+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 43

Thema: Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.002

    Standard Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

    Weitgehend unbeachtet von Öffentlichkeit und Medien ist am 4. Januar 2019 die aktuelle Ausgabe der Kernaussagen „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September 2018 erschienen, die das Bundeskriminalamt (BKA) normalerweise quartalsweise veröffentlicht. Die Ausgabe für das zweite Quartal hatte man dort allerdings gleich einmal weggelassen und war auch auf mehrfache Nachfrage nicht bereit, sich dazu zu äußern.

    Diese „Kernaussagen“ sind im Regelfall so unverfänglich formuliert, dass eine Beunruhigung der Bevölkerung durch unerwünschte Fakten weitgehend ausgeschlossen ist. Aufschluss über die tatsächliche Entwicklung erlaubt – wenn überhaupt – nur der Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum.

    Die Gesamtzahl der Straftaten mit mindestens einem Zuwanderer als Tatverdächtigem hält sich demnach mit etwa 203.000 auf dem Niveau des Vorjahres, wobei man sich stets vor Augen halten sollte, dass es sich bei den Tatverdächtigen um Menschen handelt, denen die Bundesrepublik Deutschland Schutz vor Verfolgung und Vollversorgung auf Kosten der Allgemeinheit gewährt.

    Für die Beurteilung der Entwicklung in den einzelnen Straftatbereichen benötigt man dann allerdings schon fast detektivische Fähigkeiten, denn das BKA veröffentlicht hier nicht etwa die konkreten Zahlen, sondern nur Prozentangaben. Setzt man diese jedoch ins Verhältnis zur Gesamtzahl der Straftaten, ergibt sich im Bereich der „Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“ ein erheblicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr: Zwei Prozent von 202.900 sind 4.058 Straftaten in den ersten drei Quartalen 2018 gegenüber 1,7 Prozent von 203.900 im Vorjahreszeitraum (3.466). Das ist ein Anstieg von immerhin 17,1 Prozent! Die tatsächlichen Zahlen dürften noch deutlich höher liegen, denn natürlich erfasst die Statistik nur Straftaten, bei denen ein Tatverdächtiger ermittelt werden konnte. Diese Entwicklung darf man durchaus als dramatisch bezeichnen, weshalb sich die etablierten Medien auch darüber ausschweigen. Hier gilt wie stets die von Christian Morgenstern so trefflich in Worte gefasste Regel: „Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf.“

    Eine bedenkliche Entwicklung vollzieht sich auch im Bereich der „Straftaten gegen das Leben“. Die Gesamtzahl ist zwar gegenüber dem Vorjahr rückläufig (313 gegenüber 364), nicht aber die Zahl der einheimischen Opfer. Hier wurden 2018 85 deutsche Staatsbürger als Opfer registriert, darunter zwölf getötete, gegenüber 76 im Vorjahreszeitraum (zehn getötet). Auch das ist ein Anstieg von fast zwölf Prozent.

    Über die genannten Sachverhalte hinaus lassen sich aus den Veröffentlichungen nur allgemeine Tendenzen ableiten, von denen der deutliche Rückgang der Straftaten gegen Asylbewerber und deren Unterkünfte wohl die einzig positive ist. Dass die mediale Propaganda bis hin zu den volkspädagogischen „Tatort“-„Krimis“ des Zwangsgebührenfernsehens das exakte Gegenteil suggeriert, wird niemanden überraschen. Schließlich beziehen nicht wenige der Akteure der medialen Realitätsumkehr direkt oder indirekt ihr Salär aus den Mitteln des „Kampfes gegen rechts“.

    Einen Satz, der sich so oder ähnlich in jedem BKA-Bericht zum Thema wiederfindet, darf ich dennoch zitieren: „Der Anteil der Fälle mit tatverdächtigen Zuwanderern aus den Maghreb-Staaten (Algerien, Marokko, Tunesien) sowie aus Georgien war weiterhin deutlich höher als der Anteil dieser Nationalitäten an der Gruppe der Zuwanderer.“ Das ist noch sehr zurückhaltend formuliert. In Sachsen zum Beispiel wurden 2017 über 90 Prozent der genannten Klientel als Tatverdächtige registriert.

    Vor diesem Hintergrund offenbart sich auch die Verantwortungslosigkeit und Perfidie der „grünen“ Politfunktionäre, die bereits angekündigt haben, die vom Bundestag beschlossene Einstufung der Maghreb-Staaten und Georgiens als sichere Herkunftsländer im Bundesrat erneut zu blockieren. Es bleibt mir ein unauflösliches Rätsel, wie momentan fast 20 Prozent der bundesdeutschen Wähler einer Partei ihre Stimme geben wollen, die nicht nur für explodierende Energiepreise, die Zerstörung der industriellen Basis unseres Landes (Autoindustrie), die Einschränkung der Mobilität und den Abbau bürgerlicher Grundrechte (Meinungsfreiheit) steht, sondern, wie hier ganz klar zu erkennen ist, auch alles daran setzt, dass der Zustrom von importierten Kriminellen nicht abreißt.

    Offenbar ist nicht nur das Universum unendlich, sondern auch die menschliche Dummheit (frei nach einem Albert Einstein untergeschobenen Zitat), insbesondere die der Deutschen...

    Aus eigentümlich frei....Epoch Times...
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  2. #2
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    7.568

    Standard AW: Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Weitgehend unbeachtet von Öffentlichkeit und Medien ist am 4. Januar 2019 die aktuelle Ausgabe der Kernaussagen „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September 2018 erschienen, die das Bundeskriminalamt (BKA) normalerweise quartalsweise veröffentlicht. Die Ausgabe für das zweite Quartal hatte man dort allerdings gleich einmal weggelassen und war auch auf mehrfache Nachfrage nicht bereit, sich dazu zu äußern.

    Diese „Kernaussagen“ sind im Regelfall so unverfänglich formuliert, dass eine Beunruhigung der Bevölkerung durch unerwünschte Fakten weitgehend ausgeschlossen ist. Aufschluss über die tatsächliche Entwicklung erlaubt – wenn überhaupt – nur der Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum.

    Die Gesamtzahl der Straftaten mit mindestens einem Zuwanderer als Tatverdächtigem hält sich demnach mit etwa 203.000 auf dem Niveau des Vorjahres, wobei man sich stets vor Augen halten sollte, dass es sich bei den Tatverdächtigen um Menschen handelt, denen die Bundesrepublik Deutschland Schutz vor Verfolgung und Vollversorgung auf Kosten der Allgemeinheit gewährt.

    Für die Beurteilung der Entwicklung in den einzelnen Straftatbereichen benötigt man dann allerdings schon fast detektivische Fähigkeiten, denn das BKA veröffentlicht hier nicht etwa die konkreten Zahlen, sondern nur Prozentangaben. Setzt man diese jedoch ins Verhältnis zur Gesamtzahl der Straftaten, ergibt sich im Bereich der „Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“ ein erheblicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr: Zwei Prozent von 202.900 sind 4.058 Straftaten in den ersten drei Quartalen 2018 gegenüber 1,7 Prozent von 203.900 im Vorjahreszeitraum (3.466). Das ist ein Anstieg von immerhin 17,1 Prozent! Die tatsächlichen Zahlen dürften noch deutlich höher liegen, denn natürlich erfasst die Statistik nur Straftaten, bei denen ein Tatverdächtiger ermittelt werden konnte. Diese Entwicklung darf man durchaus als dramatisch bezeichnen, weshalb sich die etablierten Medien auch darüber ausschweigen. Hier gilt wie stets die von Christian Morgenstern so trefflich in Worte gefasste Regel: „Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf.“

    Eine bedenkliche Entwicklung vollzieht sich auch im Bereich der „Straftaten gegen das Leben“. Die Gesamtzahl ist zwar gegenüber dem Vorjahr rückläufig (313 gegenüber 364), nicht aber die Zahl der einheimischen Opfer. Hier wurden 2018 85 deutsche Staatsbürger als Opfer registriert, darunter zwölf getötete, gegenüber 76 im Vorjahreszeitraum (zehn getötet). Auch das ist ein Anstieg von fast zwölf Prozent.

    Über die genannten Sachverhalte hinaus lassen sich aus den Veröffentlichungen nur allgemeine Tendenzen ableiten, von denen der deutliche Rückgang der Straftaten gegen Asylbewerber und deren Unterkünfte wohl die einzig positive ist. Dass die mediale Propaganda bis hin zu den volkspädagogischen „Tatort“-„Krimis“ des Zwangsgebührenfernsehens das exakte Gegenteil suggeriert, wird niemanden überraschen. Schließlich beziehen nicht wenige der Akteure der medialen Realitätsumkehr direkt oder indirekt ihr Salär aus den Mitteln des „Kampfes gegen rechts“.

    Einen Satz, der sich so oder ähnlich in jedem BKA-Bericht zum Thema wiederfindet, darf ich dennoch zitieren: „Der Anteil der Fälle mit tatverdächtigen Zuwanderern aus den Maghreb-Staaten (Algerien, Marokko, Tunesien) sowie aus Georgien war weiterhin deutlich höher als der Anteil dieser Nationalitäten an der Gruppe der Zuwanderer.“ Das ist noch sehr zurückhaltend formuliert. In Sachsen zum Beispiel wurden 2017 über 90 Prozent der genannten Klientel als Tatverdächtige registriert.

    Vor diesem Hintergrund offenbart sich auch die Verantwortungslosigkeit und Perfidie der „grünen“ Politfunktionäre, die bereits angekündigt haben, die vom Bundestag beschlossene Einstufung der Maghreb-Staaten und Georgiens als sichere Herkunftsländer im Bundesrat erneut zu blockieren. Es bleibt mir ein unauflösliches Rätsel, wie momentan fast 20 Prozent der bundesdeutschen Wähler einer Partei ihre Stimme geben wollen, die nicht nur für explodierende Energiepreise, die Zerstörung der industriellen Basis unseres Landes (Autoindustrie), die Einschränkung der Mobilität und den Abbau bürgerlicher Grundrechte (Meinungsfreiheit) steht, sondern, wie hier ganz klar zu erkennen ist, auch alles daran setzt, dass der Zustrom von importierten Kriminellen nicht abreißt.

    Offenbar ist nicht nur das Universum unendlich, sondern auch die menschliche Dummheit (frei nach einem Albert Einstein untergeschobenen Zitat), insbesondere die der Deutschen...

    Aus eigentümlich frei....Epoch Times...
    Ist doch nichts neues, daß der Staat und seine Medien lügen ! Wundert mich eh, daß im Merkelregimestaat es überhaupt noch ausländische Straftäter gibt. Das ist doch Diskriminierung !
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.886

    Standard AW: Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

    Mich verwundert es nun nicht wirklich, daß das System Merkel immer dreister versucht, die Explosion der Kriminalität zu verschleiern. Nicht mehr lange und wird diese Statistik zur geheimen Verschlusssache deklariert. Die DDR läßt grüßen.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    23.964

    Standard AW: Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    Mich verwundert es nun nicht wirklich, daß das System Merkel immer dreister versucht, die Explosion der Kriminalität zu verschleiern. Nicht mehr lange und wird diese Statistik zur geheimen Verschlusssache deklariert. Die DDR läßt grüßen.
    Das Ergebnis wird sein, dass der Buschfunk blüht: "Haste schon gehört,..."

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.886

    Standard AW: Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Das Ergebnis wird sein, dass der Buschfunk blüht: "Haste schon gehört,..."
    Trotz allem, den Kartellparteien und den Mediendemagogen gelingt es nur mit immer größerem Aufwand, den Deckel auf dem Topf zu halten. Leider wird irgendwann der Druck zu groß und die propagierte bunte Scheiße wird uns übel um die Ohren fliegen.

  6. #6
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.200

    Standard AW: Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

    Es bleibt mir ein unauflösliches Rätsel, wie momentan fast 20 Prozent der bundesdeutschen Wähler einer Partei ihre Stimme geben wollen, die nicht nur für explodierende Energiepreise, die Zerstörung der industriellen Basis unseres Landes (Autoindustrie), die Einschränkung der Mobilität und den Abbau bürgerlicher Grundrechte (Meinungsfreiheit) steht, sondern, wie hier ganz klar zu erkennen ist, auch alles daran setzt, dass der Zustrom von importierten Kriminellen nicht abreißt.
    Idiocracy.

    Wobei man fairerweise berücksichtigen muß, daß alle Altparteien die gleiche für Deutschland verderbliche Linie fahren. So sehr ich die GrünInnen verabscheue, muß ich doch Gerechtigkeit walten lassen.
    Wer sitzt nochmal seit 2005 auf dem Kanzlerstuhl? Wer ist in der ReGIERungsverantwortung seither?
    Die Schei....GrünInnen haben erstaunlich viel Einfluß dennoch, da läuft viel über deren Lobbyvereine wie NABU, BUND usw.
    Insgesamt ist das ein verkrustetes Netzwerk, bei dem das Etikett ( also schwarz, grün, rot etc.) zur reinen Makulatur verkommen ist. Die Polithansel sind beliebig austauschbar. Die Etiketten dienen nur noch zur Wählertäuschung, nach dem Motto: die gleiche Schei..... in unterschiedlichen Farben.
    So wird dem "mündigen" Bürger "Vielfalt" (bruhaha, das Wort triggert mich inzwischen) und "Freiheit" der Entscheidung vorgegaukelt.
    Wo Tröge sind, sammeln sich die verfressenen Schweine.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund


    Treue, die am Eisen nicht zerbricht, schmilzt auch nicht im Feuer.

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    962

    Standard AW: Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

    Dem deutschen Steuerviehzeug wurde ganz behutsam beigebracht, seine Demütigkeit gegenüber dem Juden- und Islamistentum auf Ewigkeit zu beweisen.
    Anstatt diesem Pack mal ordentlich die Fresse zu polieren, ist eine Art der Diskussion und Alimentierung angemerkt.

    ... relativ entsetzt, durfte ich zur Kenntnis nehmen, dass leistungslose, korrupte Politiker sich anmaßen, hier allgemeine Regeln/Gesetze völlig neu zu interpretieren, bzw. ganz bewußt zu ignorieren.

    Ehrlichkeit, Moral und Anstand sind keine Themen mit denen sich eine neue DDR 2.0 je befassen wollte.
    5mal täglich plärrt der Muezzin, heute gibt es kein Benzin!

  8. #8
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.760

    Standard AW: Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

    Zitat Zitat von joschka Beitrag anzeigen
    ...


    5mal täglich plärrt der Muezzin, heute gibt es kein Benzin!


    wo sind die rapper, die da noch einige zeilen dran hängen und abfetzen?

    ich finde die kombination, muezzin und benzin ausserordentlich köstlich
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  9. #9
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    15.541

    Standard AW: Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    wo sind die rapper, die da noch einige zeilen dran hängen und abfetzen?

    ich finde die kombination, muezzin und benzin ausserordentlich köstlich
    "muezzin und benzin"

    ich mußte eben an eine bis auf die grundmauern abgebrannte moschee denken...

    es gibt unangenehmere sachen

  10. #10
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.760

    Standard AW: Migrantenkriminalität-erneuter Versuch einer Gehirnwäsche.

    Zitat Zitat von Schrottkiste Beitrag anzeigen
    "muezzin und benzin"

    ich mußte eben an eine bis auf die grundmauern abgebrannte moschee denken...

    es gibt unangenehmere sachen



    von so einem brand ist mir nichts bekannt, kenn auch weder - wissentlich - pyromanen noch feuerwehrleute.

    irgendwas ist immer irgendwo....
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gehirnwäsche
    Von latrop im Forum Medien
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.06.2015, 18:49
  2. RTL-Gehirnwäsche der dümmsten Art
    Von Sheldon im Forum Medien
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 19:15
  3. Das Gehirnwäsche-Programm der CIA
    Von Registrierter im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 09:15
  4. Gehirnwäsche mit dreckigen Lügen!
    Von Geronimo im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 22:12
  5. Gehirnwäsche
    Von Sui im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 00:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 70

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben