+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 188

Thema: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

  1. #11
    Sprössling der Stille Benutzerbild von Enkidu
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hliðskjálf
    Beiträge
    2.390

    Standard AW: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Das musst du genauer erklären.
    Wenn du schon einen Strang aufmachst.
    Ich muss nichts besser erklären, du könntest statt dessen auch besser verstehen, oder?
    Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein.
    Jiddu Krishnamurti

  2. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.471

    Standard AW: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Was ist Realität? Realität ist lediglich eine Simulation in einer Simulation. Das muss man erstmal erkennen. Nach dem Erkennen ist alles nur noch halb so schlimm.




    Simulacres et Simulation ist ein 1981 auf französisch erschienenes Buch des französischen Philosophen und Soziologen [Links nur für registrierte Nutzer]. Baudrillard entwickelte in dem Buch seine [Links nur für registrierte Nutzer] weiter, die bereits in seinem Werk Der symbolische Tausch und der Tod von 1976 eine bedeutende Rolle spielte.
    Simulacres et Simulation besteht aus einer Sammlung diverser kurzer Texte. Vor allem im ersten Kapitel, das in deutscher Übersetzung als «Präzession der Simulakra» wiedergegeben wurde,
    [Links nur für registrierte Nutzer] reflektiert er mit den Begriffen von [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer]. Baudrillard untersucht dabei die Beziehungen zwischen Realität, Symbolen und Gesellschaft. Er definiert simulacres als Kopien, die Dinge darstellen, die niemals existierten, oder die kein Original mehr besitzen. Simulation definiert er als Imitation eines realen Ablaufs. Diese Überlegungen erlangen vor allem für die [Links nur für registrierte Nutzer] Bedeutung, wenn man die modernen Massenmedien mit Baudrillard als den Bereich versteht, wo Worte und Bilder nur noch für sich selbst stehen und keine Referenz mehr haben.

    ...The [Links nur für registrierte Nutzer] is never that which conceals the truth—it is the truth which conceals that there is none. The simulacrum is true.[Links nur für registrierte Nutzer]
    — The quote is credited to
    [Links nur für registrierte Nutzer], but the words do not occur there. It can be seen as an addition,[Links nur für registrierte Nutzer] a paraphrase and an endorsement of Ecclesiastes' condemnation[Links nur für registrierte Nutzer] of the pursuit of wisdom as folly and a 'chasing after wind'—see for example Ecclesiastes 1.17.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn man dich schlägt ist das also egal weil es eh nicht realistisch ist, also so unrealistisch wie jedes angebliche Verbrechen.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  3. #13
    Sprössling der Stille Benutzerbild von Enkidu
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hliðskjálf
    Beiträge
    2.390

    Standard AW: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Wenn man dich schlägt ist das also egal weil es eh nicht realistisch ist, also so unrealistisch wie jedes angebliche Verbrechen.
    ...6 Millionen von mir kannst vergasen, kein Problem, Mann! Wohlan!
    Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein.
    Jiddu Krishnamurti

  4. #14
    D Benutzerbild von KALTENBORN
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    1.113

    Standard AW: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Was ist Realität? Realität ist lediglich eine Simulation in einer Simulation. Das muss man erstmal erkennen. Nach dem Erkennen ist alles nur noch halb so schlimm.
    Das zu "wissen" nützt nur nicht viel. Aufstehen, Geldverdienen, Abgaben zahlen, zu Futtern kaufen und sich mit Behörden ärgern müssen Sie trotzdem.
    Das Ganze mutet (selbst wenns stimmen mag) eher als Neuauflage des alten Heilsversprechen vom Himmelreich nach dem Tod an.
    Selbst diese Simulation ist eben nichts für Weicheier

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.275

    Standard AW: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

    Zitat Zitat von Enkidu Beitrag anzeigen
    Was ist Realität? Realität ist lediglich eine Simulation in einer Simulation. Das muss man erstmal erkennen. Nach dem Erkennen ist alles nur noch halb so schlimm.
    Warum eigentlich mit einem Franzosen das aufwärmen, was von Schopenhauer schon gekocht wurde? Und vor Schopenhauer war es dann Platon, der sich mit diesen Ideen auseinander setzte. Der Taoismus übrigens auch, viele kennen vielleicht das Schmetterlings Gleichnis des des Zhuangzi:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Welt ist meine Vorstellung: Das ist der erste Satz aus Schopenhauers Hauptwerk.

    Man muss nicht Kants Hauptschriften studiert haben, um Schopenhauer zu verstehen, man sollte sich aber trotzdem mit dem "Ding an sich" vertraut gemacht haben, denn das tat Schopenhauer auch, und das sehr intensiv, vielleicht auch deshalb, weil er Kant aus tiefster Seele ablehnte. Wobei das Werk Schopenhauers auch unbedingt immer im Zusammenhang mit dem der Brahman-Atman Lehre und dem Buddhismus zu betrachten ist. Und nicht zu vergessen, Schopenhauer orientierte sich auch an der platonischen Ideenlehre der ewigen Urbilder, in denen der unendliche Wille in Erscheinung tritt.

    Vielleicht sollte man sich dann doch eher mit Schopenhauer auseinander setzten, als mit irgendwelchen linken französischer Intellektuellen und "Medien Theoretiker" postfaktischer Befindlichkeiten.

    Schopenhauer lohn sich sich, auch heute noch ist sein Denken sehr zeitgemäß.

    Die Zeitungen sind der Sekundenzeiger der Geschichte. Derselbe aber ist meistens nicht nur von unedlerem Metalle als die beiden anderen, sondern geht auch selten richtig.

    Was sind denn die Staaten mit aller ihrer künstlichen, nach außen und nach innen gerichteten Maschinerie und ihren Gewaltmitteln anderes als Vorkehrungen, der grenzenlosen Ungerechtigkeit der Menschen Schranken zu setzen?.

    Die Religionen sind wie die Leuchtwürmer: Sie bedürfen der Dunkelheit, um zu leuchten.

  6. #16
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.169

    Standard AW: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

    Die Idee einer Simulation ist zwar denkbar, schiebt aber etwaige Erklärungen nach dem Simulator und dessen Freiheit hinaus.
    Also es schiebt die Konsequenz für das eigene Handeln auf den Simulator oder die Gesetze der Simulation.

    Ansonsten: Bezüglich Quantenmechanik ist schwer an eine Simulation zu glauben.
    Die Welt ist kein Uhrwerk, sondern hat spontane, zufällige Elemente (kein Pseudozufall).

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.275

    Standard AW: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

    Zitat Zitat von Michael A Beitrag anzeigen

    Irgendwann müsste auch der Skeptiker bekennen es gäbe eine vollkommene Erstursache in Form eines Gottes . Es ist relativ unrelevant ob das Universum eine Computersimulation oder materiell echt ist. Sobald es einen Erschaffer des Universums gibt ist das Ergebnis ähnlich.

    .
    Und als der liebe Gott so Menschlein wie dich erschaffen hat, da hat wohl das ganze Universum hemmungslos gekichert.

    Der Mensch ist im Grunde ein wildes entsetzliches Tier. Wir kennen es bloß im Zustand der Bändigung und Zähmung.

    Schopenhauer liegt hier wohl richtig, wenn man die Geschichte der Menschheit zu Rate zieht, dann wohl ganz gewiss.

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    10.785

    Standard AW: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Realität ist auch eine Frage der Wahrnehmung.
    Ein Farbenblinder bspw. wird stets behaupten, dass die Ampel auf Grün war...
    Und ein Verhungernder, dass er zu wenig zu essen hat.

  9. #19
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.169

    Standard AW: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Und als der liebe Gott so Menschlein wie dich erschaffen hat, da hat wohl das ganze Universum hemmungslos gekichert.

    Der Mensch ist im Grunde ein wildes entsetzliches Tier. Wir kennen es bloß im Zustand der Bändigung und Zähmung.

    Schopenhauer liegt hier wohl richtig, wenn man die Geschichte der Menschheit zu Rate zieht, dann wohl ganz gewiss.
    Schopenhauer hat die Brücke zum Unbewussten geschlagen, wobei vorher nur von der reinen Verstandes- und Vernunftebene ausgegangen wurde.
    Das Unbewusste ist der Wille, und dieser erst schafft die Vorstellung der Welt in den Formen von Raum, Zeit, Kausalität.
    Der Wille ist blind und daher auch grausam gegen sich selbst. Der Intellekt kann niemals über den Willen triumphieren, sondern ihm nur adäquate Motive liefern.
    Die beste Möglichkeit zur Zähmung des Willens ist die Kontemplation im Kunstgenuss oder im Mitleid.

    Nur wenigen gelingt es, den Motiven des Willens ein Quietiv entgegenzustellen, das zur vollständigen Verneinung des Willens zum Leben und schlussendlich zur Erlösung im Nirwana führt.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  10. #20
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    8.729

    Standard AW: Realität ist nur eine Simulation in einer Simulation

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Die Idee einer Simulation ist zwar denkbar, schiebt aber etwaige Erklärungen nach dem Simulator und dessen Freiheit hinaus.
    Also es schiebt die Konsequenz für das eigene Handeln auf den Simulator oder die Gesetze der Simulation.

    Ansonsten: Bezüglich Quantenmechanik ist schwer an eine Simulation zu glauben.
    Die Welt ist kein Uhrwerk, sondern hat spontane, zufällige Elemente (kein Pseudozufall).

    ---
    Das spricht doch gerade für einen Simulator. Wer würde sich die Mühe machen, eine riesige Simulation zu erschaffen, bei der von Anfang an bekannt ist, wie sich alles entwickelt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.01.2015, 20:11
  2. Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit
    Von ABAS im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 15.11.2012, 14:06
  3. Stealth-Diktatur mit Demokratie-Simulation
    Von Registrierter im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 05:30
  4. Interessante Simulation über die New Yorker Twin-Towers
    Von Tell05 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.06.2007, 17:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 106

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben