat

    "Wir gehören doch beide zur Mittelklasse".

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

    Also Antideutsche und Antiweiße sind schon was vollkommen anderes. Sie stehen sich teilweise auch sehr feindselig gegenüber da viele aus der Antiweißen Bewegung israelfeindlich sind.
    Verbietet Signaturen!!!

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von PeterEnis
    Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    1.974

    Standard AW: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

    Mir kommt das immer irgendwie wie Clickbait und professionelles Trolling vor. Ich meine diese Sibel Schick zB macht ja nichts anderes als solche provokanten Tweets rauszuhauen und Artikel in dieser Art auf Spon / Taz usw zu schreiben. Die Leute klicken darauf und die Medien generieren durch die Klicks Werbeeinnahmen. Ein Artikel mit dem Titel "Weiße Frauen sollten mal die Fresse halten" gibt natürlich millionen klicks. Das ist ihr Job. Vom Provozieren und kontroverse Artikel schreiben lebt diese Frau. Ich kann das aber alles nicht mehr ernst nehmen. Vor allem weil die Debatten und Sprüche ("People of Color") einfach 1:1 aus Amerika übernommen werden (dort gibt es diesen Art Journalismus schon einige Jahre) . Auch deren Gegner (die sog "Anti SJWs"), welche die "SJWs" dann auseinandernehmen, gehören zum Teil des Spiels. Die brauchen sich gegenseitig, um dauerhaft Stoff für Clickbait zu haben und die Leser maximal zu melken.

    Habe mir das die letzten Jahre auf amerikanisch gegeben, kann jetzt darauf verzichten den Quatsch nochmal auf deutsch mitzumachen.
    Geändert von PeterEnis (07.08.2018 um 02:44 Uhr)
    (-_-) Wir schaffen das
    -<>-
    2021 AdP wählen!

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von PeterEnis
    Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    1.974

    Standard AW: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Klar, ich kenne alles schon aus den USA, aber bisher war es in Deutschland so, dass sich der Hass ausschließlich gegen Deutsche richtet, also nicht unbedingt gegen die Hautfarbe und damit kommen die bisherigen Antideutschen nicht klar. .
    Macht geschichtlich gesehen bei uns halt auch kein sinn. Aber so stumpf, faul und unkreativ wie unsere "Journalisten" eben sind kopieren sie einfach alles aus Amerika, so auch diese künstlich geschaffene Debatte.


    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Tja, am Ende sind auch diese Damen weiß.
    Naja, bei genaurem hinsehen sieht man dass viele von denen jüdisch sind. Die wissen, dass der SJW vs AntiSJW Markt hier noch nicht abgeschöpft wurde.
    (-_-) Wir schaffen das
    -<>-
    2021 AdP wählen!

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Franko
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.946

    Standard AW: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber nein, das ist keine "Femischeiße" sondern in englischsprachigen Ländern bereits komplett im Mainstream etabliert. Es war nur eine Frage der Zeit, bis dies auch nach Deutschland kommt.
    Sorry, aber Du liest eindeutig zuviel ausländischen Twitterscheiß und übertreibst.

    Bei uns hat sich jeder an den Kopf gelangt bei den kaputten Femis:

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.190

    Standard AW: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Sorry, aber Du liest eindeutig zuviel ausländischen Twitterscheiß und übertreibst.

    Bei uns hat sich jeder an den Kopf gelangt bei den kaputten Femis:

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Die hätten besser beizeiten ordentlich eingeritten werden müssen...

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.795

    Standard AW: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Die hätten besser beizeiten ordentlich eingeritten werden müssen...
    Sie hätten wohl eher einen guten Schönheitschirurgen aufsuchen sollen.

  8. #28
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.119

    Standard AW: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

    Zitat Zitat von PeterEnis Beitrag anzeigen
    Macht geschichtlich gesehen bei uns halt auch kein sinn. Aber so stumpf, faul und unkreativ wie unsere "Journalisten" eben sind kopieren sie einfach alles aus Amerika, so auch diese künstlich geschaffene Debatte.
    Ja, die Debatte ist künstlich. In den USA wunderte man sich doch arg über den fehlenden Rückhalt ausserhalb der Universitäten, bestimmten Medien oder der eigenen Filterblase. Diese Ignoranz ist ja letztendlich auch der Grund, warum der Wahlsieg Trumps nicht vorausgesagt wurde. Aber wenn man jeden Twitter-Shitstorm als Realität erachtet, dann wird es schwer.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  9. #29
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.397

    Standard AW: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

    Zitat Zitat von Weiter_Himmel Beitrag anzeigen
    Also Antideutsche und Antiweiße sind schon was vollkommen anderes. Sie stehen sich teilweise auch sehr feindselig gegenüber da viele aus der Antiweißen Bewegung israelfeindlich sind.
    Willste jetzt noch anfangen zu differenzieren!??

    Wir sind im HPF!!
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.363

    Standard AW: Antideutsche und anti-weiße Bewegung: Unterschätztes Potenzial?

    Zitat Zitat von Towarish Beitrag anzeigen
    Ich glaube ihr bekommt nicht mit, was in den USA vor sich geht. Das ist dort schon Alltag und gehört nicht selten zum guten Ton.
    Wir werden dieses Benehmen auch in Deutschland immer öfter zu Gesicht bekommen.

    Dunkelhäutige propagieren nämlich, dass man gegenüber Weißen gar nicht rassistisch sein kann, weil Rassismus Macht voraussetzt. Natürlich ist das Unsinn, da das unter institutionellen Rassismus fällt, welcher nur eine Art Unterkategorie des Rassismus ist, aber die geben das als allgemeine Definition des Rassismus aus, um ihren Rassismus gegenüber Weißen zu rechtfertigen und zu erlauben.
    Das duerfte dort allerdings auch vorwiegend auf das Umfeld des Kollegekampus beschraenkt sein. Wobei dieser natuerlich eine staerkere Reichweite hat, als z.B. irgendein Sportverein. In Suedafrika gibt es dieses Phaenomen allerdings auch. Wiederum vorwiegend bei Universitaeten sowie natuerlich dem kriminellem Millieu. Bei der breiten Masse funzt das aber nicht wirklich, die wissen, dass die Weissen die Arbeitgeber sind, die auch Loehne zahlen (Im Gegensatz zu vielen der nicht-Weissen Kollegen). Ausserdem loest der Weisse die Probleme, liefert die Waren und Dienstleistungen etc. Da gibts zwar Resentiment, aber die Manipulation gestaltet sich da dennoch sehr schwierig. Allerdings ist es der Kulturbetrieb, der die Meinungen von Morgen formt und beeinflusst. Demnach besteht da durchaus Handlungsbedarf.
    Wahrheit Macht Frei!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum fällt den Leuten die offensichtlich anti-Weiße Propaganda nicht auf?
    Von PeterEnis im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.08.2017, 00:48
  2. Potenzial der AfD gwachsen!
    Von nanina im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 20.07.2014, 10:24
  3. Neonazis unterwandern Anti-Castor-Bewegung!
    Von Candymaker im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 18:45
  4. „Der Pott sei der einzige deutsche Ballungsraum mit Potenzial zur Weltregion.“
    Von alta velocidad im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 11:21
  5. Der Menschenhandel (Sklaverei) boomt weltweit - Potenzial lange nicht ausgeschöpft!
    Von Rikimer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 19:52

Nutzer die den Thread gelesen haben : 77

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben