+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 75

Thema: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

  1. #61
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    48.732

    Standard AW: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Das ist eine überhitzte Konjunktur und kein struktureller Arbeitnehmermangel, und schon 1974 stieg die Arbeitslosigkeit deutlich an, und der Rest ist bekannt. Ich betrachte einen Arbeitnehmermangel als eine Situation, in der Deutschland über Spitzen in der Konjunktur hinweg nicht in der Lage gewesen wäre, den Bedarf an Arbeitern zu befriedigen, oder ihn durch eine erhöhte Automatisierung, Auslagerung der Produktion, oder Produktionszuwächse zu mindern.
    Genau dies hatte ich doch schon angedeutet: Die Konjunktur war völlig überhitzt.

    Und diese Behauptung, man hätte durch Automatisierung die Nachfrage nach Arbeitskräften befriedigen können, ist wirklich unsinnig.

    Eine Industrie, die gerade erst aus Trümmern aufgebaut wurde und es mit unglaublichem Fleiss und Tüchtigkeit gerade mal geschafft hat, wieder mit hervorragenden Produkten auf dem Weltmarkt zu reüssieren, hat gar keine Kapazitäten, aufwendige Produktionsprozesse zu automatisieren.

    Es gab zu dieser Zeit noch nicht mal Halbleiter, um Automaten zu steuern.

    Und Auslagerungen von Fabrikteilen wurden ja gemacht (man ging sogar auf die hinterletzten Dörfer, um noch Arbeitnehmer zu finden), aber von jetzt auf nachher geht so etwas auch wieder nicht, zumal technischen Produkten Anlernphasen vorgeschaltet werden müssen.
    .
    Nichts, dem die Gerechtigkeit mangelt,
    kann moralisch richtig sein.


    (Marcus Tullius Cicero)

  2. #62
    Mitglied Benutzerbild von PeterEnis
    Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    1.801

    Standard AW: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Was interessiert mich, Wahlprognosen unter Schülern, die sind unbedeutend; die Rentner zählen.

    Jenes. Das durchschnittsalter in Deutschland ist 50 Jahre. Was die wenigen jungen Menschen wählen ist vollkommen schnuppe, zumindest bis die alten und babyboomer wegsterben. Und auch dann werden nicht die jungen demographisch / demokratisch was zu melden haben.
    (-_-) Wir schaffen das
    -<>-
    2021 AdP wählen!

  3. #63
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    10.722

    Standard AW: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Natürlich gab es den.
    Und da ihr Boomer das nicht getan habt, sondern euch so wohl unter der Ami-Besatzung gefühlt und obendrein noch brav gegen eure bösen "Nazi-Eltern" rebelliert und den Schuldkult erst so richtig eingeführt habt, seid ihr für alle heutigen Missstände verantwortlich. Jetzt wollt ihr ja auch nur eure Scheiss 70er-Jahre BRD zurück.
    Deutschland interessiert euch einen Dreck.
    Dann erkläre doch mal den Grund warum man hätte anders wählen sollen? Deine Beiträge gehören übrigens nicht ins Forum wo sie jeder lesen kann, sondern auf die Müllverbrennungsanlage.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  4. #64
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    15.205

    Standard AW: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

    Die NPD macht ja aus ihrer Nähe zum NS selber auch überhaupt keinen grossen Hehl.

    Die Nähe kann man gut finden oder auch nicht, aber so zu tun als gäbe es keine ist ja albern.

  5. #65
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    10.722

    Standard AW: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Die NPD macht ja aus ihrer Nähe zum NS selber auch überhaupt keinen grossen Hehl.

    Die Nähe kann man gut finden oder auch nicht, aber so zu tun als gäbe es keine ist ja albern.
    Muss man nicht drauf eingehen, denn das sollte jeder Wissen.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  6. #66
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    48.732

    Standard AW: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Die NPD macht ja aus ihrer Nähe zum NS selber auch überhaupt keinen grossen Hehl.

    Die Nähe kann man gut finden oder auch nicht, aber so zu tun als gäbe es keine ist ja albern.
    Was spräche denn dagegen, einige wirklich gute Ansätze zu übernehmen?
    .
    Nichts, dem die Gerechtigkeit mangelt,
    kann moralisch richtig sein.


    (Marcus Tullius Cicero)

  7. #67
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    15.205

    Standard AW: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Was spräche denn dagegen, einige wirklich gute Ansätze zu übernehmen?
    Der da wäre z.B.?

    Aber das Problem beginnt ja auch schon vorher. Alles was irgendwie im Zusammenhang steht ist verbrannt und damit nicht mehrheitsfähig. Das ist nunmal Realität und wird sich auch im Informationszeitalter nicht mehr ändern.

  8. #68
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.723

    Standard AW: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Genau dies hatte ich doch schon angedeutet: Die Konjunktur war völlig überhitzt.

    Und diese Behauptung, man hätte durch Automatisierung die Nachfrage nach Arbeitskräften befriedigen können, ist wirklich unsinnig.

    Eine Industrie, die gerade erst aus Trümmern aufgebaut wurde und es mit unglaublichem Fleiss und Tüchtigkeit gerade mal geschafft hat, wieder mit hervorragenden Produkten auf dem Weltmarkt zu reüssieren, hat gar keine Kapazitäten, aufwendige Produktionsprozesse zu automatisieren.

    Es gab zu dieser Zeit noch nicht mal Halbleiter, um Automaten zu steuern.

    Und Auslagerungen von Fabrikteilen wurden ja gemacht (man ging sogar auf die hinterletzten Dörfer, um noch Arbeitnehmer zu finden), aber von jetzt auf nachher geht so etwas auch wieder nicht, zumal technischen Produkten Anlernphasen vorgeschaltet werden müssen.
    Ich verstehe, dass die deutsche Wirtschaft erst gerade auf den Weltmarkt drängte, ebenso verstehe ich, dass die Automatisierung längst nicht das ist, was sie heute ist. (Obwohl genau daran arbeitete mein Grossvater zu dieser Zeit, und wenn ich mir seine Patente ansehen so ist es schon erstaunlich, wie viel man mit relativ einfachen Methoden erreichte.)

    Jedoch ist es m.E. sowas wie Zirkelschluss, dass es anders nicht möglich gewesen wäre, denn es wurden ja letztendlich diese Arbeitskräfte importiert. Andere Staaten, und ich schaue hier nach Asien, haben dies z.T. ohne geschafft. Wir wissen somit nicht was möglich gewesen wäre.

    Letztendlich wurde diese Überhitzung der Wirtschaft zugelassen, und den arbeitspolitischen Kater spürte man durch die 70er und 80er Jahre.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  9. #69
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    48.732

    Standard AW: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich verstehe, dass die deutsche Wirtschaft erst gerade auf den Weltmarkt drängte, ebenso verstehe ich, dass die Automatisierung längst nicht das ist, was sie heute ist. (Obwohl genau daran arbeitete mein Grossvater zu dieser Zeit, und wenn ich mir seine Patente ansehen so ist es schon erstaunlich, wie viel man mit relativ einfachen Methoden erreichte.)

    Jedoch ist es m.E. sowas wie Zirkelschluss, dass es anders nicht möglich gewesen wäre, denn es wurden ja letztendlich diese Arbeitskräfte importiert. Andere Staaten, und ich schaue hier nach Asien, haben dies z.T. ohne geschafft. Wir wissen somit nicht was möglich gewesen wäre.

    Letztendlich wurde diese Überhitzung der Wirtschaft zugelassen, und den arbeitspolitischen Kater spürte man durch die 70er und 80er Jahre.
    Um es auf den einfachsten Nenner zu bringen: Hinterher sind immer alle viel schlauer.

    Oder noch griffiger: Hätte, hätte, Fahrradkette.

    Ich habe versucht, die damalige Situation so realistisch und nach bestem Wissen und Gewissen und als Zeitzeuge so authentisch wie nur möglich zu beschreiben.

    Natürlich hätte man dieses oder hätte jenes so oder anders machen können, aber es hat sich einfach nicht so ergeben.

    Die Kapitaldecken vieler Firmen waren dünn und nicht ausreichend, um große Automatisierungsanstrengungen zu unternehmen. Man musste das erwirtschaftete Kapital in die Neuentwicklungen stecken und versuchte eben, mit eingefahrenen Arbeitsweisen die Nachfrage nach immer neuen und immer mehr Produkten zu erfüllen.

    Unsere Vertriebsleute sagten immer scherzhaft: "Ich verkaufe nicht, ich verteile" oder manche auch: "Ich liefere nur auf Rezept".

    Es war halt so. Wie gesagt: Hinterher...... und so weiter.....
    .
    Nichts, dem die Gerechtigkeit mangelt,
    kann moralisch richtig sein.


    (Marcus Tullius Cicero)

  10. #70
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.723

    Standard AW: Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Um es auf den einfachsten Nenner zu bringen: Hinterher sind immer alle viel schlauer.

    Oder noch griffiger: Hätte, hätte, Fahrradkette.
    Du meinst, es wäre alternativlos gewesen.

    Ich habe versucht, die damalige Situation so realistisch und nach bestem Wissen und Gewissen und als Zeitzeuge so authentisch wie nur möglich zu beschreiben.

    Natürlich hätte man dieses oder hätte jenes so oder anders machen können, aber es hat sich einfach nicht so ergeben.
    Das bestreite ich ebenso nicht, und ich würde meine Argumentation auch nicht als Vorwurf verstanden wissen. Jedoch war mir schon als Kind klar, dass "Gastarbeiter" dies nicht sind, sondern letztendlich Einwanderer.

    Die Kapitaldecken vieler Firmen waren dünn und nicht ausreichend, um große Automatisierungsanstrengungen zu unternehmen. Man musste das erwirtschaftete Kapital in die Neuentwicklungen stecken und versuchte eben, mit eingefahrenen Arbeitsweisen die Nachfrage nach immer neuen und immer mehr Produkten zu erfüllen.
    Ja, genau das ist der Punkt.

    Unsere Vertriebsleute sagten immer scherzhaft: "Ich verkaufe nicht, ich verteile" oder manche auch: "Ich liefere nur auf Rezept".

    Es war halt so. Wie gesagt: Hinterher...... und so weiter.....
    Ich mache dem einzelnen Betrieb hier auch keinen Vorwurf, aber ich denke, dass der Staat hier nicht sehr vorausschauend gehandelt hat. Auch das ist eine Binsenweisheit, denn tut es immer noch nicht.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wahlprognosen unter Schülern und Studenten - absoluter Linksdrall
    Von Abendländer im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 892
    Letzter Beitrag: 15.04.2019, 01:09
  2. "Jude" beliebtes Schimpfwort unter Schülern
    Von Florian im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 12:50
  3. Berlin: 76% mehr Gewalttaten unter Schülern
    Von Analyser im Forum Deutschland
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 06:46
  4. Neuer Fall von Gewalt unter Schülern
    Von Anti-Zionist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 10:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 125

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben