+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 36

Thema: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

  1. #21
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.884

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Ich weiß, welche Sicherung ich ziehen muss, damit ABS und DTC bei meinem aus sind - mache ich auf Schnee, weil es da echte Vorteile hat. Schon bei Nässe erreiche ich kaum noch bessere Ergebnisse, im Trockenen ist mir die Technik klar über, aber okay, ich kann nun auch nicht jedes Rad individuell nach Bedarf bremsen...
    Das sehe ich ähnlich. Es gibt einige Situationen, wo es wirklich vorteilhaft ist, wie z.b. bei festem Schnee auf der Straße. Aber diese sind tatsächlich sehr begrenzt. DTC habe ich bisher nur ausgestellt, um den Wagen aus einer Mulde im Schnee herauszuschaukeln. Bei fast allen anderen Situationen halte ich DTC für vorteilhaft. (DTC brachte auch statistisch gesehen einen Vorteil, ABS allein interessanterweise nicht.)
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  2. #22
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.032

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Das sehe ich ähnlich. Es gibt einige Situationen, wo es wirklich vorteilhaft ist, wie z.b. bei festem Schnee auf der Straße. Aber diese sind tatsächlich sehr begrenzt. DTC habe ich bisher nur ausgestellt, um den Wagen aus einer Mulde im Schnee herauszuschaukeln. Bei fast allen anderen Situationen halte ich DTC für vorteilhaft. (DTC brachte auch statistisch gesehen einen Vorteil, ABS allein interessanterweise nicht.)
    Geht bei mir technisch nicht anders, wenn das ABS aus ist, schaltet sich DTC automatisch aus, weil es das ABS-Steuergerät pollt und merkt, wenn das ex ist. Wunderbare Welt des CAN-Bus...
    Schwarz Rot Gold Weis Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  3. #23
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.884

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Geht bei mir technisch nicht anders, wenn das ABS aus ist, schaltet sich DTC automatisch aus, weil es das ABS-Steuergerät pollt und merkt, wenn das ex ist. Wunderbare Welt des CAN-Bus...
    Nun ja, ABS ist ja letztendlich Teil des DTC, mit dem Schalter, zumindest an meinem Honda, deaktiviert man nur die Traktionskontrolle. Mit meinem Vergleich bezog ich mich eher auf die historische Entwicklung. Die Einführung von ABS brachte keine nachweisbare Reduktion von Unfallzahlen, die Stabilitätskontrolle hingegen schon.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  4. #24
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.032

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Nun ja, ABS ist ja letztendlich Teil des DTC, mit dem Schalter, zumindest an meinem Honda, deaktiviert man nur die Traktionskontrolle. Mit meinem Vergleich bezog ich mich eher auf die historische Entwicklung. Die Einführung von ABS brachte keine nachweisbare Reduktion von Unfallzahlen, die Stabilitätskontrolle hingegen schon.
    Ach so, da hab ich falsch "zugelesen". Kann ich mir schon vorstellen, DTC ist auch das "aktivere" der beiden Systeme, heute arbeitet es unmerklich quasi dauernd, bei meinem alten Elch merkt man dagegen noch, wenn es sich mal regelnd einmischt. DTC arbeitet quasi dauernd gegen die Unfähigkeit des Fahrers an, ABS nur beim Bremsen
    Schwarz Rot Gold Weis Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  5. #25
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    16.499

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Macht mindestens 5% aus, wenn man es denn KANN:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Einige Untersuchungen mit oder ohne ABS haben gezeigt, dass ein vorhandenes ABS System den Bremsweg bis zu 22 % verlängern kann. Das liegt daran, dass ein blockierendes Rad losen Untergrund wie Schnee, Schotter oder Ähnliches vor sich herschiebt und sich somit ein Keil vor dem Rad bildet und dadurch den Bremsweg unterstützt. Wenn du also auf solchen Untergründen unterwegs bist, beachte, dass dein Bremsweg durchaus länger sein kann als bei anderen Fahrzeugen ohne ABS.""
    Das mag für solche Untergründe stimmen, kann ich jetzt nicht beurteilen, aber wer ist schon abgesehen
    vom Förster und dem Bauern ständig auf solchen Untergründen unterwegs?
    Bei regennasser Straße möchte ich mich nicht auf die Fähigkeit zum Stotterbremsen verlassen müssen
    die einem in einer Streß- oder Schrecksituation auch mal abhanden kommen kann.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.287

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Das mag für solche Untergründe stimmen, kann ich jetzt nicht beurteilen, aber wer ist schon abgesehen
    vom Förster und dem Bauern ständig auf solchen Untergründen unterwegs?
    Bei regennasser Straße möchte ich mich nicht auf die Fähigkeit zum Stotterbremsen verlassen müssen
    die einem in einer Streß- oder Schrecksituation auch mal abhanden kommen kann.
    Das ist ja auch nur ein Punkt unter vielen, die ein Autofahrer mehr oder weniger beherrschen sollte. Wer weiss, dass sich der Bremsweg dabei um bis zu 22% verlaengern kann, als ein geuebter Fahrer ohne ABS, sollte halt entsprechend Abstand halten, zumal auch die Bereifung ... entscheidend ist. Wer mit Sommerreifen auf der Autobahn im starken Regen bei 140 kmH anfaengt, sich als Boot zu bewegen, sollte eben viel langsamer fahren als jemand, der mit Ganzjahresreifen unterwegs ist. Und wenn sich bei der kleinsten Pfuetze das Gefaehrt bereits querstellt, der sollte sich ernsthaft ueberlegen, wer ihn beraten sollte, was man da fuer Gummi aufziehen sollte.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Die Hauptunfallursache bleibt 2016 die Missachtung des Vortrittsrechts, gefolgt von Unachtsamkeit oder Ablenkung, Zustand des Fahrzeuglenkers und unangepasster Geschwindigkeit.""

    Oder hier mal ueben: [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.979

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Nein
    Doch. Das ABS schlägt keiner, schon gar nicht ein delirierender Neu, der offenbar einen Tremor im Bein hat für die "Stotterbremse".. Es erlaubt keine hübschen Pirouetten die man ohne hinlegen kann, allerdings nur wenn man es kann. Daß die Karre damit lenkbar bleibt ist allerdings auch so eine urban legend und nur in engen Genzen gültig.
    Bei einer Vollbremsung kann man damit jedoch noch eben in Grenzen ausweichen ohne von der Bremse zu gehen, was die meisten ohnehin nicht fertigbringen wenn sie schonmal voll draufstehen.
    Bei (ungleich) glitschiger Fahrbahn ist es Gold wert, für jeden der nicht mit der regulär gefahrenen Karre regelmäßig bei Regen und Schnee auf Großparkplätzen trainieren geht. Selbst für den, wenn kein Platz zum Ausweichen da ist.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  8. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.471

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Wir haben das ohne ABS gelernt, und ohne Fahrassistenten. Wir sind auf zugefrorene Seen mit dem Kleinkraftrad gefahren und haben geuebt. Und immer auf den Strassen den Grip getestet. Schneeketten montiert und Paesse gefahren. Vollbremsungen geuebt. Dann gab es ADAC - Uebungsstrecken. Wenn du aus 80, 100, 120 kmH eine Vollbremsung auf einer Landstrasse GEUEBT hast, und das mehrmals, WEISST du, wieviel Energie man da abbauen muss.
    Wenn ich daran denke was ich mit 18 alles mit den Autos gemacht habe, heute würden sie dafür erst mit 30 den Führerschein wieder bekommen.
    Und ja, ein gutes Auto hatte kein ABS dafür mindestens 25% Sperre.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.211

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Uebe halt mal. Fahr mal ein Auto ohne und eins mit. Und vergleiche.
    Ich habe es natürlich schon getan. Ein Fahrsicherheitstraining mit ABS und eins ohne.

    Speziell bei unterschiedlichen Reibwerten zwischen linker und rechter Fahrzeugseite wird der Unterschied deutlich. Und natürlich auch beim Bremsen in Kurven.

    Ganz lustig wird es bei einer Vollbremsung aus hoher Geschwindigkeit. Z.B. aus 200km/h auf 0km/h.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.776

    Standard AW: Fahrassistenten bringen mehr Stress als Entlastung

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Doch. Das ABS schlägt keiner, schon gar nicht ein delirierender Neu, der offenbar einen Tremor im Bein hat für die "Stotterbremse".. Es erlaubt keine hübschen Pirouetten die man ohne hinlegen kann, allerdings nur wenn man es kann. Daß die Karre damit lenkbar bleibt ist allerdings auch so eine urban legend und nur in engen Genzen gültig.
    Bei einer Vollbremsung kann man damit jedoch noch eben in Grenzen ausweichen ohne von der Bremse zu gehen, was die meisten ohnehin nicht fertigbringen wenn sie schonmal voll draufstehen.
    Bei (ungleich) glitschiger Fahrbahn ist es Gold wert, für jeden der nicht mit der regulär gefahrenen Karre regelmäßig bei Regen und Schnee auf Großparkplätzen trainieren geht. Selbst für den, wenn kein Platz zum Ausweichen da ist.
    Nein. Natürlich setze ich einen Könner am Lenkrad (und Bremspedal) voraus. Allerdings stimme ich Dir zu und gehe noch etwas weiter: 99 % sind zu dämlich für eine Vollbremsung. Schau mal bei Fahrkursen zu, selbst bei selbsternannten Fortgeschrittenen.

    ABS bremst nur in Touren- und Rennwagen besser, ist da aber auch völlig anders eingestellt

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zimbabwe-AFRIKA will keinen Mord mehr an Weißen zur Anklage bringen & keine Mörder verurteilen !!
    Von WikingerWolf im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 18.12.2017, 12:24
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 17:31
  3. Entlastung
    Von Helmuth im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 15:42
  4. Schäuble: Vielfalt ist Bereicherung - Zuwandern mehr Offenheit entgegen bringen
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 21:33
  5. Raffelhüschen: Dumme Ausländer kosten mehr als sie bringen
    Von Tratschtante im Forum Deutschland
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 22:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 74

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben