+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Zurück zum Wirtschaftswunder

  1. #11
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.546

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Der Ansatz ist doch richtig!

    Wir müssen jetzt "nur noch" einen Weltkrieg lostreten, Deutschland wieder in Grund und Boden bomben lassen, damit durch den dann notwendigen Wiederaufbau ausreichend Nachfrage (für weitere Ziegenhirten aus dem Morgenland) geschaffen wird.



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.390

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Der Ansatz ist doch richtig!

    Wir müssen jetzt "nur noch" einen Weltkrieg lostreten, Deutschland wieder in Grund und Boden bomben lassen, damit durch den dann notwendigen Wiederaufbau ausreichend Nachfrage (für weitere Ziegenhirten aus dem Morgenland) geschaffen wird.

    Das alleine reicht nicht. Wenn du die Staatsverwaltung behaeltst, gibts trotzdem keinen Aufschwung. Die Bremse durch eine Steuerlast von ueber 50% ist viel zu gravierend.

  3. #13
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.207

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Im US--Finanzmagazin Bloomberg steht "Deutschlands Wohlstand steht auf der Kippe".
    Völlig überraschende Nachricht (rhetorische Frage)
    Man müsse wieder zum Geist des deutschen Wirtschaftswunders wiederfinden, das Problem sehe ich darin das man damals auf ein "gesundes" Volk
    zurückgreifen konnte. Mit gesund meine ich geprägt von einem besseren Schulsystem der Kaiserzeit, geprägt von normalen Elternhäusern mit klaren Regeln (klare Rollenverteilung). Und heute eine Gesellschaft geprägt von den wirren Vorstellungen der '68 Generation und einem kaputtreformierten Schulsystem. Also besser wird's nicht. Wie ist eure Ansicht?
    Genau! Alle zum [Links nur für registrierte Nutzer]!

    being home

  4. #14
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.095

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Im US--Finanzmagazin Bloomberg steht "Deutschlands Wohlstand steht auf der Kippe".
    Völlig überraschende Nachricht (rhetorische Frage)
    Man müsse wieder zum Geist des deutschen Wirtschaftswunders wiederfinden, das Problem sehe ich darin das man damals auf ein "gesundes" Volk
    zurückgreifen konnte. Mit gesund meine ich geprägt von einem besseren Schulsystem der Kaiserzeit, geprägt von normalen Elternhäusern mit klaren Regeln (klare Rollenverteilung). Und heute eine Gesellschaft geprägt von den wirren Vorstellungen der '68 Generation und einem kaputtreformierten Schulsystem. Also besser wird's nicht. Wie ist eure Ansicht?
    Nüchtern betrachtet war das kein Wirtschaftswunder, sondern ein natürliches Zusammenspiel aus Zerstörung und Demontage, Unterversorgung, Bedarf und Vollbeschäftigung. Angefeuert durch fiktive Reparationsleistungen ins Ausland.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    11.011

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Im US--Finanzmagazin Bloomberg steht "Deutschlands Wohlstand steht auf der Kippe".
    Völlig überraschende Nachricht (rhetorische Frage)
    Man müsse wieder zum Geist des deutschen Wirtschaftswunders wiederfinden, das Problem sehe ich darin das man damals auf ein "gesundes" Volk
    zurückgreifen konnte. Mit gesund meine ich geprägt von einem besseren Schulsystem der Kaiserzeit, geprägt von normalen Elternhäusern mit klaren Regeln (klare Rollenverteilung). Und heute eine Gesellschaft geprägt von den wirren Vorstellungen der '68 Generation und einem kaputtreformierten Schulsystem. Also besser wird's nicht. Wie ist eure Ansicht?
    Immer dieses Schwarz-Weiß-Denken! Erst einmal war niemand noch vom Schulsystem der Kaiserzeit geprägt, dann gab es etliche mit den sogenannten Nobabitur und wer meinst du hat die Wirtschaft am Laufen gehalten, als die Männer im Krieg und in Kriegsgefangenschaft waren? Letzteres zum Punkt "klare Rollenverteilung".

  6. #16
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.095

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Immer dieses Schwarz-Weiß-Denken! Erst einmal war niemand noch vom Schulsystem der Kaiserzeit geprägt, dann gab es etliche mit den sogenannten Nobabitur und wer meinst du hat die Wirtschaft am Laufen gehalten, als die Männer im Krieg und in Kriegsgefangenschaft waren? Letzteres zum Punkt "klare Rollenverteilung".
    Und die "68er-Generation" ist auch kein Argument mehr. Die haben heute kaum noch was zu melden.

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    11.011

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Und die "68er-Generation" ist auch kein Argument mehr. Die haben heute kaum noch was zu melden.
    Vor allem gab es "die 68er" als gesamte Generation auch nicht. Die 68-er waren eine lautstarke Minderheit.

  8. #18
    Autobahn Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.304

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Jep, Vorgänge wie der BER sind untrügliche Zeichen.
    Die Deutschen haben sich den Abstieg redlich verdient.
    Sie wollten ja nicht mehr deutsch sein. Sondern bunt.

  9. #19
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.437

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Immer dieses Schwarz-Weiß-Denken! Erst einmal war niemand noch vom Schulsystem der Kaiserzeit geprägt, dann gab es etliche mit den sogenannten Nobabitur und wer meinst du hat die Wirtschaft am Laufen gehalten, als die Männer im Krieg und in Kriegsgefangenschaft waren? Letzteres zum Punkt "klare Rollenverteilung".


    Zudem waren noch die Millionen Heimatvertriebener, also echte Flüchtlinge aus den Ostgebieten, die alles verloren hatten bis auf die wenigen Habseligkeiten, die sie mit sich tragen konnten, dazu gekommen in dieses zerstörte, zerbombte Deutschland.

    Erinnert sich noch jemand an den Aufruf der syr. Weiber vom Dezember letzten Jahres, die BRD solle doch gefälligst die jungen syr. Männer endlich zurückschicken, die würden dringend gebraucht zum Wiederaufbau?

    Unsere (Ur)Großmütter haben nicht gejammert, sondern einfach angepackt.
    Der Aufruf wäre ohnehin verhallt, befanden sich die meisten überlebenden deutschen Männer im wehrfähigen Alter doch in Kriegsgefangenschaft, Verschleppung oder waren vermißt.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  10. #20
    Nicht-Divers Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.158

    Standard AW: Zurück zum Wirtschaftswunder

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nüchtern betrachtet war das kein Wirtschaftswunder, sondern ein natürliches Zusammenspiel aus Zerstörung und Demontage, Unterversorgung, Bedarf und Vollbeschäftigung. Angefeuert durch fiktive Reparationsleistungen ins Ausland.
    Öhm, ja, soweit d'accord, aber was zum Teufel meinst Du mit "fiktiven Reparationsleistungen"? Ich muss Dir die keineswegs "fiktiven" deutschen Reparationsleistungen nach 1945 doch nicht im einzelnen Aufzählen, hoffe ich, sondern denke Du meinst etwas ganz anderes. Ansonsten habe ich da irgendwo ein Dokument rumliegen, das ist 57 Seiten lang, aber keine Lust jetzt auf die Suche danach zu gehen, das einzuscannen und zu posten...
    If all of the dead allied soldiers could see their countries now, they would have thrown down their weapons and fought with the Germans.
    (D. Irving)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Flüchtlinge könnten Wirtschaftswunder auslösen
    Von wastl im Forum Deutschland
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 10:19
  2. Das türkische Wirtschaftswunder geht weiter, Kaufkraft steigt um 10%
    Von Libero im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 21:09
  3. Haben wir wirklich ein Wirtschaftswunder?
    Von socialpeace im Forum Deutschland
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 15:51
  4. War das Wirtschaftswunder der Anfang vom Ende Deutschlands?
    Von Felixhenn im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.12.2007, 20:55
  5. Wäre ein Wirtschaftswunder wie 1933 heute möglich?
    Von Nibelung im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 20:20

Nutzer die den Thread gelesen haben : 74

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben