+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 36 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 353

Thema: Geist und/oder Materie ? !

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Geist und/oder Materie ? !

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    So ganz stimmt das auch nicht, sonst könnten wir diese Unterhaltung so
    nicht führen. Hinsichtlich der Entstehung des Universum mag man sich nicht wirklich klar sein wie das zustande kam und in was für einer Welt wir überhaupt leben und man ist noch lange nicht am Ende der Fahnenstange des Wissens angekommen, aber es gibt auch sehr profundes, empirisch belegtes Wissen, Ansonsten wären die Computer mit denen wir jetzt kommunizieren nie gebaut worden. Sie basieren darauf.
    Da geb ich Dir durchaus Recht. Als praktische Wissenschaft taugt sie für praktische Probleme.
    Doch schon in der Medizin versagt sie wenn sie zB Krebs erklären soll.
    Anstatt Krebs als psychisches Problem zu begreifen
    erklärt sie ihn als chemischen Prozess

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Geist und/oder Materie ? !

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Das mag schon stimmen, macht es aber nicht wahrer. Früher war Newtons Gravitation auch eine gute Erklärung. Einstein hat es genauer hinbekommen. Und die Quantentheorie ist noch genauer. Aber ob das schon alles war oder ist.... Rein technisch gesehen hatte demnach Newton Unrecht. Und es wurde daher Unwahrheiten ganzen Generationen beigebracht. Wissenschaft ist halt nur Annäherung, gepaart auch noch mit Sprache um es irgendwie universal zu machen.
    so kommen wir der Sache näher . , .

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.959

    Standard AW: Geist und/oder Materie ? !

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    so kommen wir der Sache näher . , .
    Das ist der Punkt. Selbst wenn nichts, was bisher wissenschaftlich belegbar und falsifizierbar wäre, so popelige Antworten die wir jetzt benutzen z.B., wahr wäre im Sinne von objektiv betrachtet allgemeingültig, selbst dann würden die falschen Schlussfolgerungen zu mehr Wissen führen. Klar ist dabei, dass das alles nur Glaube ist, nicht glaube an die Wissenschaft, sondern Glaube an das, was die Wissenschaft erarbeitet. Sprachliche und Objektive Annäherung an das Ding ansich. Nur aus diesem heraus können wir uns alle unterhalten wie Erich schon feststellte und nur so können wir (wiederum annähernd) das interpretieren, was wir meinen. Sonst wüssten noch nicht einmal wir selber, was wir meinen. Sprache ist genauso schwammig wie Wissenschaft, darum ist ein festhalten in der Wissenschaft auch so weit verbreitet. Diese Sturheit beruht weniger auf der Arroganz, man hätte die ganze Zeit über etwas falsches gelernt und gelehrt als auf der Blockade, dass das Gelehrte und Gelernte zu ungenau war und der Begriff somit nicht wirklich zutreffend war. Also ein Angriff auf die Wörter und deren Bedeutung.

    Wie ich immer schreibe, veganes Schnitzel und Homo-Ehe sind kein Fortschritt sondern sie sind das genaue Gegenteil, sie vernichten Worte und deren Bedeutung indem sie diese schwammiger macht. So muss man viel mehr Worte benutzen. Früher undenkbar wenn jemand gesagt hat:
    "Ich bin verheiratet" war früher die Antwort: "Mit Heidi" Heute muss man fragen: "Mit WAS bist du verheiratet" "Mit einem Maskulin-Gender feminin geboren."

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Da geb ich Dir durchaus Recht. Als praktische Wissenschaft taugt sie für praktische Probleme. Doch schon in der Medizin versagt sie wenn sie zB Krebs erklären soll. Anstatt Krebs als psychisches Problem zu begreifen erklärt sie ihn als chemischen rozess
    Ärzte versagen. Menschen versagen. "Die Wissenschaft" versagt nicht. Die Wissenschaft kümmert sich um die genauere Differenzierung mithilfe von Sprache (demnach auch Mathematik) bei allem was unser Universum betrifft. Die Frage zu stellen, wieso die Wissenschaft keine rosa Einhörner erklären kann ist dann einfach. Weil es keinen Beweis für rosa Einhörner gibt, kann sie auch keine rosa Einhörner erklären. Nun zu behaupten, da sehe man es ja, die Wissenschaft hat nicht auf alles eine Antwort ist dann sehr plump. Wissenschaft ist genauso ein Prozess wie die Evolution. Da ist kein Ziel in Sicht, keine Bestimmung sondern nur Näherung. 99,999% sind halt mehr als 0,0001%.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    1.612

    Standard AW: Geist und/oder Materie ? !

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Wissenschaft nach Popper wird allzu rasch zum Käfig
    Falsifizierung bzw Verifizierung geschieht aus der Beschränktheit
    des Gekannten an dem noch Ungewussten und fällt Urteile
    über Bereiche die sie noch gar nicht weiß.
    Beispiel?
    “Es ist kein Verbrechen volkswirtschaftlich ungebildet zu sein, alles in allem ist es ein spezialisiertes Lehrfach und eines, welches die meisten Leute als »schwarze Wissenschaft« ansehen. Aber es ist ganz und gar unverantwortlich eine laute, lärmende Meinung zu ökonomischen Fragen zu haben, während man sich in diesem Zustand der Unwissenheit befindet.” Murray Rothbard: Egalitarianism as a revolt against nature

  5. #25
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.571

    Standard AW: Geist und/oder Materie ? !

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Ich teile es auf in:

    A) die genetische Degeneration, Zerfall
    Das gibt es eigentlich nicht, da "Zerfall" nur ein von uns definierter Begriff ist. Die Natur interessiert nur Energieoptimierung.
    Eine syrische Flüchtlingsfamilie, die hier von 3 weißen Singe-Erwerbsfrauen durchgefüttert wird, die dafür auf Nachkommen verzichten, ist nicht degeneriert, sondern macht im evolutionären Sinne alles richtig.
    Was nach dem Zerfall der weißen Gesellschaft und damit des Sozialstaats passiert, steht auf einem anderen Blatt.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.534

    Standard AW: Geist und/oder Materie ? !

    Das kommunistische Credo, der Geist sei aus der Materie entstanden, ist doch längst überholt: Prof. Dürr hielt umgekehrt die Materie für "geronnenen Geist": [Links nur für registrierte Nutzer]
    Gen 3,15 In-imicítias ponam inter te et mulíerem, et semen tuum et semen illíus: ipsa cónteret caput tuum, et tu insidiáberis calcáneo ejus.
    Clámitat ad coelum vox sánguinis et Sodomorum, vox oppressorum, víduae, pretium famulorum. Iudex ergo, cum sedebit, quidquid latet adparebit!
    Flúctuat, nec mérgitur.

  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Geist und/oder Materie ? !

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    Beispiel?
    Erkläre mal dem Maulwurf den Vogelflug,.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    11.510

    Standard AW: Geist und/oder Materie ? !

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    In der üblichen Naturwissenschaft wird Materie
    als die Ursubstanz des Universums betrachtet.
    Allerdings bei 95% "dunkler Materie" und "dunkler Energie"..
    Wohl ein Eingeständnis unserer Ahnungslosigkeit,.
    Was hat hier der 'Urknall' zu suchen.?
    Was schlägst du vor, was ist die Alternative?

  9. #29
    GESPERRT
    Registriert seit
    25.02.2019
    Ort
    α CMa
    Beiträge
    198

    Standard AW: Geist und/oder Materie ? !

    Nicht Geist und/oder Materie, sondern Geist ÜBER Materie.

    Alles Leben und Materie ist GEISTIGEN Ursprungs und ALLES ist zeitlos miteinander verknüpft.

    Die Quantenphysik nähert sich dieser Wahrheit und bestätigt es. Es gibt keine Grenzen.

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Geist und/oder Materie ? !

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Was schlägst du vor, was ist die Alternative?
    wir benötigen eine Realitätsbetrachtung
    die über die Beschränktheit auf die Materie hinaus weist
    die Quantenphysik bezeichnet hier einen hoffnungsvollen Einstieg

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer oder was, zum Teufel, ist der Heilige Geist?!
    Von mabac im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 10:27
  2. Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 13:36
  3. Antimaterie ist doch nicht das perfekte Spiegelbild der Materie
    Von Michael Kohlhas im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 17:38
  4. Schwarze Materie erstmals sichtbar gemacht!
    Von Preuße im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2007, 19:03
  5. Erste Eckdaten der dunklen Materie gefunden
    Von SAMURAI im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2006, 19:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 121

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben