+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 81

Thema: Diverse Ölwechsel

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.769

    Standard Diverse Ölwechsel

    Nun kommt man um den Motorölwechsel schwerlich herum - die werden von den Herstellern ja vorgegeben.

    So sollte ich entweder als 15 000 bzw. 25 000 Kilometer einen Ölwechsel machen (kommt darauf an, was für ein Öl man verfüllt) - da ich zumeist eh Langstrecke fahre, der Motor also immer schon war wird, wird das Öl nur alle 25 000 Kilometer gewechselt, würde ich nur oder überwiegend Kurzstrecken fahren käme das Öl nach 15 000 Kilometer ´raus.

    Wie aber sieht es mit Ölwechseln beim Getriebe und den Differenzialen aus? Bei meinem Kfz muss lt. Herstellerangabe weder das Getriebeöl noch das Differenzialöl gewechselt werden. Nun mag der Hersteller dies zwar so sehen, aber alle 150 000 Kilometer wird werden die Öl (und Getriebeölfilter) getauscht.

    Damit ist aber aber nicht getan - so manch Einer lässt auch noch alle 50 000 . 100 000 Kilometer eine Getriebespülung bei seinem Automatikgetriebe vornehmen. Das finde ich nun doch übertrieben. Klar, wird das Getriebeöl gewechselt bleibt immer noch ein Restbestand an Altöl im Getriebe - aber dies stört mich so nicht weiter.

    Wie halte ihr das - Ölwechsel auch für Getriebe und Differenziale, ja oder nein, wenn der Hersteller keine Ölwechsel vorschreibt...oder gar eine Getriebespülung?

  2. #2
    👹 👹 👹 👹 👹 👹 Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    10.258

    Standard AW: Diverse Ölwechsel

    Grundsätzlich ist ein Autoleben wie folgt einkalkuliert:

    Kleinwagen, Kleinstwagen 100tkm
    Golfklasse 200tkm
    Mittelklasse 300tkm

    Bei einem Golf würde ich also nach 200tkm Getriebeöl wechseln.
    hier ist nix

  3. #3
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    57.815

    Standard AW: Diverse Ölwechsel

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Nun kommt man um den Motorölwechsel schwerlich herum - die werden von den Herstellern ja vorgegeben.

    So sollte ich entweder als 15 000 bzw. 25 000 Kilometer einen Ölwechsel machen (kommt darauf an, was für ein Öl man verfüllt) - da ich zumeist eh Langstrecke fahre, der Motor also immer schon war wird, wird das Öl nur alle 25 000 Kilometer gewechselt, würde ich nur oder überwiegend Kurzstrecken fahren käme das Öl nach 15 000 Kilometer ´raus.

    Wie aber sieht es mit Ölwechseln beim Getriebe und den Differenzialen aus? Bei meinem Kfz muss lt. Herstellerangabe weder das Getriebeöl noch das Differenzialöl gewechselt werden. Nun mag der Hersteller dies zwar so sehen, aber alle 150 000 Kilometer wird werden die Öl (und Getriebeölfilter) getauscht.

    Damit ist aber aber nicht getan - so manch Einer lässt auch noch alle 50 000 . 100 000 Kilometer eine Getriebespülung bei seinem Automatikgetriebe vornehmen. Das finde ich nun doch übertrieben. Klar, wird das Getriebeöl gewechselt bleibt immer noch ein Restbestand an Altöl im Getriebe - aber dies stört mich so nicht weiter.

    Wie halte ihr das - Ölwechsel auch für Getriebe und Differenziale, ja oder nein, wenn der Hersteller keine Ölwechsel vorschreibt...oder gar eine Getriebespülung?
    Das sind die sog. "Lebenslang-Füllungen". Und die sind heute bei den Autos auf 150 - 200 tkm ausgelegt. Der Auto-Hersteller geht davon aus dass die Kiste bis dahin sowieso Schrott ist.

  4. #4
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.065

    Standard AW: Diverse Ölwechsel

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Nun kommt man um den Motorölwechsel schwerlich herum - die werden von den Herstellern ja vorgegeben.

    So sollte ich entweder als 15 000 bzw. 25 000 Kilometer einen Ölwechsel machen (kommt darauf an, was für ein Öl man verfüllt) - da ich zumeist eh Langstrecke fahre, der Motor also immer schon war wird, wird das Öl nur alle 25 000 Kilometer gewechselt, würde ich nur oder überwiegend Kurzstrecken fahren käme das Öl nach 15 000 Kilometer ´raus.

    Wie aber sieht es mit Ölwechseln beim Getriebe und den Differenzialen aus? Bei meinem Kfz muss lt. Herstellerangabe weder das Getriebeöl noch das Differenzialöl gewechselt werden. Nun mag der Hersteller dies zwar so sehen, aber alle 150 000 Kilometer wird werden die Öl (und Getriebeölfilter) getauscht.

    Damit ist aber aber nicht getan - so manch Einer lässt auch noch alle 50 000 . 100 000 Kilometer eine Getriebespülung bei seinem Automatikgetriebe vornehmen. Das finde ich nun doch übertrieben. Klar, wird das Getriebeöl gewechselt bleibt immer noch ein Restbestand an Altöl im Getriebe - aber dies stört mich so nicht weiter.

    Wie halte ihr das - Ölwechsel auch für Getriebe und Differenziale, ja oder nein, wenn der Hersteller keine Ölwechsel vorschreibt...oder gar eine Getriebespülung?
    Fuer meinen Landrover TD5 Pumpe-Duese Dieselmotor sauge ich
    alle 40.000 km frisches 10 W 40 Motoroel beim Scania LKW Service.
    Das Oel ist von Scania fuer LKWs auf 60.000 km Wechselintervalle
    ausgelegt. Bei 40.000 km bin ich auf der sicheren Seite.

    Das von Landrover fuer den TD5 Dieselmotor vorgeschriebene
    5 W 30 oder 5 W 40 Vollsynthetikoel nehme ich nur bei extrem
    kalten Wintern, die es in Deutschland kaum noch gibt.

    Motorlaufleistung ist aktuell 451.000 km. Oelverbrauch auf 10.000km
    liegt bei nur 1 Liter. Getriebeoel lasse ich alle 100.000 km wechseln.
    Falls das Getriebe sabbert fuelle ich vorher nach. Bei 400.000 km
    ist mir das R380 Getriebe verreckt, weil ich leider den Oelstand nicht
    kontrolliert hatte. Beim AT Getriebe achte ich deshalb pedantisch
    auf den Getriebeoelstand und moegliche Undichtigkeiten.

    Oel fuer die beiden Achsen wechsele ich niemals sondern fuelle
    regelmaessig nach, weil die Achsen ohnehin niemals dicht sind.

    Generell kann man sagen das haeufiger Motoroelwechsel fuer
    den Motor gut ist. Bei frischen Oelen sind die Molekuele laenger
    und die Verkettung ist besser. Ueberalterte und verunreinigte
    Oele haben kurze Molekuele und die Verkettung schwindet.
    Das wirkt sich negativ auf Oelhaftung und Schmierwirkung aus.
    Wer viel Kurzstrecke und nur 3 bis 5 Tausend km im Jahr faehrt
    sollte das Motoroel mindestens jaehrlich wechseln.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.711

    Standard AW: Diverse Ölwechsel

    Ölwechsel regelmäßig...einmal im Jahr oder 20000 Km....denn auch der Turbo wird durch das Motoröl geschmiert.
    Die Angaben beim Automatik Getriebe, Mercedes, sind widersprüchlich. Bei AMG wird er nach 100000 Km vorgeschrieben...bei den normalen sollte man bei 200000 Km wechseln, denn es ist ein Filter verbaut, der gewechselt werden sollte.
    Bei Probleme mit dem Getriebe wechselt der DB Kundendienst fast immer zunächst das Öl....

  6. #6
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.906

    Standard AW: Diverse Ölwechsel

    Das Motorenöl nach Herstellerangaben (d.h. Serviceanzeige im Auto) oder einmal pro Jahr. Getriebe und Differentiale so grob alle 100.000 km. Machte aber m.E. nach bisher wenig aus, zumindest wenn man den Wagen “nur” bis 200.000 km fährt. Bei mir hielten Motoren und Getriebe fast ewig, selbst wenn der Rest des Wagens seinen Geist aufgab, oder mit einer rasanten Geschwindigkeit rostete.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.212

    Standard AW: Diverse Ölwechsel

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Das sind die sog. "Lebenslang-Füllungen". Und die sind heute bei den Autos auf 150 - 200 tkm ausgelegt. Der Auto-Hersteller geht davon aus dass die Kiste bis dahin sowieso Schrott ist.
    Mir ist aus relativ sicherer Quelle bekannt, daß Volkswagen die Autos auf ca. 160.000km plant. Das heißt die Erprobung und die Entwicklung orientiert sich an dieser Kilometerzahl.

    Allerdings handelt es sich dabei um Testkilometer oder auch Dauerlaufkilometer. Also nach einer Strecke die recht genau geplant werden kann. Der Kunde macht dann vielleicht etwas anderes mit dem Auto. Ein Auto das mit Vmax 120km/h über die Autobahn schleicht unterliegt natürlich einer anderen Beanspruchung als z.B. ein Pflegedienst der die gleiche Strecke mit Stopp an go durch die Stadt fährt.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von jack000
    Registriert seit
    18.07.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3.834

    Standard AW: Diverse Ölwechsel

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Wie halte ihr das - Ölwechsel auch für Getriebe und Differenziale, ja oder nein, wenn der Hersteller keine Ölwechsel vorschreibt...oder gar eine Getriebespülung?
    Wie hier schon erwähnt existieren für die Autohersteller ab bestimmten KM oder BJ-Grenzen die Fahrzeuge nicht mehr, bzw. sind die für nix mehr haftbar.
    => Mein Auto (Bj. 2007) hat jetzt auch schon ca. 190tkm runter, daher vertraue ich nur noch der "alten Garde"/Freunden die Kfz.-Machaniker sind und lasse genau das machen was die vorschlagen um die Lebensdauer meines Auto (Optisch von außen fasst wie neu) möglichst lange sicher zu stellen.
    => Daher investiere ich auch gerne in das Auto auch wenn Autohändler längst zu einem neuen Auto raten würden, da der Wertverlust verschwindend gering ist und kleine Beträge für z.B. Getriebeölwechsel (Automatik) die Lebensdauer erheblich verlängern können
    => Bei 150 Tkm habe ich die Batterie ausgetauscht und es ist aber noch der erste Auspuff drin (Der aber bald mal gewechselt werden muss)
    1. Serve the public trust.
    2. Protect the innocent.
    3. Uphold the law.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.780

    Standard AW: Diverse Ölwechsel

    Zitat Zitat von jack000 Beitrag anzeigen
    Wie hier schon erwähnt existieren für die Autohersteller ab bestimmten KM oder BJ-Grenzen die Fahrzeuge nicht mehr, bzw. sind die für nix mehr haftbar.
    => Mein Auto (Bj. 2007) hat jetzt auch schon ca. 190tkm runter, daher vertraue ich nur noch der "alten Garde"/Freunden die Kfz.-Machaniker sind und lasse genau das machen was die vorschlagen um die Lebensdauer meines Auto (Optisch von außen fasst wie neu) möglichst lange sicher zu stellen.
    => Daher investiere ich auch gerne in das Auto auch wenn Autohändler längst zu einem neuen Auto raten würden, da der Wertverlust verschwindend gering ist und kleine Beträge für z.B. Getriebeölwechsel (Automatik) die Lebensdauer erheblich verlängern können
    => Bei 150 Tkm habe ich die Batterie ausgetauscht und es ist aber noch der erste Auspuff drin (Der aber bald mal gewechselt werden muss)
    500.000 km, Bj. 2001
    Letzter Ölwechsel bei 480.000 km, Inkl. Getriebeölwechsel (ohne Spülung). Erster Auspuff, erste Batterie.

    Im Frühjahr Ölwechsel Motor und neue Batterie, sobald ich zeit dafür habe (springt ja noch an, nur Standheizung sollte man nicht länger als 5 Minuten laufen lassen)

    Viel ärgerlicher ist, daß ausgerechnet die linke Scheibenwaschdüse nicht mehr geht (im Sommer habe ich sie noch mit Druckluft frei bekommen).

  10. #10
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.940

    Standard AW: Diverse Ölwechsel

    Ich behaupte, der Rotnacken aus dem Harzigen Warz-Wald sollte alle 66'666 km sämtliche Letzten Ölungen erneuern !

    Das wäre ein Wiederverkaufsargument !


    Es gäbe auch die 32-Bit Linux-Variante : 32'756 km
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Diverse Erfahrungen mit Providern
    Von dscheipi im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 14:41
  2. Ölwechsel Abzocke?
    Von Mythras im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 13:42
  3. diverse Meinungen zum Christentum
    Von Unschlagbarer im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 3025
    Letzter Beitrag: 08.12.2012, 08:33
  4. diverse Meinungen zum Islam
    Von Unschlagbarer im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 12:03
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 17:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 87

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben