+ Auf Thema antworten
Seite 176 von 178 ErsteErste ... 76 126 166 172 173 174 175 176 177 178 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.751 bis 1.760 von 1771

Thema: Enteignung von Wohnungen

  1. #1751
    Schwobaseggl Benutzerbild von Landsmann
    Registriert seit
    15.08.2013
    Ort
    Im Süden zu Hause
    Beiträge
    122

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Dann bleibt die Bude halt unvermietet...
    So kann sich wenigstens keiner über zu hohen Mietzins beschweren.

  2. #1752
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.566

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Landsmann Beitrag anzeigen
    Dann bleibt die Bude halt unvermietet...
    So kann sich wenigstens keiner über zu hohen Mietzins beschweren.
    Ganz genau! "Wir Deutschen sind das unbehausteste Volk der EU (1); beinahe 60% wohnen laut aktueller Statistik zur Miete. Nur die Schweizer wohnen noch seltener in ihren eigenen vier Wänden. In großen Städten finden sich weit mehr Mieter als auf dem Land, in der früheren DDR mehr als in der früheren BRD; das zeigt, wie sehr die Übernahme der DDR von der Entwicklung in den anderen sozialistischen Ländern abwich – überall, außer in Deutschland, wurden die Wohnungsbestände des früheren Staates den Bewohnern überschrieben; die Bundesrepublik schaffte es noch, selbst jene, die zu DDR-Zeiten Wohneigentum besaßen, durch Rückgabeansprüche von Alteigentümern zu enteignen, so dass die Eigentumsquote (2) auf dem ehemaligen Gebiet der DDR zwar bei etwa einem Drittel liegt, diejenigen, die darin wohnen, in weiten Landstrichen aber ursprünglich Bundesbürger sind. Der Rekord, der noch weit bekannter sein müsste, betrifft die Zahl der Wohnungslosen, die mittlerweile auf eine Million geschätzt wird.

    Hundertausende Wohnungen fehlen. Das nimmt unsere desozialisierte Republik aber eher achselzuckend zur Kenntnis, und es sind bis heute keine ernsthaften politischen Bemühungen erkennbar, dem abzuhelfen. Das wiederum braucht nicht zu überraschen – der Mietmarkt ist ein Kernstück der Umverteilungsmaschine von unten nach oben, und wenn seine Unfähigkeit, die Bevölkerung ausreichend mit Wohnraum zu versorgen, erst einmal offen auf dem Tisch liegt, braucht es tiefe Eingriffe, um umzusteuern; weit und breit findet sich keine politische Kraft, die darüber auch nur ernsthaft nachdenkt.


  3. #1753
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    5.904

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Landsmann Beitrag anzeigen
    Dann bleibt die Bude halt unvermietet...
    So kann sich wenigstens keiner über zu hohen Mietzins beschweren.
    Laut linker TAZ wird der Kleingarten dran glauben muessen:

    Wahrheit Macht Frei!

  4. #1754
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.104

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Mal schauen, was der Deckel bringt, wenn weiter jährlich 40-60Tausend nach Berlin ziehen.

    Ich sehe schon nach gewisser Zeit die üblichen Presse-Schlagzeilen: ""Die Macher des Mietendeckels bekommen eins auf den Deckel" o.ä.
    Einst Anführer einer Moped Gang.

  5. #1755
    En cholère Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    17.661

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Mal schauen, was der Deckel bringt, wenn weiter jährlich 40-60Tausend nach Berlin ziehen.

    Ich sehe schon nach gewisser Zeit die üblichen Presse-Schlagzeilen: ""Die Macher des Mietendeckels bekommen eins auf den Deckel" o.ä.
    Durch solche sozialistischen Mätzchen wird der ohnehin angespannte Wohnungsmarkt vollständig zerstört.

    Welcher Investor wird unter diesen Bedingungen denn noch in den Wohnungsbau investieren? Niemand.
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

  6. #1756
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.104

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Durch solche sozialistischen Mätzchen wird der ohnehin angespannte Wohnungsmarkt vollständig zerstört.

    Welcher Investor wird unter diesen Bedingungen denn noch in den Wohnungsbau investieren? Niemand.
    Ich schätze mal, dass RRG nicht die Spur von Interesse an Investoren hat; das dürfte nicht im Sinne von rein ideologischer "Politik" sein.
    Einst Anführer einer Moped Gang.

  7. #1757
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.901

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Mal schauen, was der Deckel bringt, wenn weiter jährlich 40-60Tausend nach Berlin ziehen.

    Ich sehe schon nach gewisser Zeit die üblichen Presse-Schlagzeilen: ""Die Macher des Mietendeckels bekommen eins auf den Deckel" o.ä.
    Der Wohnungsbau in Berlin dürfte ziemlich heftig einbrechen, die Wohnungsmisere wird sich drastisch verstärken. Investoren werden abgeschreckt. Möglicherweise wird sich der Bauboom ins brandenburgische Umland verstärken, wobei bereits in vielen Gegenden des Speckgürtels Bauland zur Mangelware geworden ist.

  8. #1758
    Schwobaseggl Benutzerbild von Landsmann
    Registriert seit
    15.08.2013
    Ort
    Im Süden zu Hause
    Beiträge
    122

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Wenn denn die Wohnungseigentümer selbst Instandhaltung btw. Modernisierung nicht mehr zu den üblichen Konditionen weitergegeben werden können, wird auch kaum einer weiterhin investieren. Am Ende werden günstige, abgerantze und verwahrloste Ghettos für künftige EU Bürger aus Mazedonien und Albanien rumstehen und neue No Go Areas in der bunten Hauptstadt ihren Platz haben...

    Diese Trottel in der Berliner Kloake können einfach nix ausser Kohle fordern über die Ausgleichszahlungen der anderen...

    Brennen sollte der Sauhaufen.

  9. #1759
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.479

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von Landsmann Beitrag anzeigen
    Dann bleibt die Bude halt unvermietet...
    So kann sich wenigstens keiner über zu hohen Mietzins beschweren.
    Ich habe seit Jahren immer eine Wohnung leer stehen, kann ja sein daß ich sie mal schnell brauche.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  10. #1760
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.479

    Standard AW: Enteignung von Wohnungen

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    Der Wohnungsbau in Berlin dürfte ziemlich heftig einbrechen, die Wohnungsmisere wird sich drastisch verstärken. Investoren werden abgeschreckt. Möglicherweise wird sich der Bauboom ins brandenburgische Umland verstärken, wobei bereits in vielen Gegenden des Speckgürtels Bauland zur Mangelware geworden ist.
    Bei uns wird auf teufel komm raus gebaut, um jedes Eck entsteht ein Mehrfamilienhaus und kleiner Wohnblock.
    Allen gemeinsam ist das große Schild vor der Tür: Zu verkaufen
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wohnungen statt Minarett
    Von Rumburak im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 10:29
  2. Keine Wohnungen für Rechte
    Von D-Moll im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 215
    Letzter Beitrag: 21.06.2015, 18:51
  3. Zuwanderer in 60 Gebag-Wohnungen
    Von Patriotistin im Forum Deutschland
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 13:01
  4. Wohnungen und Vormieter
    Von Klopperhorst im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 16:32
  5. Enteignung der HRE
    Von RDX im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 14:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 274

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben