+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.767

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Vor einiger Zeit hat ein Politiker zugegeben, dass die Baustellen willkürlich auf der Kölner AB eröffnet werden und auch extra lang offen gehalten werden. Das ist übrigens auch eine Methode, den Autofahrern die Fahrt mit dem eigenen Auto zu vermiesen...
    Wenn man sieht wie zügig und schnell in anderen Ländern gebaut wird kann man sich zumindest den Eindruck nicht erwahren.

    Wobei interessant - wenn eine Autobahn zur "Einfallschneiße" der Politik wird, wird plötzlich Rund-um-die Uhr gearbeitet (siehe Sanierung A9 zwischen Nürnberg und München, welche man beinahe in Rekordzeit saniert hat). Oder war dies nur Zufall???

  2. #12
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.049

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Zur A81 bei Oberndorf gibt es aber Etwas zu sagen.

    "Dumme" Landwirten haben die Beamtenintelligenz mehrfach davor gewarnt hier so zu bauen wie man gebaut hat. Diese "dummen" Landwirte wurden von der Beamtenintelligenz ausgelacht, ja gerade der Lächerlichkeit preis gegeben.

    Anstatt aber es einmal richtig zu sanieren (sprich eine Art Brücke zu bauen) murkst man Jahr für Jahr weiter...
    Mir fehlt das nötige Hintergrundwissen zu diesem Aspekt, aber ich vermute mal ganz einfach, dass eine Brücke im Verlauf der A81 mit einer derart großen Spannweite (schätzungsweise 5 Kilometer) ganz einfach zu teuer geworden wäre.

    Vielleicht hätte man Pfeiler in den Untergrund rammen müssen, aber ich kann das überhaupt nicht beurteilen.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.779

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Mir fehlt das nötige Hintergrundwissen zu diesem Aspekt, aber ich vermute mal ganz einfach, dass eine Brücke im Verlauf der A81 mit einer derart großen Spannweite (schätzungsweise 5 Kilometer) ganz einfach zu teuer geworden wäre.

    Vielleicht hätte man Pfeiler in den Untergrund rammen müssen, aber ich kann das überhaupt nicht beurteilen.
    Da liegst Du gar nicht falsch. Die Gründung geht dort tatsächlich nur über Bohr- oder Rammpfähle. Selbst dann kann nicht auf zusätzliche Drainung verzichtet werden.

    So erklärt sich das auch über das Budgetdenken: jährlich ist genug für Sanierung (Pfusch) da. Für Neubau gingen aber etwa 5 bis 7 Jahresbudgets drauf, die man natürlich die nächsten 15 Jahre spart.

    Aber so "denkt" der Beamte nicht

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von jack000
    Registriert seit
    18.07.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3.834

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Liegt das nun ein der Verkehrszunahme um 0,4% - oder liegt es an daran (so mein subjektives Empfinden) dass immer mehr (auch Kurz-) Baustellen eröffnet werden und man den Eindruck gewinnen muss - nicht nur mehr Baustellen, sondern die Baumaßnahmen dauern auch noch erheblich länger, finden auch viel öfters statt UND - notwendige Baumaßnahmen werden erst gar nicht in Angriff genommen (siehe die Autobahnbrücke bei Leverkusen - seit Jahren für den Schwerverkehr gesperrt, was diesen dann zu erheblichen Umwegen zwingt)
    Jahrelang wurden die Autobahnen kaputt gespart und nun wird ein Investitionsstau abgearbeitet (Woher das Geld auch immer kommen mag). Beispiel: A8 zwischen Karlsruhe und Stuttgart. Ab Leonberg war das 2006 (vorher kenne ich es nicht) eine Ruine von 4-spuriger Autobahn wie ich mir das niemals hätte vorstellen können.

    Dann wurde alles auf 6 Spuren erweitert, was entsprechende Baustellen inkl. Staus nach sich zog. Obwohl die Autobahn gerade erst erneuert wurde, kam es kurz danach wieder an einigen Stellen zu Nachbesserungen (=Baupfusch).

    Dann hat man im Raum Stuttgart noch den Ausbau der A81 bei Sindelfingen und Leonberg, die A8 Baustelle wegen S21 und die Baustelle beim Echterdinger Ei sowie noch weitere Beispiele.


    Liegt es vielleicht aber auch an den Kfz-Lenkern selber, welche Staus aus dem Nichts produzieren?
    In Teilen mag das sein, halte ich aber nicht für die Hauptursache. Wenn im Großraum Stuttgart Staus sind, dann geht sowieso nichts mehr und man hat mit der Fahrweise da eher wenig bis keinen Einfluss da irgendwas zum positiven zu bewegen.
    => Zu viele Autos auf zu wenig Strasse!

    Die Zunahme um 0,4% ist m.E. nicht aussagekräftig, denn es gibt Regionen die boomen und Regionen die abgehängt werden. In den Regionen die abgehängt werden spielt es sowieso keine Rolle ob da weniger Verkehr ist, da da auch zuvor es kein Stauproblem gegeben hat. In Den Boomregionen machen sich die Verkehrszunahmen eher bemerkbar und da haben z.B. 5% mehr Verkehr bei den bereits belasteten Strassen deutlich spürbare Auswirkungen.
    1. Serve the public trust.
    2. Protect the innocent.
    3. Uphold the law.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.779

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von jack000 Beitrag anzeigen
    Jahrelang wurden die Autobahnen kaputt gespart und nun wird ein Investitionsstau abgearbeitet (Woher das Geld auch immer kommen mag). Beispiel: A8 zwischen Karlsruhe und Stuttgart. Ab Leonberg war das 2006 (vorher kenne ich es nicht) eine Ruine von 4-spuriger Autobahn wie ich mir das niemals hätte vorstellen können.

    Dann wurde alles auf 6 Spuren erweitert, was entsprechende Baustellen inkl. Staus nach sich zog. Obwohl die Autobahn gerade erst erneuert wurde, kam es kurz danach wieder an einigen Stellen zu Nachbesserungen (=Baupfusch).

    Dann hat man im Raum Stuttgart noch den Ausbau der A81 bei Sindelfingen und Leonberg, die A8 Baustelle wegen S21 und die Baustelle beim Echterdinger Ei sowie noch weitere Beispiele.



    In Teilen mag das sein, halte ich aber nicht für die Hauptursache. Wenn im Großraum Stuttgart Staus sind, dann geht sowieso nichts mehr und man hat mit der Fahrweise da eher wenig bis keinen Einfluss da irgendwas zum positiven zu bewegen.
    => Zu viele Autos auf zu wenig Strasse!

    Die Zunahme um 0,4% ist m.E. nicht aussagekräftig, denn es gibt Regionen die boomen und Regionen die abgehängt werden. In den Regionen die abgehängt werden spielt es sowieso keine Rolle ob da weniger Verkehr ist, da da auch zuvor es kein Stauproblem gegeben hat. In Den Boomregionen machen sich die Verkehrszunahmen eher bemerkbar und da haben z.B. 5% mehr Verkehr bei den bereits belasteten Strassen deutlich spürbare Auswirkungen.
    Nein, Stuttgarter sind einfach zu blöd zum Auto fahren.

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von jack000
    Registriert seit
    18.07.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3.834

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Nein, Stuttgarter sind einfach zu blöd zum Auto fahren.
    Nun, ich bin "Zugeschmeckter" und fahre nach Stuttgart-City i.d.R. nur mit dem P&R-Angebot. Aber was machen die Stuttgarter denn falsch wenn die einfach zu blöd sind?
    1. Serve the public trust.
    2. Protect the innocent.
    3. Uphold the law.

  7. #17
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.051

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Nur zwei Beispiele aus Baden-Türkenberg, wie es sich mit "scheinbaren (nicht "anscheinenden") Dauerbaustellen" verhalten kann: Die A81 bei Oberndorf und der Engelberg-Tunnel bei Ludwigsburg.

    In beiden Fällen bestehen die tieferen Untergrundschichten aus Anhydrit, der sich nach Vollsaugen mit Grundwasser ausdehnt, die Oberfläche anhebt und die Fahrbahndecke aufreisst.

    In beiden Fällen müssen im Abstand von vielleicht 1...2 Jahren regelmäßig grundlegende Sanierungsarbeiten durchgeführt werden.

    Die A81 bei Oberndorf wie auch die Strecke durch den Engelberg-Tunnel werden in der Wahrnehmung der Autofahrer dadurch zu Dauerbaustellen mit den dazu gehörigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

    Man könnte nun natürlich den Planern dieser beiden Teilstücke den Vorwurf machen, nicht richtig auf die Probleme mit dem Anhydrit geachtet zu haben, aber wenn die ganze Region schon auf Anhydrit sitzt, wohin dann die Autobahn verlegen?

    Beim neuen Tunnel für S-21 ist auch schon wieder ein Problem mit quellendem Anhydrit aufgetreten. Das wird auch eine Dauerbaustelle werden....
    Natürlich gibt es auch echte Dauer-Problemstellen, außerdem gibt es Streckenabschnitte, die alleine wegen der mehrfachen Überlastung häufig saniert werden müssen, ist mir durchaus klar. Aber oft ist es einfach auch so, wie es bei meiner Beispielbrücke ist. Die musste tatsächlich ein Mal grundsaniert werden, nach fast 30 Jahren kein echtes Wunder, aber dann: Die weiteren Arbeiten waren im Wegeplan vorgesehen und in den Haushalten budgetiert. Natürlich hätte man auf die - da faktisch nicht nötigen - Arbeiten verzichten können, allerdings wäre das Geld dann nicht für andere, durchaus vorhandene und deutlich dringendere Baumaßnahmen verfügbar geworden, es wäre einfach zurück in den großen Topf geflossen - und im nächsten Jahr hätte man entsprechend weniger Budget gehabt. Also führt man unsinnige Arbeiten alleine deswegen aus, damit die Haushalte nicht schwindsüchtig werden. Der aktuelle Neubau war schon vor der ersten Sanierung geplant, und auch hier, obwohl eigentlich aktuell nicht notwendig, führt man die Arbeiten doch aus, weil man die Mittel sonst dauerhaft verliert. Das ist nicht nur beim Straßenbau und der Instandhaltung so, das betrifft nahezu alle Bereiche, für die es öffentliche Haushalte gibt. Was mal geplant ist, muss ums Verrecken durchgezogen werden, ob nun nötig oder nicht. Sonst kann man im nächsten Abrechnungsjahr vielleicht dann notwendige Arbeiten nicht mehr machen, weil das Budget kürzer ausfällt.
    Schwarz Rot Gold Weis Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  8. #18
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    57.793

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von jack000 Beitrag anzeigen
    Jahrelang wurden die Autobahnen kaputt gespart und nun wird ein Investitionsstau abgearbeitet (Woher das Geld auch immer kommen mag). Beispiel: A8 zwischen Karlsruhe und Stuttgart. Ab Leonberg war das 2006 (vorher kenne ich es nicht) eine Ruine von 4-spuriger Autobahn wie ich mir das niemals hätte vorstellen können.

    Dann wurde alles auf 6 Spuren erweitert, was entsprechende Baustellen inkl. Staus nach sich zog. Obwohl die Autobahn gerade erst erneuert wurde, kam es kurz danach wieder an einigen Stellen zu Nachbesserungen (=Baupfusch).

    Dann hat man im Raum Stuttgart noch den Ausbau der A81 bei Sindelfingen und Leonberg, die A8 Baustelle wegen S21 und die Baustelle beim Echterdinger Ei sowie noch weitere Beispiele.



    In Teilen mag das sein, halte ich aber nicht für die Hauptursache. Wenn im Großraum Stuttgart Staus sind, dann geht sowieso nichts mehr und man hat mit der Fahrweise da eher wenig bis keinen Einfluss da irgendwas zum positiven zu bewegen.
    => Zu viele Autos auf zu wenig Strasse!

    Die Zunahme um 0,4% ist m.E. nicht aussagekräftig, denn es gibt Regionen die boomen und Regionen die abgehängt werden. In den Regionen die abgehängt werden spielt es sowieso keine Rolle ob da weniger Verkehr ist, da da auch zuvor es kein Stauproblem gegeben hat. In Den Boomregionen machen sich die Verkehrszunahmen eher bemerkbar und da haben z.B. 5% mehr Verkehr bei den bereits belasteten Strassen deutlich spürbare Auswirkungen.
    Ich sag dir mal eines: die Verkehrsplanung rund um Stuttgart ist der größte Mist. Als Knotenpunkt von Nord-Süd oder West-Ost eine völlige Fehlplanung. Hätten die damals das Kreuz bei Gärtringen fertiggestellt wie es geplant war, hätten wir dieses Verkehrschaos nicht. Wer so einen Knotenpunkt in der Nähe einer Großstadt plant, muss echt ne Vollmeise haben. Keine Möglichkeit zur Entlastung. Null.

  9. #19
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    57.793

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Nein, Stuttgarter sind einfach zu blöd zum Auto fahren.
    Nein. Zu blöd um das Rathaus zu stürmen. Wie kann man Millionen in einen Bahnhof versenken und das Nadelöhr "Heslacher Tunnel" unberücksichtigt lassen. Von Zweispurig auf einspurig in Tunnel ... plus Quereinsteiger. Stau jeden morgen bis zum Schattenring hoch.

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.779

    Standard AW: ADAC vermeldet für 2018 neuen Staurekord auf deutschen Autobahnen

    Zitat Zitat von jack000 Beitrag anzeigen
    Nun, ich bin "Zugeschmeckter" und fahre nach Stuttgart-City i.d.R. nur mit dem P&R-Angebot. Aber was machen die Stuttgarter denn falsch wenn die einfach zu blöd sind?
    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nein. Zu blöd um das Rathaus zu stürmen. Wie kann man Millionen in einen Bahnhof versenken und das Nadelöhr "Heslacher Tunnel" unberücksichtigt lassen. Von Zweispurig auf einspurig in Tunnel ... plus Quereinsteiger. Stau jeden morgen bis zum Schattenring hoch.
    Das auch.

    Aber warum finden Stuttgarter (und Umgebung) nie das Gaspedal aber immer die Bremse? Bergauf!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ADAC wird zum Anti-Deutschen-Automobil-Club - Kündigt eure Mitgliedschaft!
    Von Jay im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.09.2018, 05:19
  2. Die neuen Deutschen
    Von deutschländischer im Forum Deutschland
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.09.2016, 09:48
  3. Mehrheit der Deutschen ist für Tempolimit auf Autobahnen
    Von subba im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 18:58
  4. Oberleitungen für Lkw auf deutschen Autobahnen
    Von jack000 im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 25.11.2012, 01:49
  5. Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?
    Von jack000 im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 21:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 65

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben