+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 14 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 132

Thema: Tour de France 2017

  1. #1
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    20.291

    Standard Tour de France 2017

    ELLENBOGEN-CHECK

    Weltmeister Sagan von Tour de France ausgeschlossen







    Nach einem üblen Ellbogencheck gegen den Briten Cavendish ist Peter Sagan von der Tour de France ausgeschlossen worden.


    • Das entschied die Rennjury gut 90 Minuten nach dem Ende der Skandal-Etappe von Vittel.
    • Man habe entschieden, Sagan zu disqualifizieren, weil er mehrere Fahrer gefährdet habe, sagte Jury-Präsident Marien.


    Weltmeister Peter Sagan ist nach einer brutalen Attacke im Zielsprint der vierten [Links nur für registrierte Nutzer] von der Rundfahrt ausgeschlossen worden. Das gab die Rennleitung heute bekannt. Der slowakische Superstar vom deutschen Team Bora-hansgrohe hatte den Briten Mark Cavendish im französischen Vittel mit dem Ellbogen in die Absperrung gedrängt.Auch für Cavendish ist die Tour vorzeitig beendet. Das bestätigte sein Rennstall Dimension Data auf Twitter. Der 32-Jährige hatte sich bei dem schweren Sturz einen Bruch des Schulterblattes zugezogen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    „Wer keine Grenzen hat, hat kein Land“

    D. Trump

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.389

    Standard AW: Tour de France 2017

    Korrekte Entscheidung!
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

  3. #3
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.347

    Standard AW: Tour de France 2017

    Zitat Zitat von Kater Beitrag anzeigen
    Korrekte Entscheidung!
    Ja! Ansonsten muesste man die Tour de France 2017 in Tourette de France 2017 umbennenen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.700

    Standard AW: Tour de France 2017



    Wagners Tour-Tagebuch


    "…sag mir, wie ich heiße!“

    09.07.2017 | (rsn) - Als ich um 17.52 Uhr die Nachricht "Paddags…sag mir, wie ich heiße!“ auf's Handy bekomme, ist mir alles klar. Der heutige Tag hat wirklich den totalen Verlust der Muttersprache mit sich gebracht, genau so, wie es zu erwarten war und genau so, wie Wagi es gestern prophezeite. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!


    Folglich lautete das Motto des Tages auch: "189 Kilometer durchs Jura - Huuurra!“


    Wer sich die 8. Etappe von Beginn an im TV angesehen hat, der wird wahrscheinlich genauso wie ich mit den Jungs auf den Rädern mitgelitten haben. Und spätestens, als Démare hinten raus fiel und Wagi ein paar Minuten später ebenfalls als Solist auftauchte, war klar, dass die Tour nun wirklich "begonnen“ hat.


    "Die ersten 28 Kilometer der Etappe waren zwar glücklicher Weise noch flach, aber es war zu 99,99 Prozent davon auszugehen, dass auf diesem Abschnitt noch keine Gruppe final stehen würde. Sunweb hatte stärkstes Interesse daran, für Matthews das Rennen so hart wie möglich zu gestalten, da die Sprintwertung hinter dem ersten, sieben Kilometer langen, Anstieg lag. Die Jungs sind also wirklich mit Vollgas in den Berg hinein gehafert und haben somit dafür gesorgt, dass wir trotz Anstieg in der ersten Rennstunde einen 48er Schnitt hatten. Das bedarf wohl keines weiteren Kommentars!


    Oben am Gipfel hatte ich dann zum Glück eine 10-Mann Gruppe und musste somit nicht alleine sterben gehen. Zu meiner Verwunderung war aber auch Simoni (Simon Geschke, Team Sunweb) in der Gruppe und ich dachte mir schon, dass da doch etwas nicht stimmen konnte. Simoni berichtete mir leicht angesäuert, dass er einen Platten hatte und somit für ihn der Tag nun gelaufen sei. Mit Simoni einen ganzen Tag im Gruppetto unterwegs - das gibts eigentlich nicht und das war sicherlich heute auch das erste und letzte mal! Falls ich ihn noch mal da treffe, hat er hoffentlich wieder einen guten Grund.


    In unserer Gruppe hatten wir nun permanent die Hoffnung, dass die "bescheuerte“ Gruppe des Tages ja auch irgendwann mal stehen dürfte und dass dann wie gewöhnlich alle zum Pinklen anhalten und wir vielleicht wieder ins Feld oder in eine größere Gruppe kommen. Aber nein - da hatten wir die Rechnung mal wieder ohne die anderen Teams gemacht und drei Mal dürft ihr raten, wer heute wieder den ganzen Tag vorne für Schmerzen sorgte! Richtig: Thomas De Gendt. Was ist der eigentlich für ein Sternzeichen? Moped?


    Wir sahen also nicht nur, dass die Gruppe des Tages nicht stehen wollte, sondern spürten das auch am eigenen Leib. Und als dann auch noch Vasil Kiryienka von vorne kam, war eh alles klar…


    Wenn Du da mit zehn Mann in der Gruppe rum eierst und kreiselst, fragst Du Dich von Zeit zu Zeit dann schon auch mal, was Du hier eigentlich grade machst und ob das alles so toll ist. Aber du weißt auch aus Erfahrung: Bleib cool, Großer, passiert Dir nischt. Die absolute Nichtachtung der Hangabtriebskraft ist nun mal nicht jedem vergönnt…also zieh keine Fresse! (Insider-Info: Das waren spaßhalber grade mal drei Zitate aus Wagis und Paddis Lieblingsfilm: "Hotte im Paradies“. Sehr zu empfehlen!)


    Unser Tag war also alles andere als ruhig und großartig viel zu erzählen hatten wir unterwegs auch nicht. Man rechnet vielmehr den ganzen Tag und hofft, dass man nicht falsch liegt. Gut ist natürlich, dass die Karenzzeit umso höher ist, je schneller gefahren wird. Das hatten wir ja neulich schon mal beschrieben. Und so schnell wie die heute waren, sollte das eigentlich trotz der Schmerzen auch seinen Vorteil haben.


    Im letzten Anstieg ging dann auch mein Funk wieder und es war schon sehr cool, zu hören, wie mein Teamkollege Robert Gesink mit um den Etappensieg fuhr. Dass ich ihm den Sieg mehr als gegönnt hätte, ist sicherlich kein Geheimnis, aber ich wusste auch, dass der Sportsfreund Calmejane (was für ein cooler Name) eine wahnsinnsinnig gute Form hat. Das hat er bei Paris-Nizza schon mal durchblicken lassen und auch auf der 3. Etappe hier hat er mal kurz gezuckt und das Feld musste schon schwere Geschütze auffahren, um ihn wiederzuholen!


    Roberts zweiter Platz heute geht also in Ordnung und wir werden ihn definitiv auch noch öfter vorne sehen in den kommenden Tagen. Der Kerl hat einen riesigen Motor und könnte wahrscheinlich morgen schon wieder, wenn er wollte. Er ist hier für Etappensiege mit dabei und hat in der Gesamtwertung keine Ambitionen. Daher hat er in den letzten Tagen auch schon etwas Zeitverlust gesammelt.


    Wenn übrigens jemand sagt, die letzten Etappen waren vielleicht etwas langweilig oder nicht so spektakulär, dann war der Tag heute definitiv ein Ausgleich. Mehr Action ist schon kaum machbar! Zwei Kilometer vor dem Ziel sind wir dann tatsächlich auch noch ins richtige Gruppetto reingefahren und ab dem Moment war ich dann schon sehr erleichtert. Ich fuhr auch direkt zu Gringo (André Greipel) hin und und fragte, ob "alles klaro" sei… Aber André brachte kaum einen Kommentar raus. "Frag nicht - ich bin klapperklar!“ war alles, was ich zu hören bekam. Und das sagt wohl auch wieder mehr als 1000 Worte!


    Nach der Etappe heute saßen dann auch wirklich alle wieder in ihren Bussen und haben "gejammert“, dass es ja so hart war. Also wirklich alle. Die Klassement-Fahrer, die Allrounder, die Kletterer und natürlich auch wir Sprinter… Aber spätestens, wenn morgen die Flagge bei KM 0 fällt, haben die das alle wieder vergessen und es ist Vollgas-Time. Das ist die Tour!
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  5. #5
    The root of all evil !!! Benutzerbild von Doc Gyneco
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Ein Land wo man die Waffe zu Hause hat !!!
    Beiträge
    9.775

    Standard AW: Tour de France 2017

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    ELLENBOGEN-CHECK

    Weltmeister Sagan von Tour de France ausgeschlossen







    Nach einem üblen Ellbogencheck gegen den Briten Cavendish ist Peter Sagan von der Tour de France ausgeschlossen worden.


    • Das entschied die Rennjury gut 90 Minuten nach dem Ende der Skandal-Etappe von Vittel.
    • Man habe entschieden, Sagan zu disqualifizieren, weil er mehrere Fahrer gefährdet habe, sagte Jury-Präsident Marien.


    Weltmeister Peter Sagan ist nach einer brutalen Attacke im Zielsprint der vierten [Links nur für registrierte Nutzer] von der Rundfahrt ausgeschlossen worden. Das gab die Rennleitung heute bekannt. Der slowakische Superstar vom deutschen Team Bora-hansgrohe hatte den Briten Mark Cavendish im französischen Vittel mit dem Ellbogen in die Absperrung gedrängt.Auch für Cavendish ist die Tour vorzeitig beendet. Das bestätigte sein Rennstall Dimension Data auf Twitter. Der 32-Jährige hatte sich bei dem schweren Sturz einen Bruch des Schulterblattes zugezogen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Nicht ganz klar.

    Ist doch gerade Cavendish der Kopfstoss Spezialist.

    Villeicht noch andere Videos zur Diesjährigen Affaire ansehen, je nach Winkel ist die Situation anders.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Beispiele zu Cavendish Kopfstoss Spezialität fehlen ja nicht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Den Hintern gegen den Himmel streckende Mondgötzen Anbeter sind in Europa unerwünscht !
    In der Mülltonne (Igno) : Agano, Cash!, Slight, Maxvorstadt, Mr Capone-E, Gabriel, Greifington !

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.700

    Standard AW: Tour de France 2017

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Ja! Ansonsten muesste man die Tour de France 2017 in Tourette de France 2017 umbennenen.
    Selbst Mark Cavendish äußerte sich ziemlich vorsichtig und die deutschen Sprinter Kittel und Greipel standen nicht hinter der Entscheidung, Sagan von der Tour auszuschließen. Die Debatte darüber war ziemlich kontrovers, und es gibt nicht wenige Radsportexperten, die den Ausschluß als unangemessen bezeichnet haben.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Affäre um den von der 104. Tour de France ausgeschlossenen Peter Sagan ist noch nicht ausgestanden.

    "Sobald wir die Urteilsbegründung haben, werden wir mit unseren Anwälten mögliche weitere Schritte überlegen", sagte Bora-hansgrohe-Teammanager Ralph Denk der Deutschen Presse-Agentur. Am Donnerstag hatte der Internationale Sportgerichtshof CAS den Eilantrag zur Wiedereingliederung des Weltmeisters ins Rennen zurückgewiesen.

    "Im Interesse des Teams und unserer Sponsoren waren wir verpflichtet, alles zu versuchen, den Ausschluss zu revidieren. Wie das praktisch zu handeln gewesen wäre, Peter zurück ins Rennen zu bringen, wäre dann das Problem der UCI gewesen", sagte Denk am Firmensitz in Raubling. "Meine Abreise von der Tour hatte nichts mit dem Fall Sagan zu tun. Ich komme am zweiten Ruhetag zurück", ergänzte er.

    Es gehe jetzt nicht mehr um Schuld oder Unschuld Sagans an dem Sturz, bei dem der Brite Mark Cavendish einen Bruch des Schulterblatts erlitt und ausschied. Der Weltverband UCI habe laut Denk die eigenen Regeln nicht beachtet, vor Sagans Ausschluss den Slowaken anzuhören.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.700

    Standard AW: Tour de France 2017

    Zitat Zitat von Doc Gyneco Beitrag anzeigen
    Nicht ganz klar.[...]
    Im ersten Moment hatte ich Sagan verflucht, aber im Nachhinein gesehen, war seine Aktion gar nicht außergewöhnlich "unfair" und natürlich sollte man frührere Entscheidungen bei der Urteilsfindung berücksichtigen.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.700

    Standard AW: Tour de France 2017

    15:44 h
    Heute könnte es für Arnaud Démare wirklich knapp werden. Jetzt hat er schon 37 Minuten Rückstand und die Karenzzeit dürfte nicht viel höher sein als gestern.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der französische Meister im Straßenrennen ist aktuell die ärmste Sau im Feld, wird brutal für ihn und sicherlich wird er alles menschenmögliche versuchen, nicht hinten rauszufallen.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.700

    Standard AW: Tour de France 2017

    Das Groupetto mit Kittel und Greipel liegt 6-7 Minuten vor Démare und die, wie üblich, völlig naiven Moderatoren bei Eurosport fantasieren darüber, daß Démare die Gruppe noch einholt.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.700

    Standard AW: Tour de France 2017

    Für Mitfavorit Richie Porte ist die Tour gelaufen. Ganz heftiger Sturz auf der finalen Abfahrt. Dan Martin war auch beteiligt.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tour de France 2016
    Von Praetorianer im Forum Sportschau
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 24.07.2016, 19:48
  2. Macht die Tour de France noch Sinn?
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Sportschau
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 18:11
  3. Tour de France
    Von -25Grad im Forum Sportschau
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 16:21
  4. Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.
    Von Frei-denker im Forum Sportschau
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 17:40
  5. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 14:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 22

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben