User in diesem Thread gebannt : Rudi Rollmops


+ Auf Thema antworten
Seite 136 von 147 ErsteErste ... 36 86 126 132 133 134 135 136 137 138 139 140 146 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.351 bis 1.360 von 1469

Thema: Lug und Trug in der Arbeitswelt

  1. #1351
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    10.758

    Standard AW: Lug und Trug in der Arbeitswelt

    Zitat Zitat von Rudi Rollmops Beitrag anzeigen
    Sag/schreib doch gleich, dass man auch genügend Bimbos zur Auswahl hat, die für 3 Euros/h dem Chef den Hängedödel lutschen.
    Und wenn das Angebot nicht reicht, dann holt die trockengelegte Mutti noch mal 2 Millionen neue Bimbos ins Land, wo so viele müde Dödels an geizigen Arbeitgebern hängen.
    Bleiben Sie bei der Kernfrage. Warum soll irgendein Arbeitgeber 15 Euro die Stunde für einen Jura-Studenten im zweiten Semester hinblättern, wenn er dafür mittlerweile auch einen jungen Anwalt bekommt?

    Die schwarzafrikanischen Asylbewerber können, wollen und dürfen in der Regel keiner legalen Arbeit nachgehen. Die lungern tendenziell lieber herum, verkaufen Drogen im Park und machen irgendeiner Seekuh ein Ankerkind statt zu studieren und nebenbei noch qualifiziert zu arbeiten.

  2. #1352
    Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Lug und Trug in der Arbeitswelt

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    Bleiben Sie bei der Kernfrage. Warum soll irgendein Arbeitgeber 15 Euro die Stunde für einen Jura-Studenten im zweiten Semester hinblättern, wenn er dafür mittlerweile auch einen jungen Anwalt bekommt?
    Für 15 Euro die Stunde bekäme man mittlerweile auch einen jungen Anwalt?

    Wer hat Ihnen den diese Flausen beigebracht?
    Glauben Sie ernsthaft ein Mensch durchlebt 12/13 Hagre Schule und studiert dann 4 Jahre, u
    m 3 Euro mehr als eine ungelernte Kraft bei Lidl zu verdienen?
    Wie wäre es einmal mit einem Herzchirurgen für 18 Euro/h?

    Ich hoffe Sie haben ein gutes Herz, Sie werden es brauchen...

    Die schwarzafrikanischen Asylbewerber können, wollen und dürfen in der Regel keiner legalen Arbeit nachgehen. Die lungern tendenziell lieber herum, verkaufen Drogen im Park und machen irgendeiner Seekuh ein Ankerkind statt zu studieren und nebenbei noch qualifiziert zu arbeiten.
    So kann´s laufen in einem seltsamen Land, in dem sich arbeiten nicht mehr lohnt.

  3. #1353
    Feinstaubterrorist Benutzerbild von DJ_rainbow
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Kalifat Bergisch Kaputtistan
    Beiträge
    5.091

    Standard AW: Lug und Trug in der Arbeitswelt

    Zitat Zitat von Rudi Rollmops Beitrag anzeigen
    Das muss es aber, denn sonst knallt es hier bald richtig. Für die aktuelle Ungerechtigkeit gibt es keine Rechtfertigung. Arme Menschen sollen für den absurden Reichtum der Superreichen leiden?



    Ich bleibe da am Ball, morgen früh geht die 2. Erinnerung an meine Anfrage an diese Firma heraus. Die können dieses Praktikum vergüten und zwar gut angesichts dieser Selbstbelobigung:



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn die von Exit weiter so dumm einen auf ignore machen, dann muss ich mal die Jungs bei Frontal 21 anspitzen, dass die mal in Sachen möglicher Praktikumsausbeutung bei Exit recherchieren....
    Wie wär's, wenn du dir stattdessen einen Job suchst?
    "Wenn der Faschismus einmal wiederkehrt, wird er nicht so dumm sein zu sagen, er wäre der Faschismus. Er wird sagen, er sei der Antifaschismus." (Ignazio Silone)
    "In der Demokratie mästen sich Sozialisten in Parlamenten, im Sozialismus hungern Demokraten im KZ."
    "There's no business like Shoah-Business!"

  4. #1354
    Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Lug und Trug in der Arbeitswelt

    Zitat Zitat von DJ_rainbow Beitrag anzeigen
    Wie wär's, wenn du dir stattdessen einen Job suchst?
    Ich halte die Augen offen, aber da ist auf weiter Sicht nur Müll zu erkennen.

  5. #1355
    Mitglied
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    2.419

    Standard AW: Lug und Trug in der Arbeitswelt

    Zitat Zitat von Rudi Rollmops Beitrag anzeigen
    Das muss es aber, denn sonst knallt es hier bald richtig. Für die aktuelle Ungerechtigkeit gibt es keine Rechtfertigung. Arme Menschen sollen für den absurden Reichtum der Superreichen leiden?



    Ich bleibe da am Ball, morgen früh geht die 2. Erinnerung an meine Anfrage an diese Firma heraus. Die können dieses Praktikum vergüten und zwar gut angesichts dieser Selbstbelobigung:



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn die von Exit weiter so dumm einen auf ignore machen, dann muss ich mal die Jungs bei Frontal 21 anspitzen, dass die mal in Sachen möglicher Praktikumsausbeutung bei Exit recherchieren....
    Frontal ist eine gute Adresse, meine ich. Nur ran. Das nächste "Frontal 21" ist am 26.11.2019.
    Du hattest noch eine andere Adresse aus Meck-Pom in enem kleinen Ort. Kannst du diese bitte nochmals nennen?
    Geändert von feuermax2 (19.11.2019 um 12:45 Uhr)

  6. #1356
    Feinstaubterrorist Benutzerbild von DJ_rainbow
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Kalifat Bergisch Kaputtistan
    Beiträge
    5.091

    Standard AW: Lug und Trug in der Arbeitswelt

    Zitat Zitat von Rudi Rollmops Beitrag anzeigen
    Ich halte die Augen offen, aber da ist auf weiter Sicht nur Müll zu erkennen.
    Was ja durchaus an dir, an deinen überbordenden Ansprüchen, deinen unzureichenden Fähigkeiten und deiner kackendreisten Art und Weise der Kommunikation liegen dürfte. Wie schon mehrmals geschrieben: Ich würde mir einen krawalligen Honk wie dich niemals ans Bein binden. Und andere sehen das offenbar genauso...
    "Wenn der Faschismus einmal wiederkehrt, wird er nicht so dumm sein zu sagen, er wäre der Faschismus. Er wird sagen, er sei der Antifaschismus." (Ignazio Silone)
    "In der Demokratie mästen sich Sozialisten in Parlamenten, im Sozialismus hungern Demokraten im KZ."
    "There's no business like Shoah-Business!"

  7. #1357
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.831

    Standard AW: Lug und Trug in der Arbeitswelt

    Zitat Zitat von DJ_rainbow Beitrag anzeigen
    Was ja durchaus an dir, an deinen überbordenden Ansprüchen, deinen unzureichenden Fähigkeiten und deiner kackendreisten Art und Weise der Kommunikation liegen dürfte. Wie schon mehrmals geschrieben: Ich würde mir einen krawalligen Honk wie dich niemals ans Bein binden. Und andere sehen das offenbar genauso...
    Was ich vor allen Dingen nicht verstehe: Mit nur etwas Wendigkeit, Selbstdisziplin und einer kleinen Portion Glück hätte er noch in den 80ern, spätestens 90ern ein Studium abschließen können, promovieren, habilitieren und noch in den späten 90ern in der Besoldungsklasse C4 Professor werden können. Das Startpotential dürfte vorgelegen haben. Er könnte heute, mit den für diese Berufsgruppe üblichen Nebeneinnahmen, mit konservativen 10 - 15 000 € Brutto entspannt auf seine Pensionierung zusteuern. Stattdessen ist er, hart auf die 60 zugehend, Lehramtsstudent. Wohl wissend, dass er in dem Beruf wohl kaum noch eine längere Zeit zubringen wird.
    Das kann ich alles nicht nachvollziehen. Gerade in den 90ern lag so viel Geld und Erfolgsmöglichkeit auf der Straße. Ich war damals leider noch zu jung, um das zu nutzen...

  8. #1358
    Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Lug und Trug in der Arbeitswelt

    Zitat Zitat von DJ_rainbow Beitrag anzeigen
    Was ja durchaus an dir, an deinen überbordenden Ansprüchen, deinen unzureichenden Fähigkeiten und deiner kackendreisten Art und Weise der Kommunikation liegen dürfte.
    Immerhin hast du deine Vermutung, dass das durchaus an mir, an meinen überbordenden Ansprüchen, meinen unzureichenden Fähigkeiten und meiner kackendreisten Art und Weise der Kommunikation liegen dürfte (dass ich das laut meinen Worten bei den meisten Jobangeboten auf weiter Sicht nur Müll erkennen kann) im Konjunktiv geschrieben. Sprich das kann so sein, muss aber nicht so sein. Das ist m.E. schon einmal fair formuliert.

    Aus meiner Sicht verantworte ich nicht meine schlechte Sicht auf die Dinge. Meine kritische Sicht sehe ich als klar und fundiert, die Joblage ist aber in diesem verzockten Land eine Katastrophe und so dumm und Gaul können die meisten arbeitssuchenden Menschen nicht sein, wie dumme geizige Arbeitgeber in ihrem kranken Wahn arbeitssuchende Menschen zu deklassieren versuchen. Diese Vollpfosten jammern über einen Mangel an Facharbeitern, den- sollte es ihn geben- auch mit ihren beschissenen Lohnvorstellungen zu tun haben könnten. Facharbeit zum Niedriglohn - so ein verschissenes Angebot verkauft sich schlecht.

    Folge: In immer mehr Branchen geht das Angebot an Arbeitskräften zurück, kündigen qualifizierte Arbeitnehmer oder schreiben sich verstärkt krank. Die geizigen Arbeitgeber-Arschlöcher haben es nicht anders verdient.

    Zitat Zitat von DJ_rainbow Beitrag anzeigen
    Wie schon mehrmals geschrieben: Ich würde mir einen krawalligen Honk wie dich niemals ans Bein binden. Und andere sehen das offenbar genauso...
    Zu dieser von Seiten der geizigen Arbeitgeber-Arschlöcher versuchten Verlade passt deine Rede zu 100%. Jeder Mensch der sich diesen Beschiss auf dem Arbeitsmarkt nicht gefallen lassen will und das auch offensiv kommuniziert, kann in der (schwer beschränkten) Suchtweise korrupter Arbeitgeber als krawalliger Honk gelten. Und wenn dem so wäre, wo wäre da das Problem?

    Für solche geizigen meist schwer narzisstisch gestörten Typen mime ich gerne den krawalliger Honk, denn den brauchen die. Diese ganzen biederen Schleimlinge, die jedes Popoloch anlecken müssen, dass ihnen erreichbar erscheint, die sehe ich als sterbenslangweilig und eklig. Die sind genauso solche Opfer des Systems wie die armseligen Typen, in deren Popo die Karriere machen wollen (siehe Merkel-Kohl).

    Diese Arschkriechern überlasse ich gerne den Vortritt bei ihrer Reise auf der selbst gelegten Schleifspur in eine Region, wo nie die Sonne scheint. Lieber arm und Sonnenlicht als reich und angeschissen in der miefigen Dunkelheit eines durch und durch trüben Scheißsystems.
    Geändert von Rudi Rollmops (19.11.2019 um 15:44 Uhr)

  9. #1359
    Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Lug und Trug in der Arbeitswelt

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Das kann ich alles nicht nachvollziehen. Gerade in den 90ern lag so viel Geld und Erfolgsmöglichkeit auf der Straße. Ich war damals leider noch zu jung, um das zu nutzen...

    Was ich vor allen Dingen nicht verstehe: Mit nur etwas Wendigkeit, Selbstdisziplin und einer kleinen Portion Glück hätte er noch in den 80ern, spätestens 90ern ein Studium abschließen können, promovieren, habilitieren und noch in den späten 90ern in der Besoldungsklasse C4 Professor werden können. Das Startpotential dürfte vorgelegen haben. Er könnte heute, mit den für diese Berufsgruppe üblichen Nebeneinnahmen, mit konservativen 10 - 15 000 € Brutto entspannt auf seine Pensionierung zusteuern. Stattdessen ist er, hart auf die 60 zugehend, Lehramtsstudent. Wohl wissend, dass er in dem Beruf wohl kaum noch eine längere Zeit zubringen wird.
    Ich wollte nie so ein angepasster verspießerter Typ werden wie die Professoren es waren, die ich in meinem Erststudium kennen gelernt habe.

  10. #1360
    Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2013
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Lug und Trug in der Arbeitswelt

    Zitat Zitat von feuermax2 Beitrag anzeigen
    Frontal ist eine gute Adresse, meine ich. Nur ran. Das nächste "Frontal 21" ist am 26.11.2019.
    Du hattest noch eine andere Adresse aus Meck-Pom in enem kleinen Ort. Kannst du diese bitte nochmals nennen?
    Was Frontal21 angeht lasse ich mir noch ein wenig Zeit. Heute habe ich die 1. Erinnerung an meine Anfrage an die EXIT Film- und Fernsehproduktion gesendet, mal sehen ob die jetzt da langsam in die Gänge kommen. Wenn nicht, dann wird die Redaktion von Frontal 21 bei der zweiten Erinnerung in Kopie mit bedacht.

    Hier die Daten betreffs der Firma Nachhilfe-Einstein:

    Nachhilfe Einstein UG (haftungsbeschränkt)
    Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 10B
    17498 Neuenkirchen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lug & Trug
    Von Grendel im Forum Deutschland
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 27.07.2018, 15:47
  2. Der Ramadan in der westlichen Arbeitswelt
    Von Tutsi im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 23.06.2017, 12:38
  3. Was in der Arbeitswelt heutzutage abgeht - eure Beobachtungen
    Von Lichtblau im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 294
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 01:21
  4. Nur noch Lug und Trug
    Von Lioba im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2007, 10:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 286

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

arbeitgeber

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

arbeitnehmer

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

betrug

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

lüge

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

niedriglohn

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben