+ Auf Thema antworten
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 81

Thema: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

  1. #71
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    93

    Standard AW: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

    Als ich den französischen Beitrag gesehen hatte, dachte ich schon den neuen Sieger gesehen zu haben. Multikulti, Multisex, Multiweight verfängt sonst immer bei den Jurys.

    Zu den deutschen Beiträgen der letzten Jahre fällt mir nichts mehr ein. Langsam sollte man die Verantwortlichen feuern und das Auswahlverfahren ändern. Bei fast [Links nur für registrierte Nutzer] muss etwas Besseres dabei gewesen sein. Es arbeiten sich diverse nationale und internationale Jurys an den Beiträgen ab. Übrig bleiben dann sechs zumeist unbekannte Künstler für die deutsche Auswahlshow, mit rundgelutschten Songs ohne jede Siegchance. Einfach nur unwürdig.

    Insgesamt aber eine ordentliche Veranstaltung dieses Jahr. Mir haben die Isländer gut gefallen, weil die schön unangepasst waren.

    Ich wünsche mir seit Jahren einen Sieg für Australien. Die sind Down Under total verrückt nach dem ESC. Könnte dem ESC international noch mehr Teilnehmer bringen. Schön wäre es, wenn auch andere Länder teilnehmen würden. Das geht übrigens deshalb, weil man nicht zu Europa gehören muss. Dazu muss man lediglich zum [Links nur für registrierte Nutzer] gehören.

  2. #72
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.294

    Standard AW: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Warum ?
    Dachte ich , aber das Pummelchen heißt wohl in der Tat so.

    Habe mal gekuugelt.
    Netta Namensanalyse

    Netta Namensanalyse; Düster , Hohe Fähigkeit der Persuasion , Erfolg im Geschäft , Empfindlich
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  3. #73
    Rechtsabbieger Benutzerbild von Frontferkel
    Registriert seit
    23.04.2012
    Ort
    Garnisonkirche
    Beiträge
    23.294

    Standard AW: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Weil ich davon ausgegangen bin, dass nur "europäische" Länder teilnehmen.

    Das war ja mal recht überschaubar, bis dann irgendwann der komplett Ostblock dazu kam...

    Und nun eben auch noch Australien. Demnächst der Mond?

    Bei 24 finalen Teilnehmern kann sich doch eh keine Sau mehr wirklich entscheiden...
    Au ja. Ist denn der komische B E R schon fertig?
    Ging ja schnell , also in Ordnung , wir kommen.



    EHRE WEM EHRE GEBÜHRT


    RF


  4. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    2.819

    Standard AW: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

    Zitat Zitat von sibilla Beitrag anzeigen
    ... und mittendrin die total abgehalfterte "diva" madonna.

    ich schaue mir dieses abgefuckte spektakel schon lange nicht mehr an, verlorene lebenszeit.

    grüßle s.

    Da geht es mir ähnlich.
    Habe die Nummer vor gefühlten 100 Jahren bim zappen mal kurz auf dem Schirm gehabt.

    Da war doch vor etlichen Jahren mal ein Bericht drüber , dass die ARD aus dem Wettbewerb aussteigen wollte ,weil Deutsche immer die rote Laterne hatten.
    Da war natürlich ein Schock für die Unterhaltungsindustrie, da ohne Zwangsgebührenkohle der Deutschen,die Nummer mangels Masse tot wäre.

    Siehe da, bei dem folgenden Wettbewerb gewann doch rein zufällig die Hupfdohle Meyers Leberwurst

  5. #75
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    1.360

    Standard AW: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Eine genaue Abrechnung, was dieses "Unternehmen" ESC kostet, werden die Sendeanstalten wohl den Gebührenzahlern verschweigen. Offiziell kostete die "Startgebühr" 2017 380.000 Euro. Der Unterhaltungskoordinator T. Schreiber sagte:
    "Der Gegenwert ist hoch, er besteht aus der Übertragung des ESC-Finales und der beiden Halbfinale - insgesamt rund acht Stunden Fernsehen."

    Kann man die Gebührenzahler besser Foltern?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Es sind fünf Staaten, die den ESC hauptsächlich finanzieren, deswegen sind sie ja auch gesetzt und müssen nicht durch die Halbfinalshows. Deutschland ist einer dieser Fünf.

    Es ist übrigens für Deutschland billiger, für die Ausrichtung des ESC in einem anderen Land zu zahlen, als selber einen auszurichten. Das Verhalten des deutschen Stimmviehs beim Vorentscheid ist so berechenbar, man kann also keine Überraschung erleben und plötzlich gewinnen.
    Es wäre dennoch sehr interessant, wie hoch sich die tatsächlichen Kosten dieser ESC-Veranstaltung für die rechtlich öffentlichen Rundfunkanstalten belaufen, also so mit allem drum und dran.

    Ein spanischer Fernsehzuschauer hat ja den öffentlich-rechtlichen Sender TVE darauf verklagt, die Gesamtkosten der Teilnahme am Eurovision Song Contest 2015 in Wien aufzuschlüsseln - und gewonnen.
    Ich glaube, "unsere" TV-Anstalten würden sich bis zur letzten Instanz weigern, diese Gesamtkosten aufzuschlüsseln.

  6. #76
    Mitglied Benutzerbild von Arend
    Registriert seit
    04.09.2018
    Ort
    NL- Küste
    Beiträge
    267

    Standard AW: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Es wäre dennoch sehr interessant, wie hoch sich die tatsächlichen Kosten dieser ESC-Veranstaltung für die rechtlich öffentlichen Rundfunkanstalten belaufen, also so mit allem drum und dran. Ich glaube, "unsere" TV-Anstalten würden sich bis zur letzten Instanz weigern, diese Gesamtkosten aufzuschlüsseln.
    Unser NL- Premierminister Rutte sagte gestern Morgen schon, die Gesamtkosten mögen wohl um die 30 Millionen liegen, der öffentliche Rundfunk solle das gefälligst ohne Meckern aufhusten. Er hatte da (kaum 7 Stunden nach dem Ergebnis) schon von 4 Bürgermeistern Betteltelefonate um die Veranstaltung 2020 bekommen.

    Die teilnehmenden Länder zahlen insgesamt 6 bis 7 Millionen mit, die paar Hunderttausend sollten es euch ja wert sein, denn ohne unser Gewinner wäre 2019 ein Afro-Songfestival geworden

  7. #77
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.288

    Standard AW: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ja.
    Dann folgen wochenlange Debatten. "DARF Deutschland siegen???? IN Israel???? Und das bei UNSERER Vergangenheit?????"
    Ja, und da waren doch RECHTE auf der Buehne. Die hatten Nationalfahnen als Textil sichtbar dabei. Ist das nicht voll Nazi?

  8. #78
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    17.405

    Standard AW: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Madonna beim ESC ist auch [Links nur für registrierte Nutzer], irgendwie so, als wäre George Clooney auf dem SPD-Parteitag.
    Ihre Performance muss es wohl auch gewesen sein. Vielleicht war es auch nur eine Art Statement, um zu zeigen, was sie von der Veranstaltung hält.
    Noch schlimmer als ihre Performance muss wohl ihr Gesang gewesen sein. Offenbar hatte sie noch nicht mal an der Generalprobe teilgenommen. Und dafür hat sie 1,7 Millionen Dollar bekommen.

    »Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.« Arthur Schopenhauer

  9. #79
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    5.407

    Standard AW: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

    Die Teil nehme rfür Deutschland haben den Platz ereicht den sie vedient haben. Wer icht deutsch ist kann auch nicht für Deutschland antreten.
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  10. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    22.550

    Standard AW: Eurovision 2019: Deutschland drittletzter Platz, große Multikulti-Show

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Noch schlimmer als ihre Performance muss wohl ihr Gesang gewesen sein. Offenbar hatte sie noch nicht mal an der Generalprobe teilgenommen. Und dafür hat sie 1,7 Millionen Dollar bekommen.

    viel interessanter ist die Symbolik die sie verwendet hat zur besten Sendezeit - das wake up zum Schluss ist dabei durchaus als Drohung zu verstehen
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2019, 07:35
  2. Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 23.02.2019, 12:58
  3. Handball WM 2019 in Deutschland / Dänemark
    Von der Karl im Forum Sportschau
    Antworten: 254
    Letzter Beitrag: 30.01.2019, 18:12
  4. Deutschland bei Geburtenrate auf viertletztem Platz
    Von Felix Krull im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 21:22
  5. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 18:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 108

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben