+ Auf Thema antworten
Seite 253 von 279 ErsteErste ... 153 203 243 249 250 251 252 253 254 255 256 257 263 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.521 bis 2.530 von 2784

Thema: Bewertung Stalins ? !

  1. #2521
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.345

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    er hat die ihm zur Unterschrift vorgelegten Listen ( er hat dafür Nachtschichten gemacht) auf das Genaueste auf "rechtssstaatliche" Urteile geprüft dass erzählen mir alle 2 Wochen auch die MLPDer auf der Prager Strasse
    Die Sowjetunion wollte ihrem Selbstanspruch nach überhaupt gar kein Rechtsstaat sein. Sie bekannte offen eine Diktatur zur Unterdrückung des Klassenfeindes zu sein.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  2. #2522
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    7.635

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Die Sowjetunion wollte ihrem Selbstanspruch nach überhaupt gar kein Rechtsstaat sein. Sie bekannte offen eine Diktatur zur Unterdrückung des Klassenfeindes zu sein.
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  3. #2523
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    14.874

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Stalin hat nicht wahllos gemordet.

    Nach der Revolution war die alte russische Intelligenzschicht geflohen oder ermordet.
    Stalin behalf sich mit den Resten, Ausländern, der jüdischen Intelligenz und der zaristischen Generäle.
    Inzwischen zog er eine eigene fanatische ihm treu ergebene bolschewistische Intelligenzschicht heran.

    1937 wurde diese ausgetauscht und so gewann Stalin den Krieg. Das Staatswesen hielt zusammen und brach nicht Panikartig auseinander wie die Faschisten dachten.

    Und so kam es das heute faschistische Propaganda nur noch auf einem Server in Russland möglich ist.
    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Die Sowjetunion wollte ihrem Selbstanspruch nach überhaupt gar kein Rechtsstaat sein. Sie bekannte offen eine Diktatur zur Unterdrückung des Klassenfeindes zu sein.
    Ich habe ja auch "teilweise" gesagt. Das hast du schön weggelassen.

    Wie auch immer, kein Rechtsstaat, reine Willkür = teilweise wahllos. Der Stalin-Terror war unberechenbar und er war grenzenlos.

    Er ließ Gefangene nach dem Folterkeller in sein Arbeitszimmer bringen und ergötzte sich an dem Schmerz dieser Leute. Er liebte es Menschen leiden zu sehen, nur dann war er glücklich. Sein Lieblingsspruch bei der Erstellung meterlanger Todeslisten war: „Besser zuviel, als zuwenig“

    Grigori Sinowjew, Parteichef von Leningrad:

    „Um unsere Feinde zu überwinden, brauchen wir unseren eigenen sozialistischen Militarismus. Von der einhundert Millionen zählenden Bevölkerung Sowjetrusslands müssen wir 90 Millionen mit uns nehmen. Was den Rest angeht, so haben wir ihm nichts zu sagen. Er muss vernichtet werden.“
    Stalins Handlanger ließen die Bewohner unzähliger, ganzer Bauerndörfer ausrotten.

    Die Rote Armee, die zur eine Bestrafung eines Dorfes wiedereinmal ausrückte notierte 1930:

    "Alle Bewohner des Dorfes, wurden von einer Kompanie des vierten Schützenregiments auf viehische Weise erschossen. Die Häuser und andere Gebäude wurden niedergebrannt, das Eigentum zerstört. Unter den Erschossenen befanden sich 14 Kinder, unter ihnen neun im Alter von zwei bis sechs Jahren. Darüber hinaus wurden vier Säuglinge, die an die Leichen der Mütter geklammert waren, liegen gelassen, sie starben an Hunger und Kälte.“

  4. #2524
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    14.874

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Der Patton ist wohl auf der falschen Seite des Teichs auf die Welt gekommen..
    Ein geborener Krieger will kämpfen, egal wofür egal für wen.#.
    Nach dem Krieg war er eh nicht mehr zu gebrauchen.
    Scheinbar schon. Sonst hätte man ihn nicht umgebracht.






    von mir gefettet

  5. #2525
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.190

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Die Sowjetunion wollte ihrem Selbstanspruch nach überhaupt gar kein Rechtsstaat sein. Sie bekannte offen eine Diktatur zur Unterdrückung des Klassenfeindes zu sein.
    In der Sowjetunion gabe es eine Verfassung und ein Strafgesetzbuch und eben auch eine Justiz. Aber egal. Die Sowjetunion verstand sich durchaus als Rechtsstaat, sonst hätte es die Moskauer Prozesse nicht gegeben, sonst hätte man die "Schuldigen" ohne Urteil an die Wand gestellt.

    Ernst Nolte bemerkte, dass Hitlers Deutschland im Vergleich zur Sowjetunion ein Rechtsstaat war, weil eben keine Unschuldigen verurteilt wurden, bzw. keine Schuld konstruirt wurde, wie es in der Sowjetunion gang und gäbe war.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  6. #2526
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.371

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Die Sowjetunion wollte ihrem Selbstanspruch nach überhaupt gar kein Rechtsstaat sein. Sie bekannte offen eine Diktatur zur Unterdrückung des Klassenfeindes zu sein.
    Wenn es um Verbrechen der Nazis in der Sowjetunion geht, warum unterstellen auch Linke das Stalins Sowjetunion ein Rechtsstaat war. Wer die Verurteilungen von Hitleristen begrüßt, erkennt die Sowjetunion als Rechtsstaat an.
    Wer ganz Kalkutta helfen will der wird bald selber zu Kalkutta, sagte der verstorbene Journalist Peter Scholl la Tour.

  7. #2527
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    38.734

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Die Sowjetunion wollte ihrem Selbstanspruch nach überhaupt gar kein Rechtsstaat sein. Sie bekannte offen eine Diktatur zur Unterdrückung des Klassenfeindes zu sein.
    Stimmt! Im Sozialismus herrscht die Demokratische Diktatur des Volkes!
    damit die Maechte des Kapitals, Feudalisten und andere Klassenfeinde nicht die
    Macht ergreifen koennen. Sozialistische Laender haben das in der Verfassung verankert,
    wie z.B. die Volksrepublik China ihrer Verfassung.

    (Auszug Kapital 1 Art. 1 - 3 der Chinesischen Verfassung)

    Kapitel I.
    Allgemeine Grundsätze.


    Art. 1. Die Volksrepublik China ist ein sozialistischer Staat unter der demokratischen Diktatur des Volkes, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis der Arbeiter und Bauern beruht. Das sozialistische System ist das grundlegende System der Volksrepublik China. Die Sabotage des sozialistischen Systems ist jeder Organisation oder jedem Individuum verboten.

    Art. 2. Alle Macht in der Volksrepublik China gehört dem Volk.

    Die Organe, durch die das Volk die Staatsmacht ausübt, sind der Nationale Volkskongreß und die lokalen Volkskongresse auf den verschiedenen Ebenen.Das Volk verwaltet entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen die Staatsangelegenheiten, die wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Angelegenheiten durch verschiedene Kanäle und in verschiedenen Formen.

    Art. 3. Die Staatsorgane der Volksrepublik China wenden das Prinzip des demokratischen Zentralismus an.

    Der Nationale Volkskongreß und die lokalen Volkskongresse der verschiedenen Ebenen werden durch demokratische Wahlen gebildet, sind dem Volk verantwortlich und stehen unter seiner Aufsicht. Alle Organe der Staatsverwaltung, alle Staatsorgane der Rechtsprechung und alle Organe der Staatsanwaltschaft werden von den Volkskongressen ins Leben gerufen, sind ihnen verantwortlich und unterliegen ihrer Aufsicht. Die Teilung der Funktionen und Gewalten zwischen den zentralen und den lokalen Staatsorganen läßt sich von dem Prinzip leiten, die Initiative und den Enthusiasmus der lokalen Behörden unter der einheitlichen Leitung der zentralen Behörden voll find ganz zu entfallen.
    Verfassung der Volksrepublik China
    angenommen auf der 5. Tagung des V. Nationalen Volkskongresses am 4. Dezember 1982


    geändert durch
    1. und 2. Verfassungszusatz vom 12. April 1988 (1. Tagung des VII. Nationalen Volkskongresses),
    3. bis 11. Verfassungszusatz vom 29. März 1993 (1. Tagung des VIII. Nationalen Volkskongresses),
    12. bis 17. Verfassungszusatz vom 15. März 1999 (2. Tagung des IX. Nationalen Volkskongresses),
    18. bis 31. Verfassungszusatz vom 14. März 2004 (2. Tagung des X. Nationalen Volkskongresses).


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von ABAS (23.08.2019 um 10:07 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  8. #2528
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.763

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Der Spruch ist an Beklopptheit kaum zu überbieten. Es kommt auf den Menschen an. Ein Rotarmist der mit dem Spruch "Für Stalin" gegen die Faschisten kämpft ist wohl kaum ein Problem für ihn.
    Du hast den Spruch offenkundig entweder nicht verstanden oder kannst nicht weiter denken als ein Toastbrot.

    Es gab unzählige Sowjetbürger, die Stalin treu ergeben waren, u.a. die genau "Für Stalin" geschrien haben und die dennoch im Gulag oder beim "Verhör" in Ljubjanka gelandet sind. Das ist ja gerade noch einer der Punkte, den ich Stalin zu Gute halte.

    Wie ich schon schrieb, um die unschuldigen Opfer tut es mir leid, aber wenn man heute den Antifadreck demonstrieren sieht, gibt es einem ein Gefühl von historischer Gerechtigkeit, dass diese - sollten sie je ihre Vorstellungen durchsetzen können - in einem Foltergefängnis verenden werden.
    So ein autistischer Stalintroll wie du wäre übrigens auch wahrscheinlich ganz schnell weg vom Fenster.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  9. #2529
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.190

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Es gab unzählige Sowjetbürger, die Stalin treu ergeben waren, u.a. die genau "Für Stalin" geschrien haben und die dennoch im Gulag oder beim "Verhör" in Ljubjanka gelandet sind. Das ist ja gerade noch einer der Punkte, den ich Stalin zu Gute halte.
    Ja, das kann man in der Tat Stalin zugute halten, dass er die Schar der fanatischen Bolschewiken stark ausdünnte.

    Bsp.:
    So wandte sich Kléber zum Beispiel gegen sinnloses Verheizen kommunistischer Kader bei Sturmangriffen gegen uneinnehmbare Positionen. [...]
    In diesem Konflikt zog Kléber letztendlich den Kürzeren und wurde nach Moskau zurückberufen. Im Wissen um die Tragweite dieser Rückbeorderung versuchte der NKWD-Chef für Spanien, Alexander Orlow, Kléber zum NKWD zu bekommen. Dieses Ansinnen wurde jedoch von Moskau abgelehnt.[...]
    Im Mai 1939 verurteilte ihn das Militärkollegium des Obersten Gerichts der UdSSR zu 15 Jahren Haft, die er im Gulag des Kolyma-Beckens zubringen musste.
    Im November 1945 wurde Stern zu weiteren zehn Jahren Arbeitsbesserungslager verurteilt, da er und acht Mitgefangene weiter „antisowjetische Auffassungen“ vertreten und u. a. behauptet hätten, „daß die KPdSU/B/ angeblich entartet und von marxistisch-leninistischen Positionen abgerückt sei“. Nach Überweisung in ein Sonderlager wurde Stern, der mittlerweile schwer krank und ausgezehrt war, in das Arbeitslager Sosnowka im hohen Norden Sibiriens verlegt, wo er am 18. Februar 1954 verstarb
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Orlow, der sich schlauerweise absetzte, als er nach Moskau abberufen wurde, warnte Stern vor den möglichen Folgen eine Rückberufung nach Moskau. Es hat, wie in diesem Fall, den Dümmeren der beiden Juden getroffen. Dummheit und Fanatismus sind oft gepaart.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  10. #2530
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.371

    Standard AW: Bewertung Stalins ? !

    Hat sich nicht Polen 1939 und die Tschechow-Slowakei 1938 gegen eine Stationierung sowj. Soldaten in ihren Ländern ausgesprochen? Könnte es sein, das die Westmächte und die Sowjetunion sich einig waren das Polen beseitigt werden muss um eine deutsch/sowjet. Grenze zu haben?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wer ganz Kalkutta helfen will der wird bald selber zu Kalkutta, sagte der verstorbene Journalist Peter Scholl la Tour.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bewertung Discounter
    Von kotzfisch im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2015, 22:20
  2. Festplattenzustandsmeldung - Bewertung
    Von konfutse im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.01.2015, 20:09
  3. Bewertung von Achmadinedschad
    Von Blue Max im Forum Krisengebiete
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 12:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 243

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben