+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 51

Thema: Digitale Verwahrlosung

  1. #11
    Ganz Unten Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    3.940

    Standard AW: Digitale Verwahrlosung

    Digitaler Konsum .

    Elektroschrott in der Wohnung , weil nicht mehr Internetfähig wie Windows XP ,
    zu langsame CPU , und hatte einst viel Geld gekostet .

    Ich persönlich bin erst seit 2010 im Internet , und seit 2014 mit Smartphone ,
    und nicht aus Überzeugung , sondern aus Geldmangel .

    Keinen Internet-Anschluß zu haben , hatte mir persönlich eher geschadet ,
    denn genützt .

    Aber das Internet ist wie Alles auf der Welt ein Wegwerfprodukt ,
    an welches man seine Seele nicht verlieren sollte :
    Geiz ist zwar nicht geil , hilft aber , sich schnell von obsoleten Dingen
    trennen zu können , ohne Wehmut und Depressionen entwickeln zu müssen .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenheere Odin ewig lebt

  2. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.767

    Standard AW: Digitale Verwahrlosung

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Ich finde, dieser Text ist nur eine Seite der Medaille und weiterhin bedient dieser Text eigentlich alle Klischees vom technikfeindlichen und menschlich kaputten BRD-ler der heutigen Zeit.

    Wenn z.B. eine Mieterin in der BRD Fotos von irgendwelchem Feiern in ihrem Garten (auf meinem Grundstück) auf ihrem WhatsApp-Status einstellt oder Fotos von Fussballspielen ihrer Kinder oder meinetwegen auch ihres Hundes, so ist das doch für mich bisweilen eine interessante Information. Wenn es mich nicht interessiert, schaue ich es einfach nicht an.

    Per WhatsApp kann sie mir auch unverzüglich irgendwelche Bilder zu Schäden usw. übermitteln ebenso wie Zählerstände, indem sie einfach die Zähler inklusive deren Nummer fotografiert.
    Ich bin nach Deiner Ansicht technikfeindlich und kaputt , denn es gibt für mich klar definierte digitale No-Go-Areas und WhatUp gehört z.B. dazu.

    Es bleibt Dir überlassen, ob Du WhatsUp nutzt oder nicht - zugleich hast du aber die Verantwortung dafür Sorge zu tragen, dass Du keine "fremden" Daten (also Nicht-WhatsUp-Nutzer Daten) an WhatsUp übermittelst und das bedeutet schlussendlich für Dich - wären wir bekannt hätte ich Dir erklärt Du speicherst von mir keine Kontaktdaten auf auf Deinem Handy und wenn ja, dann bekommen wir Probleme, aber richtig Probleme - denn diese werden dann durch Dich - ohne mein Einverständnis - an WhatsUp übertragen

    Ich weiß, dass ich ein Dinosaurier bin - mir soll die Digitaliserung helfen, sie soll mich unterstützen - aber nicht als Spitzelindstrument dienen, woraus ein Dritter seinen Vorteil zieht.

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.767

    Standard AW: Digitale Verwahrlosung

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Digitaler Konsum .

    Elektroschrott in der Wohnung , weil nicht mehr Internetfähig wie Windows XP ,
    zu langsame CPU , und hatte einst viel Geld gekostet .

    Ich persönlich bin erst seit 2010 im Internet , und seit 2014 mit Smartphone ,
    und nicht aus Überzeugung , sondern aus Geldmangel .

    Keinen Internet-Anschluß zu haben , hatte mir persönlich eher geschadet ,
    denn genützt .

    Aber das Internet ist wie Alles auf der Welt ein Wegwerfprodukt ,
    an welches man seine Seele nicht verlieren sollte :
    Geiz ist zwar nicht geil , hilft aber , sich schnell von obsoleten Dingen
    trennen zu können , ohne Wehmut und Depressionen entwickeln zu müssen .
    Also, ich kann ohne Internet gut leben - wenn ich z.B. im Urlaub bin, dann bin ich von der digitalen Welt vollkommen abgeschnitten. Klar, man altes Klapphandy ist dabei - mein Nikon auch um ggf. Fotos zui machen. Aber brauche ein da ein Smartphone, ein Tablett, ein Laptop - muss ich da "digital" erreichbar sein? Nöö - die wo es angeht, die wissen wo ich bin, wie man mich erreicht und der Rest der Welt geht es nix an wo ich mich gerade herumtreibe.

    Dumm nur dass man sich in der Zwischenzeit kaum noch vor diesem - ich nenne es jetzt ´mal provokativ - digitalen Gesindel kaum mehr retten kann, welche mit Smartphone, Tablett vor der Nase herumlaufen und jeden Dreck ins Netz stellen und sich einen Dreck darum scheren, dass dies Einer vielleicht nicht will.

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.779

    Standard AW: Digitale Verwahrlosung

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Ich bin nach Deiner Ansicht technikfeindlich und kaputt , denn es gibt für mich klar definierte digitale No-Go-Areas und WhatUp gehört z.B. dazu.

    Es bleibt Dir überlassen, ob Du WhatsUp nutzt oder nicht - zugleich hast du aber die Verantwortung dafür Sorge zu tragen, dass Du keine "fremden" Daten (also Nicht-WhatsUp-Nutzer Daten) an WhatsUp übermittelst und das bedeutet schlussendlich für Dich - wären wir bekannt hätte ich Dir erklärt Du speicherst von mir keine Kontaktdaten auf auf Deinem Handy und wenn ja, dann bekommen wir Probleme, aber richtig Probleme - denn diese werden dann durch Dich - ohne mein Einverständnis - an WhatsUp übertragen

    Ich weiß, dass ich ein Dinosaurier bin - mir soll die Digitaliserung helfen, sie soll mich unterstützen - aber nicht als Spitzelindstrument dienen, woraus ein Dritter seinen Vorteil zieht.
    WhatsApp eignet sich bei großen Baustellen hervorragend für die Gruppenkommunikation. Natürlich geschlossene Benutzergruppe. So muß ich nicht jeden einzeln anrufen.

    Praktisch auch, wenn man im Keller vor einem Hydraulikaggregat steht, auf dem das Typenschild nicht mehr lesbar ist. Bild in die Gruppe, einer wird es schon wissen. Das letzte mal wußte es einer, der 500 km entfernt saß

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.767

    Standard AW: Digitale Verwahrlosung

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    WhatsApp eignet sich bei großen Baustellen hervorragend für die Gruppenkommunikation. Natürlich geschlossene Benutzergruppe. So muß ich nicht jeden einzeln anrufen.

    Praktisch auch, wenn man im Keller vor einem Hydraulikaggregat steht, auf dem das Typenschild nicht mehr lesbar ist. Bild in die Gruppe, einer wird es schon wissen. Das letzte mal wußte es einer, der 500 km entfernt saß
    Ich sage ja nicht, dass WhatsUp nicht seine Vorteile hätte.

    Auf unseren Geschäftshandys ist WhatsUp strikt untersagt und führt zur Kündigung - wir kommen aber über einen verschlüsselten Zugang jederzeit auf unsere betrieblichen Server und damit auch Mail - Foto machen und Mail an eine Benutzergruppe verschicken geht also auch und Telefonkonferenz (also Gruppenkommunikation) ist mit unseren Handy auch ohne Weiteres möglich.

    Klar, WhatsUp ist da einfacher und komfortabler - man muss sich aber im klaren sein, womit man dies erkauft. Du weißt NICHT was WhatsUp mit den Daten, welche Du so versendest alles anfängst - denn WhatsUp hat da - so steht es in den AGB´s - uneingeschränkte Nutzungsrechte und da Du ja auch Daten von NichtWhatsUp-Nutzern weiterleistest (ggf. mit e-Mail Adresse, Bild und so weiter) begibst Du Dich rechtliche auf eine ziemlich Grauzone - denn ohne explizite Zustimmung des Betroffenen ist dies eine unautorisierte Weitergabe von Daten eigentlich ein Straftatbestand.

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.779

    Standard AW: Digitale Verwahrlosung

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Ich sage ja nicht, dass WhatsUp nicht seine Vorteile hätte.

    Auf unseren Geschäftshandys ist WhatsUp strikt untersagt und führt zur Kündigung - wir kommen aber über einen verschlüsselten Zugang jederzeit auf unsere betrieblichen Server und damit auch Mail - Foto machen und Mail an eine Benutzergruppe verschicken geht also auch und Telefonkonferenz (also Gruppenkommunikation) ist mit unseren Handy auch ohne Weiteres möglich.

    Klar, WhatsUp ist da einfacher und komfortabler - man muss sich aber im klaren sein, womit man dies erkauft. Du weißt NICHT was WhatsUp mit den Daten, welche Du so versendest alles anfängst - denn WhatsUp hat da - so steht es in den AGB´s - uneingeschränkte Nutzungsrechte und da Du ja auch Daten von NichtWhatsUp-Nutzern weiterleistest (ggf. mit e-Mail Adresse, Bild und so weiter) begibst Du Dich rechtliche auf eine ziemlich Grauzone - denn ohne explizite Zustimmung des Betroffenen ist dies eine unautorisierte Weitergabe von Daten eigentlich ein Straftatbestand.
    Ist bekannt und entsprechend gehen wir damit um. Mit "FW 7, 280, 30, 40" kann kein Fremder was anfangen.

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.987

    Standard AW: Digitale Verwahrlosung

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen


    Wieso labern eigentlich immer so angetrocknete Wachteln über Balance?
    Früher saßen die einfach im Lehnstuhl und strickten häßliche juckende Wollsocken für den Enkel.
    Ach so, haben sie ja nicht.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.529

    Standard AW: Digitale Verwahrlosung

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Wieso labern eigentlich immer so angetrocknete Wachteln über Balance?
    Früher saßen die einfach im Lehnstuhl und strickten häßliche juckende Wollsocken für den Enkel.
    Ach so, haben sie ja nicht.
    Vielleicht gefällt Dir dieses?


  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.529

    Standard AW: Digitale Verwahrlosung

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Wenn z.B. eine Mieterin in der BRD Fotos von irgendwelchem Feiern in ihrem Garten (auf meinem Grundstück) auf ihrem WhatsApp-Status einstellt oder Fotos von Fussballspielen ihrer Kinder oder meinetwegen auch ihres Hundes, so ist das doch für mich bisweilen eine interessante Information. Wenn es mich nicht interessiert, schaue ich es einfach nicht an.

    Per WhatsApp kann sie mir auch unverzüglich irgendwelche Bilder zu Schäden usw. übermitteln ebenso wie Zählerstände, indem sie einfach die Zähler inklusive deren Nummer fotografiert.

    Selbst hier in Lima war ich wegen eines hier recht seltenen Sicherheitsschlosses wie diesem hier:


    und der Mitarbeiter fotografiert meinen Schlüssel und einige seiner Rohlinge und schickt die Fotos per WhatsApp zwecks Fragen an seine Kollegen.

    Beim Warten sah ich auch eine Kundin vor mir wieder mit einem diesem hier "Token" genannten TAN-Generierer für das Internet-Banking:



    die man auch als Schlüsselanhänger benutzen kann:



    Zu den Banken-Apps auf dem Smartphone meinte hier kürzlich sogar ein HPF-Forist: wenn er seinen Kontostand einsehen wolle, dann gehe er eben zu einem Bankautomaten.

    Wieso einfach, wenn es auch umständlich geht.

    Die BRD von heute eben. In Thailand oder auf den Philippinen haben die Leute schon vor einem Jahrzehnt das Smartphone für das Internet-Banking genutzt.
    Das ist, ja, genial für Einbrecher.

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.770

    Standard AW: Digitale Verwahrlosung

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Das ist, ja, genial für Einbrecher.
    Der hat sogar seinem Kumpel schon ein Foto seines Schlüssels geschickt zum nachmachen. Genial!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. USA 2014: Immer mehr Armut, Verwahrlosung...
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.05.2014, 16:29
  2. Geistige Verwahrlosung in der Schule
    Von Korgan im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 17:07
  3. Digitale Demenz
    Von Sathington Willoughby im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 15:16
  4. Ist die kath. Kirche Mitschuld an der sexuellen Verwahrlosung der Gesellschaft ?
    Von Freddy Krüger im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 17:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 102

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben