User in diesem Thread gebannt : Neben der Spur


+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 126

Thema: Ersatzteilreise

  1. #31
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.049

    Standard AW: Ersatzteilöreise

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Deine Argumentation ist schlüssig und meines Wissens auch korrekt.
    Mir ging es hier eher um die andere Seite der Preispolitik der Autoindustrie, das Drücken des Lieferanten um jeden Preis. Mir hat mal ein Insolvenzverwalter eine Autozulieferbude aus dem süddeutschen Raum verkaufen wollen. Die waren an dem krankhaften Preisdruck und der zu hohen Auslastung der wichtigsten Maschinen (Keine regelmäßige Wartung mehr möglich, was zum Ausfall der Hauptmaschine führte) gescheitert. Der Witzbold hatte sogar ein paar gute Tips für den potentiellen Investor parat: Man müsse mit den Kunden über die Preise und nötige Lieferpausen zur Durchführung der Wartungen aushandeln. Was haben wir gelacht!
    Wenn man weiss, dass alleine schon das Schreiben (Tippen und Ausdrucken) einer Rechnung heutzutage in den Kalkulationen der Ersatzteil-Kundendienstzentren mit 10....15 Euro veranschlagt wird, kann man sich ausmalen, was durch die Handlingskosten im Ersatzteil-Abteilungs-Profit Center eines großen namhaften Herstellers so alles auf die Rechnung kommt.

  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.767

    Standard AW: Ersatzteilreise

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Weil du gerade Batterien erwähnst: Ich habe immer wieder festgestellt, daß die Batterien in Neuwagen einige Jahre länger halten, als die Austauschbatterien. Auch wenn sie vom gleichen Hersteller kommen. Da dürfte es offensichtlich für die Autohersteller eine Art "Erstausrüster"-Qualität geben. Ich habe noch bei keinem Neuwagen (ich fahre die Autos 6-7 Jahre) eine Batterie tauschen müssen. Bei den Gebrauchten meiner Frau, bzw. meiner Kinder ist die Batterie nach 4-5 Jahren am Ende.
    Ob das bei Batterien nun der Fall ist weiß ich nicht - mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist es aber z.B. bei den Bremsbelägen so, dass ein Originalwerksbremsbelagsatz andere Eigenschaften aufweist als ein "Nachbau"bremssatz. Ähnlich soll es sich z.B auch mit dem Bremsscheiben verhalten.

    Das heißt nun nicht, dass ein Nachbaubremssatz oder -scheibe schlechter ist - aber eben nicht speziell auf das entsprechende Kfz optimiert. Ob man dies nun als Auto Normalbürger jemals merkt - ich weiß es nicht.

    Ich könnte mir vorstellen, dass dies auch bei Batterien der Fall sein könnte.

    Gibt ja z.B. im Reifensektor. Hersteller, die bringen einen Reifen X auf den Markt und der gleiche Reifen wird dann zusätzlich (natürlich teurer) vermarktet, indem man dann sagt für das Kfz des Herstelles XYZ haben wir diesen Reifen zusätzlich optimiert.

    Beisspielhaft:
    Es gibt den SP Sport Maxx RT 2 XL von Dunlop - kostet X, optimiert für Mercedes dann Zuschlag Y.

  3. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.767

    Standard AW: Ersatzteilöreise

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Wenn man weiss, dass alleine schon das Schreiben (Tippen und Ausdrucken) einer Rechnung heutzutage in den Kalkulationen der Ersatzteil-Kundendienstzentren mit 10....15 Euro veranschlagt wird, kann man sich ausmalen, was durch die Handlingskosten im Ersatzteil-Abteilungs-Profit Center eines großen namhaften Herstellers so alles auf die Rechnung kommt.
    Ist das nun ein Alleinstellungskostenmerkmal? Die Kosten hast Du doch immer - egal ob Hersteller oder Teilehandel.

  4. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.767

    Standard AW: Ersatzteilöreise

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ich hab doch geschrieben dass dies eine Verhandlungssache zwischen Hersteller und Zulieferer ist. Der Autohersteller hält einen Pool an Ersatzteilen auf Lager. Der Zulieferer produziert bei Bedarf eine Marge nach die dann wieder ins Lager der Autohersteller wandert. Interessant werden die Teilepreise übrigens erst, wenn die Verfügbarkeitsgarantie abgelaufen ist. Dann kann man die Teile zwar immer noch beim Autohersteller beziehen - aber eben zu einem bedeutend höheren Preis. Oder eben gar nicht mehr. Bis ein Zulieferer wieder eine Marge angefertigt hat.

    Interrieur-Teile z.B. gibts selbst bei Mercedes nicht mehr alles.
    Schau, wann es sich für einen Hersteller nimmer lohnt das Ersatzteil X produzieren zu lassen, dann lohnt es sich für den Produzenten doch noch weniger. Es mag sein, dass zum Ende des Lebenszyklus eines Kfz ein Hersteller sagt - gut, ich lege noch die Menge X an Ersatzteilen "auf Lager" - dies lässt man sich dann aber in der Regel gut bis sehr gut bezahlen.

    So ein Scheinwerfer ist aber aktuell noch Massenware und scheint auch laufend produziert zu werden (ich gehe ´mal davon aus, dass der Scheinwerfer im Benz wohl auch von Hella gebaut wird - halt mit Stern und Benz-Teilenummer) und da ist eine Preisdifferenz von nahezu 100% Aufpreis eine Hausnummer.

    Dazu kommt - Du kriegst diesen Scheinwerfer entweder von Hella oder von Diederichs (wobei Diederichs die Dinger ja nicht herstellt, sondern von irgendwem bezieht) oder eben Daimler.

  5. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.767

    Standard AW: Ersatzteilöreise

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Man darf hier aber auch nicht vergessen, dass Daimler den Scheinwerfer sicherlich nicht zu ca. 585€ netto/ Stück einkauft, wie ihn Hella an den Endkunden verkauft. Da gibt es vielleicht die Hälfte oder noch weniger.
    Hella verkauft ja auch nicht unbedingt direkt - sprich Du kannst so ein Scheinwerfer auch bei einem Teilelieferanten beziehen. Also dürfte er EK deutlich geringer liegen - der Teilhöndler will ja auch leben.

  6. #36
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    57.791

    Standard AW: Ersatzteilöreise

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Schau, wann es sich für einen Hersteller nimmer lohnt das Ersatzteil X produzieren zu lassen, dann lohnt es sich für den Produzenten doch noch weniger. Es mag sein, dass zum Ende des Lebenszyklus eines Kfz ein Hersteller sagt - gut, ich lege noch die Menge X an Ersatzteilen "auf Lager" - dies lässt man sich dann aber in der Regel gut bis sehr gut bezahlen.
    ...
    Das regelt der Markt. Je älter ein Auto desto öfter wird auf den freien Teilehandel zurück gegriffen. Bis der Markt irgendwann ganz einschläft. Aber das wird ja bei den Unternehmen überwacht. Dann kommt jemand ins Spiel der sich die alten Maschinen kauft und billig im Ausland Teile nachfertigt.

    Und beobachte mal die Ersatzteilpreise: Teile die in der Regel bei einem Unfall ausgetauscht werden, sind bedeutend teurer als Verschleißteile. Versicherung zahlt ja und so

    Bestimmte Karrosserieteile gibts gar nicht im Aftermarket. Türen z.B.

  7. #37
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.049

    Standard AW: Ersatzteilöreise

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Ist das nun ein Alleinstellungskostenmerkmal? Die Kosten hast Du doch immer - egal ob Hersteller oder Teilehandel.
    Meine Güte, mach's doch nicht so kompliziert und umständlich!

    Hersteller Hella:

    Abgabepreis an Daimler einschließlich Handling und pipapo: 250 Euro


    Daimler:

    Eingangspreis im Kundendienst-Center: 250 Euro

    Plus Handling (Lagerkosten, Overhead, Bürokratismus und pipapo): 100 Euro


    Abgabepreis an Vertragswerkstatt: 350 Euro.

    Fertig.

  8. #38
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.225

    Standard AW: Ersatzteilöreise

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Das regelt der Markt. Je älter ein Auto desto öfter wird auf den freien Teilehandel zurück gegriffen. Bis der Markt irgendwann ganz einschläft. Aber das wird ja bei den Unternehmen überwacht. Dann kommt jemand ins Spiel der sich die alten Maschinen kauft und billig im Ausland Teile nachfertigt.

    Und beobachte mal die Ersatzteilpreise: Teile die in der Regel bei einem Unfall ausgetauscht werden, sind bedeutend teurer als Verschleißteile. Versicherung zahlt ja und so

    Bestimmte Karrosserieteile gibts gar nicht im Aftermarket. Türen z.B.
    Erinnert mich irgendwie an die Preise für Türen des Belarus-Traktors: Linke Tür knapp 300€, rechte Tür 160€. Die linke Tür wird oft kaputtgefahren.

  9. #39
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.212

    Standard AW: Ersatzteilöreise

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Das ist auch so eine Sache - bei so manchen AW-Werten komme ich ins staunen - Aufwand eigentlich 10 Minunten, abgerechnet wird eine Stunde, weil der Hersteller es so vorschreibt...warum auch immer.
    Warum soll man ein Produkt billig verkaufen, wenn man es teuer verkaufen kann.

    Bei "meinem" Großhändler bekomme ich mit Firmenausweis gerne noch einmal 50% Rabatt. Orginalteile kaufe ich nur, wenn es nicht anders geht.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  10. #40
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.065

    Standard AW: Ersatzteilöreise

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Erinnert mich irgendwie an die Preise für Türen des Belarus-Traktors: Linke Tür knapp 300€, rechte Tür 160€. Die linke Tür wird oft kaputtgefahren.
    Das war Beschiss! Ausserdem brauchen Traktoren keine Tueren!
    Wetterfeste Kleidung fuer die Traktoristen reichen voellig aus!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 116

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben