+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Frauenrechten in guten Händen

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Dayan
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    54.151

    Standard Frauenrechten in guten Händen

    Uno betätigt sich als ein Spaßorganisation.Perverser geht es nicht mehr:[Links nur für registrierte Nutzer] Mena-Exklusiv
    Neue UNO-Farce: Jemen soll Einhaltung von Frauenrechten überwachen

    Von Stefan Frank
    [Links nur für registrierte Nutzer]Zur Vergrößerung auf Bild klicken

    Der Jemen steht in dem vom World Economic Forum jährlich veröffentlichten Global Gender Gap Report, der die Staaten der Welt nach dem Grad der Gleichstellung bzw. der Diskriminierung von Frauen bewertet, seit 13 Jahren ununterbrochen auf dem letzten Platz. Frauen werden dort nach Ansicht der Autoren noch stärker diskriminiert als in Saudi-Arabien, dem Iran oder Pakistan. Just dieser Staat wird dieses Jahr die Vizepräsidentschaft von [Links nur für registrierte Nutzer] übernehmen, der Agentur der Vereinten Nationen zur Herstellung von Geschlechtergleichheit. Das [Links nur für registrierte Nutzer] die bei der UNO akkreditierte Menschenrechtsorganisation UN Watch. Hillel Neuer, der Direktor von UN Watch, äußerte sich empört: „Den Jemen zu wählen, um Frauenrechte zu schützen, ist, als würde man einen Pyromanen zum Chef der städtischen Feuerwehr ernennen“, so Neuer. „Wir rufen UN-Generalsekretär Antonio Guterres und die Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, dazu auf, ihre Stimmen gegen diese absurde und moralisch abstoßende Entscheidung zu erheben, eine Entscheidung, mit der eben jene Organisation, die Frauen vor Diskriminierung schützen soll, die völlig falsche Botschaft aussendet.“
    Seit zwei Jahren gehört der Jemen – ein Land, in dem seit Jahren ein blutiger Bürgerkrieg tobt – dem aus 41 Ländern bestehenden Komitee an und wird nun einer von dessen vier Vizepräsidenten. Die Gremien der Vereinten Nationen sind nach einem geografischen Proporzsystem organisiert, der Jemen vertritt die Asien-Pazifik-Gruppe. Die Entscheidung wurde am Dienstag bei einer Sitzung in New York getroffen. Ihr ging keine Abstimmung voraus, sondern eine „Akklamation“: Da kein Land eine Abstimmung forderte und niemand dem Vorschlag widersprach, wurde er angenommen. „Froh, als Vizepräsident des UN-Frauenexekutivkomitees für die Asien-Pazifik-Gruppe gewählt worden zu sein“, [Links nur für registrierte Nutzer] Jemens stellvertretender UN-Botschafter Marwan Ali Noman.
    Da der Jemen den letzten Platz im [Links nur für registrierte Nutzer] seit so langer Zeit mit deutlichem Abstand zum Vorletzten behauptet, kann man diesen wohl als unangefochten bezeichnen. Anders als im Iran, in Saudi-Arabien und in Pakistan sitzt im Parlament des Jemen keine einzige Frau. Auch all die anderen Frauen betreffenden Missstände und Diskriminierungen kann man leicht nachlesen – zum Beispiel auch auf der [Links nur für registrierte Nutzer]. Heirat, Scheidung und Erbschaften, heißt es dort, werden im Jemen gemäß der Scharia geregelt.

    • Es gibt kein Mindestalter für die Heirat, d.h. auch Kinder können verheiratet werden. Zwei Drittel aller Mädchen werden vor Vollendung des 18. Lebensjahres [Links nur für registrierte Nutzer].
    • Ehefrauen sind von Gesetzes wegen verpflichtet, ihren Ehemännern zu gehorchen.
    • Väter sind die Vormünder ihrer Kinder, Mütter haben keine offiziellen Rechte.
    • Polygamie ist legal.
    • Ein Mann kann sich einseitig von seiner Ehefrau scheiden lassen, Frauen können dies nur unter bestimmten Bedingungen. (Hat ein Mann sich von seiner Frau geschieden, muss er ihr für ein Jahr lang Unterhalt zahlen; die Frist verkürzt sich auf drei Monate, wenn er vor der Scheidung eine andere Frau heiratet.)
    • Eine Frau kann von Verwandten erben, doch ihr Anteil ist geringer als der eines Mannes. In ländlichen Gegenden wird Frauen das Erbe oft vollständig verweigert.
    • In der Ehe ist Vergewaltigung nicht verboten. (Vor einigen Jahren gab es Berichte über eine Achtjährige, die an inneren Blutungen starb, nachdem ihr fünfmal so alter „Ehemann“ sie in der „Hochzeitsnacht“ [Links nur für registrierte Nutzer] hatte).
    • Weibliche Genitalverstümmelung (FGM) ist im Jemen verbreitet; [Links nur für registrierte Nutzer] zufolge wird fast jedes vierte Mädchen im Jemen Opfer von FGM, in einigen Regionen sind es fast 70 Prozent.

    [Links nur für registrierte Nutzer]„Wie kann die UNO den Jemen wählen, ein Land, das weibliche Genitalverstümmelung duldet, in dem Frauen ohne Einverständnis eines männlichen Verwandten nicht im Krankenhaus behandelt werden dürfen und wo die Zeugenaussage einer Frau nur halb so viel zählt wie die eines Mannes?“, fragt Hillel Neuer. „Die Wahl des Jemen zum Vizepräsidenten von UN Women ist eine Beleidigung für Frauenrechtlerinnen weltweit, die gegen eben jene frauenfeindlichen Gesetze und Praktiken kämpfen, für die der Jemen steht.“
    Der Versammlung, die die Wahl des Jemen abgenickt hat, gehören auch drei EU-Länder an: Irland, Finnland und Schweden (Schweden ist [Links nur für registrierte Nutzer] dem früheren schwedischen Ministerpräsidenten Carl Bildt eine „humanitäre Supermacht“). Zu den [Links nur für registrierte Nutzer] des Jemen als Vizepräsident von UN Women wird nun gehören, Sitzungen vorzubereiten, für „einen transparenten Entscheidungsprozess“ zu sorgen und den „Dialog zwischen den Mitgliedsländern und UN Women zu fördern“.
    ***

    Um aufs neue wach werden zu können, musst Du ohne Frage vorher einmal eingeschlafen sein, und analog dazu, um geboren werden zu können, musst Du vorher schon einmal gestorben sein (Kabalah)

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    7.790

    Standard AW: Frauenrechten in guten Händen

    Dann kann man wenigstens sicher sein, dass sich nichts ändern wird. Die Scharia ist überall auf dem Vormarsch.
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller. Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!
    EU: Wattzahl bei Staubsaugern zum Strom sparen senken, aber E-Autos pushen. Genau mein Humor!

  3. #3
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.140

    Standard AW: Frauenrechten in guten Händen

    Zitat Zitat von Dayan Beitrag anzeigen
    ...[Links nur für registrierte Nutzer]
    Also ich finds schön bunt !
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  4. #4
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.631

    Standard AW: Frauenrechten in guten Händen

    hat vor ein paar jahren bei saudi arabien doch auch niemanden wirklich hinterm ofen vorgelockt...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  5. #5
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.481

    Standard AW: Frauenrechten in guten Händen

    Zitat Zitat von Dayan Beitrag anzeigen
    Uno betätigt sich als ein Spaßorganisation.Perverser geht es nicht mehr

    Der Jemen steht in dem vom World Economic Forum jährlich veröffentlichten Global Gender Gap Report, der die Staaten der Welt nach dem Grad der Gleichstellung bzw. der Diskriminierung von Frauen bewertet, seit 13 Jahren ununterbrochen auf dem letzten Platz. Frauen werden dort nach Ansicht der Autoren noch stärker diskriminiert als in Saudi-Arabien, dem Iran oder Pakistan. Just dieser Staat wird dieses Jahr die Vizepräsidentschaft von [Links nur für registrierte Nutzer] übernehmen, der Agentur der Vereinten Nationen zur Herstellung von Geschlechtergleichheit. Das [Links nur für registrierte Nutzer] die bei der UNO akkreditierte Menschenrechtsorganisation UN Watch. Hillel Neuer, der Direktor von UN Watch, äußerte sich empört: „Den Jemen zu wählen, um Frauenrechte zu schützen, ist, als würde man einen Pyromanen zum Chef der städtischen Feuerwehr ernennen“, so Neuer. „n“.

    Die Leitung der UN Menschenrechts Organisation haben die Saudis sich erkauft, wie andere UN Organisation von Goldman Sachs Typen geleitet werden. Es sollte nicht verwundern, der korrupte Laden der UN

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    7.747

    Standard AW: Frauenrechten in guten Händen

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    hat vor ein paar jahren bei saudi arabien doch auch niemanden wirklich hinterm ofen vorgelockt...
    Eben, vor allem glaubt(e) das auch ja keiner, wenn man auf die hanebuechenen Entscheidungen bei diesen globalitaeren Organisationen hinweist.

    Das ging schon frueh los, entsinne mich da an die UN-Verbrechen in Katanga - Hat kaum einen interessiert.
    Als die UdSSR und ihre Proxies "Apartheid" zum Verbrechen gegen die Menschlichkeit haben erklaeren lassen - in der UN - hat man sogar noch Beifall geklatscht. Das war dann auch Teil der Gleitbahn zu den BLM-Pogromen in Amerika.

    Vielleicht sollte man nur noch islamische Frauenbeauftragte haben - Das waere wenigstens lustig.

    Juden koennte man auch zu Araberbeauftragten machen. Und wenn Hitler aufersteht, dann sollte der Integrationsbeauftragter in Israel werden.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wahrheit Macht Frei!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 15

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben