+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Cybeth
    Registriert seit
    28.09.2013
    Beiträge
    5.155

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Vor einiger Zeit hat ein Politiker zugegeben, dass die Baustellen willkürlich auf der Kölner AB eröffnet werden und auch extra lang offen gehalten werden. Das ist übrigens auch eine Methode, den Autofahrern die Fahrt mit dem eigenen Auto zu vermiesen...
    Die Medaille hat aber noch ne Kehrseite! Mit jedem gefahrenen Kilometer hält man dieses BRD Dreckssystem weiter am Leben! Stau ist da kontraproduktiv.

  2. #22
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    7.469

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    dass immer mehr (auch Kurz-) Baustellen eröffnet werden und man den Eindruck gewinnen muss - nicht nur mehr Baustellen, sondern die Baumaßnahmen dauern auch noch erheblich länger, finden auch viel öfters statt UND - notwendige Baumaßnahmen werden erst gar nicht in Angriff genommen (siehe die Autobahnbrücke bei Leverkusen - seit Jahren für den Schwerverkehr gesperrt, was diesen dann zu erheblichen Umwegen zwingt)

    Liegt es vielleicht aber auch an den Kfz-Lenkern selber, welche Staus aus dem Nichts produzieren?
    Würden auf den Baustellen auch mal Leute arbeiten, könnte diese viel schneller abgeräumt werden. In Deutschland ist es aber so, daß Baustellen über Monate teilweise Jahre eingerichtet sind. Da wird so lange verzögert wie es nur geht. Bezüglich blockierende Autofahrer habe ich schon mehrfach erleben müssen, daß Migranten urplötzlich ohne Grund auf einer stark befahrenen Straße parken und Warnblinker einschalten.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    10.826

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Vor einiger Zeit hat ein Politiker zugegeben, dass die Baustellen willkürlich auf der Kölner AB eröffnet werden und auch extra lang offen gehalten werden. Das ist übrigens auch eine Methode, den Autofahrern die Fahrt mit dem eigenen Auto zu vermiesen...
    Das ist mir neu, aber es könnte etwas dran sein. Ich vertrete die Meinung, dass die Baustellen erstens wegen der schlechten Planung und zweitens dazu dienen Baufirmen über Wasser zu halten. Und seit in den 90er Jahren die kleinen Güterbähnhöfe dichtgemacht wurden, hat sich der Güterverkehr fast komplett auf die Strasse verlagert. Auch was den verkehr angeht versagt der Staat auf ganzer Linie. Man sollte Scheuer und seine Vorgänger zwangsweise 30 Tage im Kölner Berufsverkehr pendeln lassen!!
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  4. #24
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.016

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Cybeth Beitrag anzeigen
    Die Medaille hat aber noch ne Kehrseite! Mit jedem gefahrenen Kilometer hält man dieses BRD Dreckssystem weiter am Leben! Stau ist da kontraproduktiv.
    Es wäre schon eine erhebliche Entlastung der Verkehrsdichte und diente der Vermeidung oft kilometerlanger Staus, wenn man die unendlich vielen polnischen und sonstigen osteuropäischen LKW von den Straßen brächte.

    Wir haben bald den Punkt erreicht, bei dem genau so viele LKW wie PKW auf den Autobahnen und sonstigen wichtigen Straßen herumfahren.

    Die rechten Spuren der wichtigen Autobahnen sind oft nur noch endlose riesige LKW-Kolonnen - quasi Stoßstange an Stoßstange - und die meisten Rast- und Parkplätze samt deren Einfahrten werden durch osteuropäische LKW verstopft, deren Fahrer pausieren. Einschließlich extrem hoher Unfallgefahr für die PKW-Fahrer, die von der Autobahn herunter brettern.

    Was hinsichtlich dieser LKW-Flut (vor allem Osteuropäer) auf unseren Autobahnen abgeht, ist wirklich nur noch grotesk.

  5. #25
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    57.754

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Es wäre schon eine erhebliche Entlastung der Verkehrsdichte und diente der Vermeidung oft kilometerlanger Staus, wenn man die unendlich vielen polnischen und sonstigen osteuropäischen LKW von den Straßen brächte.

    Wir haben bald den Punkt erreicht, bei dem genau so viele LKW wie PKW auf den Autobahnen und sonstigen wichtigen Straßen herumfahren.

    Die rechten Spuren der wichtigen Autobahnen sind oft nur noch endlose riesige LKW-Kolonnen - quasi Stoßstange an Stoßstange - und die meisten Rast- und Parkplätze samt deren Einfahrten werden durch osteuropäische LKW verstopft, deren Fahrer pausieren. Einschließlich extrem hoher Unfallgefahr für die PKW-Fahrer, die von der Autobahn herunter brettern.

    Was hinsichtlich dieser LKW-Flut (vor allem Osteuropäer) auf unseren Autobahnen abgeht, ist wirklich nur noch grotesk.
    Wobei die LKWs nicht das Problem sind. Mach meiner Erfahrung sind die Quartals-Autofahrer, die Sonntags mal eben 300km zur Omi müssen, viel schlimmer.LKW-Fahrer sind Berufskraftfahrer. Dier wissen wie man im Verkehr mitschwimmt, während der Opi keinen blassen Schimmer hat wie er sich verhalten soll. Das sind die Problemkinder.

  6. #26
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.016

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Wobei die LKWs nicht das Problem sind. Mach meiner Erfahrung sind die Quartals-Autofahrer, die Sonntags mal eben 300km zur Omi müssen, viel schlimmer.LKW-Fahrer sind Berufskraftfahrer. Dier wissen wie man im Verkehr mitschwimmt, während der Opi keinen blassen Schimmer hat wie er sich verhalten soll. Das sind die Problemkinder.
    Ohne Frage sind diese rollenden Schikanen (möglichst noch mit der Klorolle auf der Hutablage im C-Daimler.....) eine der Ursachen für die Verkehrsbehinderungen.

    Aber ich bleibe bei meiner Wahrnehmung, dass die LKW das Hauptproblem sind. Auch hinsichtlich der Unfallbeteiligungen.

    Fahr mal an einem Montag oder einem Freitag auf der A6 vom Weinsberger Kreuz nach Nürnberg, oder auf der A5 von Freiburg nach Mannheim. Endlose Ketten an LKW samt abruptem Ausscheren und Elefantenrennen.

    Oder schau Dir mal die Verstopfungen auf den Rastplätzen und sogar deren vollgeparkte Einfahrten an. Massen an osteuropäischen LKW, die oft auch derart verlottert sind, dass sie von der Polizei bei Kontrollen stante pede aus dem Verkehr gezogen werden müssen.

    Nur noch ein Wahnsinn, der sich auf unseren Autobahnen abspielt.

  7. #27
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Sparta, Potsdam, Moskau
    Beiträge
    2.809

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Liegt das nun ein der Verkehrszunahme um 0,4% - oder liegt es an daran (so mein subjektives Empfinden) dass immer mehr (auch Kurz-) Baustellen eröffnet werden und man den Eindruck gewinnen muss - nicht nur mehr Baustellen, sondern die Baumaßnahmen dauern auch noch erheblich länger, finden auch viel öfters statt UND - notwendige Baumaßnahmen werden erst gar nicht in Angriff genommen (siehe die Autobahnbrücke bei Leverkusen - seit Jahren für den Schwerverkehr gesperrt, was diesen dann zu erheblichen Umwegen zwingt)

    Liegt es vielleicht aber auch an den Kfz-Lenkern selber, welche Staus aus dem Nichts produzieren?
    Jedenfalls hat man das Gefühl, das es immer voller wird und auch wortwörtlich oft nichts mehr vorangeht. Es ist einfach überall Stau und alles ist voll. Nicht nur Arbeits- und Wohnungsmarkt, auch die Supermärkte, die Parkplätze, die Fußgängerzonen. Und in den Kleinstädte, bei denen man den Eindruck hatte, dass sie immer mehr aussterben, werden jetzt von kotfarbenen Eroberern dominiert. Überall sieht man so dunkelhäutige Teenager. Von den öffentlichen Verkehsmitteln (die ich gottseidank nicht benutzen muss) mal ganz zu schweigen! Züge, Büsse - wie die Sardinen stapeln sich da die Menschen und die Ausländer. Man ist wie am Ersticken überall, wie eingeengt. Zum geistigen Korsett kommt das Korsett der Überbevölkerung und der Bevölkerungsdichte. Wenn dann auch noch das Wetter heiß wird, ist man wie am Ersticken. Jedenfalls hat man keine Lust mehr, dann noch am öffentlichen Leben teilzunehmen. Arbeit - nach Hause - Arbeit - nach Hause. Auf alles andere vergeht einem hier langsam aber sicher die Lust... (und die Zeit fehlt sowieso - auch angesichts der Mega-Staus überall!)
    Rechte und Linke sind zwei Seiten der gleichen antideutschen Medaille: männerfeindlich, armenfeindlich, arbeiterfeindlich, umweltfeindlich, kulturfeindlich, intellektuellen- und akademikerfeindlich = antideutsch.
    Daher: Nichtwähler.

  8. #28
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.627

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Es werden immer mehr Autofahrer/innen die nie eine Theoretische Prüfung abgelegt haben. Allein in Berlin sind es Tausende.....

    Aus dem gesamten Bundesgebiet kamen zumeist nicht deutsche Interessenten nach Berlin, um hier trotz fehlender Sprachkenntnisse und ohne jede Schulung die theoretische Prüfung abzulegen. Das Ganze mit tatkräftiger Unterstützung von Prüfern des TÜV, die pro durchgeschleusten Prüfling 200 Euro erhielten. Bei bis zu drei Dutzend Prüfungen ein durchaus lukratives Geschäft. Einer der türkischen Fahrlehrer, die diese Betrugsserie inszenierten, erhielt seinerseits von jedem Prüfling 2000 Euro.

    Gegenüber einem Fernsehsender beschrieb ein Fahrlehrer, der namentlich nicht genannt werden wollte, eine offenbar bis heute gängige Praxis. Danach wird nicht nur weiterhin bei theoretischen Prüfungen „geschummelt“, auch der praktische Fahrunterricht erfolgt nicht in der vorgeschriebenen Weise. „Dadurch sind Autofahrer auf den Straßen unterwegs, die nicht Auto fahren können und ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen “, sagte der Fahrlehrer. Wie viele solcher schlecht ausgebildeten Menschen in Berlin ein Auto fahren, ist unklar. Beim zuständigen Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten würden derzeit Tausende Verdachtsfälle geprüft, sagte ein Mitarbeiter des Amtes am Mittwoch.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    So ist das Chaos vorprogrammiert.


    Bis zu 5000 Euro pro Fall

    So verdienen Clans mit dem Betrug bei Führerscheinprüfungen

    Das Geschäft dürfte sich lohnen. Tausende Verkehrsteilnehmer sollen für ihre Prüfung diese Technik benutzt haben. Und der Markt scheint weiter groß. Insgesamt sollen derzeit 150.000 Menschen ohne Führerschein auf Deutschlands Straßen unterwegs sein.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wer im sitzen pinkelt sollte dazu stehen!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ADAC wird zum Anti-Deutschen-Automobil-Club - Kündigt eure Mitgliedschaft!
    Von Jay im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.09.2018, 05:19
  2. Die neuen Deutschen
    Von deutschländischer im Forum Deutschland
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.09.2016, 09:48
  3. Mehrheit der Deutschen ist für Tempolimit auf Autobahnen
    Von subba im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 18:58
  4. Oberleitungen für Lkw auf deutschen Autobahnen
    Von jack000 im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 25.11.2012, 01:49
  5. Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?
    Von jack000 im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 21:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 65

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben