+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 119

Thema: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

  1. #61
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.366

    Standard AW: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    Nun reg dich ab, armer Tor, der einzige, welcher hier geifert bist wohl Du.
    Unabhängig dessen, nein Udo Voigt ist nicht mein “Götz“, was ich bereits klarstellte, also höre auf, mit dem Kindergarten, Du mußt doch eigentlich selbst einsehen, daß Du hier Unsinn betreibst - oder leidest Du an Schizophrenie?
    Du hast aber immer noch nicht erklärt, was denn nun dein arisches Heldentum ausmacht. Was macht einen deutschen Helden aus?

    Sie zerreißen ihre Kleider, kleiden sich in Sack und Asche, schlagen heldisch mit den Fäusten auf heiligdeutsche Erde und schwören inbrünstig, weder zu essen noch ihren Leib zu entleeren bis auf das sie dann Deutschland endlich befreit haben.
    Der hier täglich aufprallende Nazi als ein Lebensversager in ewiger Embryonalstellung.

    Das alleinige Urheberrecht auf ein allgemeines Blöde sein will euch rechtsextreme Kretins doch keiner stretig machen.

  2. #62
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.919

    Standard AW: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Und auf welche Weise kamen die 82 GIs ums Leben?
    Erschossen, natürlich, allerdings wurde niemals geklärt, ob dies auf Befehl geschah, oder jemand die “Nerven“ verlor, ebenso nicht, ob sich der genannte Trupp wirklich ergeben hat, was ja nur unter jenen Umstand ein Kriegsverbrechen wäre.

    Egal, ob von Seite des Anklägers oder des Verteidigers, die Umstände konnten niemals geklärt werden, von daher so oder so, ein schlechtes Beispiel.

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  3. #63
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.919

    Standard AW: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen

    (...)
    Das alleinige Urheberrecht auf ein allgemeines Blöde sein will euch rechtsextreme Kretins doch keiner stretig machen.
    Naja...eher die hysterischen Ausbrüche von Dir...Top, Daggu, mach weiter so, zumindest hast Du Schildbürger Unterhaltungswert.
    - Oder läßt dich heut die Alte nicht “ran“?

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  4. #64
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.366

    Standard AW: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    Naja...eher die hysterischen Ausbrüche von Dir...Top, Daggu, mach weiter so, zumindest hast Du Schildbürger Unterhaltungswert.
    - Oder läßt dich heut die Alte nicht “ran“?
    Auch das ist nur wieder das selbstreferenzielles Delirium in der religiös militanten Unbedingheit der politischen Gotteseinsetzung des dunklen Reiches eines Adolf Hitler.
    Dabei repräsentierst du hier doch nichts, nichts anderes als deine eigene Legitimationskrise, du Arisches Brüderchen musst jetzt schon auf die familiäre Ebene ausweichen um deine völliges Scheitern als Nazi-Prophet zu kaschieren.

    Armes Deutschland, selbst deine krummen Nazis leben nur noch in einer Permutationsmatrix

  5. #65
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.580

    Standard AW: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    Erschossen, natürlich, allerdings wurde niemals geklärt, ob dies auf Befehl geschah, oder jemand die “Nerven“ verlor, ebenso nicht, ob sich der genannte Trupp wirklich ergeben hat, was ja nur unter jenen Umstand ein Kriegsverbrechen wäre.

    Egal, ob von Seite des Anklägers oder des Verteidigers, die Umstände konnten niemals geklärt werden, von daher so oder so, ein schlechtes Beispiel.
    Na ja, immerhin dürfte ziemlich klar sein, dass die auf dem letzten Loch pfeifenden, deutschen Einheiten der Ardennenoffensive sich den Luxus von Kriegsgefangenen nicht erlauben konnten, hätten sie doch zu deren Bewachung dringend benötigte Soldaten abstellen müssen. Nach der propagandistischen Ausschlachtung des Vorfalls von Malmedy, kam es auch auf US-Seite häufiger zur Erschießung von Waffen-SS-Gefangenen, somit erwiesen die Todesschützen ihren Kameraden letztlich einen Bärendienst.
    Whatever you do, do no harm!

  6. #66
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.919

    Standard AW: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Auch das ist nur wieder das selbstreferenzielles Delirium in der religiös militanten Unbedingheit der politischen Gotteseinsetzung des dunklen Reiches eines Adolf Hitler.
    Dabei repräsentierst du hier doch nichts, nichts anderes als deine eigene Legitimationskrise, du Arisches Brüderchen musst jetzt schon auf die familiäre Ebene ausweichen um deine völliges Scheitern als Nazi-Prophet zu kaschieren.

    Armes Deutschland, selbst deine krummen Nazis leben nur noch in einer Permutationsmatrix
    lorus in aqua, Daggu,lorus in aqua.....

    Denn;
    Frustra Surdas Aures Fatigare....der, mit den tauben Ohren bist in dem Fall Du.
    In dem Sinne, lieber Schildbürger, es gibt ja zum Glück “ignore“.

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  7. #67
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.366

    Standard AW: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    lorus in aqua, Daggu,lorus in aqua.....

    Denn;
    Frustra Surdas Aures Fatigare....der, mit den tauben Ohren bist in dem Fall Du.
    In dem Sinne, lieber Schildbürger, es gibt ja zum Glück “ignore“.
    Der Arische Bruderschaftler, also du, du wirst im HPf immer nur am braunen Katzentisch der Onanieüberdrüssige sitzen, und dein substanzloses Geröchel verbuche ich als alkoholinduziertes Affektkino, sozusagen des Odems letzte Seufzer auf dem teutonischen Nachttopf der Arischen Idioten.
    Anonsten ist und bleibt dein faschistoides Gestotter die bestialisch blutrünstige Weltanschauung eines asozialen Phlegmatikers, der sich nur noch in den bodenlosen Sümpfe rechtsextremer Menschenverachtung wohlfühlt und andere Meschen mit hineinziehen will, in den stinkenden braunen Morast seines verpfuschten und von unsäglichen Hass zerfressenen Daseins.

    Wenn der Nationalsozialismus für dich ein Quasi-Religionen ist, dann huldige den Göttern des Faschismus wie immer es dir beliebt, dann steht dir die Religon der Bestien auch immer zu, die Bestien die aus dem Land der Dichter und Denker ein Land der Richter und Henker machen wollten.

    Dann sei du Henker und bete die Meschenschinder des Faschismus an, ich fühle mich zum Henker nicht berufen.



    Warum der Neonazi, als solcher, immer auch die Lizenz zum Blödesein hat, das hätte ich gerne noch erfahren.

  8. #68
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.919

    Standard AW: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Na ja, immerhin dürfte ziemlich klar sein, dass die auf dem letzten Loch pfeifenden, deutschen Einheiten der Ardennenoffensive sich den Luxus von Kriegsgefangenen nicht erlauben konnten, hätten sie doch zu deren Bewachung dringend benötigte Soldaten abstellen müssen. Nach der propagandistischen Ausschlachtung des Vorfalls von Malmedy, kam es auch auf US-Seite häufiger zur Erschießung von Waffen-SS-Gefangenen, somit erwiesen die Todesschützen ihren Kameraden letztlich einen Bärendienst.
    Lese doch einmal das Buch

    - “D-Day. Die Schlacht um die Normandie“, von Antony Beevor, ISBN 978-3-570-10007-3,

    ...hiernach gab es bereits mit der Landung der Alliierten in der Nomandie, einen Befehl, wonach “(....)Angehörige der Gebirgsjäger, Fallschirmjäger und Waffen SS, bei Gefangennahme hinzurichten sind(....)“, was tatsächlich auch geschah, weit vor Malmedy, anbei, das Buch wurde bei Bertelsmann verlegt, also keine “Nazi - Quelle“, bevor Daggu wieder jault....
    Also, entschieden Nein, Malmedy wurde lediglich als verspätete Legitimation mißbraucht, war eindeutig NICHT Ursache.

    Anbei, die gleiche Diskussion hatten wir bereits einmal, eigentlich habe ich keinerlei Muße, das ganze wieder durchzukauen....
    Gruß.

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  9. #69
    Mitglied Benutzerbild von Arndt
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    2.455

    Standard AW: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Wie auch immer, es war ein bewusster inszenierter Prozess und hatte keine Tatsachen als Grundlage
    Das glaube ich nicht mal. Wenn GI's tote Kameraden in größerer Menge finden, kann ich nachvollziehen, dass Ermittlungen eingeleitet werden. Die Toten waren ja eine Tatsache. In soweit ist ein Prozess angemessen. Wenn dann die Zahl der aufgefundenen Toten multipliziert wird, weil sich unter ihnen Söhne von US- Senatoren befanden, wird es schon nicht mehr ganz so nachvollziehbar. Das alles wurde erst dann politisch instrumentalisiert, als man einen juristischen Präzendenzfall brauchte, um die Waffen- SS zur verbrecherischen Organisation machen zu können. Das gelang zwar letztlich. Es ist aber, wenn man sich modellhaft auf den Malmedyfall bezieht, ein Urteil auf sehr tönernen Füßen.
    ​Wenn das Licht der Vergangenheit nicht mehr unsere Zukunft erhellt, irrt der menschliche Geist in Finsternis. Alexis de Tocqueville

  10. #70
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.784

    Standard AW: Literatur Okkultismus in der SS / Nationalsozialismus

    Zitat Zitat von Janx0 Beitrag anzeigen
    Hallo allerseits,

    ich bin auf der Suche nach einem literarischen Werk über den Okkultismus im Nationalsozialismus, beziehungsweise der SS (Stiftung Ahnenerbe e.V)
    Wichtig wäre mir, kein kritisches Werk zu bekommen, sprich am besten nichts aus dem Ausland.

    Mich interessiert eine völlig neutrale Auslegung des Werkes.


    Kennt ihr in diesem Themenbereiche Bücher ?
    Geld für Bücher aus der nationalsozialistischen Zeit Deutschlands auszugeben ist in der Regel Geldverschwendung. Die Buchautoren dieser Bücher betrachten die damaligen Zeit entweder aus der Sicht der BRD oder die damalige Zeit wird von Leuten heroisiert, die selber gerne in dieser Zeit gelebt hätten. Sinnvoll ist es deshalb die „Literatur" der damaligen Zeit selber zu durchsuchen, dann wird sich auch das eine oder andere Brauchbare finden lassen.


    Hier ein Link, der eventuell weiterhelfen kann:


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Okkultismus im Dritten Reich
    Von Rikimer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 23:51
  2. Systemkritische Literatur (auch religionskritische Literatur))
    Von Michel im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 14:22
  3. Okkultismus in Israel
    Von Liegnitz im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 19:40
  4. Die Literatur des Pöbels
    Von HeilsbringeR im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 22:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben