User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13
Zeige Ergebnis 121 bis 123 von 123

Thema: Islamapologetische Argumente empirisch wiederlegt

  1. #121
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.923

    Standard AW: Islamapologetische Argumente empirisch wiederlegt

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Einfach die malaysische Regelung invers übernehmen, fertig.
    Wie ist die so ungefähr? Wenn man das auf nen Beitrag geschrieben mit vertretbarem Aufwand runterbrechen kann?
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  2. #122
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.805

    Standard AW: Islamapologetische Argumente empirisch wiederlegt

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    [...].
    Hervorragend !

  3. #123
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.256

    Standard AW: Islamapologetische Argumente empirisch wiederlegt

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Wie ist die so ungefähr? Wenn man das auf nen Beitrag geschrieben mit vertretbarem Aufwand runterbrechen kann?
    Ganz einfach.
    Malaysia hat etwa 50% ethnische Malayen plus ein paar indigene Stämme im Dschungel.
    Der Rest sind Chinesen, Inder, Phillippinos, Indonesier, Vietnamesen, Thais und so weiter.
    Die Malayen sind qua Geburt Mohammedaner (ist allerdings das einzige Kopfwindelland wo sie nach ca. 2 jährigem Bootcamp "austreten" können, wenn sie das durchhalten).
    Ein positiver Aspekt, relgiöse Werbung und Agitation ist verboten, auch für Mohammedaner.
    Gut, das Muezzingeheule natürlich nicht.
    So. Diese Malayen sind Vollmalayen, steht auch so in ihrem Pass.
    Die andern sind nur Bürger Malaysias, in ihrem Pass ist die ethnische Zugehörigeit vermerkt, sie haben unter anderem keinen Zugang zu Stellen im öffentlichen Dienst, als Beamte, Polizei etc.
    Und es gibt so die Alltagsschikanen in Konkurrenz zu Mohammmedanern, bei Wohnungssuche, Hauskauf, Firmengründung oder Betrieb etc.

    So in groben Zügen.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Argumente gegen Pegida
    Von Sathington Willoughby im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 08.01.2015, 14:52
  2. Argumente gegen Gottesglauben
    Von Revival im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 16:11
  3. Argumente gegen Rechts!
    Von Antifaschist im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 326
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 22:26
  4. Argumente für Multikulti und Überfremdung
    Von Nationalix im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 14:32
  5. Argumente
    Von Don im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 20:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 88

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben