+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 56

Thema: Das Kapital

  1. #21
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.141

    Standard AW: Das Kapital

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    EBEN!
    Es passiert genau das, was Mises vorhergesagt hat.
    Der Sozialismus - dieses Mal in der Form des sozialdemokratischen Interventionismus - bringt überall Armut und Tod!
    Eigentlich passiert da eher, was Marx vorhersagte. Die Akkumulation des Kapitals in immer weniger Händen ist nicht zu übersehen, während am anderen Ende der Skala die Existenznot herrscht.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    1.448

    Standard AW: Das Kapital

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Marx ist Murks. Ich kann jedem der ernsthaft an einer Alternative
    zum Kapitalismus interessiert ist nur empfehlen, sich mit den
    Werken von Silvio Gesell und seiner Freiwirtschaft zu beschäftigen.
    Nein, Marx ist nicht Murx,
    nur
    er hat sich mit dem Kapitalismus beschäftigt, welcher zu seiner Zeit da war,
    eben dem Manchester-Kapitalismus.

    Man kann aber seine Aussagen und Ergebnisse nicht 1 zu 1
    auf die anderen Kapitalismus-Arten übertragen,
    was aber viele ideologisch Angehauchte ,
    auf Grund von Denk-Faulheit, tun.
    Heisst auch, das seine damaligen Konzepte für die derzeitige Situation falsch sind
    und nicht funktionieren.

    Als Beispiel kann hier die Umverteilung von Oben nach Unten dienen,
    welche beim Manchester-Kapitalismus funktioniert,
    bei der sozialen Marktwirtschaft aber katastorphal ist.
    Bei der sozialen Marktwirtschaft ist die Mittelschicht sehr gross,
    sodass die Reichen und Konzerne usw.,
    die sie treffenden Belastungen,
    einfach nach Unten weiter "verrechnen" können.

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.357

    Standard AW: Das Kapital

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Nein, Marx ist nicht Murx,
    nur
    er hat sich mit dem Kapitalismus beschäftigt, welcher zu seiner Zeit da war,
    eben dem Manchester-Kapitalismus.

    Man kann aber seine Aussagen und Ergebnisse nicht 1 zu 1
    auf die anderen Kapitalismus-Arten übertragen,
    was aber viele ideologisch Angehauchte ,
    auf Grund von Denk-Faulheit, tun.
    Heisst auch, das seine damaligen Konzepte für die derzeitige Situation falsch sind
    und nicht funktionieren.

    Als Beispiel kann hier die Umverteilung von Oben nach Unten dienen,
    welche beim Manchester-Kapitalismus funktioniert,
    bei der sozialen Marktwirtschaft aber katastorphal ist.
    Bei der sozialen Marktwirtschaft ist die Mittelschicht sehr gross,
    sodass die Reichen und Konzerne usw.,
    die sie treffenden Belastungen,
    einfach nach Unten weiter "verrechnen" können.
    Die heutige Größe der Mittelschicht hat nichts mit der sozialen Marktwirtschaft zutun, sondern mit der Fortentwicklung von Produktionstechniken , Geldwirtschaft, Technik und Wohlstand, der widerum Kaufkraft erzeugt.
    Die Größe der Mittelschicht hat also rein technologische Ursachen, die zum Großteil auf den freien Wettbewerb, also den Kapitalismus, zurück zu führen sind. Zudem ist die Arbeiterschicht in der ersten Welt in Folge der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts extrem geschrumpft, weil diverse Produktionsstandorte nach China und sonst wohin verlegt wurden.

    Marx lag schon damals total daneben, gut gemeint ist eben nicht das gleiche wie gut gemacht.

    mfg

  4. #24
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    6.078

    Standard AW: Das Kapital

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Ach nö.

    Ich empfehle dir, die Finger davon zu lassen, es ist verschenkte Zeit.

    Lese statdessen von Karl Popper "die offene Gesellschaft und ihre Feinde Band 2 - Hegel und Marx" und setz dich gleich mit den ökonomischen Unlogiken auseinader und lerne dies zu verstehen.

    Das geht schneller.
    Man solle also nur die Kritik an einem Werk lesen, nicht aber das Werk selbst. Das nenne ich doch mal eine streng wissenschaftliche Vorgehensweise. Bloß die Finger von dem ganzen Sünderzeuchs, Gedankenverbrechen und so lassen, und stattdessen nur die einzig wahre, die liberale Offenbarung des Propheten Mises, roter Bart, Poper etc. lesen.
    Geändert von Nicht Sicher (02.10.2018 um 03:20 Uhr)

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    1.448

    Standard AW: Das Kapital

    Zitat Zitat von Captain_Spaulding Beitrag anzeigen
    Die heutige Größe der Mittelschicht hat nichts mit der sozialen Marktwirtschaft zutun, sondern mit der Fortentwicklung von Produktionstechniken , Geldwirtschaft, Technik und Wohlstand, der widerum Kaufkraft erzeugt.
    Die Größe der Mittelschicht hat also rein technologische Ursachen, die zum Großteil auf den freien Wettbewerb, also den Kapitalismus, zurück zu führen sind. Zudem ist die Arbeiterschicht in der ersten Welt in Folge der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts extrem geschrumpft, weil diverse Produktionsstandorte nach China und sonst wohin verlegt wurden.

    Marx lag schon damals total daneben, gut gemeint ist eben nicht das gleiche wie gut gemacht.

    mfg
    Falsch.
    Technik, die Fortentwicklung der Produktionsmittel usw. hat nichts mit dem Entstehen einer grossen Mittelschicht zu tun.

    Die grosse Mittelschicht ergibt sich aus den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eines Staates unter denen Alle wirtschaften können.
    Das auch unter moderner Technik eine extreme Ausbeutung stattfinden kann bzw. stattfindet, sieht man an 3.Welt-Ländern wie Bangladesch usw.

    Die Verlagerung von Arbeitsplätzen in Niedriglohnländer hat bei uns zu Verwerfungen geführt, weil dadurch Arbeitsplätze verschwanden und die Schere zwischen Arm und Reich wieder mehr aufging. Das lag zum einen am Sozialismus, welcher den gigantischen Niedriglohnsektor hinterlassen hat
    und, zu mindestens bei uns, an der Unfähigkeit der Politik bezüglich des Verständnises über die soziale Marktwirtschaft (Erhard wäre das sicher nicht passiert), da die Politik das Steuersystem der sozialen Marktwirtschaft ab Mitte der 70er demontiert hat. Es wirkte demzufolge nicht mehr und die Firmen konnten leichter die Arbeitsplätze verlagern.

  6. #26
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.326

    Standard AW: Das Kapital

    Marx hat nicht die Börse und die Finanzbetrügereien der Spekulanten angegriffen,
    sondern den Arbeit gebenden Unternehmer zum Feindbild erklärt weil er
    die Ursache der Ausbeutung im Privatbesitz sah und schlussfolgerte das
    dieser vergesellschaftet werden müsse.
    Das ist nichts anderes als Staatskapitalismus.
    Das wirkliche Zentrum der Ausbeutung ( die Banken und die Börsen )
    wurde von Marx in seinen Werken geschickt umgangen.
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    7.343

    Standard AW: Das Kapital

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Marx hat nicht die Börse und die Finanzbetrügereien der Spekulanten angegriffen,
    sondern den Arbeit gebenden Unternehmer zum Feindbild erklärt weil er
    die Ursache der Ausbeutung im Privatbesitz sah und schlussfolgerte das
    dieser vergesellschaftet werden müsse.
    Das ist nichts anderes als Staatskapitalismus.
    Das wirkliche Zentrum der Ausbeutung ( die Banken und die Börsen )
    wurde von Marx in seinen Werken geschickt umgangen.
    So wie die BRD-Linken immer gerne auf die böse deutsche Industrie eindreschen, während das Treiben der angelsächsischen Finanzheuschrecken achselzuckend hingenommen oder gar solchen Gestalten wie Soros gehuldigt wird.

  8. #28
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    12.934

    Standard AW: Das Kapital

    Ich habe es mal als Hörbuch geschafft durchzuhalten, aber frag mich nicht was gesagt wurde, war in meiner Experimentierphase.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  9. #29
    Foren-Veteran Benutzerbild von luis_m
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    3.396

    Standard AW: Das Kapital

    Kapital liest man nicht, Kapital hat man!

  10. #30
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    38.387

    Standard AW: Das Kapital

    Die Lobbyisten der Maechte des Kapitals setzen gerade ueber ihre vasallischen
    Instrumente der Mandats- und Regierungsamtsmissbraucher das lange ersehnte
    " Fachkraeftezuwanderungsgesetz " durch.

    Grund ist das raffgierige Unternehmer die Kosten fuer Personal senken koennen,
    weil junge Fachkraefte aus dem Ausland mit wesentlich weniger Gehalt abgespeist
    werden koennen als lebensaeltere Fachkraefte am Binnenmarkt fuer Arbeitskraefte.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das Kapital als Religion
    Von CrispyBit im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.08.2015, 17:14
  2. Das Kapital, der Faschismus und das Böse
    Von Rutt im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 19:57
  3. Kapital über DDR
    Von Antifaschist im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 00:24
  4. Regiert das Monopol und Kapital in der EU
    Von Wolfgang im Forum Europa
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 13:38
  5. Deutschland vertreibt das Kapital
    Von ortensia blu im Forum Deutschland
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 13:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 83

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben