Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
Bleiben Sie bei der Kernfrage. Warum soll irgendein Arbeitgeber 15 Euro die Stunde für einen Jura-Studenten im zweiten Semester hinblättern, wenn er dafür mittlerweile auch einen jungen Anwalt bekommt?

Die schwarzafrikanischen Asylbewerber können, wollen und dürfen in der Regel keiner legalen Arbeit nachgehen. Die lungern tendenziell lieber herum, verkaufen Drogen im Park und machen irgendeiner Seekuh ein Ankerkind statt zu studieren und nebenbei noch qualifiziert zu arbeiten.
So siehts aus. Bei den Vollkosten, will keiner mehr eine marginale Arbeitskraft im Betrieb haben.

Die "Asylberwerber" sind fuer das akademische Prekariat aber zunaechst mal auch keine Konkurrenz am Arbeitsmarkt (Deswegen sind viele von den Vertretern ja noch links). Denn selbst wenn die duerfen, koennen und vor allem wollen die auch nicht so einen anstrengenden, stressigen Job haben. Arbeitgeber werden schnell feststellen, dass die eher ein Problem sind. Nur duerfen die das natuerlich nicht so offen sagen. Daher gibts dann allenfalls Euphemismen. Und ihr wundert Euch ueber mangelnde Ehrlichkeit in der Arbeitswelt?!