+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.851

    Standard Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gut, 50 Personen sind nun alles, aber mit Sicherheit nicht repräsentativ und bei mir persönlich - ich glaube kaum dass mein "Stresslevel" steigt, weil oder wenn ich Assistenzsysteme in meinem Kfz nutze.

    Die Frage ist dabei wohl - wie und in welcher Art und Weise nutze ich die Assistenzsysteme. Tempomat bei Tempo 200 - wohl eher nicht, Tempomat mit Tempo 80 in einer Baustelle auf der Autobahn eher schon. Distronik bei freier Autobahn eher nicht - bei dichtem Verkehr eher schon.

    Ich zumindest kann für mich sagen, dass mich die Assistenzsysteme in meinem Kfz nicht stressen, ich setze diese aber auch nur situationsbezogen ein.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.835

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gut, 50 Personen sind nun alles, aber mit Sicherheit nicht repräsentativ und bei mir persönlich - ich glaube kaum dass mein "Stresslevel" steigt, weil oder wenn ich Assistenzsysteme in meinem Kfz nutze.

    Die Frage ist dabei wohl - wie und in welcher Art und Weise nutze ich die Assistenzsysteme. Tempomat bei Tempo 200 - wohl eher nicht, Tempomat mit Tempo 80 in einer Baustelle auf der Autobahn eher schon. Distronik bei freier Autobahn eher nicht - bei dichtem Verkehr eher schon.

    Ich zumindest kann für mich sagen, dass mich die Assistenzsysteme in meinem Kfz nicht stressen, ich setze diese aber auch nur situationsbezogen ein.
    Sind bei mir alle abgeschaltet. Außer Tempomat. Der geht aber nur bis 200, das ist nervig.

    Abgeschaltet sind insbesondere ESP, ABS, Distronic, Parksensoren

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.219

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Sind bei mir alle abgeschaltet. Außer Tempomat. Der geht aber nur bis 200, das ist nervig.

    Abgeschaltet sind insbesondere ESP, ABS, Distronic, Parksensoren
    Darf ich fragen wie Sie das ABS abgeschaltet haben?

    Auf das ABS würde ich nicht verzichten. Es gibt schlicht keinen Grund es zu tun.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.384

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Es duerfte noch ein paar Jahrzehnte dauern, bis so ein Fahr - Rechner so programmiert ist, dass er besser faehrt, als ein routinierter Fahrer, der einige Jahrzehnte lang viel unterwegs war - und eben sehr vieles erlebt hat. Alleine schon das vorausschauende Fahrverhalten ist ja schon eine Wissenschaft fuer sich. Dazu gehoert, sich so im Verkehr zu bewegen, dass die Zeitfenster und Wegestrecken fuer eventuelle Ausweich - oder Bremsmanoever oder sonstiges maximiert werden. Und das erfordert wiederum ein Abwaegen der jeweiligen Gefaehrdungssituation gegeneinander. Wie will so ein dummer Rechner errechnen, dass ich erfahrungsgemaess auf der Autobahn als PKW - Fahrer niemals zwischen zwei LKWs fahren darf? Und wie will er errechnen, dass ich jetzt in der Autobahn - Baustelle statt 80 kmH mindestens 100 kmH fahren muss, um eine Luecke zu erreichen, in der ich ganz entspannt und ohne Gefaehrdung fahren kann? Und wenn das "Gap" dann von hinten geschlossen wird, und mich der Pulk dann einholt, und dadurch die Gefaehrdung durch andere groesser wird, wer will dann die neue Strategie zum Erreichen des naechsten Freiraumes erstellen, wenn nicht der Fahrer? Und das ueberholen (Vorbeifahren an rechts fahrenden LKWs) auf der linken Spur auf der Autobahnbaustelle erfolgt bei mir mit Vollgas, weil dann die Zeit des nebeneinanderfahrens verkuerzt wird. Ich fahre auf Luecke, rechts oder links von mir darf kein Fahrzeug sein, ....
    Das ist aber nur ein ganz kleiner Ausschnitt aus meinem eigenen Fahrstil, der dazu gefuehrt hat, dass bis jetzt nur etwas Blech demoliert wurde - bei den vielen Kilometern, die man so nach Jahrzehnten gefahren ist.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.384

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Muninn Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen wie Sie das ABS abgeschaltet haben?

    Auf das ABS würde ich nicht verzichten. Es gibt schlicht keinen Grund es zu tun.
    Du erreichst ohne ABS viel kuerzere Bremswege als mit. Allerdings musst du in Kurven das "Stotterbremsen" beherrschen.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.115

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Du erreichst ohne ABS viel kuerzere Bremswege als mit. Allerdings musst du in Kurven das "Stotterbremsen" beherrschen.
    Quatsch.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.384

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Quatsch.
    Macht mindestens 5% aus, wenn man es denn KANN:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Einige Untersuchungen mit oder ohne ABS haben gezeigt, dass ein vorhandenes ABS System den Bremsweg bis zu 22 % verlängern kann. Das liegt daran, dass ein blockierendes Rad losen Untergrund wie Schnee, Schotter oder Ähnliches vor sich herschiebt und sich somit ein Keil vor dem Rad bildet und dadurch den Bremsweg unterstützt. Wenn du also auf solchen Untergründen unterwegs bist, beachte, dass dein Bremsweg durchaus länger sein kann als bei anderen Fahrzeugen ohne ABS.""
    Geändert von Neu (03.02.2019 um 20:22 Uhr)

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.219

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Macht mindestens 5% aus, wenn man es denn KANN:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Einige Untersuchungen mit oder ohne ABS haben gezeigt, dass ein vorhandenes ABS System den Bremsweg bis zu 22 % verlängern kann. Das liegt daran, dass ein blockierendes Rad losen Untergrund wie Schnee, Schotter oder Ähnliches vor sich herschiebt und sich somit ein Keil vor dem Rad bildet und dadurch den Bremsweg unterstützt. Wenn du also auf solchen Untergründen unterwegs bist, beachte, dass dein Bremsweg durchaus länger sein kann als bei anderen Fahrzeugen ohne ABS.""
    Das gilt aber eher für Geländewagen. Dashalb kann z.B. beim Mercedes G das ABS abgeschaltet werden.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.219

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Du erreichst ohne ABS viel kuerzere Bremswege als mit. Allerdings musst du in Kurven das "Stotterbremsen" beherrschen.
    Das Sinn von ABS ist, daß der Wagen lenkbar bleibt. Nicht und nicht weniger.

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  10. #10
    80 D
    Registriert seit
    30.11.2018
    Ort
    Brasilia
    Beiträge
    283

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Du erreichst ohne ABS viel kuerzere Bremswege als mit. Allerdings musst du in Kurven das "Stotterbremsen" beherrschen.
    das ist unsinn.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zimbabwe-AFRIKA will keinen Mord mehr an Weißen zur Anklage bringen & keine Mörder verurteilen !!
    Von WikingerWolf im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 18.12.2017, 13:24
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 18:31
  3. Entlastung
    Von Helmuth im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 16:42
  4. Schäuble: Vielfalt ist Bereicherung - Zuwandern mehr Offenheit entgegen bringen
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 22:33
  5. Raffelhüschen: Dumme Ausländer kosten mehr als sie bringen
    Von Tratschtante im Forum Deutschland
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 23:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 74

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben