+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Zurück zum Wirtschaftswunder

  1. #21
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.032

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Öhm, ja, soweit d'accord, aber was zum Teufel meinst Du mit "fiktiven Reparationsleistungen"? Ich muss Dir die keineswegs "fiktiven" deutschen Reparationsleistungen nach 1945 doch nicht im einzelnen Aufzählen, hoffe ich, sondern denke Du meinst etwas ganz anderes. Ansonsten habe ich da irgendwo ein Dokument rumliegen, das ist 57 Seiten lang, aber keine Lust jetzt auf die Suche danach zu gehen, das einzuscannen und zu posten...
    Ich hab mich schlecht ausgedrückt. Grob gesagt meinte ich dass der florierende Aussenhandel mit den West-Staaten nichts anderes war als eine Reparationsleistung. Ist ne größere Kiste das zu erklären.

  2. #22
    Nicht-Divers Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.158

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ich hab mich schlecht ausgedrückt. Grob gesagt meinte ich dass der florierende Aussenhandel mit den West-Staaten nichts anderes war als eine Reparationsleistung. Ist ne größere Kiste das zu erklären.
    Musst Du nicht, das leuchtet mir sofort ein. Alles paletti
    If all of the dead allied soldiers could see their countries now, they would have thrown down their weapons and fought with the Germans.
    (D. Irving)

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.381

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nüchtern betrachtet war das kein Wirtschaftswunder, sondern ein natürliches Zusammenspiel aus Zerstörung und Demontage, Unterversorgung, Bedarf und Vollbeschäftigung. Angefeuert durch fiktive Reparationsleistungen ins Ausland.
    Es war die Zeit der schlanken Regierung und schlanken staatlichen Einrichtungen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Die gewaltige absolute Steigerung des Steueraufkommens hat jedoch nicht verhindern können, dass die öffentliche Schuld stark angestiegen ist. In den Jahren hohen Wirtschaftswachstums war die öffentliche Hand überproportional mitgewachsen.""
    ftp://ftp.zew.de/pub/zew-docs/docus/...tation9610.pdf
    Seite 8: ""Bei weitgehend konstanter Steuerquote stieg die Sozialabgabenquote, d. h. der Anteil der tatsächlichen Sozialbeiträge an den Staat in Relation zum BIP, von 1955 bis 1990 um über 8 Prozentpunkte an.""
    ""Überproportional am Wachstums der Gesamtausgaben der Sozialversicherung war der Staatsverbrauch beteiligt."" (S. 11)

    Der Staatsapparat und die Politik fuehren ein "Eigenleben", sie koennen eben nicht haushalten. Daher haben wir heuer eine Staatsquote von etwa 54%, wenn man alles mit einrechnet. Das ist eben nicht tragbar. Staaten wie die Schweiz kommen mit 35% aus.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.883

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Frau Göring-Eckehard hat gesagt die Reefugees werden uns einen Wirtschaftsaufschwung bringen von nie gekannter Größe. Es gibt keinen Grund alles schwarz zu sehen.
    Nicht Sozialamt gibt Geld, sondern Allah!

  5. #25
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    81.657

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Im US--Finanzmagazin Bloomberg steht "Deutschlands Wohlstand steht auf der Kippe".
    Völlig überraschende Nachricht (rhetorische Frage)
    Man müsse wieder zum Geist des deutschen Wirtschaftswunders wiederfinden, das Problem sehe ich darin das man damals auf ein "gesundes" Volk
    zurückgreifen konnte. Mit gesund meine ich geprägt von einem besseren Schulsystem der Kaiserzeit, geprägt von normalen Elternhäusern mit klaren Regeln (klare Rollenverteilung). Und heute eine Gesellschaft geprägt von den wirren Vorstellungen der '68 Generation und einem kaputtreformierten Schulsystem. Also besser wird's nicht. Wie ist eure Ansicht?
    Der Drops ist für gelutscht !
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  6. #26
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    81.657

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Frau Göring-Eckehard hat gesagt die Reefugees werden uns einen Wirtschaftsaufschwung bringen von nie gekannter Größe. Es gibt keinen Grund alles schwarz zu sehen.
    Frau Göring-Eckehard gehört zu denen, die den Untergang unseres Landes herbeisehnen.

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nüchtern betrachtet war das kein Wirtschaftswunder, sondern ein natürliches Zusammenspiel aus Zerstörung und Demontage, Unterversorgung, Bedarf und Vollbeschäftigung. Angefeuert durch fiktive Reparationsleistungen ins Ausland.
    Vielleicht will man einen solchen Zustand wieder herstellen ?
    Ist es das, was Göring-Eckehard meint ?!
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    869

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Die Leute die nach '45 das Land wieder aufbauten sind großteils 1920-1942 in die Schule gegangen und die war zum größtenteil noch vom Kaiserreich geprägt. Die Nazis haben zwar ihre Ideologie einfließen lassen aber erst ab '33 und der Zeitraum bis '42 war zu kurz. Erst die '68 hatten dann wirklich Zeit größere Auswirkungen auf das Schulsystem zu haben. Und glaubst du wirklich der Geist der '68 ist mit der Generation von 1968 alt geworden und am aussterben?

  8. #28
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.541

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Frau Göring-Eckehard hat gesagt die Reefugees werden uns einen Wirtschaftsaufschwung bringen von nie gekannter Größe. Es gibt keinen Grund alles schwarz zu sehen.
    Ja!

    Das wird so ähnlich ausgehen, wie bei mir das Abnehmen: Ich will 10 kg abnehmen, und jetzt fehlen mir zu diesem Ziel nur noch 15 kg!



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  9. #29
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.541

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Die Leute die nach '45 das Land wieder aufbauten sind großteils 1920-1942 in die Schule gegangen und die war zum größtenteil noch vom Kaiserreich geprägt. Die Nazis haben zwar ihre Ideologie einfließen lassen aber erst ab '33 und der Zeitraum bis '42 war zu kurz. Erst die '68 hatten dann wirklich Zeit größere Auswirkungen auf das Schulsystem zu haben. Und glaubst du wirklich der Geist der '68 ist mit der Generation von 1968 alt geworden und am aussterben?
    Fettung durch mich!

    Die Leute, die nach 1945 unser Land wieder aufgebaut haben, kommen bekannterweise doch aus der Türkei!



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Flüchtlinge könnten Wirtschaftswunder auslösen
    Von wastl im Forum Deutschland
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 10:19
  2. Das türkische Wirtschaftswunder geht weiter, Kaufkraft steigt um 10%
    Von Libero im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 21:09
  3. Haben wir wirklich ein Wirtschaftswunder?
    Von socialpeace im Forum Deutschland
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 15:51
  4. War das Wirtschaftswunder der Anfang vom Ende Deutschlands?
    Von Felixhenn im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.12.2007, 20:55
  5. Wäre ein Wirtschaftswunder wie 1933 heute möglich?
    Von Nibelung im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 20:20

Nutzer die den Thread gelesen haben : 74

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben