+ Auf Thema antworten
Seite 15 von 100 ErsteErste ... 5 11 12 13 14 15 16 17 18 19 25 65 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 141 bis 150 von 996

Thema: der finanzielle Kollaps in Europa

  1. #141
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.133

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Solange es noch eine bekannte Fiatwährung gibt die genommen wird, tauschst Du
    eben um. Und natürlich kriegst Du nicht alles, ist auch klar.
    Diesen Schritt wirst du immer brauchen, da der Wert des Edelmetalls, abgesehen von einer weit akzeptierten Münze, nicht so leicht festzustellen ist.

    Man sagt, in Venezuela wäre Klopapier eine gängige Ersatzwährung. Scheint recht knapp zu sein.
    Wenns den Teuro zerreisst, ist mir Silber trotzdem lieber als Dollars, denn auch den Dollar gibt es nicht mehr ewig. Vielleicht länger als den Teuro,
    Bargeld zu horten ist unsinnig, aber auch Silber schützt langfristig nicht vor einer Inflation.

    aber vielleicht auch nicht. Mittelfristig kommt wieder Gold und Silberdeckung
    und dann sind die die welches haben gemachte Männer.[/
    Die VT meint, der Grund für den riesigen Silberschatz den sich JP Morgan zugelegt hat, wäre die Deckung eines zukünftigen Dollars, weil das US Gold längst in China ist.
    MfG
    H.Maier
    Glaub ich nicht. Gold und Silber produzieren nichts. Letztendlich kann man ohne auskommen.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  2. #142
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Diesen Schritt wirst du immer brauchen, da der Wert des Edelmetalls, abgesehen von einer weit akzeptierten Münze, nicht so leicht festzustellen ist.
    Bargeld zu horten ist unsinnig, aber auch Silber schützt langfristig nicht vor einer Inflation.
    Glaub ich nicht. Gold und Silber produzieren nichts. Letztendlich kann man ohne auskommen.
    Du brauchst es aber, um in Notzeiten Lebensmittel einzutauschen. Ohne die kannst Du nicht auskommen.

  3. #143
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.133

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Du brauchst es aber, um in Notzeiten Lebensmittel einzutauschen. Ohne die kannst Du nicht auskommen.
    Nein, wozu sollte man in Notzeiten Edelmetalle brauchen, deren Wert der Laie nicht erkennt, und für die er keine konkrete Verwendung hat? Erinnert mich daran, wie nach dem Kriege einige Bauern die Kuhställe mit Perserteppichen ausgelegt haben, weil sie sonst keine Verwendung dafür hatten. Für einen Edelmetallhandel brauchst du immer noch eine halbwegs intakten Bedarf an diesen Metallen.

    Auch in Venezuela gibt es ja keine Goldwährung, sondern es wird eine Fremdwährung genutzt, in der leicht zu handeln ist.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  4. #144
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Nein, wozu sollte man in Notzeiten Edelmetalle brauchen, deren Wert der Laie nicht erkennt, und für die er keine konkrete Verwendung hat? Erinnert mich daran, wie nach dem Kriege einige Bauern die Kuhställe mit Perserteppichen ausgelegt haben, weil sie sonst keine Verwendung dafür hatten. Für einen Edelmetallhandel brauchst du immer noch eine halbwegs intakten Bedarf an diesen Metallen.
    Die Bauern gaben aber Lebensmittel dafür, auch wenn sie nicht erkennen konnten, wie wertvoll die Teppiche waren. Aber sie nahmen ja auch Silberbesteck, goldene Uhren usw. Für gute Worte gab es nichts.

  5. #145
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.133

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Die Bauern gaben aber Lebensmittel dafür, auch wenn sie nicht erkennen konnten, wie wertvoll die Teppiche waren. Aber sie nahmen ja auch Silberbesteck, goldene Uhren usw. Für gute Worte gab es nichts.
    Aber es gab nur den Bruchteil eines Wertes, für den diese Gegenstände erworben wurden, da die Bauern keinen unmittelbaren Bedarf hatten. Es wurde praktisch verramscht
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  6. #146
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Aber es gab nur den Bruchteil eines Wertes, für den diese Gegenstände erworben wurden, da die Bauern keinen unmittelbaren Bedarf hatten. Es wurde praktisch verramscht
    Aber man musste essen. Und aus dieser Notlage heraus muss man verramschen. Aber Geld wurde nicht akzeptiert.

  7. #147
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.133

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Aber man musste essen. Und aus dieser Notlage heraus muss man verramschen. Aber Geld wurde nicht akzeptiert.
    Es verdienten sich die eine goldene Nase, die etwas besessen haben oder etwas konnten, mit dem man auch in einer solchen Situation etwas anfangen konnte. Es waren Bauern oder Handwerksbetriebe, so wie mein Grossvater, der meistens als Elektriker arbeitete, aber in den Nachkriegsjahren drei Häuser baute.

    Und ja, Geld wurde nicht akzeptiert. Selbst Arbeiter wurden in Zigaretten und anderen Naturalien ausgezahlt, und es gab einen sehr lebhaften Schwarzmarkt. Aber eine durch Edelmetalle gedeckte Währung blieb aus. Töpfe und Mehl waren wichtiger.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  8. #148
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Es verdienten sich die eine goldene Nase, die etwas besessen haben oder etwas konnten, mit dem man auch in einer solchen Situation etwas anfangen konnte. Es waren Bauern oder Handwerksbetriebe, so wie mein Grossvater, der meistens als Elektriker arbeitete, aber in den Nachkriegsjahren drei Häuser baute.

    Und ja, Geld wurde nicht akzeptiert. Selbst Arbeiter wurden in Zigaretten und anderen Naturalien ausgezahlt, und es gab einen sehr lebhaften Schwarzmarkt. Aber eine durch Edelmetalle gedeckte Währung blieb aus. Töpfe und Mehl waren wichtiger.
    Da war man wieder in der Vor-Geld-Zeit angekommen und musste seine Zeit damit verbringen, unterschiedlichste Bedürfnisse aufzuspüren und in Übereinstimmung zu bringen. Gerade das sollte ja durch Geld überflüssig werden. In der DDR war es das Westgeld, welches dazu diente. Aber eine flächendeckende Notlage in ganz Europa würde keine Ersatzwährung bieten. Bei den Millionen Stadtbürgern, die aufs Land kommen würden, wären die Bauern sehr schnell mit eigentlich unbrauchbaren Dingen zugemüllt, die sie nie wieder in Umlauf bringen könnten.

  9. #149
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.133

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Da war man wieder in der Vor-Geld-Zeit angekommen und musste seine Zeit damit verbringen, unterschiedlichste Bedürfnisse aufzuspüren und in Übereinstimmung zu bringen. Gerade das sollte ja durch Geld überflüssig werden. In der DDR war es das Westgeld, welches dazu diente. Aber eine flächendeckende Notlage in ganz Europa würde keine Ersatzwährung bieten. Bei den Millionen Stadtbürgern, die aufs Land kommen würden, wären die Bauern sehr schnell mit eigentlich unbrauchbaren Dingen zugemüllt, die sie nie wieder in Umlauf bringen könnten.
    Ja, es würde wahrscheinlich wieder sowas wie eine "Zigarettenwährung" geben, d.h. etwas dessen Nutzen offensichtlich und leicht zu identifizieren ist. Ich bin mir aber auch nicht sicher, was dies denn genau wäre.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  10. #150
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ja, es würde wahrscheinlich wieder sowas wie eine "Zigarettenwährung" geben, d.h. etwas dessen Nutzen offensichtlich und leicht zu identifizieren ist. Ich bin mir aber auch nicht sicher, was dies denn genau wäre.
    Vielleicht bekommen wir dann die berühmte "Giralkartoffel" (siehe Wiki). Eine Währung mit Verfallseigenschaften, die nicht gehortet werden kann, sondern umgesetzt werden muss.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die nähere finanzielle Zukunft der USA. Der Bankrott.
    Von HansMaier. im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 04.10.2017, 22:14
  2. Dem SPIEGEL geht langsam die finanzielle Puste aus !
    Von Erik der Rote im Forum Medien
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 22:02
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2012, 11:47
  4. Barroso: Europa ist kurz vor dem Kollaps
    Von BRDDR_geschaedigter im Forum Europa
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 22:17
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 10:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 188

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben