+ Auf Thema antworten
Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16 22 23 24 25 26
Zeige Ergebnis 251 bis 258 von 258

Thema: Marvel und DC

  1. #251
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.480

    Standard AW: Marvel und DC

    NACHTRAG

    Da The Rise of Skywalker an steht, will ich mich noch zusätzlich um die bisherigen Star Wars Teile kümmern. Hatte ich in der Eile vorhin vergessen.

    Ich habe zwar vor, nachdem ich die Superhelden einigermaßen durch habe (falls ich so weit komme), auch ein paar Titel vorzunehmen, die von denen inspiriert sind, Star Wars allerdings wird in einem eigenen Thread abgehandelt. Zwar ist Luke Skywalker von Captain America und Spiderman inspiriert und hat auch einiges mit der Batman-Version aus der Dark Knight Saga gemein, allerdings sollen die inspirierten Dinger eine gewisse Länge nicht überschreiten. Star Wars allerdings würde diesbezüglich den Rahmen sprengen.

    Ich werde allerdings die Charakter-Vergleiche zwischen den erwähnten Figuren irgendwann mal unter der Rubrik "Wissenswertes" aufzeigen.

  2. #252
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.480

    Standard AW: Marvel und DC

    Zu Superman 4 wurde zwar wirklich alles mitgeteilt, aber ich muss doch noch auf was hinweisen, das nicht so beabsichtigt war, wie viele wohl denken. Es geht um Lacy Warfield auf dem Tisch.

    Zitat Zitat von Genesis Beitrag anzeigen
    Zu Lacy schnell die Szene, wie sie sich reizvoll auf den Tisch hockt, um Kent zu verführen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das war wirklich nicht dazu gedacht, die Männer zu erfreuen (wenn euch der Anblick aber Freude macht, bitte). Teil der Analyse zu Superman 4 ist ja auch, dass in Form von Lacy Warfield ne blonde als williges Stück dargestellt wird, die sich leicht entblößt, um ihr Ziel zu erreichen. Ich habe nicht ohne Grund dabei auch erwähnt, dass die schon ein bisschen Kidman in Batman vorwegnimmt.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Wo es wirklich beabsichtigt ist, ist bei diesem Star Dreck Artikel. Nur hat das mit dem ausgesuchten Bild bei mir überhaupt keine Wirkung. Nicht nur, dass die alte überhaupt nicht mein Fall ist, zusätzlich sind deren Schnute und Krallen rot. Und vor roten Schnuten / Krallen habe ich mich schon immer geekelt, früher aber noch mehr.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Rein als Augenlolli für die Leser bringe ich hier Jadzia Dax / Terry Farrell (Teresa Lee Farrell Grussendorf) als Sekretärin von „Incredible Tales“. (aus dem Link)
    Noch eine Korrektur: Da ich mich aktuell um Star Wars "kümmere", stehen die Superhelden für ne weile hinten an.

  3. #253
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.480

    Standard AW: Marvel und DC

    Ich reanimiere diesen Thread mal für nen Post unter der Sparte "Wissenswertes". Es geht um einen Aspekt bezüglich Superkräfte.

    Der User "Nicht Sicher" hat mehrmals seine Meinung zu Superkräften gegeben. Hier seien seine Worte nochmal wiedergegeben:

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Wenn man als Gesellschaft kaum eigene Helden hat und auch nicht fähig ist diese hervorzubringen, muss man sich diese eben zusammenspinnen. Und im Ausgleich dann so übertrieben schwachsinnig in Form von "Superhelden".

    Statt dem Nachwuchs beizubringen, dass echte Helden echte Menschen sind, die gegen Widerstände kämpfen, daran wachsen und dann aufgrund eigener menschlicher Leistungen Großartiges vollbringen, sind es Superhelden mit einer supernatürlichen, geschenkten Gabe. Fast schon eine Art religiöses Spinnertum.

    Was für ein Verblödungsdreck von den Angelsachsen, der ganze Generationen degeneriert.
    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Es gibt wenig Sachen, die dermaßen symptomatisch für die Verblödung, ja richtige geistige Degeneration des angelsächsisch geprägten Westens stehen, wie dieser ganze übernatürliche Superhelden-Dreck. Und das wird natürlich vor allem auf die Kinder losgelassen, irgendwelche idiotischen Superhelden mit geschenkten Superfähigkeiten. Und jedes Jahr wird es schlimmer und schlimmer, sodass kaum noch ein Film ohne diesen Dreck auskommen kann.
    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Es kommt auch auf die Mischung an, ob man während der Zeit des Aufwachsens noch andere Sachen guckt. Aber mittlerweile nimmt der ganze Superheldenkram ja wirklich Überhand, während normale Filme und Serien auch immer mehr eine Ansammlung von Schwachsinn werden. Gibt es heute im Westen überhaupt noch Filme für junge Menschen, wo der Held ein ganz natürlicher Mensch ist, ohne Superfähigkeiten und dergleichen, der für seinen Erfolg ganz normal und natürlich kämpfen muss? Als Vorbild für junge Menschen? Wahrscheinlich nur in der politisch korrekten Sparte, als Kampf für Umvolkung und Dreck wie LGBT...
    Man kommt sich auch im Vergleich zu den Superhelden schwach vor. Im Gegensatz zu Hulk und Superman wird man niemals nen Berg heben können, im Gegensatz zu Superman nie fliegen oder durch alles durchsehen können, im Gegensatz zu Spiderman nie an Wänden kleben und durch die Welt schwingen können.

    Auch bei mir hatte es seine Wirkung nicht verfehlt. Anfang der 2010er hatte ich tatsächlich Geschichten über normalos gegenüber dem übernatürlichem als minderwertig betrachtet. So hatte ich z.B. einen Green Lantern wegen dem Weltraum tatsächlich dem Paten vorgezogen (der ist allerdings ein schlechtes Beispiel, weil der einer der Vertreter ist, wo das Gangsterleben mit viel Stil präsentiert wird).

    Das folgende Video hat ebenfalls einen Aspekt zu Superhelden anzubieten:



    Damit ihr nicht suchen müsst, habe ich von der entsprechenden Stelle nen Screenhot erstellt:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Im Endergebnis muss man zu der Tatsache gelangen, dass das Thema Superkräfte in Wahrheit ebenfalls ziemliches Gift ist!

  4. #254
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.480

    Standard AW: Marvel und DC

    Allmählich werde ich mich wieder diesem Thread zuwenden. Ich verrate schon jetzt, dass als nächstes Supergirl von 1984 dran ist. Davor werde noch ein Detail aus den Superman-Filmen erwähnen.

    Bis auf bestimmte Ausnahmen geht es hier nicht um die Offenlegung von illuminatischen / freimaurerischen / satanischen Symbolen. Trotzdem werden auch mal Dinge aufgezeigt, die nix mit der typischen Manipulation-Propaganda zu tun hat, z.B, die Satan/Teufel-Anspielung bei Marvel's Daredevil, die ich [Links nur für registrierte Nutzer] erwähnte. Bei dem nachfolgenden Detail werden mal die Pädos ins Visier genommen, die bei so was sicherlich ihre Freude haben!

    Als Kleinkind-Superman im ersten Film aus seiner Kaspel klettert und vor seinen zukünftigen Stiefeltern steht, ist er nackt. Er wird dabei richtig von vorne gezeigt. Eigentlich ist es völlig unnötig. Trotzdem gibt es, wie schon erwähnt, den Pädos die Gelegenheit, ihren Spaß zu haben (Es gibt noch eine nähere Aufnahme, aber die aus der Ferne müsste genügen. Außerdem verringert es das Zensur-Risiko, weswegen ich die bestimmte Zone mal unbemalt ließ)!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #255
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.480

    Standard AW: Marvel und DC

    Da Star Wars für's erste durch zu sein scheint, geht es langsam wieder hier voran. Meinem Beitrag unter der Rubrik "Wissenswertes" bezüglich der Superkräfte muss ich noch was hinzufügen. Zuerst einen anderen Beitrag zitieren, der das ganze auch sau gut beschreibt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Es geht aber noch weiter. Diese Superhelden haben etwas, was sie "einzigartig" macht. Und in dieser westlich-dekadenten Gesellschaft will man das auch sein. "Einzigartig!" Es reicht nicht, dass wir alle anders aussehen. Nein, man muss sich noch mehr abheben. Warum gibt es sonst 80 Geschlechter? Damit man sich so einzigartig fühlen kann. Und Widerspruch haben die Superhelden ja auch zu erleiden wegen dieser Fähigkeiten, also ist gesellschaftlicher Widerspruch etwas, was diese westlich-dekadenten Individualisten nur bestärkt, nicht aus ihrer Traumwelt holt.
    Und dann muss ich noch selber mitteilen, wieso mir das Thema Superkräfte nicht mehr wirklich Spaß macht. Die Sapiens sind so dämlich, was einen großen Teil dazu beigetragen hat, wieso ich diese nicht mehr als die Überrasse sehe. Und dann sollen diese mit den Kräften als Überwesen agieren und überlegen sein?

  6. #256
    Mitglied Benutzerbild von Jay
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    4.810

    Standard AW: Marvel und DC

    Hast du das schon gesehen, @Blaz? Lmfao.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

  7. #257
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.480

    Standard AW: Marvel und DC

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Hast du das schon gesehen, @Blaz? Lmfao.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Nö, aber danke für die Mitteilung.

    Gab in den letzten Monaten sowieso einiges. Zum Beispiel Michael B: Jordan als Superman-Vorschlag, was ich schon im Eingang aufgezeigt hatte, da Superman eh ne Art Einwanderer ist. Vielleicht haben Handlanger der Drahtzieher hier mitgelesen und sich davon inspiriert gefühlt...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Und Charles Xavier und Magneto sollen auch zu Afrikanern gemacht werden, wenn X-Men zu Marvel Cinematic Universe gehört, ist aber noch nicht bestätigt. Magneto soll dadurch nicht mehr Holocaust-Opfer sein, sondern Opfer des Ruanda-Völkermördes. Wäre "clever", denn während das eine nur als Deutsches Verbrechen gilt, würde das jetzige sich an alle Weißbrote richten, damit diese als Konsequenz noch williger die Masseneinwanderung als Wiedergutmachung hinnehmen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Bei der aktuellen Agenda würde es eher passen, nur Xavier dunkel bzw. zu ner Art Forest Whitaker zu machen, und bei Magento bloß die Vorgeschichte zu streichen. Während der Neescher Xavier sich dafür einsetzt, dass die Mutanten angehimmelt werden, würde das Weißbrot Magneto für Chaos sorgen.

    Die X-Men stehen sowieso u.a. für die Neescher und die Weißbrot-Versionen waren ohnehin nur als Köder gedacht. Das gleiche bei Spiderman mit Peter Parker und Miles Morales. Und auch bei Rocky, der nun von Creed Jr. abgelöst wurde.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

  8. #258
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.480

    Standard AW: Marvel und DC

    Das folgende dreht sich um Zeug, welches fiktive Geschichten allgemein betrifft. Es geht besonders um die NWO. Die zitierten Kommentare stammen aus einer Seite, die schon lange nicht mehr verfügbar ist, weswegen ne gespeicherte Archiv-Version als Vorlage dient.

    Aus Kommentar 18:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mich hat damls diese Star T(D)reck Serie überhaupt nicht angesprochen, die wenigen Folgen die ich gesehen habe, waren für mich immer nur eine qual.
    Die Serie propagiert natürlich, so wie viele andere Filme und Serien auch, die JWO.
    Das Konzept:
    – Böse National Staaten
    – Großer Welt Krieg
    – Menschheit drastisch reduziert
    – Eine Weltregierung
    – Keine Nationen mehr
    – Alles mit jedem, auch Tiere natürlich
    Ist ein Schema F das sich immer wieder finden läßt. Dieses Schema gab es auch schon vor dem Fehrnseher, war nur nicht so effektiv.
    Seit dem ich dieses JWO Schema durschaut habe, kann ich eigendlich keine Filme, Serien etc. mehr sehen.

    Aber ist gibt natürlich auch viele andere Manipulationen die stetig immer wieder vorkommen, und viele Menschen auch wenn es ihnen gar nicht bewußt ist, manipuliert hat.
    Das wären z.B.:
    – Kinder sind eine unangehme last. (Damals wussten die Menschen noch, dass viele Kinder zwingend Notwendig sind um überleben zu können)
    – Eltern sind schlecht.
    – Eine Schwangerschaft ist ein horrorartiger schmerz (Schwangerschaften sind i.d.R nur dann schmerzhaft, wenn etwas nicht stimmt und Frau und Kind deshalb in Lebensgefahr sind, also absolut seltene Fälle. Den Frauen wird Angst gemacht.).
    – Kondome sind Lebensnotwendig. (Generell wird alles propagiert um keine Familien zu bilden)
    – AIDS (Jeder sollte wissen, das dies keine Krankheit ist, die Leute sterben an den Medikament, ist auch unter den Nebenwirkungen aufgeführt)
    – Weiße sind dumm und böse.
    – Blondinen Witze. (Rassistische propaganda, welche suggeriert Weiße seien dumm)
    – Überbevölkerung (Eine haltlose Lüge)
    – Klimawandel (Eine haltlose Lüge)
    – Multikulti ist Pflicht.
    – Alle sind gleich.
    – Die klügeren sind schlecht, werden z.B. als Streber deffamiert.
    – Fleiß und Ordendlichkeit wird grundsätzlich negativ dargestellt.
    – Egoismus ist nicht nur gut, sondern pflicht.
    – Und natürlich die ein Mann Helden blödsinn Geschichte. Wo ein Held die ganze Welt rettet. (Nur viele sind Stark, einer ist dagegen nichts, so ist die Realität)
    – usw.

    Es gibt natürlich auch immer anzutreffende Symbole
    – Dreieck
    – Dreick mit Auge
    – All sehendes Auge
    – Schachbrett mit zwei Seulen und Tempel. (New York = Schachbrett, World Trade Center = Zwei Seulen die einstürzen, Tempel = ?, wer sich mit den Freimaurer Judenlakaien auskennt, der kennt das Ritual)
    – Stern aus zwei Dreiecken
    – Pentagramm
    – 666
    – Baphomet
    – usw.
    Aus Kommentar 2:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich vertrete weiterhin die These, dass die heutige sich im Arbeitsleben befindliche Generation durch genau Serien wie Star Trek auf ein multikulturelles Umfeld vorbereitet wurde – und es auch nur deshalb soweit akzeptiert. Im Fernsehen wurde über Jahrzehnte hinweg ein Bild gezeigt, wie Juden sich die Gesellschaft in zehn bis zwanzig oder gar dreißig Jahren vorstellen. Natürlich nicht in allen Formaten, für die “Kukidentgeneration” gibt’s eigene, harmlose Formate. Aus diesem Grund will ich gar nicht wissen, wie die Welt aussieht, wenn die auf Rassenmischung getrimmte Generation groß ist. Klum und Co. hat man ohne nicht ohne Grund mit ihren Shows in jüdischen Sendern installiert.

    Bezogen auf die Jahrzehnte sehe ich folgende Reihenfolge (Fokus auf die Formate für die etwas jüngeren Generationen):
    – 60er bis 80er: Aufbrechen der abgeschotteten Lebenswelten der Rassen. Rassen werden als gleichwertig dargestellt. Andere Rassen neben oder unter Weißen. Darstellung von Rassenmischung: gering bis kaum vorhanden. Wohl aber: es wird Mischung zwischen den unterschiedlichen Subrassen der Weißen gezeigt – Klischee “heißblütiger” Italiener mit blonder nordeuropäischen Frau,
    – 80er bis 90er: Weiße werden auf ihr Abtreten vorbereitet und psychisch gebrochen. Weiße kommen in der Arbeitswelt in untergeordneten Position vor, als Untergebene von Nichtweißen. Konsequente systematische Schuldzuweisungen gegen Weiße. Rassenmischung wird offen thematisiert, aber ihre Vollzug z.B. in Form von gemischtrassigen Paaren nur selten gezeigt. Mischlinge werden als arme Opfer dargestellt, denen man doch bitte mit Nachsicht ob ihrer vielen Probleme zu behandeln habe. Normale Familien werden zusammen mit ersten Patchworkfamilien gezeigt.
    – 90er bis 00er: Es werden vermehrt gemischtrassige Paare gezeigt. Normale Weiße verschwinden aus den Formaten, so als ob sie nicht mehr existieren. Die normale Familie verschwindet, es werden “Patchworkfamilien” gezeigt. Fremdrassige werden grundlegend positiv dargestellt, weiße dagegen ambivalent: gut sind sie nur, wenn sie den NWO Vorgaben entsprechen.
    – ab 10er: Gemischtrassige Paare sind Standard, nicht gemischtrassige Paare werden kaum gezeigt. Die normale Familie existiert nicht mehr.

    Ich behaupte, dass es keine Formate im TV und Kino gibt, die frei von NWO Propaganda sind. Hier im Kommentarbereich wurde einmal die Serie “Vikings” erwähnt. Als ich dort reingeschaut habe, habe ich als Hauptfigur einen Jarl gesehen, der sich wie ein Jude verhält und durch jüdische Taktiken gewinnt.

    Ich möchte noch etwas hinzufügen: ich halte die Anwendung von Manipulationstaktiven wie den hier aufgezählten jüdischen für gleichwertig mit einem tödlichen (körperlichen) Angriff und ich sehe hier entgegen der aktuellen gesellschaftlichen Normen auch ein natürliches Recht des Angegriffenen zur Gegenwehr mit Blumen und “Friedens”rufen. Ich bin mir sehr sicher, dass wir, wenn dazu in der Lage sind, genau diese Ansicht durchsetzen müssen, damit wir uns in Zukunft gegen Manipulationstechniken aller Art immunisieren umd zu verhindern, dass eine neue oder auch eine altbekannte Gruppe hier jemals wieder nach oben kommt.
    Aus Kommentar 4 des selben Links:

    Ich möchte an dieser Stelle auf einige weitere, etwas fortgeschrittenere Mechanismen in der jüdischen Propaganda aufmerksam machen. Diese bestehen im Wesentlichen darin, jüdische Sichtweise auf bestimmte Aspekte der Gesellschaft zu transportieren oder typisch jüdische Handlungsweisen als positiv darzustellen:
    1. Die Hauptperson bricht allgemeine Werte und Regeln und ist damit erfolgreich. Beispiel: Vikings. Erst wird das Strohmannargument eingeführt, die Wikinger hätten aus Aberglauben ein Tabu davor, nach Westen zu segeln, dann wird dieses Tabu durch Ragnar gebrochen, der dadurch letzten Endes zum Jarl aufsteigt.
    2. Die Hauptperson benutzt Gesetze, Werte und Normen seiner Gegner zu seinem eigenem Vorteil und gegen diese. Beispiel Vikings: Ragnar überfällt die Christen am Sonntag während des Gottesdienstes.
    3. Völker sind austauschbare, benutzbare Objekte ohne eigenen Wert, praktisch wie Vieh (Dune)
    4. Anstelle von Völkern gibt es volksübergreifende Entitäten, von denen die Geschichte gelenkt wird (Dune – siehe Bene Gesserit oder direkt: Juden).
    5. Kultur, Werte und Moral sind Artefakte, die von Außen gesteuert werden – also nicht aus dem Volk selbst entstanden. Siehe Dune (z.B. Fremenlegende eines Auserwählten, der sie führen wird, wobei explizit erwähnt wird, dass diese Legende vor Jahrhunderten von Bene Gesserit künstlich erschaffen wurde, um später, von diesen ausgenutzt werden zu können)
    6. Propagieren eines zyklischen Weltbilds eines Aufstiegs und Falls von “Zivilisationen”. Wie auf AdS bereits vielfach nachgewiesen, haben am Niedergang europäischer Nationen Juden immer eine Rolle gespielt. Wer ein zyklisches Weltbild hat, der akzeptiert auch den eigenen Untergang.
    7. Auch das Gegenteil, das progapieren eines linearen “Aufstiegs” durch “Modernisierung” und Fortschritt” wie es in Star Dreck geschieht, ist schädlich. Sowohl die klassische “konservative” (zyklische) Sicht als auch die der aufgsteigenden Entwicklung sind real falsch. In der wirklichkeit gibt es eine evolutionäre Entwicklung bestehend aus einer kontinuierlichen Interaktion eines Volks und einer Kultur mit den (wechselnden) äußeren Randbedingungen und den restlichen Völkern auf Basis eines allgemeingültigen Evolutionären Kerns. Wer das verstanden hat, wird sich auch automatisch vom jüdischem Gegensatz Konservativ gegen Progessiv lösen.

    Der unterschied der Manipulationstaktiken, die oben aufgelistet sind,von denen, die bereits diskutiert wurden, ist die Granulartät: Das implantieren von NWO/ “MultiKulti” Wertvorstellungen ist die Vorbereitung auf eine zu erwartende konkrekte Umgestaltung der Gesellschaft im Rahmen der NWO, die obigen 7 Punkte ziehen darauf ab, die Rahmenbedingungen, die zum implantieren dieser Vorstellungen notwendig sind (also das jüdische Wirken an sich), zu akzeptieren. Tückischerweise wird der unbedarfte Konsument von Werken wie Dune sich zunächst erleuchtet fühlen, weil er vorgeführt bekommt, wie z.B. Religion von aussen gestaltet wird – wodurch er sich vom “dummen Normalvolk”, was er als manipuliert wahrnimmt, abhebt. Der Konsument dieser Werke wird aber die implizite Annahme, dass die Manipulation von Werten, Normen und Religion etc. aufgrund der werfreien aber erfolgreichen Anwendung nicht als schädlich erkennen. Wer sagt uns denn, das es “normal” sei, dass Religion dazu dient, Menschen von aussen zu manipulieren? Alleine dieser Umstand ist bereits ein Artefakt, denn ursprünglich muss sich jede Religion, jede Kultur intrinsisch aus den einzelnen Völkern heraus entwickelt haben und die Manipulation eben dieser kein Normalzustand, sondern ein massiver Angriff auf die manipulierten ist.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 139

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

blaz

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

marvel

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

propaganda

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

superheld

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

superhelden

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben