+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Die Kernfrage des Lebens

  1. #11
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.454

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Damit der Mensch in der Wirtschaft und in der Gesellschaft
    erfolgreich ist, orientiert er sich an Zielen.
    Er setzt seine Lebensenergie ein, um im Außen
    seine Ziele zu erreichen, und erwartet dafür Geld,
    Anerkennung, Wertschätzung, Sicherheit, also
    Energie von der Gesellschaft.
    Im Innersten sehnen wir uns nach Frieden, Liebe,
    Geborgenheit und Miteinander.
    Im Äußeren herrschen Kampf und Krieg,
    jeder gegen jeden, und unser Verstand hält
    das für normal.
    Dabei fließen wir oft nicht mit dem Leben,
    sondern sind im Dauerstress, werden krank
    und fragen uns am Ende des Lebens oder
    wenn eine Partnerschaft zu Ende geht:
    Wofür das alles ? Was machen wir in unserem
    Leben falsch ?
    Die Kernfrage des Lebens lautet also:
    Sind Geld, Arbeit, Partnerschaft, Spiritualität und ein
    gesundes, erfülltes Leben miteinander vereinbar ?
    Vielleicht die Frage etwas unklar formuliert, besser wäre:

    Sind Geld und Arbeit,mit Partnerschaft und Spiritualität vereinbar und erlauben sie ein
    gesundes, erfülltes Leben.

    Viele Werden streßkrank, weil sie zu viel kämpfen im Leben. Das hat (eigenartigerweise) etwas mit den Bedigungen zu tun unter denen die Kinder aufwachsen. Denn in der Kindheit wird jeder Einzelne geprägt. Diese Prägung kann nicht abgeändert werden, nur gemildert. Wenn, vor allem Jungen, nicht ihre Rolle im rudel annehmen können, werden sie sich im Erwachsenenalter auch oft in Ragkämpfe verstricken, die nicht ihrer Prägung entsprechen.
    Es geht imGRunde darum, das der einzelne sich mit seiner Rolle in der Welt aussöhnen kann. Der Ausweg besteht mMn darin das Kinder möglichst ungestört in der GRuppe, im Dorf aufwachsen können. Oder eben das diese Bedingungen modern nachempfunden werden. Die strikte Trennung der Altersstufe bei glichzeitiger Mischung aller Geschlechter halte ich für unbiologischen Unsinn.

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.979

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    42
    Zeichen
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  3. #13
    Ouzo-Cola Benutzerbild von Skaramanga
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Attika
    Beiträge
    23.384

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Ich wusste mal die Frage... aber ich hab sie vergessen. Shit.

  4. #14
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.169

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Damit der Mensch in der Wirtschaft und in der Gesellschaft
    erfolgreich ist, orientiert er sich an Zielen.
    Er setzt seine Lebensenergie ein, um im Außen
    seine Ziele zu erreichen, und erwartet dafür Geld,
    Anerkennung, Wertschätzung, Sicherheit, also
    Energie von der Gesellschaft.
    Im Innersten sehnen wir uns nach Frieden, Liebe,
    Geborgenheit und Miteinander.
    Im Äußeren herrschen Kampf und Krieg,
    jeder gegen jeden, und unser Verstand hält
    das für normal.
    Dabei fließen wir oft nicht mit dem Leben,
    sondern sind im Dauerstress, werden krank
    und fragen uns am Ende des Lebens oder
    wenn eine Partnerschaft zu Ende geht:
    Wofür das alles ? Was machen wir in unserem
    Leben falsch ?
    Die Kernfrage des Lebens lautet also:
    Sind Geld, Arbeit, Partnerschaft, Spiritualität und ein
    gesundes, erfülltes Leben miteinander vereinbar ?
    Erst kommt das Fressen, dann die Moral.
    Liebe zwischen den Geschlechtern ist ein Instinkt, der auf einige Monate angelegt ist, um Nachkommen zu zeugen, mehr nicht.

    Vor der Industrialisierung war das Leben von 95% kurz und auf einen Umkreis von wenigen Kilometern um ihren Heimatort begrenzt. Was sollten die denn sagen? Kaum erwachsen geworden, starben sie schon weg wie die Fliegen, und oftmals wurden sie nicht mal erwachsen. Ein paar Dorffeste, eine flüchtige Liebe war vielleicht alles was ihr hartes Los milderte.

    Von der Wiege bis zur Bahre, ein ewiger Zyklus. Und alles wurde doch schon mal erlebt. Glück und Leid haben Generationen vor uns erlebt. Warum sollte unser heutiges Leiden etwas besonderes sein?

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  5. #15
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.939

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Von der Wiege bis zur Bahre, ein ewiger Zyklus. Und alles wurde doch schon mal erlebt.
    Glück und Leid haben Generationen vor uns erlebt. Warum sollte unser heutiges Leiden etwas besonderes sein?
    ---
    1.) Weil die Masenmedien es suggerieren , daß es Glück zu kaufen gibt

    2.) Weil früher alles schlechter war , muß es heutzutage besser sein

    3.) Weil die verbesserte Langzeitqualität der Industrieprodukte es erscheinen lässt ,
    daß es das Heil in einer heutigen Heilen Welt ohne Mängel gäbe .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  6. #16
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.310

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    1.) Weil die Masenmedien es suggerieren , daß es Glück zu kaufen gibt

    2.) Weil früher alles schlechter war , muß es heutzutage besser sein

    3.) Weil die verbesserte Langzeitqualität der Industrieprodukte es erscheinen lässt ,
    daß es das Heil in einer heutigen Heilen Welt ohne Mängel gäbe .


    pssst ! hier haste ein ü-ei, doch halt bloss die fresse und verrat nicht alles.....
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  7. #17
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.310

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Erstklassiger Post, volle Zustimmung

    M.E. ist die Kernfrage eher, ob man im Moment des Sterbens ohne Reue gehen kann.
    dieser punkt wird definitiv spannend, für alle...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  8. #18
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.169

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    ...

    3.) Weil die verbesserte Langzeitqualität der Industrieprodukte es erscheinen lässt ,
    daß es das Heil in einer heutigen Heilen Welt ohne Mängel gäbe .
    Es gibt keine bessere Langzeitqualität von Industrieprodukten.
    Es ist eher so, dass auf Verschleiß produziert wird, damit man nach kurzer Zeit wieder neu verkaufen kann.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  9. #19
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.310

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Es gibt keine bessere Langzeitqualität von Industrieprodukten.
    Es ist eher so, dass auf Verschleiß produziert wird, damit man nach kurzer Zeit wieder neu verkaufen kann.

    ---
    an der stelle möchte ich gerne kurz einhaken. "auf verschleiß" wirtschaften bedeutet ja nicht nur, daß das produkt minderwertig ist, der gesamte produktionsablauf ist dahingehend "optimiert"....

    ich pers würde es ja verschlimmbesserung nennen, doch wer fragt mich schon...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  10. #20
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.169

    Standard AW: Die Kernfrage des Lebens

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    an der stelle möchte ich gerne kurz einhaken. "auf verschleiß" wirtschaften bedeutet ja nicht nur, daß das produkt minderwertig ist, der gesamte produktionsablauf ist dahingehend "optimiert"....

    ich pers würde es ja verschlimmbesserung nennen, doch wer fragt mich schon...
    Beispiel sind Textilien. Als die Textilindustrie noch in Deutschland war, mag die Qualität gut gewesen sein, aber was die Masse heute kauft, ist nach ein paar Monaten abgewetzt, hat Löcher oder gerissene Nähte.
    Klar bekommt man noch Qualität, die aber ihren Preis hat und oft nicht aus massen-industrieller Produktion stammt.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sinn des Lebens
    Von Praetorianer im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 233
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 14:06
  2. Was ist der Sinn des Lebens?
    Von Yasin im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 07:04
  3. Konservative (Lebens)lügen!!
    Von Etatist im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 09:53
  4. Sinn des Lebens?
    Von <-- im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 20:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 33

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben