+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 244

Thema: Grundrente

  1. #21
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.760

    Standard AW: Grundrente

    ist das auch so eine mogelpackung wie der mindestlohn?

    können sie sich vermutlich unter die vorhaut jubeln, so vorhanden...
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  2. #22
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.830

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Manchmal glaube ich , daß das Rentensystem deswegen künstlich am Leben gehalten wird ,
    weil es ein riesiges Geldsümmchen darstellt, welches man kurzfristig als Finanzwerkzeug einsetzen kann .
    Diesen Gedanken halte ich für so abwegig nicht; zumal in der Vergangenheit die Rentenkasse etlichen versicherungsfremden Entnahmen bereits unterlag.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.977

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Diesen Gedanken halte ich für so abwegig nicht; zumal in der Vergangenheit die Rentenkasse etlichen versicherungsfremden Entnahmen bereits unterlag.
    Da kommt nun ein Habenichts wie Gabriel oder Söder als Vorstand an die Kasse :
    Die Dicken Eier am Gebaumel werden ihn immer in Erinnerung rufen : Ist der Geld-Haufen weg ,
    ist Dein Gehaltspöstchen auch weg ...


    Selbst bei "privatisierten" Rentenkassen wird kräftig investiert :
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Caisse de dépôt et placement du Québec, abgekürzt CDPQ, auf Deutsch übersetzt ungefähr Einlage- und Anlagekasse Québec, ist ein institutioneller Anleger, der in der kanadischen Provinz Québec das Vermögen mehrerer öffentlicher und halbprivater Rentenkassen, Sozialversicherungen, Unfallversicherungen und Sachversicherungen verwaltet. Die 1965 unter der Regierung von Jean Lesage gegründete Gesellschaft ist nach dem Canada Pension Plan der zweitgrößte Rentenversicherer Kanadas.[1] Am 30. Juni 2015 verwaltete die CDPQ ein Nettovermögen von 240,8 Milliarden kanadischen Dollar, die hauptsächlich in Kanada, aber auch in anderen Regionen der Welt investiert waren.[2]
    Investiert in Offshore-Windparks , wie dem London Array , wo Siemens und Bilfinger und Berger mit dabei waren und sind :
    Investitionskosten : 2,5 Mrd €uro , 1% Zins ≈ 25 Mio €uro , 2'500 GWh/a × 4 Cent ≈ 100 Mio. €uro
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2016
    Beiträge
    176

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Thea, alle Menschen müssen gleich behandelt werden.
    Es geht um ein WÜRDIGES Behandlen!

    Die Zeit muss ein Mindestmaß an Gleichbehandlung BEKOMMEN.
    Die Lebenszeit muss einen Mindest-Grundwert bekommen.
    Du willst, dass alles gleich behandelt wird?...dazu MUSS eben die Zeit erstmal einen gleichen MindestWERT in Geld bekommen.

    Arbeitszeit findet innerhalb der Lebenszeit statt.
    Die Lebenszeit ist das Hab und Gut des Menschen und DESHALB ist die Würde des Menschen untrennbar damit verbunden.

    Um die Würde des Menschen zu erhalten MUSS mit dem ZeitFaktor24 gerechnet werden.
    Weil die Zeit pro Tag FÜR ALLE GLEICH IST, steht die Zeit FÜR ALLE fest. Nur bekommen zu viele Menschen viel zu wenig für diese Zeit.
    Wir leben ALLE im SELBEN Tag.
    Die Gesellschaft steht in der Verantwortung Mindestlöhner würdig zu behandeln und wert zu schätzen!

    Zum Thema Gleichbehandlung:
    Grundsätzlich muss Ungleiches, aus logischen Gründen, ungleich behandelt werden UM Gleichheit herzustellen und dann, wenn ein gesundes Gewicht erreicht ist, muss das Extreme vermieden werden, also die Armut.
    Nur Gleiches muss gleich behandelt werden, damit es nicht ungleich wird.
    Erst wenn alles ausgeglichen wäre KANN gleich behandelt werden. Das ist m.E. aber ein Zustand der sich immer wieder zerrstört, also im Dauerakt aufrecht erhalten werden muss.

    Wären ALLE Menschen gleich könnte man sie gleich behandeln.
    Die Menschen sind aber ungleich in ihren Talenten, Fähigkeiten, Kräften und Bildung.
    Es darf nicht sein, dass Menschen die es halt nit so drauf haben, ein unwürdiges Leben leben müssen.
    Es darf nicht sein, dass sich die Gesellschaft an den Mindestlöhneren bereichert ohne ihnen eine würdige Rente zu gönnen!
    Das wäre moderne Skaverei durch die Gesellschaft ermöglicht durch die Politik.

    Selbst wenn alle Menschen eine super Bildung hätten, die ihnen dann ja einen besseren Beruf ermöglichen, es wäre unmöglich, dass ALLE einen gut bezahlten Beruf BEKOMMEN.
    Es gibt zu viele NiedriglohnArbeiten die erledigt werden müssen! Wer würde sie erledigen???...keiner würde sie freiwillig machen wollen.

    Die Gesellschaft braucht und gebraucht regelrecht diese Menschen WEIL diese Arbeiten DA SIND.
    DARUM steht die Gesellschaft in der Verantwortung zu diesen Menschen!
    ALLE Menschen haben das Recht auf ein würdiges Leben und dazu ist nun mal Geld notwendig.

    Der Tag hat FÜR ALLE Menschen nur 24 Stunden!
    Die Zeit, des Menschen wird "gekauft", der Lohn ist der Preis der Zeit.
    In erster Linie zählt, dass die Arbeitszeit Lebenszeit IST.
    Die Lebenszeit des Menschen ist würdevoll zu behandeln.

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Erreiche ich allein die Höhe der Grundrente...bekomme ich nichts dazu. Das ist rechtlich nicht möglich. Wenn das jetzt aus der Kasse der Rentenversicherung bezahlt werden soll, dann kürzt das automatisch die anderen Renten...entwertet den Rentenfaktor.
    Woher das Geld kommt ist dem Rentner egal.
    Ein gleicher Prozentsatz führt bei unterschiedlichen Beträgen zu Ungleichheit.
    In Wahrheit rechnet die Rente nur mit dem Wert der Berufe.
    Menschen denen es im Leben besser ergangen ist, wird es im Alter automatisch wieder besser gehen (Glück durch Glück).
    Alle die keinen guten Beruf ergattert haben, haben Pech im Leben, sie haben im Alter das Pech aus dem Pech.
    Gleiches ergibt gleiches.
    Im Leben geht es um Ausgleich.
    Armut kann nur durch Ausgleich reduziert werden.
    Ausgleichen ist ein Akt des ungleich behandeln. (Denke an die Waagenfunktion)

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Wir haben ein Rentensystem, das zur Grundlage die Einzahlung hat. Wenn diese Basis nicht mehr existiert, entspricht das System nicht mehr dem gültigen Recht.
    Die wahre Grundlage ist der Wert der Berufe.
    Mindestlöhner KÖNNEN NICHT genug einbezahlen WEIL ihr Beruf nichts WERT ist und sie nicht viel Geld bekommen. ABER sie schufften trotzdem FÜR die Allgemeinheit und der Funktion der Wirtschaft.
    ArbeitskraftAusbeutung im reichen Deutschland sieht nur anders aus als in armen Ländern.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.822

    Standard AW: Grundrente

    Thea, wir leben in einer realen Welt, in der die Mathematik die Möglichkeiten vorgibt.
    Gleiches muss gleich behandelt werden, ansonsten kannst du Anarchie ausrufen und das System abschaffen. Das einzige, was der Staat tun kann, ist eine Mindestrente für alle...
    In einem kapitalistischen System zählt nur wie die Leistung bewertet wird, und nicht, wie lange derjenige gearbeitet hat.
    Die SPD hat die Rentenversicherung ruiniert, und jetzt versucht sie mit ein paar Tricks, die Bürger zu täuschen.
    In der SPD sind praktisch alles nur Idioten, von denen keiner in der freien Wirtschaft einen Fuß auf die Erde bekommen würde.
    Die Frage ist nur, wie lange sich das die Wähler gefallen lassen....
    Ein Beruf an sich hat selbst keinen Wert, nur die Leistung, die der Mensch dort erbringt, die zählt.
    In den nächsten Jahren wirst du erleben, wie die Mindestlöhner arbeitslos werden, ersetzt durch Automaten und durch noch preiswertere Osteuropäer.
    Wenn du einen Systemwechsel willst, dann musst du die Linke wählen, die Armut für alle im Programm hat.
    Die AFD tritt für die Mindestabsicherung auf Steuerbasis ein, ein Teil für eine Mindestrente für Deutsche analog Holland.
    Man muss sich in Deutschland nicht ausbeuten lassen, man kann bequem vom Staat leben und nebenbei noch etwas tun.
    Ich habe damals auch Teilzeitkräfte zu Montagearbeiten gehabt, die das ausdrücklich wollten.
    Ja, und ich habe das verstanden, weil viele eben keine guten Chancen hatten, ein entsprechendes Einkommen zu erzielen.
    Man kann übrigens keine Gerechtigkeit herstellen in dem man einen kleinen Teil der Rentner bevorzugt, und den anderen Teil dafür zahlen lässt.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    11.207

    Standard AW: Grundrente

    Zum Thema Grundrente heute eine Diskussion bei Maischberger. Sie sei nicht finanzierbar, hieß es. Es ginge um 3 Millionen Rentner, die Rentenzuschüsse bis zu 300,-- Euro brutto erhalten könnten. Merkwürdig, dass dies nicht finanzierbar ist, die Finanzierung von mehreren Millionen, die mit Miete 900,-- Euro aufwärts erhalten, in diesem Zusammenhang kein Thema ist, zumal ja auch noch andere Leistungen draufgepackt werden, Hausneubauten, Qualifizierungskurse und Subventionen von Arbeitgebern, die sie einstellen. Und vieles mehr. Nein, in diesen Zusammenhang Finanzierbarkeit wurden als Beispiele nur die Bundeswehr genannt etc

  7. #27
    Islam nein danke Benutzerbild von Pappenheimer
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Central Valley
    Beiträge
    5.337

    Standard AW: Grundrente

    Die Zeiten sind wohl vorbei, wo man jede Menge deutsche Rentner in Asien, Lateinamerika und anderen Urlaubsländern antraf. Die zukünftigen Urlaubsparadiese für deutsche Rentner sind wohl eher Rumänien und Bulgarien. Selber schuld, gerade die Rentner haben diese Verbrecherregierung jahrzehntelang gewählt.
    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

    Konrad Adenauer

  8. #28
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    8.071

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Thea Beitrag anzeigen
    Meine Meinung zur Grundrentendebatte:

    Aus einer InternetSeite eines Emailanbieters:
    ""Von der Union kam umgehend scharfer Protest. Die Vorschläge Heils gingen "weit über den Koalitionsvertrag hinaus", sagte Fraktionsvize Hermann Gröhe (CDU). "Verunsicherung und neue Vorschläge mit Kosten in Milliardenhöhe helfen denen nicht, deren Situation wir zeitnah verbessern wollen." Der CDU-Sozialpolitiker Peter Weiß mahnte: "Wir wollen ein differenziertes System, das am tatsächlichen Bedarf ansetzt und dann die Rente aufstockt. Das soll auch über die Rentenversicherung erfolgen." CSU-Experte Stephan Stracke warnte vor einer "Rentenpolitik mit der Gießkanne".""
    ______________________

    Da die Aufstockung NUR FÜR Geringverdiener IST, besteht bereits ein differenzierter Untergrund.
    Diese "Gießkanne", gießt m.E. gezielt oder kann dies anhand von amtlichen Datebsammlungen ohne große Bedarfsprüfung im gewissen Maß tun.

    Bei einer stark blutenden offenen Wunde, ermittelt der Arzt auch nicht erst lange den tatsächlichen Bedarf sondern der Mensch bekommt sofort Spenderblut.
    Nun ist in den Nachrichten ein sehr gutes Argument zu hören.
    Die Frage nach derTeilzeit und so einer der Gründe einer niedrigen Rente.
    Darum ist die Frage WARUM ein Mensch in Teilzeit gearbeitet hat, essentziel wichtig.

    Freilich können Besserverdiener LEICHTER in Teilzeit arbeiten und trotzdem das Existensminimum erwirtschaften und sie können sich leichter in dieser ZEIT gleichzeitig um ihre Kinder SELBER kümmern.
    Aber den wenigsten Frauen wurde das Glück zuteil "die Frau von" zu sein (z.B. einen Artz oder sonstige Besserverdiener).
    Dieses Bild zeigt/spiegelt nicht die Mehrheit der Gesellschaft wider.

    ALLES ist amtlich dokumentiert. (z.B. Steuererklärungen, Krankenkasse, Familienkasse)
    EIN objektiver Blick + Mitdenken reicht UM erkennenn zu können WER AUF JEDEN FALL berechtigt ist.
    Ein objektiver Blick auf die vorhandenen amtliche Daten, macht viele Bedarfsprüfungen UNNÖTIG.
    Bedarfsprüfung sind, so wie ich das sehe, nicht in ALLEN Fällen nötig.

    Teilzeit WARUM?
    Teilzeit mit welchem HinderGRUND?
    Teilzeit und welcher Beruf mit welchen Arbeitzeiten?
    Teilzeit Mit oder ohne Kinder?
    ...mit oder ohne ausreichende Verkehrsverbindung zu Schulen?
    ...Alleinerziehend oder nicht?
    ...Krankheit oder Gesundheit?
    Teilzeit AUS einer Notlage heraus EXISTIERT auch.
    ...auch bei Mindestlöhnen!

    Eine tiefere Prüfung ist m.E. nicht grundsätzlich notwendig.


    Das Privileg sich z.B. um die eigenen Kindern kümmern zu können ODER SEIN Leben schöner leben zu können BEDINGT einen guter Lohn. <--Der Mindestlohn erlaub das nicht.

    WAS ist der Mindestlöhner (der ach so angeblichen sozialen Gesellschaft) WERT?
    Warum bekommen diese Menschen den "Tritt" in die Altersarmut?

    Eigens erworbenes Vermögen ist mit dem Mindestlohn unmöglich, weil der Betrag nur von Monat zu Monat für das lebdenige SEIN ausreicht und der Mensch sich logisch verschuldet sowie ein wichtiges DINGLICHES kaputt geht.
    = NULL Chance bei angeblicher Chancengleichheit.

    Mindestlöhner haben einen besseren Lebensstandart NUR DANN WENN sie in die glücklichen Lage kommen zu Erben. ABER sowie sie Arbeitslos oder krank werden, werden sie sofort indirekt staatlich Enteignet weil sie keine Soforthilfe bekommen.
    Arbeitslose Mindestlöhner leben MIT dem Lohn bereits im Mangel WIE sollen sie dann mit noch weniger klar kommen können und sich für das Alter gut genug absichern können?

    Mindestlöhner sind automatisch immer in Armutsgefahr.
    Mindestlöhner sind grundsätzlich in jeder Angelegenheit die Verlierer in dieser Gesellschaft weil ALLES vom Nettolohn her ausgerechnet wird.
    Wer Mindestlohn bekommt, der sollte sich wahrlich gut überlegen welche Arbeiten er für diesen Betrag ausführt, den bei einem ArbeiteisUnfall wird auch der Nettolohn als Grundlage hergenommen.

    Und nun, soll es nur weil ggf die falschen Geld bekommen, die richtigen Menschen auch kein Geld bekommen?
    Ist das gerecht? Ist das Menschenwürdig?
    Aber ,ja ein Aber sollte zum nachdenken anregen ,was diese Minderbemittelten Rentner an Geld bekommen ,ist wen es richtig
    betrachtet wird eine Geschichte ,die Jeder selber zu verantworten hat ,
    Beginnen wir mit der Ausbildung zur/zum Reiniger von Schulen Büros oder sonstigen Einrichtungen die im Falle als Hilfsarbeiter mit .
    Bewertet wird ,die Stundenweise 4 x 4 Stunden die Woche bringt keine Rente der Spitzenklasse ein .
    Also ,so hart das auch klingen mag (selber Schuld )in eigener Verantwortung .
    Ein nachträgliches anheben von Renten "weil es zu Wenig "ist wie eine nachträgliche Lohnerhöhung auf Kosten der Anderen ,
    die nie und nimmer gerechtfertigt ist.
    Eine Aufstockung ist möglich ,auch gerecht ,aber nur nach einer Prüfung der Situation .
    Alles andere ist ein Aktion der SPD Blender ,und nie durchsetzbar .
    Gruß Bestmann
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    11.228

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Zum Thema Grundrente heute eine Diskussion bei Maischberger. Sie sei nicht finanzierbar, hieß es. Es ginge um 3 Millionen Rentner, die Rentenzuschüsse bis zu 300,-- Euro brutto erhalten könnten. Merkwürdig, dass dies nicht finanzierbar ist, die Finanzierung von mehreren Millionen, die mit Miete 900,-- Euro aufwärts erhalten, in diesem Zusammenhang kein Thema ist, zumal ja auch noch andere Leistungen draufgepackt werden, Hausneubauten, Qualifizierungskurse und Subventionen von Arbeitgebern, die sie einstellen. Und vieles mehr. Nein, in diesen Zusammenhang Finanzierbarkeit wurden als Beispiele nur die Bundeswehr genannt etc
    Schon traurig, dass wegen ein paar Milliarden über finanzierbarkeit Diskutiert wird, während an anderer Stelle das Geld mit beiden Händen aus dem Fenster geworfen wird. Die Grundrente für einen bestimmten Teil der Rentner halte ich aber für höchst ungerecht. Anscheinend ist es aber auch nur der Name der bei der ärmeren Bevölkerung für Ruhe sorgen soll. Frei nach dem Motto: Schaut her, wir lassen die Rentner nicht im Stich. In Wirklichkeit wird diese sogenannte Grundrente nichts weiter sein, als ein Zuschuss für die, die unter der Einkommensgrenze liegen.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    11.228

    Standard AW: Grundrente

    Zitat Zitat von Bestmann Beitrag anzeigen
    Aber ,ja ein Aber sollte zum nachdenken anregen ,was diese Minderbemittelten Rentner an Geld bekommen ,ist wen es richtig
    betrachtet wird eine Geschichte ,die Jeder selber zu verantworten hat ,
    Beginnen wir mit der Ausbildung zur/zum Reiniger von Schulen Büros oder sonstigen Einrichtungen die im Falle als Hilfsarbeiter mit .
    Bewertet wird ,die Stundenweise 4 x 4 Stunden die Woche bringt keine Rente der Spitzenklasse ein .
    Also ,so hart das auch klingen mag (selber Schuld )in eigener Verantwortung .
    Ein nachträgliches anheben von Renten "weil es zu Wenig "ist wie eine nachträgliche Lohnerhöhung auf Kosten der Anderen ,
    die nie und nimmer gerechtfertigt ist.
    Eine Aufstockung ist möglich ,auch gerecht ,aber nur nach einer Prüfung der Situation .
    Alles andere ist ein Aktion der SPD Blender ,und nie durchsetzbar .
    Gruß Bestmann
    Niemand hat selber zu verantworten aus welchem Loch er gekrochen ist. Sollte man als erwachsener Mensch aber auch Wissen.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grundrente soll kommen
    Von BlackForrester im Forum Deutschland
    Antworten: 284
    Letzter Beitrag: 02.02.2018, 21:16
  2. Altersarmut in Deutschland - 1100 Euro Grundrente in Holland
    Von Patriotistin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 16:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 154

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben