User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 94 von 95 ErsteErste ... 44 84 90 91 92 93 94 95 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 931 bis 940 von 942

Thema: 'Gott' ist das Ganze . !

  1. #931
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.827

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von KatII Beitrag anzeigen
    Das ist das beachtenswerte, dass knallharte Realisten die Schöpfung als etwas banales abtun. Baum wächst aus einem Samen, fertig. Woher er kommt und wohin er geht, weiß nur der Geist, der sich zwischen den Atomen versteckt. Das Raum-Zeit-Geist-Kontinuum versteht der schlichte Realist nicht.

    Und Du musst ihn dort gefunden haben, denn sonst wüsstest du ja nicht das er dort ist

  2. #932
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    13.338

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Der Natur muß ich nichts Positives ´abgewinnen´. Sogar mein Fantasie scheitert bei der Suche nach besserem.
    du bist aber auch Teil der Natur - kannst du dir und dem Leben ansich auch nichts positives abgewinnen?

    bei mir ist es genau umgekehrt ich kann allem künstlichem und unnatürlichem nichts abgewinnen - es ist mir fremd und macht krank....
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  3. #933
    👹 👹 👹 👹 👹 👹 Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    10.256

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Und Du musst ihn dort gefunden haben, denn sonst wüsstest du ja nicht das er dort ist
    Hab ihn im Vorbeigehen mit meinem Dritten Auge (nicht das Schokoauge, das ist kein richtiges Auge) gesehen.
    hier ist nix

  4. #934
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    9.994

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    du bist aber auch Teil der Natur - kannst du dir und dem Leben ansich auch nichts positives abgewinnen?
    bei mir ist es genau umgekehrt ich kann allem künstlichem und unnatürlichem nichts abgewinnen - es ist mir fremd und macht krank....
    Offensichtlich war mein Statement irreführend, sorry. Wollte ausdrücken, meine Fantasie reiche nicht aus, um mir was vollkommeneres als die Natur vorzustellen.

  5. #935
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    13.338

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Offensichtlich war mein Statement irreführend, sorry. Wollte ausdrücken, meine Fantasie reiche nicht aus, um mir was vollkommeneres als die Natur vorzustellen.
    ah ok verstehe, dem stimme ich voll und ganz zu.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  6. #936
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.827

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    du bist aber auch Teil der Natur - kannst du dir und dem Leben ansich auch nichts positives abgewinnen?

    bei mir ist es genau umgekehrt ich kann allem künstlichem und unnatürlichem nichts abgewinnen - es ist mir fremd und macht krank....
    Sehe ich auch so. Ich könnte zum Beispiel nie in einer zubetonierten Stadt umschlungen von Hochhäusern leben, verstehe die Menschen nicht die freiwillig mitten in eine Großstadt ziehen und dort glücklich sind.

  7. #937
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.589

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Warum hast du den bedeutungslosesten Teil meines Beitrages rot markiert? Ich persönlich fand da ein paar andere Stellen weitaus interessanter.
    Nein - so sind eben Gedankengänge - Jeder läuft da anders.... und das ist gut so. :-)

  8. #938
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.590

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    ... Wollte ausdrücken, meine Fantasie reiche nicht aus, um mir was vollkommeneres als die Natur vorzustellen.
    Natur ist vollkommen? Santorini-, Krakatau- und Mount St. Helens-Vulkan, Chiemsee-Meteor, Tsunami Dez. 2004 mit über 240.000 Toten, oder Tsunami März 2011 mit 20.000 Toten und Fukushima-Desaster, und 141 Vulkanen seit Mount St. Helens.

    Praktisch jede 2 Wochen 1 Vulkan an Land und 3 Untersee-Vulkane. Aber am 03.06.2018 war bei ARD z.B. wichtiger als Guatemala-Vulkanausbruch mit Toten, und 3 Untersee-Vulkane, daß SG Flensburg-Handewitt die BRD-Handballmeisterschaft gewann.



    Nichts ist defizitärer als die Natur, die heute über 150.000 Menschen tötet, die sich auf die Natur verließen. Aber Krokodil, Hippo, Hai, Schlange, Hunger, Durst, Waldbrand, Bakterien, Mikroben, Keime, Bazillen, Aids. Krebs, Herzschlag, Hirnschlag oder Überdosis von irgendwas tötet sie. Noch mehr Tote in Nächten mit Vulkan, Flut, Erdbeben, Lawine, Taifun, Tsunami, Bergrutsch oder plötzlichem Frost.

    Seit Lucy hinderte die Natur uns über 3 mio. Jahre Urlaub auf Tahiti zu machen, und bisher überleben wir nur, indem wir die Erde von Grundwasser und Meeresboden bis zum Ozonloch immer flotter versauen. Das endet aber bald: 2085 bieten nur noch Städte und Dörfer mit Kuppeln, zu Land oder schwimmend auf Meeren genug Sauerstoff, Trinkwasser, Nahrung und sonstigen Lebens-Grund-Bedarf.



    Also auch Solidargemeinschaft, Bildung und Kultur. Außerhalb der Kuppeln erleiden Andere ein kurzes Elendsleben in einer lebensfeindliche Umwelt, in der jedes noch existierende Leben bedrohlich ist und wie von Black Widows nach dem Ficken gefressen wird.
    Das Universum ist wie eine Blase in einem Schaum, der ein unendliches Raum-Zeit-Gefüge ist, ohne Anfang, ohne Ende, ohne Mitte. Alle Blasen werden laufend größer oder kleiner, vereinigen sich mit anderen Blasen oder teilen sich, und jede Änderung bringt auch Änderungen für viele andere Blasen.

    Ein Nichts kann es nicht geben, da ein Vakuum jede Existenz aufsaugt und dann kein Nichts mehr
    ist. Es ist also unmöglich, daß Universen einzeln oder in Konglomeraten im Nichts umher wandeln.


    Einstein meinte zur Urknall-Theorie des Jesuiten Georges Lemaître, ja, er habe von Gott gehört, nur sei die Urknall-Theorie einfach nur ein weiterer der vielen scheußlichen Physik-Fehler des Vatikans.
    Beim Urknall ging ja sogar der Countdown schon richtig schief:

    Da kam nix, da knallte nix, aber nun knallt es überall, wenn Galaxien ineinander prasseln.
    Auch unsere Erde wird es erwischen: in ca. 4½ mrd. Jahren knallen Milchstraße und Andromeda aneinander. Falls wir das nicht mit ein paar Kursänderungen verhindern.

    4½ mrd. Jahre sind ja genug Zeit zur Entwicklung der Technik. Sind Flughafen Berlin, Stuttgart 21
    und Gorch Fock dann noch immer nicht so ganz fertig, dann sollte uns das aber nicht entmutigen
    .
    Willy Brandt sagte: "Wir wollen mehr Demokratie wagen!" Das taten wir, aber es ging schief.
    Nun müssen wir mehr Heimat wagen.
    Otto von Biestermark, MDB (Mitglied der Bundesmotzerei)


  9. #939
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    9.994

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    Natur ist vollkommen? Santorini-, Krakatau- und Mount St. Helens-Vulkan, Chiemsee-Meteor, Tsunami Dez. 2004 mit über 240.000 Toten, oder Tsunami März 2011 mit 20.000 Toten und Fukushima-Desaster, und 141 Vulkanen seit Mount St. Helens.

    Praktisch jede 2 Wochen 1 Vulkan an Land und 3 Untersee-Vulkane. Aber am 03.06.2018 war bei ARD z.B. wichtiger als Guatemala-Vulkanausbruch mit Toten, und 3 Untersee-Vulkane, daß SG Flensburg-Handewitt die BRD-Handballmeisterschaft gewann.



    Nichts ist defizitärer als die Natur, die heute über 150.000 Menschen tötet, die sich auf die Natur verließen. Aber Krokodil, Hippo, Hai, Schlange, Hunger, Durst, Waldbrand, Bakterien, Mikroben, Keime, Bazillen, Aids. Krebs, Herzschlag, Hirnschlag oder Überdosis von irgendwas tötet sie. Noch mehr Tote in Nächten mit Vulkan, Flut, Erdbeben, Lawine, Taifun, Tsunami, Bergrutsch oder plötzlichem Frost.

    Seit Lucy hinderte die Natur uns über 3 mio. Jahre Urlaub auf Tahiti zu machen, und bisher überleben wir nur, indem wir die Erde von Grundwasser und Meeresboden bis zum Ozonloch immer flotter versauen. Das endet aber bald: 2085 bieten nur noch Städte und Dörfer mit Kuppeln, zu Land oder schwimmend auf Meeren genug Sauerstoff, Trinkwasser, Nahrung und sonstigen Lebens-Grund-Bedarf.



    Also auch Solidargemeinschaft, Bildung und Kultur. Außerhalb der Kuppeln erleiden Andere ein kurzes Elendsleben in einer lebensfeindliche Umwelt, in der jedes noch existierende Leben bedrohlich ist und wie von Black Widows nach dem Ficken gefressen wird.
    Das Universum ist wie eine Blase in einem Schaum, der ein unendliches Raum-Zeit-Gefüge ist, ohne Anfang, ohne Ende, ohne Mitte. Alle Blasen werden laufend größer oder kleiner, vereinigen sich mit anderen Blasen oder teilen sich, und jede Änderung bringt auch Änderungen für viele andere Blasen.

    Ein Nichts kann es nicht geben, da ein Vakuum jede Existenz aufsaugt und dann kein Nichts mehr
    ist. Es ist also unmöglich, daß Universen einzeln oder in Konglomeraten im Nichts umher wandeln.


    Einstein meinte zur Urknall-Theorie des Jesuiten Georges Lemaître, ja, er habe von Gott gehört, nur sei die Urknall-Theorie einfach nur ein weiterer der vielen scheußlichen Physik-Fehler des Vatikans.
    Beim Urknall ging ja sogar der Countdown schon richtig schief:

    Da kam nix, da knallte nix, aber nun knallt es überall, wenn Galaxien ineinander prasseln.
    Auch unsere Erde wird es erwischen: in ca. 4½ mrd. Jahren knallen Milchstraße und Andromeda aneinander. Falls wir das nicht mit ein paar Kursänderungen verhindern.

    4½ mrd. Jahre sind ja genug Zeit zur Entwicklung der Technik. Sind Flughafen Berlin, Stuttgart 21
    und Gorch Fock dann noch immer nicht so ganz fertig, dann sollte uns das aber nicht entmutigen
    .
    Meinst Du wirklich, die Menschheit wäre glücklicher ohne die geschilderten Mängel? Außerdem, könnte sie den göttlichen Code knacken, wäre sie sehr bald Erpresser der Schöpfung und zwar ohne deshalb zufriedener, geschweige denn glücklicher zu werden.

  10. #940
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.590

    Standard AW: 'Gott' ist das Ganze . !

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Meinst Du wirklich, die Menschheit wäre glücklicher ohne die geschilderten Mängel? Außerdem, könnte sie den göttlichen Code knacken, wäre sie sehr bald Erpresser der Schöpfung und zwar ohne deshalb zufriedener, geschweige denn glücklicher zu werden.
    Glaubst Du oder meinst Du, daß es einen göttlichen Code gibt? Einstein war glaubenslos, und seine Worte über eine göttlich Macht werden meist in das Gegenteil ihrer Bedeutung interpretiert: "Gott würfelt nicht!" Die falsche Auslegung ist: "Gott überläßt nichts dem Zufall." Einstein sagte damit aber: "Eine allmächtige Kraft ist nicht von einem Würfel auf 6 Möglichkeiten begrenzbar."

    Alles ist möglich. Das sieht für uns aus wie unendlicher Zufall, und außer Nichts gibt es nun mal nichts, was es nicht gibt. Aber wir brauchen zum Glücklichsein keine Unendlichkeit, da Alle frei entscheiden können glücklich oder unglücklich zu sein, denn Jeder ist seines Glückes Schmied. Aber da sitzen, Hand aufhalten und erwarten, daß Glück rein fällt, das reicht nicht. Ohne Fleiß - kein Preis:

    Willy Brandt sagte: "Wir wollen mehr Demokratie wagen!" Das taten wir, aber es ging schief.
    Nun müssen wir mehr Heimat wagen.
    Otto von Biestermark, MDB (Mitglied der Bundesmotzerei)


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wo hat sich Gott versteckt? Und wie sucht man nach Gott?
    Von Pelle im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 1792
    Letzter Beitrag: 29.08.2019, 19:39
  2. Die Teile und das Ganze
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 16:38
  3. Welcher Gott ist der echte Gott?
    Von Mondgoettin im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 00:22
  4. Wie man zu Gott findet-so Gott will!
    Von MuslimClassic im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 04.06.2006, 16:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 193

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben