+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 22 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 17 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 212

Thema: Lehre ? Nein Uni

  1. #61
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.095

    Standard AW: Lehre ? Nein Uni

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Schuld an dem Nachwuchsmangel gibt Lesser der deutschen Bildungspolitik, die suggeriere: Uni oder nichts. 2,8 Millionen Studenten sitzen in deutschen Hörsälen, doppelt so viele wie Azubis in Berufsschulen.„Die Jugend hat keinen Kontakt mehr zum Handwerk“, sagt Lesser. Nicht in der Schule, nicht im Elternhaus. Das Schnitzel komme aus der Packung, das Wasser aus dem Hahn und der Strom aus der Steckdose. „Niemand weiß ja mehr, wie das funktioniert!“ Lesser ist jetzt sichtlich angefressen von dem Niedergang seines Standes. Er redet sich ein bisschen in Rage. Das Schnitzel, das müsse dann auch noch unter 1,99 Euro kosten, sagt er. Da sei es ja kein Wunder, dass man den Angestellten keine 20 Euro pro Stunde zahlen könne. Lesser atmet aus. Seinen Auszubildenden bezahlt er 800 im Monat. Egal ob aus Deutschland oder Vietnam. Woanders gibt es weniger.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein Artikel, der lesenswert ist.
    Das habe ich in der letzten Zeit immer gesagt - alle wollen studieren - egal ob schlau oder dämlich.

    Doch keiner will mehr richtig arbeiten.

    Auch daran krankt Deutschland ganz gewaltig.
    Klar. Weil man ja unbedingt allen Gerecht werden will und keiner die Eier hat den Kindern mal zu sagen dass sie zu dumm für ein Studium sind.

    War ich übrigens auch.

  2. #62
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    11.039

    Standard AW: Lehre ? Nein Uni

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Schuld an dem Nachwuchsmangel gibt Lesser der deutschen Bildungspolitik, die suggeriere: Uni oder nichts. 2,8 Millionen Studenten sitzen in deutschen Hörsälen, doppelt so viele wie Azubis in Berufsschulen.„Die Jugend hat keinen Kontakt mehr zum Handwerk“, sagt Lesser. Nicht in der Schule, nicht im Elternhaus. Das Schnitzel komme aus der Packung, das Wasser aus dem Hahn und der Strom aus der Steckdose. „Niemand weiß ja mehr, wie das funktioniert!“ Lesser ist jetzt sichtlich angefressen von dem Niedergang seines Standes. Er redet sich ein bisschen in Rage. Das Schnitzel, das müsse dann auch noch unter 1,99 Euro kosten, sagt er. Da sei es ja kein Wunder, dass man den Angestellten keine 20 Euro pro Stunde zahlen könne. Lesser atmet aus. Seinen Auszubildenden bezahlt er 800 im Monat. Egal ob aus Deutschland oder Vietnam. Woanders gibt es weniger.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein Artikel, der lesenswert ist.
    Das habe ich in der letzten Zeit immer gesagt - alle wollen studieren - egal ob schlau oder dämlich.

    Doch keiner will mehr richtig arbeiten.

    Auch daran krankt Deutschland ganz gewaltig.
    Und wenn man die Wahrheit sagt tritt die Jugend nach den Alten oder verteilt Rote wie User Smultronstället II. Naja, würde ich auch nicht wollen wenn man mir nachsagt ich sei Weich und Faul.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  3. #63
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.039

    Standard AW: Lehre ? Nein Uni

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Begabte zielstrebige Menschen sollen natürlich vom Abi zur Uni. Die Masse sol aber nach meinem dafürhalten zuerst einen Beruf erlernen. Mit Vorteilen für alle. Der Betroffene erlernt einen Beruf den er unter Umständen bis zur Rente ausüben kann. Fühlt er sich unterfordert kan er den Weg über die BA wählen. Viele Unternehmen fördern das . So muss der Schüler nichts dazu bezahlen. Geht aber weiter Arbeiten. So zahlt er vom ersten Tag in das Sozialsystem ein. Was sich auch einmal bei seiner Rente bemerkbar macht. Sind ihm die Anforderungen des Studiums zu hoch hört er eben auf und arbeitet n seinem Beruf weiter. [...]
    Das sehe ich nicht unbedingt so. Ich hatte mich zuerst auf einen sehr hart umkämpften Ausbildungsplatz im Flugzeugbau beworben, und nach mehrtägigen Tests fiel die Wahl dann doch nicht auf mich. Erst dann ging ich zur Uni. Eine Universität ist oftmals eine Zeitverschwendung, d.h. ein Mensch ist Anfang 20 wahrscheinlich am kreativsten. Man muss irgendwie davon weg, dass eine Berufsausbildung eine 2. Wahl ist. Dazu muss man sich natürlich auch über eine lebenslange Fortbildung Gedanken machen, aber eine betriebsnahe Ausbildung hat oftmals ganz entscheidende Vorteile.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  4. #64
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.960

    Standard AW: Lehre ? Nein Uni

    Weil die "Jugend" nur noch aus dem Mittelstand kommt , und zwar aus dem Kaufmännischen , denn die Handwerker -Gesellen haben kaum oder keine Kinder , und würden jungen Menschen immer raten : Fass den Hammer nicht an , denn das ist verlorene Zeit !

    Es wird auf absehbare Zeit ständig Ausländer in Massen geben , welche die Löhne drücken werden , und diese Tatsache bietet keine Positive Zukunftsperspektive .

    In der Industrie mag es noch Perspektiven geben , insbesondere in Kunstoffen , Chemie und Metallbau .


    Im Grunde braucht es keine Ausbildung : Helfer mit Talent sind gefragt , die einen Gesellen ersetzen können .
    Dann muß der Meister eben persönlich zur Baustelle , schließlich bietet er aus Meisterhand an .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  5. #65
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.649

    Standard AW: Lehre ? Nein Uni

    Ganze Städte werden inzwischen zu riesigen "Unis" umgebaut. Allerdings braucht die halbverblödeten Studenten (heute kommt bekanntlich jeder Stammelidiot auf die Uni) später niemand in dieser riesigen Zahl. Ein weiterer Sargnagel für die deutsche Wirtschaft. Aber von mir aus...
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  6. #66
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.479

    Standard AW: Lehre ? Nein Uni

    der Mensch ist kein Lohnwesen
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  7. #67
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    2.880

    Standard AW: Lehre ? Nein Uni

    Wie hoch ist eigentlich die Studienabrecherquote zurzeit ?
    Lag einst bei 52 %.

    Früher konnte ein Handwerker-Tischler,Elektriker etc noch eine Familie ernähren und die Mieten waren auch nicht das Problem.
    Von seiner Rente konnte er auch noch existieren.

  8. #68
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    962

    Standard AW: Lehre ? Nein Uni

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Wie hoch ist eigentlich die Studienabrecherquote zurzeit ?
    Lag einst bei 52 %.

    Früher konnte ein Handwerker-Tischler,Elektriker etc noch eine Familie ernähren und die Mieten waren auch nicht das Problem.
    Von seiner Rente konnte er auch noch existieren.
    @Sitting Bull,
    derartige Zustände gab es eventuell vor 25 Jahren noch.
    Jedoch kann und soll der selbsthaftend Leistende nicht übermütig werden!
    --- haftbar Leisten, Schindern, Steuern zahlen --- davon ernähren sich die sogenannten ELITEN.

  9. #69
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.156

    Standard AW: Lehre ? Nein Uni

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Wie hoch ist eigentlich die Studienabrecherquote zurzeit ?
    Lag einst bei 52 %.

    Früher konnte ein Handwerker-Tischler,Elektriker etc noch eine Familie ernähren und die Mieten waren auch nicht das Problem.
    Von seiner Rente konnte er auch noch existieren.
    Die gute alte Bonner Republik. Gibt es nicht mehr.
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  10. #70
    Gold Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    13.751

    Standard AW: Lehre ? Nein Uni

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Das sehe ich nicht unbedingt so. Ich hatte mich zuerst auf einen sehr hart umkämpften Ausbildungsplatz im Flugzeugbau beworben, und nach mehrtägigen Tests fiel die Wahl dann doch nicht auf mich. Erst dann ging ich zur Uni. Eine Universität ist oftmals eine Zeitverschwendung, d.h. ein Mensch ist Anfang 20 wahrscheinlich am kreativsten. Man muss irgendwie davon weg, dass eine Berufsausbildung eine 2. Wahl ist. Dazu muss man sich natürlich auch über eine lebenslange Fortbildung Gedanken machen, aber eine betriebsnahe Ausbildung hat oftmals ganz entscheidende Vorteile.
    Bingo. Der Punkt mit der “2. Wahl” ist m.E. der zentrale Aspekt, an dem es in ganz vielen Gesellschaften krankt.

    Wobei ich “Zeitverschwendung” einschränken wollte. Menschen sind verschieden. Für einen Teil mag Universität durchaus das richtige sein. Aber eben nicht für alle. Und das sollte man endlich anerkennen und nicht die Lebenswege schlechtreden, die eben nicht durch die Uni gehen.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Denn ich lehre euch den Übermenschen ...
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.01.2019, 03:40
  2. vedische lehre
    Von hühnchen im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.06.2017, 07:35
  3. Die Trinitätslehre (Dreieinigkeit) ist eine unbiblische Lehre!
    Von Kosmopolit im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 21.12.2012, 21:13
  4. Das ICH ist eine Einbahnstraße - Bestätigung der Lehre Schopenhauers
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 14:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 180

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben