+ Auf Thema antworten
Seite 36 von 36 ErsteErste ... 26 32 33 34 35 36
Zeige Ergebnis 351 bis 359 von 359

Thema: Wirecard

  1. #351
    dauerhaft inaktiv
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    8.200

    Standard AW: Wirecard

    Wenn Wirecard aus dem DAX ausscheidet, rücken der Aromenhersteller Symrise oder der Lieferdienst Delivery Hero nach
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #352
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.485

    Standard AW: Wirecard

    Geldwäsche vom Feinsten, für eine Firma, wo man als Berater, u.a. Corona Hilfsgelder stehlen wollte und in New York laufen 2 Arbeitsgerichts Prozesse, ehemaliger Mitarbeiter, die aussagten: Die Firma, hat keine Kunden, noch Aufträge. Steuer Betrug, Lobbyismus im Mafia Stile: Verfahren eingestellt, durch die berüchtigste Frauen Bande in Berlin, welche auch die Posten des Verfassungschutzes und Polizei Präsidenten inne haben! [Links nur für registrierte Nutzer]: Angela Merkel, CDU vom Feinsten: Verfahren unerwünscht in Deutschland, aber in New York laufen noch Verfahren

    Und oh Wunder, wer da jeden Verfahren, um die "zu Guttenberg" , Maaßen Roland Berger Firma, für Betrug und Lobbyismus einstellt. Mit der Ernennung, der peinlichen und inkompendten Frau: Margarete Kopper, auf Lebenszeit natürlich, durch den Grünen Innensenator, wurde jede Art von Justiz beerdigt in Berlin und entgültige Mafia Klientel Politik eingeführt, für inkompetende Parteigänger. Angela Merkel, wurde ja vorstellig in Peking, das Wirecard noch eine Geldwäsche rund um Casino Poker spielen kaufen konnte, die längst wegen Geldwäsche Bußgelder erhielt.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Treffen in St. Moritz: Wolfgang Haupt, Hans-Georg Maaßen, Philipp Amthor, Roland Berger (v.l.)

    [Links nur für registrierte Nutzer] Null Kompetenz, peinlich, ständig krank und nur mit kriminellen Methoden unterwegs, dank Grünen Mafia in Berlin. Brutaler Rechtsbruch, als man Ermittlungen gegen die Verbrecher Organisation: KfW wegen Fake und Betrugs Projekten im Ausland verweigert. Entmachtet, wegen Unfähigkeit schon 2015
    2. Zeugnisse manipuliert

    Der[Links nur für registrierte Nutzer]berichtete über einen Fall aus den Jahren 2012 und 2013, als Koppers bereits kommissarische beziehungsweise Vize-Polizeipräsidentin war. Es ging um die Besetzung eines ranghohen Postens im Landeskriminalamt. Koppers hatte laut Bericht das Zeugnis eines Referatsleiters nachträglich geändert, obwohl es bereits eine rechtskräftige Urkunde war – und zwar um Negativen. Sie stufte demnach mehrere Noten des Bewerbers herab. Im Gegenzug wurde bei einem anderen Kandidaten, der Koppers womöglich lieber war, die Gesamtnote nachträglich nach oben geschraubt.

    Rechtsabbieger: Der neue Job von Merkels Geheimdienstmann

    [Links nur für registrierte Nutzer]arbeitete jahrelang als Staatssekretär und deutscher Verfassungsschützer. Nun berät er den österreichischen Innenminister Herbert Kickl - von der FPÖ. ud eben Wirecard:

    Mainstream Presse, wäscht nun den Namen Philipp Amthor sauber, da er wohl noch gebraucht wird,

    Der Fall Amthor: Wie Vorverurteilungen im Netz funktionieren

    Der CDU-Abgeordnete Philipp Amthor stand wegen Wirtschaftsbeziehungen in der Kritik. Nun verzichtet die Berliner Justiz auf Ermittlungen. Die Reaktionen verraten manches über die Sicht auf das Rechtswesen in den sozialen Netzwerken.
    Marcel Schütz 23 Kommentare
    05.08.2020, 05.30 Uhr

    Politische Figuren, die durch ein gewisses Potenzial polarisieren, werden im Internet gerne schnell und einseitig bewertet. Beispiel: Der CDU-Abgeordnete Philipp Amthor.


    Janine Schmitz / Photothek / Imago

    Der CDU-Abgeordnete im Deutschen Bundestag Philipp Amthor war im Juni wegen ominöser Beziehungen zu einem US-amerikanischen Startup in die Kritik geraten. Schnell fielen die Wörter Lobbyismus und Käuflichkeit. Schon in den ersten Tagen nach der Meldung erregte sich die Netzgemeinde auf Twitter & Co., ohne dass über Details dieses Engagements bereits allzu Konkretes gesagt werden konnte. Erst recht nichts zu sagen war über die juristische Dimension, was wiederum die Aufregung nicht etwa milderte, sondern dank ebendieser Unkenntnis zusätzlich steigerte.

    Nun hat die Generalstaatsanwaltschaft Berlin mitgeteilt, auf ein Ermittlungsverfahren zu verzichten. Nach Darstellung der Behörde hatten sich keine Hinweise auf einen Anfangsverdacht der Bestechlichkeit oder Bestechung erhärtet............................

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von navy (10.08.2020 um 04:50 Uhr)

  3. #353
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.485

    Standard AW: Wirecard

    Rock Capital, eine reine Geldwäsche Firma, war der Vermietet, des neuen Wirecard Bürohauses. Gelfwäsche vom Feinsten, mit Offshore Firmen als Anleger, wie bei Sigma, von Reno Benko

  4. #354
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.485

    Standard AW: Wirecard

    Das Ganze ist ein ziemlicher Total Verlust, für Anleger, welche auf die bezahlte PR in Medien hereinfiel. Die Deutschen Medien übernahmen ungeprüft, nur die PR Arikel von Wirecard, was wie auch bei Tesla, dem Klima Betrug viele Fragen aufwirft

    Die «Financial Times» warnte seit 2015 – zu lange vergeblich. Viele Kleinanleger melden Totalverluste. Die SDA liess sich zahlen.

    Kleinanleger erhalten von 3000 investierten Euro nur noch rund 170 Euro.

    .................................................. ....................
    Auch kein Verlass auf den kritischen Blick der Medien

    Die Medien sollten jedoch nicht nur Dritte kritisieren, sondern auch ihre eigene Blindheit thematisieren. Auch Medien sind verantwortlich, dass so viele Anleger ihr Geld verloren haben. Immerhin hatte die führende «Financial Times», die auf allen Wirtschaftsredaktionen gelesen wird, bereits im Jahr 2015 über Ungereimtheiten bei den Zahlungs- und Buchführungspraktiken von Wirecard informiert, und zwar unter dem frechen Titel «The House of Cards», der auf ein Kartenhaus («House of Cards») hinwies. .............................

    Paul Murphy, einer der beiden FT-Redaktoren, wunderte sich, dass deutsche Medien über die Recherchen der «Financial Times» nicht informierten. Im Gegenteil: «Wir waren irritiert über einen Teil der anfänglichen Berichterstattung in Deutschland, weil sie die Darstellung von Wirecard übernahm, ohne sie zu hinterfragen.» (Zitat aus der NZZ)

    Noch im Jahr 2018 feierten das «Handelsblatt» und die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung» den Wirecard-CEO Markus Braun als «Aufsteiger des Jahres».


    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #355
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.485

    Standard AW: Wirecard

    Jobs, für die Politik Ratten gabs auch, wie es VW, RWE, oder die KfW, Deutsche Bank macht

    In der Wirecard-Bank aber regierten unverändert die Aufsichtsräte, die vorher jahrelang dem Treiben der Konzernspitze zugeschaut hätten, schreibt die „FAS“. Die Zeitung nannte etwa Stefan Klestil, Sohn des ehemaligen österreichischen Präsidenten Thomas Klestil, sowie Wulf Matthias, der über Jahre Brauns Vertrauter als Aufsichtsratschef von Wirecard gewesen sei.

    Mittlerweile laufe bereits eine Prüfung der Bafin, ob die Manager fachlich und charakterlich zur Kontrolle eines Kreditinstituts geeignet seien, heißt es in dem Bericht. Die Bafin könne auf dieser Grundlage die Aufsichtsräte der Wirecard Bank abberufen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #356
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.485

    Standard AW: Wirecard

    20 Milliarden € Schaden, inzwischen aber jetzt wird Alles beschlagnahmt! Das war nicht nur der Vorstand, denn Millionen solcher dubioser Buchungen, daran waren viele Beteiligt, auch die Firmen Aufkäufer, die immer dem Betrug nur dienten. 2008: Angela Merkel versprach, die Finanzmärkte zu regulieren und dann wurde es noch Schlimmer

    31. August 2020, 13:58 Uhr
    Bilanz-Skandal:Ermittler greifen sich Vermögen von Ex-Wirecard-Chef
    ......................

    Im Milliardenskandal bei Wirecard haben sich die Ermittler Zugriff auf das Vermögen von Ex-Vorstandschef Markus Braun und von weiteren früheren Konzernmanagern wie auch von einzelnen Firmen gesichert. Die Staatsanwaltschaft München I will auf diese Weise erreichen, dass die Geschädigten einen Teil ihres bei Wirecard verlorenen Geldes zurückbekommen. Rund 200 Millionen Euro könnte die Aktion der Ermittler bringen. Viele Aktionäre und die Hausbanken der pleitegegangenen Wirecard AG haben insgesamt weit mehr als 20 Milliarden Euro verloren.
    ..............................


    Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung ist der aus Österreich stammende Ex-Konzernchef Braun einer der Betroffenen. Braun verfügt über wertvolle Immobilien in Österreich und hat außerdem vor zwei bis drei Monaten mehr als 100 Millionen Euro durch den Verkauf von Wirecard-Aktien eingenommen. Den größten Teil dieses Millionenerlöses brauchte der frühere Konzernchef allerdings, um einen privaten Kredit zurückzahlen zu können.
    Summen "bis zum mittleren zweistelligen Millionenbereich"

    Einer der weiteren Arrestbeschlüsse soll sich gegen Brauns ehemaligen Vorstandskollegen Jan Marsalek richten, der nach der Entdeckung eines Bilanzlochs in Milliardenhöhe geflohen ist und nach dem weltweit gefahndet wird. Brauns Anwälte äußerten sich nicht dazu, Marsaleks Anwälte waren Montagmittag nicht erreichbar. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft geht es bei den Personen, die von den Arrestbeschlüssen betroffen sind, teilweise um Summen "bis zum mittleren zweistelligen Millionenbereich". Gemeint ist damit eine Größenordnung von 50 Millionen Euro. [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #357
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.485

    Standard AW: Wirecard

    Der Sumpf rund um WireCard, ist viel Schlimmer als man vor Monaten dachte, führt in eine Langzeit Betrugs Geschichte. Viele links dazu

    Wirecard-Betrugssystem am Pranger – aber wo bleibt der Aktionär BlackRock, die Spinne im Netz?
    Werner Rügemer
    16. September 2020 um 10:00 Ein Artikel von Werner Rügemer | Verantwortlicher: Redaktion

    Das Betrugssystem beim DAX-Konzern Wirecard wird heftig skandalisiert: Finanzminister Olaf Scholz wird angeprangert, ein bisschen auch Felix Hufeld, Chef der Finanzaufsicht, und auch noch ein bisschen die Wirtschafts“prüfer“gesellschaft Ernst & Young (EY). Aber wo bleiben die eigentlich Verantwortlichen, die Eigentümer, die Aktionäre von Wirecard, dann die Kreditgeber und sonstigen Mittäter auf der Kapitalseite? Von Werner Rügemer.

    Die wichtigsten Eigentümer von Wirecard

    Fangen wir auf der ersten Ebene an, den Aktionären. Gegenwärtig hält BlackRock noch gut ein Prozent der Wirecard-Aktien. Aber die längste Zeit war es anders; noch zum Meldedatum 2.7.2020 waren es 5,57 Prozent.

    Die längste Zeit gehörte BlackRock zu den Großaktionären. Die wichtigsten Aktionäre waren, nach der Größe ihrer Aktienanteile: Goldmann Sachs (16 Prozent), Société Générale (6,37), BlackRock (5,57), Bank of America (5,48), Morgan Stanley (5). ......................[Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #358
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.485

    Standard AW: Wirecard

    Die KFW wieder mal. Kredite ohne Absicherung! Die haben wohl Weltweit 2 Billiarden € Ausstände inzwischen, vor allem auch in Afrika usw..


    Bilanzskandal Fahnder filzen erneut Wirecard-Zentrale
    Zum wiederholten Mal haben Ermittler die Wirecard-Zentrale durchsucht. Nach SPIEGEL-Informationen ging es dabei auch um einen Kredit der staatlichen KfW-Bank.
    29.09.2020, 15.13 Uhr

    Wirecard-Zentrale in Aschheim (Archivbild)



    Die Wirecard-Zentrale in Aschheim bei München ist erneut von Ermittlern durchsucht worden. Die Durchsuchung steht nach SPIEGEL-Informationen auch in Zusammenhang mit einer Kreditlinie über 100 Millionen Euro, welche die Ipex-Bank, eine Tochter der staatlichen Förderbank KfW, Wirecard im September 2018 eingeräumt hatte. Dafür wurden keine Absicherungsgeschäfte getätigt, weshalb ein Totalverlust droht..................................[Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #359
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    3.374

    Standard AW: Wirecard

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Die KFW wieder mal. Kredite ohne Absicherung! Die haben wohl Weltweit 2 Billiarden € Ausstände inzwischen, vor allem auch in Afrika usw..


    Bilanzskandal Fahnder filzen erneut Wirecard-Zentrale
    Zum wiederholten Mal haben Ermittler die Wirecard-Zentrale durchsucht. Nach SPIEGEL-Informationen ging es dabei auch um einen Kredit der staatlichen KfW-Bank.
    29.09.2020, 15.13 Uhr

    Wirecard-Zentrale in Aschheim (Archivbild)



    Die Wirecard-Zentrale in Aschheim bei München ist erneut von Ermittlern durchsucht worden. Die Durchsuchung steht nach SPIEGEL-Informationen auch in Zusammenhang mit einer Kreditlinie über 100 Millionen Euro, welche die Ipex-Bank, eine Tochter der staatlichen Förderbank KfW, Wirecard im September 2018 eingeräumt hatte. Dafür wurden keine Absicherungsgeschäfte getätigt, weshalb ein Totalverlust droht..................................[Links nur für registrierte Nutzer]

    So wie das da steht vermute ich, dass es um eine Geldhandelslinie handelte. Und diese sind per se meist ungedeckt, daher heißt es auch "nacktes Geld" ist unter Kreditinsituten üblich. Wobei man sich natürlich u. a. die Bonität des Institutes i. d. R. jährlich sehr genau ansieht und die Linien gegenseitig eingeräumt werden.

    Und diese auch ohne Angaben von Gründen reduziert oder eingeforen werden können. Also im Prinzip der gleiche Vorgang den die Deutsche Bank damals mit der IKB vornahm.

    Wenn dem so ist, empfehle ich den "Prüfern" nochmal die Schulbank zu drücken oder zumindest sich fach-, sachkundig zu machen.
    Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd
    betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.

    Abraham Lincoln (1809-1865)


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 147

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben