+ Auf Thema antworten
Seite 32 von 32 ErsteErste ... 22 28 29 30 31 32
Zeige Ergebnis 311 bis 318 von 318

Thema: Trump verdoppelt Zölle mit China

  1. #311
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    3.680

    Standard AW: Trump verdoppelt Zölle mit China

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Die Chinesen konnten ihren Exportueberschuss in US - Dollar einfach nicht ausgeben. Sie mussten wohl Anleihen oder sowas kaufen, eben bunkern, eben immer mehr. Jetzt ueber 3 Billionen. Haetten sie das Geld ausgegeben, waere ihre eigene Waehrung teurer geworden - und das haette ihre Produkte weniger konkurrenzfaehig gemacht.
    Stimmt. Das höre ich jetzt seit der Jahrtausendwende. Erstaunlich, dass dieser Ausgleich so lange aufrecht erhalten werden konnte. Aber irgendwann kommt die Stunde der Wahrheit. Irgendwas braut sich gerade zusammen...

  2. #312
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.131

    Standard AW: Trump verdoppelt Zölle mit China

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Stimmt. Das höre ich jetzt seit der Jahrtausendwende. Erstaunlich, dass dieser Ausgleich so lange aufrecht erhalten werden konnte. Aber irgendwann kommt die Stunde der Wahrheit. Irgendwas braut sich gerade zusammen...
    Da braut sich garnichts. Der US - Binnenmarkt ist riesig, und der chinesische Raum ebenso. Beide kommen mit ihrem eigenen Handelsraum aus. Nur haben sich eben in Jahrzehnten Handelskanaele entwickelt, die nicht so einfach zugeschuettet werden koennen - jedenfalls nicht ohne Folgen. Aber die Folgen sind nicht sehr gravierend.
    Der Ami stellt zukuenftig mehr Kram her, und importiert weniger, und die Chinesen suchen sich andere Absatzkanaele. Und Deutschland hat garkeine Strategie; das sind getriebene. Und die EU ist uneins; ein Faehnchen im Wind.

  3. #313
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.131

    Standard AW: Trump verdoppelt Zölle mit China

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Nee, du. Ich weiß nicht, wie die Amis das historisch hingekriegt haben. Sie lassen sich beliefern und bezahlen mit de facto Schuldscheinen. Das sind schon richtige Sichtguthaben, die man sofort auf den Markt werfen könnte.
    Die Schweiz durckt Geld, um abzuwerten (von der EU umzingelt, die ja 3% / Jahr drucken), und kauft auslaendische Anleihen und Aktien im grossen Stil. Die werfen Dividenden ab. Nicht umsonst sind US - Aktien entsprechend teurer geworden. Und die Kurzlaeufer am US - Markt haben sich verteuert:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das bedeutet, dass da gekauft wurde.

  4. #314
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.849

    Standard AW: Trump verdoppelt Zölle mit China

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Die chinesische Notenbank musste nicht aktiv Renminbi verkaufen, um abzuwerten. In diesem Fall reichte es aus, dass sie aufhören, den Renminbi künstlich zu stützen (durch Verkauf von USD-Reserven).

    Zu bedenken sind die zahlreichen makroökonomischen Faktoren, die sehr viel Druck auf diese Währung auslösen.
    Einer der größten Faktoren ist der Aufstieg von Chinesen in eine wirtschaftliche Mittelschicht. Damit existieren hunderte Millionen Menschen, die auf einmal ein Renminbi-Vermögen anhäufen und zu erheblichen Teilen das Bedürfnis haben, ihre Renminbi (auch) für ausländische Waren und Dienstleistungen auszugeben.

    Dabei ist zu bedenken, dass der Renminbi für einfache Menschen und legale Zwecke nicht frei verkauft werden kann. Chinesen können ihre Renminbi auf legalem Weg nur in Grenzen zu US-Dollar tauschen, eben weil der Druck und weitere Entwertung des Renminbi sonst absehbar wäre.
    Verständnisfrage: (ich verstehe davon genaugenommen NULL)

    Wieso entwertet sich der RMB, wenn China mehr USD auf den Geldmarkt wirft?
    Es wären dann mehr USD verfügbar, das Angebot wird größer,also müsste der USD an Wert verlieren?
    Überdies: Die Chinesen werden klug genug gewesen sein mit USD Gold, strategische Rohstofflizenzen u.ä. zu kaufen, statt US Schrottanleihen.

    Bitte umfachkundige Aufklärung.Vielen Dank.
    KF.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  5. #315
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    3.680

    Standard AW: Trump verdoppelt Zölle mit China

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Da braut sich garnichts. Der US - Binnenmarkt ist riesig, und der chinesische Raum ebenso. Beide kommen mit ihrem eigenen Handelsraum aus. Nur haben sich eben in Jahrzehnten Handelskanaele entwickelt, die nicht so einfach zugeschuettet werden koennen - jedenfalls nicht ohne Folgen. Aber die Folgen sind nicht sehr gravierend.
    Der Ami stellt zukuenftig mehr Kram her, und importiert weniger, und die Chinesen suchen sich andere Absatzkanaele. Und Deutschland hat garkeine Strategie; das sind getriebene. Und die EU ist uneins; ein Faehnchen im Wind.
    Zahlen lügen nicht, und Handelsbilanzen schon gar nicht. Normalerweise, also in der Historie, werden aufgelaufene Handelsdefizite gerne in Kriegen entladen, aber mit China geht das nicht. Ist zu groß.

    Und wenn ich das schon höre: "Der Ami stellt zukuenftig mehr Kram her". Wenn das so einfach wäre, hätten sie es längst getan. Eine Volkswirtschaft kann nur über die Mikroökonomie gesteuert werden, nicht umgekehrt. Und wenn die nicht kann, ist alles andere Wunschdenken.

  6. #316
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.131

    Standard AW: Trump verdoppelt Zölle mit China

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Zahlen lügen nicht, und Handelsbilanzen schon gar nicht. Normalerweise, also in der Historie, werden aufgelaufene Handelsdefizite gerne in Kriegen entladen, aber mit China geht das nicht. Ist zu groß.

    Und wenn ich das schon höre: "Der Ami stellt zukuenftig mehr Kram her". Wenn das so einfach wäre, hätten sie es längst getan. Eine Volkswirtschaft kann nur über die Mikroökonomie gesteuert werden, nicht umgekehrt. Und wenn die nicht kann, ist alles andere Wunschdenken.
    Du weisst aber, warum in Deutschland (fast) kein Kram mehr hergestellt wird. Weil es nicht mehr konkurrenzfaehig ist. Und warum ist Deutschland nicht mehr konkurrenzfaehig? War es ja mal.

    War es ja mal, richtig. Damals gabs Bedingungen, die eben gut waren. Die man eben ganz einfach wieder herstellen muesste. Man muesste halt was aendern.

    Nur gibts halt Leute, die davon nicht profitieren wuerden, und die haben das Sagen. Die zu entmachten ist das einzige, was man in Deutschland braucht, und in den USA ists aehnlich. Dort ist die importierte Ware eben auch viel billiger als die selbsthergestellte. Ergo: Auslaendische Waren verteuern, inlaendische verbilligen.

  7. #317
    Mitglied Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    4.349

    Standard AW: Trump verdoppelt Zölle mit China

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Verständnisfrage: (ich verstehe davon genaugenommen NULL)

    Wieso entwertet sich der RMB, wenn China mehr USD auf den Geldmarkt wirft?
    Es wären dann mehr USD verfügbar, das Angebot wird größer,also müsste der USD an Wert verlieren?
    Überdies: Die Chinesen werden klug genug gewesen sein mit USD Gold, strategische Rohstofflizenzen u.ä. zu kaufen, statt US Schrottanleihen.

    Bitte umfachkundige Aufklärung.Vielen Dank.
    KF.
    Bislang hat die PBoC immer USD-Reserven Chinas eingesetzt, um den USD/RMB Wechselkurs unter 7 zu halten. Die PBoC hat aktiv RMB gekauft und USD verkauft bzw. USD zu RMB getauscht. Als die PBoC damit aufhörte, bewegte sich der Wechselkurs über 7.

    Die Entscheidung, wie große (hunderte Milliarden bis Billionen) USD-Reserven (Staaten, Unternehmen, Staatsfonds, etc.) gehalten werden, ist nicht so einfach wie angenommen.
    Die US-Einlagensicherung versichert nur winzige Summen. Die einzigen USD-Konten ohne Kreditrisiko sind die Konten der Federal Reserve, die jedoch US-Banken vorbehalten sind.

    Zusätzlich bestehen in dieser Größenordnung gewaltige Liquiditätsprobleme. Innerhalb eines Tages ist es vielleicht möglich, maximal wenige Milliarden US-Dollar an Gold zu erwerben. Andernfalls würden die Käufe den Markt signifikant in die Höhe treiben. Gleiches gilt für Verkäufe, was das größere Problem ist.
    Daher wird Liquidität üblicherweise in US-Staatsanleihen kurzer Laufzeit aufbewahrt. Diese können innerhalb kürzester Zeit entweder beliehen oder veräußert werden.
    危機

  8. #318
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.849

    Standard AW: Trump verdoppelt Zölle mit China

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Bislang hat die PBoC immer USD-Reserven Chinas eingesetzt, um den USD/RMB Wechselkurs unter 7 zu halten. Die PBoC hat aktiv RMB gekauft und USD verkauft bzw. USD zu RMB getauscht. Als die PBoC damit aufhörte, bewegte sich der Wechselkurs über 7.

    Die Entscheidung, wie große (hunderte Milliarden bis Billionen) USD-Reserven (Staaten, Unternehmen, Staatsfonds, etc.) gehalten werden, ist nicht so einfach wie angenommen.
    Die US-Einlagensicherung versichert nur winzige Summen. Die einzigen USD-Konten ohne Kreditrisiko sind die Konten der Federal Reserve, die jedoch US-Banken vorbehalten sind.

    Zusätzlich bestehen in dieser Größenordnung gewaltige Liquiditätsprobleme. Innerhalb eines Tages ist es vielleicht möglich, maximal wenige Milliarden US-Dollar an Gold zu erwerben. Andernfalls würden die Käufe den Markt signifikant in die Höhe treiben. Gleiches gilt für Verkäufe, was das größere Problem ist.
    Daher wird Liquidität üblicherweise in US-Staatsanleihen kurzer Laufzeit aufbewahrt. Diese können innerhalb kürzester Zeit entweder beliehen oder veräußert werden.
    Danke.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.01.2017, 15:11
  2. Der Donald Trump Insult Generator / Der Donald Trump Beleidigungsgenerator
    Von Bergischer Löwe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.12.2015, 08:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 16:04
  4. Grausamer Rekord in China - Anzahl der Todesstrafen seit Olympia verdoppelt
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 19:15
  5. China - Islamisten wollen bomben/China instrumentalisiert Terrorgefahr bei Olympia
    Von Dayan im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 23:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 140

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben