+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 45

Thema: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

  1. #11
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    27.632

    Standard AW: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Was jetzt die Frage aufwirft - würdet Ihr ein Kfz übers Netz, alleine aufgrund der Angaben in einem, Hochglanzprospekt kaufen oder legt man nicht auch Wert darauf zumindest in so einem Kfz einmal gesessen zu haben? ?
    .. JA .. schon getan ... war optimal !
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.836

    Standard AW: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Vor einigen Wochen hieß es ja von Seiten der deutschen Automobilhersteller, daß Neuwägen in Zukunft direkt beim Hersteller durchs netz bestellt werden sollen. Vertragsautohäuser sollten dann ausschließlich die Wartung/ Reparatur übernehmen.

    Tja, das kommt bei den großkotzigen Vertragshändlern, welche den Dicken schlecht redeten, unnötige Reparuten empfahlen und v.a. den Neuwagenkauf, dann doch ein wenig spät, zumindest in meinem Fall.

    Soweit bei mir rumpelnde Neuwägen mit Direkteinspritzer nicht in Frage kommen, ist es mir herzlich egal. Schadenfreude empfinde ich allerdings schon ein wenig, wenn ich an die arrogante Haltung und Dreistigkeit bei den Vertragswerkstätten denke. Ist nicht schad drum, wenn die kleinere Brötchen backen bzw. den Bach runter gehen.
    Geht mir auch so. Sogar mit dem Baustellen-Benz.

    Positiv überrascht war ich allerdings von einer Vertragswerkstatt in Mühlacker. Faire Preise und genau erläutert, was gemacht werden müßte. Den interessierte nicht, daß ich das Wartungsintervall um 3000 km überschritten hatte.

  3. #13
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT
    Beiträge
    18.349

    Standard AW: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Geht mir auch so. Sogar mit dem Baustellen-Benz.

    Positiv überrascht war ich allerdings von einer Vertragswerkstatt in Mühlacker. Faire Preise und genau erläutert, was gemacht werden müßte. Den interessierte nicht, daß ich das Wartungsintervall um 3000 km überschritten hatte.
    Einen muß ich der Fairness halber aber auch positiv hervorheben, aber auch nur bzgl. des einen Meisters, die schön Kederziehen machten, was carglass usw. ablehnten. Lag aber an dem Meister bei dem ich war. Der andere, am Schreibtisch daneben dasselbe Betrugsprogramm wie gewöhnt, dreiste Lügen mit dem Wink hin zum Neuwagenkauf. Geht gar nicht, hab ihn dafür die Teile aufs Lager legen lassen und dann 5 Minuten vor Termin abgesagt!

    Andere kamen mir schon gleich so, daß man schon ganz ungerne so ein altes KFZ wegen der Garantie in Arbeit hätte, Öl selber mitzunehmen gar nicht ginge (5w30 gibts dann selbstverständlich und nichts anderes), Ölwechsel beim Differntial und Getriebe nicht gemacht würde (weil das schädlich wäre, wegen des sich so einstellenden "Spiels" "*Brüller*) der Neuwagen-/ Jahreswagenkauf zu empfehlen wäre usw. usf.

    Ich weiß auch nicht, was solche Leute denken?! Ich komm da mit meinem Dicken vorgefahren, der alleine schon optisch das meiste von dem Neuwagenmist toppt, man sieht die ganze Arbeit die darin steckt auf hundert Meter und die Ärsche fangen an Dir Dein offensichtlich heiß geliebtes KFZ madig zu machen (wie gesagt, der eine Meister erkannte dies sofort und verhielt sich dementsprechend). Erwarten die wirklich einen möglichen Neuwagenkauf von mir?!

    Dann aber dreist mit BMW-classic werben, was dann die Historie mit Kundenverbundenheit, Klassikern, Rennsporterfolgen, Werthaltigkeit usw. suggerieren soll, während sie einem aber dreist einen Neuwagen andrehen wollen und einem den angehenden Klassiker schlecht reden.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.836

    Standard AW: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Einen muß ich der Fairness halber aber auch positiv hervorheben, aber auch nur bzgl. des einen Meisters, die schön Kederziehen machten, was carglass usw. ablehnten. Lag aber an dem Meister bei dem ich war. Der andere, am Schreibtisch daneben dasselbe Betrugsprogramm wie gewöhnt, dreiste Lügen mit dem Wink hin zum Neuwagenkauf. Geht gar nicht, hab ihn dafür die Teile aufs Lager legen lassen und dann 5 Minuten vor Termin abgesagt!

    Andere kamen mir schon gleich so, daß man schon ganz ungerne so ein altes KFZ wegen der Garantie in Arbeit hätte, Öl selber mitzunehmen gar nicht ginge (5w30 gibts dann selbstverständlich und nichts anderes), der Neuwagen-/ Jahreswagenkauf zu empfehlen wäre usw. usf.

    Ich weiß auch nicht, was solche Leute denken?! Ich komm da mit meinem Dicken vorgefahren, der alleine schon optisch das meiste von dem Neuwagenmist toppt, man sieht die ganze Arbeit die darin steckt auf hundert Meter und die Ärsche fangen an Dir Dein offensichtlich heiß geliebtes KFZ madig zu machen (wie gesagt, der eine Meister erkannte dies sofort und verhielt sich dementsprechend). Erwarten die wirklich einen möglichen Neuwagenkauf von mir?!

    Dann aber dreist mit BMW-classic werben, was dann die Historie mit Kundenverbundenheit, Klassikern, Rennsporterfolgen, Werthaltigkeit usw. suggerieren soll, während sie einem aber dreist einen Neuwagen andrehen wollen und einem den angehenden Klassiker schlecht reden.
    Geht mir mit dem Sonntags-BMW ähnlich. Aber inzwischen habe ich eine freie Werkstatt gefunden, die da mit Liebe und Verständnis herangeht. Ist übrigens ein Ausländer. Holländer.

    Der hier in Mühlacker hat schnell verstanden, daß der Benz ein reines Arbeitstier ist und mir der Rost völlig egal ist. Wenn der TÜV am Ende ist, kommt der weg. Und jetzt kam etwas, was mich begeisterte: er fragte mich, ob er Ausschau in der Preisklasse bis 3000 Euro halten sollte. Ich bejahte natürlich und betonte, daß ich jetzt kein Langstreckenauto mehr brauche, sind ja nur noch 200 km.

    Ach ja: bloß kein Diesel. Auch das hat er verstanden. V8 kann er leider nicht unbedingt versprechen.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    11.007

    Standard AW: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Wäre jetzt die Frage wie man "Sonderanfertigung" und nach Katalog definiert?

    Dazu müsste ja ein "Standardmodell" aufgeführt sein - also Farbe, Ausstattung etc. - ist aber nicht.
    Ich weiß also nicht, ob es denn so einfach wäre oder ist - sonst könnte man ja auf die Idee kommen in regelmässigen Rhythmus ein Kfz zu bestellen und es dann nach 2 Wochen zurückzugeben
    In den Autokatalogen sind ja bisher auch Standardmodelle aufgeführt, die man mit soundsoviel PS und dieser oder jener Austattung beziehen kann und in dieser und jener Farbe. Solange man keine Sonderausstattung dazuwählt, z.B. eine Sonderfarbe und solange die Varianten planmäßig angeboten werden, sind es Standardmodelle und keine Spezialanfertigungen für den Kunden. Diese erst wirst du nicht mehr zurückgeben können, weil spezielle Sonderanfertigungen nicht mehr gut verkäuflich sind, logischerweise.

    Du solltest nicht auf die Idee kommen, mit dem Pkw, den du per Internet erwirbst und zurückgeben möchtest, lange Spritztouren zu machen. Eine Probefahrt sollte aber schon drin sein, allerdings würde ich diesbezüglich vorher genau die Rechtslage prüfen. Sonst eben gesehen und für schlecht befunden oder einfach Annahme verweigern.

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.874

    Standard AW: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    In den Autokatalogen sind ja bisher auch Standardmodelle aufgeführt, die man mit soundsoviel PS und dieser oder jener Austattung beziehen kann und in dieser und jener Farbe. Solange man keine Sonderausstattung dazuwählt, z.B. eine Sonderfarbe und solange die Varianten planmäßig angeboten werden, sind es Standardmodelle und keine Spezialanfertigungen für den Kunden. Diese erst wirst du nicht mehr zurückgeben können, weil spezielle Sonderanfertigungen nicht mehr gut verkäuflich sind, logischerweise.

    Du solltest nicht auf die Idee kommen, mit dem Pkw, den du per Internet erwirbst und zurückgeben möchtest, lange Spritztouren zu machen. Eine Probefahrt sollte aber schon drin sein, allerdings würde ich diesbezüglich vorher genau die Rechtslage prüfen. Sonst eben gesehen und für schlecht befunden oder einfach Annahme verweigern.
    Also Daimler wirbt ja bei seiner "Junge Sterne-Garantie" mit einem 14tägigen Rückgaberecht ohne dass man Gründe angeben muss - sofern ich es noch richtig im Kopf habe, egal wie viel Kilometer Du gefahren bist - man zieht Dir halt nur dann einen entsprechenden Beitrag als Nutzungsentschädigung ab.

    Gut, ich habe dies nicht getestet, weil ich wusste ja was ich laufe

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.874

    Standard AW: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Vor einigen Wochen hieß es ja von Seiten der deutschen Automobilhersteller, daß Neuwägen in Zukunft direkt beim Hersteller durchs netz bestellt werden sollen. Vertragsautohäuser sollten dann ausschließlich die Wartung/ Reparatur übernehmen.

    Tja, das kommt bei den großkotzigen Vertragshändlern, welche den Dicken schlecht redeten, unnötige Reparuten empfahlen und v.a. den Neuwagenkauf, dann doch ein wenig spät, zumindest in meinem Fall.

    Soweit bei mir rumpelnde Neuwägen mit Direkteinspritzer nicht in Frage kommen, ist es mir herzlich egal. Schadenfreude empfinde ich allerdings schon ein wenig, wenn ich an die arrogante Haltung und Dreistigkeit bei den Vertragswerkstätten denke. Ist nicht schad drum, wenn die kleinere Brötchen backen bzw. den Bach runter gehen.
    Lasse ich die werkseigenen Niederlassungen aussen vor - kann ich die "Arroganz" und / oder "Dreistigkeit" eines Vertragshändlers so nicht bestätigen, ob ich nun bekannt bin oder nicht und egal ob nun Pkw- oder Lkw-Sektor. Da habe ich bis heute keine schöechten Erfahrungen gemacht.
    Bei den werkeigenen Niederlassungen sieht es aber zumindest in Teilen anders aus - da wird tatsächlich in Teilen Arroganz pur gelebt.

    Gut, um auf die Thematik zurückzukommen - ich bin eh nicht der Typus Internet-Käufer - wenn ich eine Investition tätige, dann will ich sehen was ich da kaufe und wenn - dies meine Erfahrung - man zum Händler sagt, pass auf, im Netz bekomme ich das Ding um XY Euro dann hält der Händler zumeist diesen Preis (es sei denn es handelt sich im irgend eine absolute Sonderaktion). Man muss ihm nur die Chance dazu geben.

    Alleine der Aufwand - man muss einen Termin bei der Anlieferung ausmachen ggf. Urlaub nehmen - dann kommt das Teil - dann entspricht es nicht den Vorstellungen also zurück - neuen Termin zur Abholung ausmachen ggf. wieder urlaub nehmen und neues Teil bestellen und die ganze Chose beginnt von vorne....nääääää, nicht meine Welt.

    Was ich also schon bei einer Waschmaschine, einem Fernseher, einem Sofa, einem Schrank und so weiter nicht mache soll ich nun bei einem Kfz machen? Im Leben nicht...leider bin ich das Opfer der Zeit, denn immer mehr Fsachhändler verschwinden.

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.874

    Standard AW: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    G
    Der hier in Mühlacker hat schnell verstanden, daß der Benz ein reines Arbeitstier ist und mir der Rost völlig egal ist. Wenn der TÜV am Ende ist, kommt der weg. Und jetzt kam etwas, was mich begeisterte: er fragte mich, ob er Ausschau in der Preisklasse bis 3000 Euro halten sollte. Ich bejahte natürlich und betonte, daß ich jetzt kein Langstreckenauto mehr brauche, sind ja nur noch 200 km.
    Als ich vor Jahren mit sportlichem Tempo mit meinem damligen W124 einen Hirsch erlegt habe war dieser erkennbar wirtschaftlicher Totelschaden. Eingeschleppt wurde mein Kfz dann bei "meinen" Vertragshändler und ich hatte mich schon damit abgefunden die Karre verschrotten zu lassen - Antwort meines Vertragshändler - nöö.nöö, den verkaufen wir und am Ende hatte ich 1 000€ cash in der Hand. Sicher hat der Vertragshändler auch was verdient, vielleicht sogsr richtig gut - aber so what - ich hätte das Kfz wohl nicht verkauft bekommen und mir nicht nur die Entsorgungskosten gespart, sondern auch noch ein paar Euro erhalten.
    Oder anders Beispiel - mein Stern wurde von mir abgerissen - nicht nur, dass der Stern bei meinem Händler günstiger war als bei einer Niederlassung, nein, ohne zu fragen kam Azubi mit und hat meinen Stern getauscht - ohne Auftrag, ohne Bezahlung (abgesehen von meinem Trinkgelf für ein nichtgeistiges Getränk).

    Ein "Fleisch-und-Blut-Händler" weiß wie man Kunden sich an bindet und es sind dan nsolche "Kleinigkeiten" auf dies es ankommt. Deiner scheint es auch verstanden zu haben - ein zufriedener Kunde - man macht mit dem vielleicht nicht die Riesenumsätze und-gewinne, der kommt aber gerne wieder und redet dann - o Graus - auch noch gut über den Betrieb

    Ich bin mit meinem Freudenstädter Benz-Händler zufrieden und warum sollte ich dies nicht sagen.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.836

    Standard AW: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Als ich vor Jahren mit sportlichem Tempo mit meinem damligen W124 einen Hirsch erlegt habe war dieser erkennbar wirtschaftlicher Totelschaden. Eingeschleppt wurde mein Kfz dann bei "meinen" Vertragshändler und ich hatte mich schon damit abgefunden die Karre verschrotten zu lassen - Antwort meines Vertragshändler - nöö.nöö, den verkaufen wir und am Ende hatte ich 1 000€ cash in der Hand. Sicher hat der Vertragshändler auch was verdient, vielleicht sogsr richtig gut - aber so what - ich hätte das Kfz wohl nicht verkauft bekommen und mir nicht nur die Entsorgungskosten gespart, sondern auch noch ein paar Euro erhalten.
    Oder anders Beispiel - mein Stern wurde von mir abgerissen - nicht nur, dass der Stern bei meinem Händler günstiger war als bei einer Niederlassung, nein, ohne zu fragen kam Azubi mit und hat meinen Stern getauscht - ohne Auftrag, ohne Bezahlung (abgesehen von meinem Trinkgelf für ein nichtgeistiges Getränk).

    Ein "Fleisch-und-Blut-Händler" weiß wie man Kunden sich an bindet und es sind dan nsolche "Kleinigkeiten" auf dies es ankommt. Deiner scheint es auch verstanden zu haben - ein zufriedener Kunde - man macht mit dem vielleicht nicht die Riesenumsätze und-gewinne, der kommt aber gerne wieder und redet dann - o Graus - auch noch gut über den Betrieb

    Ich bin mit meinem Freudenstädter Benz-Händler zufrieden und warum sollte ich dies nicht sagen.


    Genau das ist es. Der bekommt auch die nächsten Aufträge (Batterie und Scheibenwaschdüse), die ich prinzipiell auch selber machen könnte.
    Aber wie Du schreibst: Entsorgung der Batterie ist lästig. Das sind mir die 50 Euro Mehrkosten wert.

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.932

    Standard AW: Würdet Ihr ein Kfz nur im Internet kaufen

    Es gibt eine Volksweisheit, "Wer viel Geld hat, kauft ein gebrauchtes Auto, und wer preisbewusst kauft, der kauft ein neues Auto"! Natürlich am besten in seinem Wohnumfeld.
    Masseneinwanderung der freundliche Genozid!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welche Anleihen würdet kaufen, womit habt ihr Erfahrungen?
    Von grashalm im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 08.11.2018, 22:28
  2. Die Alben die ihr empfehlen würdet zu kaufen (und wo)
    Von Rockatansky im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2014, 11:05
  3. Würdet Ihr Euch einen Partner im Internet suchen?
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 286
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 20:26
  4. Welches Auto würdet Ihr kaufen,
    Von Leila im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 435
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 21:31
  5. Was für einen Gebrauchtwagen würdet ihr kaufen?
    Von Mark Mallokent im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 19.08.2006, 04:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 80

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben