+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: nordkoreanische Botschaft-Überfall

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    875

    Standard nordkoreanische Botschaft-Überfall

    Hab grad in RT gelesen das die nordkoreanische Botschaft vom CIA überfallen wurde das war am 13.03.. Dann hab ich im Internet nachrecherchiert ob die "Qualitätsmedien" sowas in der Richtung bringen Fehlanzeige. Die einzige Anzeige war KBS.worldradio
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Was ist dran?
    Kann's mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, aber USA, CIA naja

  2. #2
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.423

    Standard AW: nordkoreanische Botschaft-Überfall

    Quelle: RT.

    Mit Vorsicht zu geniessen.
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  3. #3
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.142

    Standard AW: nordkoreanische Botschaft-Überfall

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Quelle: RT.

    Mit Vorsicht zu geniessen.

    Da hast Du Recht, aber hier ist ein erfahrener Autor von Telepolis


    CIA-Überfall auf Botschaft Nordkoreas in Madrid?

    Es wurden zwei Angreifer identifiziert, die Verbindungen zum US-Geheimdienst haben sollen, was Spanien als "untragbar" bezeichnet
    .........................


    Es wird spekuliert, dass die Angreifer an Informationen von Kim Hyok Chol gelangen wollten. Das war der frühere Botschafter in Spanien, der als enger Vertrauter von Kim Jong Un gilt. Er musste im September 2017 Spanien verlassen, nachdem er zu einer unerwünschten Person erklärt worden war.
    Spannungen zwischen Spanien und den USA?

    El País erklärt mit Blick auf Regierungskreise, dass der Vorgang zu diplomatischen Spannungen zwischen Madrid und Washington führen könnte, wenn sich bestätigt, dass die USA hinter dem Vorgehen stehen. Es sei ein "untragbares" Vorgehen von einem befreundeten Staat.

    Dass es wirklich zu Spannungen kommt, darf wegen der engen Zusammenarbeit zwischen spanischen Diensten und US-Diensten ins Märchenreich verbannt werden, da die Spanier sogar für die USA lauschen. US-Geheimdienste haben in Spanien seit vielen Jahren den Status eines "privilegierten Partners".
    ..................................

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ralf Streck 14. März 2019, 15:00 Uhr 87

  4. #4
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.089

    Standard AW: nordkoreanische Botschaft-Überfall

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Hab grad in RT gelesen das die nordkoreanische Botschaft vom CIA überfallen wurde das war am 13.03.. Dann hab ich im Internet nachrecherchiert ob die "Qualitätsmedien" sowas in der Richtung bringen Fehlanzeige. Die einzige Anzeige war KBS.worldradio
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Was ist dran?
    Kann's mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, aber USA, CIA naja
    Welche NK Boschaft ist wo überfallen worden und vor allem: wozu.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  5. #5
    Mitohneglied Benutzerbild von Deschawüh
    Registriert seit
    22.07.2018
    Ort
    Deutschland a.D.
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: nordkoreanische Botschaft-Überfall

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Welche NK Boschaft ist wo überfallen worden und vor allem: wozu.
    Die nordkoreanische Botschaft in Madrid.
    Angeblich soll es sich dabei um die Dissidentengruppe "free Joseon" gehandelt haben. Das alles hat sich wohl schon am 22. Februar abgespielt und es soll sich um eine Truppe von 10 Maskierten gehandelt haben, die Mitarbeiter der Botschaft gefesselt und geschlagen haben und mit mehreren Computern wieder verschwanden.
    Quelle Reuters, mit Verweis auf anonyme Quellen der Washington Post. Warum? Vermutlich weil sie das Regime von Kim Jong-un stürzen wollen. Was da aber jetzt auf den Rechnern sein könnte...kein Plan.
    Niemand hat die Absicht, Deutschland umzuvolken
    (-_-)
    -< >-
    Neusprech: Resettlement






  6. #6
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.497

    Standard AW: nordkoreanische Botschaft-Überfall

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Hab grad in RT gelesen das die nordkoreanische Botschaft vom CIA überfallen wurde das war am 13.03.. Dann hab ich im Internet nachrecherchiert ob die "Qualitätsmedien" sowas in der Richtung bringen Fehlanzeige. Die einzige Anzeige war KBS.worldradio
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Was ist dran?
    Kann's mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, aber USA, CIA naja
    Ich frage mich, wie die spanische Polizei festgestellt haben will, daß "2 der 10 maskierten Männer" Verbindungen zur CIA gehabt haben sollen. Die koreanische Frau, die um 17 Uhr fliehen konnte, sagte ja, daß alle Koreaner seien ([Links nur für registrierte Nutzer]). Im übrigen wird in dem Artikel nur davon gesprochen, daß die zwei "eine Verbindung zur CIA" haben sollen ([Links nur für registrierte Nutzer]). Eine "Verbindung" kann vieles bedeuten. Kann auch bedeuten, daß die "maskierten (Nord)Koreaner" die Daten an die USA verkaufen wollten.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #7
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.142

    Standard AW: nordkoreanische Botschaft-Überfall

    Zitat Zitat von Deschawüh Beitrag anzeigen
    Die nordkoreanische Botschaft in Madrid.
    Angeblich soll es sich dabei um die Dissidentengruppe "free Joseon" gehandelt haben. Das alles hat sich wohl schon am 22. Februar abgespielt und es soll sich um eine Truppe von 10 Maskierten gehandelt haben, die Mitarbeiter der Botschaft gefesselt und geschlagen haben und mit mehreren Computern wieder verschwanden.
    Quelle Reuters, mit Verweis auf anonyme Quellen der Washington Post. Warum? Vermutlich weil sie das Regime von Kim Jong-un stürzen wollen. Was da aber jetzt auf den Rechnern sein könnte...kein Plan.
    Alle angeblichen Dissidenten Gruppen erhalten Geld, Pässe, Wohnungen auch in Deutschland von Geheimdiensten: Alles normal Also

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    875

    Standard AW: nordkoreanische Botschaft-Überfall

    Aber das unsere Qualitätsmedien erst am 28.3.2019 FAZ berichten lässt tief blicken.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Botschaft ...
    Von Ostzone im Forum Innenpolitik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.10.2017, 08:50
  2. Ein Tunnel zur US-Botschaft
    Von FranzKonz im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.2015, 05:53
  3. Nordkoreanische Verteidigungsminister hingerichtet
    Von Dayan im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 14:54
  4. Nordkoreanische Suchmaschiene online
    Von Sloth im Forum Medien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 19:05
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 13:18

Nutzer die den Thread gelesen haben : 49

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben