+ Auf Thema antworten
Seite 25 von 27 ErsteErste ... 15 21 22 23 24 25 26 27 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 264

Thema: Ist Krebs heilbar?

  1. #241
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.544

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Die Todesursache Krebs dürfte in Zukunft von der Todesursache Keime überholt werden. ...
    Was solls? Wir werden ohnehin vorher alle am Klima sterben. Oder am Gretinismus. Man weiß noch nicht, was und schneller dahinraffen wird.
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

  2. #242
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    23.887

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Die Todesursache Krebs dürfte in Zukunft von der Todesursache Keime überholt werden.
    Insbesondere, weil wir dank der Flüchtilanten, aber auch der Massenurlauber, mit exotischen Keimen überflutet werden.

    Desweiteren ist anzumerken, daß sich die pöhse Pharmamafia aus der Antibiotika-Forschung verabschiedet hat, weil das nicht genug Rendite generiert.

    Beides zusammen betrachtet, ist recht unerfreulich....

    An dieser Stelle frage ich mich, wer wohl die Patente [Links nur für registrierte Nutzer] erworben hat?
    Auch gegen Keime wirkts. Nicht gegen alle, aber gegen viele.

  3. #243
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    23.887

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Die Todesursache Krebs dürfte in Zukunft von der Todesursache Keime überholt werden.
    Insbesondere, weil wir dank der Flüchtilanten, aber auch der Massenurlauber, mit exotischen Keimen überflutet werden.

    Desweiteren ist anzumerken, daß sich die pöhse Pharmamafia aus der Antibiotika-Forschung verabschiedet hat, weil das nicht genug Rendite generiert.

    Beides zusammen betrachtet, ist recht unerfreulich....

    An dieser Stelle frage ich mich, wer wohl die Patente [Links nur für registrierte Nutzer] erworben hat?
    Es muss gespart werden, koste es, was es wolle. Jede Operation, die in Deutschland neuerdings gemacht wird, bringt "Komplikationen" mit sich - Keime eben. Man nenne mir mal nur eine einzige, bei der das nicht so war. Da werden ganze Beine entfernt, weil da "was schief gelaufen" ist - muss ganz schnell entschieden werden, sonst erübrigt sich das.
    Deutschland ist auch hier Dritte Welt geworden.

  4. #244
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    9.058

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Was solls? Wir werden ohnehin vorher alle am Klima sterben. Oder am Gretinismus. Man weiß noch nicht, was und schneller dahinraffen wird.


    Wenn die pöhsen Pharmakonzerne die Antibiotikaforschung stoppen, finde ich das zumindest erwähnenswert.
    Würde mich nicht wundern, wenn das von manchen gutgeheißen würde. Wegen pöhse Pharmamafia, pöhse Chemie usw.
    Bis die selbst mal mit einem resistenten Keim geplagt sind...

    Hier mehr dazu aus den von uns allen freudig finanzierten Staatsmedien:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  5. #245
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    7.531

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Die Todesursache Krebs dürfte in Zukunft von der Todesursache Keime überholt werden.
    Insbesondere, weil wir dank der Flüchtilanten, aber auch der Massenurlauber, mit exotischen Keimen überflutet werden.

    Desweiteren ist anzumerken, daß sich die pöhse Pharmamafia aus der Antibiotika-Forschung verabschiedet hat, weil das nicht genug Rendite generiert.

    Beides zusammen betrachtet, ist recht unerfreulich....

    An dieser Stelle frage ich mich, wer wohl die Patente [Links nur für registrierte Nutzer] erworben hat?
    Die Chinesen und Inder. Und zwar für Peanuts.

    Kurssturz durch Spekulationen

    Immer mehr Geldgeber zogen sich aus der Antibiotika-Entwicklung zurück und investierten lieber in andere Medikamente, die höhere Gewinne versprachen. Die Kurse von allen börsennotierten Firmen, die sich auf Antibiotika spezialisiert hatten, fielen seit Anfang 2018 - teils sogar dramatisch. Nach NDR-Recherchen stoppten in dem Jahr [Links nur für registrierte Nutzer].
    Und dann verkündete auch noch Novartis im Sommer als einer der letzten verbliebenen Pharmariesen seinen [Links nur für registrierte Nutzer]. "Das war ein ganz schlechtes Timing für uns", so Cirz. Damit schwand die Hoffnung, dass ein großer Konzern möglicherweise noch bereit gewesen wäre, die Firma und die Rechte an dem Antibiotikum zu kaufen.

    Achaogen hatte vergeblich darauf gehofft, dass ein finanzstarker Partner einsteigt. Schon am Tag der Zulassung sprangen die ersten Investoren bei Achaogen ab und verkauften ihre Aktien. Sie hatten offenbar den Glauben an einen finanziellen Erfolg verloren, auch weil die US-Gesundheitsbehörde dem neuen Antibiotikum vorerst nur die Zulassung für die Behandlung von komplizierten Harnwegsinfekten erteilt hatte - und nicht, wie ursprünglich erhofft, für ein weiteres Krankheitsbild.
    Hinzu kam, dass eine Reihe von Spekulanten auf fallende Kurse gesetzt hatte. Sie hatten richtig gewettet: Die Aktie von Achaogen stürzte ab. Das Unternehmen hatte keine Chance mehr, Geld aufzutreiben. "Es war ein Jahr voller Leiden", sagt Cirz.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]| [Links nur für registrierte Nutzer]


    Von Start up zur Resterampe

    Die Geschäftsführer stoppten die Entwicklung von neuen Mitteln, entließen fast alle Wissenschaftler. Die meisten von ihnen fanden schnell neue Jobs und forschen zu anderen Medikamenten.
    Anfang Juni 2019, knapp zwölf Monate nach der Marktzulassung, war endgültig Schluss. In einer Auktion versteigerte Achaogen alles, was noch irgendeinen Wert hatte. Das restliche Laborequipment ging für rund 200.000 Euro weg. Die weltweiten Vermarktungsrechte am Antibiotikum kauften eine indische und eine chinesische Firma - für insgesamt weniger als 15 Millionen Euro. Was sie jetzt damit machen, ist ungewiss.
    Wenn ich Artikel dieser Art lese wird mir übel. Hier wird wieder so getan, als seien die bösen Spekulanten und die gierigen Investoren schuld. Was für ein Unsinn.

    Die Ursache ist Managementversagen. Das Management hat große Kredite genommen, als das Unternehmen noch keinen Cent verdient hat.
    Das ist völliger Schwachsinn. So ein Unternehmen muss sich finanzieren, indem es Aktien emittiert.

    Wenn ein Unternehmen zwar keine Einnahmen hat, jedoch Kreditzinsen und Rückzahlung schuldig ist müssen die Aktien ins bodenlose fallen, weil die Schulden vorrangig gegenüber den Aktien sind.
    Ich kenne eine Hand voll Stiftungen, die derartige Projekte finanzieren. Für Personen wie Mike Milken und andere sind die 50 Millionen, die es hier vielleicht gebraucht hätte, nichts.
    Das sind die offensichtlichen, sichtbaren Fehler.
    危機

  6. #246
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    " US-Amerikanischen Firmensitz eines Pharmakonzern, der in der letzten Woche Konkurs anmelden musste. Purdue Pharma war einer der Hauptakteure (1) in der landesweiten sogenannten Opioid-Krise . Opioide sind synthetische Opiate, die um ein vielfaches wirkungsvoller sind als Morphium, die aber von den vertreibenden Konzernen, darunter Purdue, mit massiver Werbung als eine Art besseres Aspirin in den Markt gedrückt wurden; sie wurden entsprechend häufig verschrieben, und in der Folge kam es zu hunderttausendfacher Abhängigkeit und bisher geschätzt zu 400 000 Todesfällen. Purdue Pharma ist der erste Konzern, der dafür vor Gericht gezogen wurde, und der Konkurs ist die vorläufige Beilegung des Rechtsstreits. Weitere Verfahren (2) gegen Johnson & Johnson sowie andere Unternehmen sind noch anhängig. Während nach wie vor die Zahl der Drogentoten im Gefolge dieser Vermarktungskampagne in den USA über der Zahl der Verkehrsopfer liegt, wird sich die rechtliche Bearbeitung noch über Jahre hinziehen."


  7. #247
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    86.403

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Nein. Die Leute sterben dann eben gesuender. Gut; die Raucher, und diejenigen, die sich nicht bewegen, und sich nicht richtig ernaehren, werden trotzdem krank; und Burn-Out wirds immer mehr geben; die Welt hat sich ja bei uns sehr negativ entwickelt. In Vietnam kamen weniger US-Soldaten in den Kaempfen um, als anschliessend zu Hause bei Suiziden; und wenn die Welt nicht mehr lebenswert bei uns ist, werden viele freiwillig gehen. Gunter Sachs hats vorgemacht; er wollte eben nicht mit 105 in einem Pflegebett liegen.
    Es werden mehr Menschen an Altersschwäche sterben, d.h. sie werden die Rentenkasse u. sonst. Sozialsysteme länger "belasten".
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  8. #248
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.284

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Es werden mehr Menschen an Altersschwäche sterben, d.h. sie werden die Rentenkasse u. sonst. Sozialsysteme länger "belasten".
    Das glaube ich nicht, denn seit dem Beginn der Massenarbeitslosigkeit ab den 80er Jahre wurden es immer weniger die Berechtigt waren eine Rente zu beziehen. Wenn es um Beamte geht da wird es wohl anders aussehen aber die sind ja nicht gemeint.

    Das die Menschen immer älter werden, kann nur bedingt stimmen, in früheren Statistiken waren auch die beitragszahlende Weltkriegsgenerationen berücksichtig, und da es keine Weltkriegstote mehr gibt, werden auch die Menschen statistisch älter.
    Am 6. August 1945 wurde der Massenmord zu einem anonymen Job der nur Sekunden dauert, das ist 75 Jahre her.

    "Der EU -Sozialismus funktioniert solange bis den Deutschen das Geld ausgeht"

  9. #249
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    86.403

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Das glaube ich nicht, denn seit dem Beginn der Massenarbeitslosigkeit ab den 80er Jahre wurden es immer weniger die berechtigt waren eine Rente zu beziehen. Wenn es um Beamte geht da wird es wohl anders aussehen aber die sind ja nicht gemeint.

    Das die Menschen immer älter werden, kann nur bedingt stimmen, in früheren Statistiken waren auch die beitragszahlende Weltkriegsgenerationen berücksichtig, und da es keine Weltkriegstote mehr gibt, werden auch die Menschen statistisch älter.
    Ich erwähnte nicht nur die Rente, sondern auch die sonst. Sozialsysteme...
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  10. #250
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    11.514

    Standard AW: Ist Krebs heilbar?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Das glaube ich nicht, denn seit dem Beginn der Massenarbeitslosigkeit ab den 80er Jahre wurden es immer weniger die Berechtigt waren eine Rente zu beziehen. Wenn es um Beamte geht da wird es wohl anders aussehen aber die sind ja nicht gemeint.

    Das die Menschen immer älter werden, kann nur bedingt stimmen, in früheren Statistiken waren auch die beitragszahlende Weltkriegsgenerationen berücksichtig, und da es keine Weltkriegstote mehr gibt, werden auch die Menschen statistisch älter.
    Die BRD hat die niedrigste Lebenserwartung von den westlichen EU-Staaten. Das dürfte auch beabsichtigt sein, denn wenn der BRDler zu alt geworden ist, um für den Rest Europas sowie für Israel Tributleistungen zu erarbeiten, soll er möglichst rasch sterben, da er nur noch ein lästiger Kostenfaktor ist. Entsprechend wurde ja auch das BRD-Gesundheitssystem optimiert.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schwulsein ist heilbar....
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3346
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 00:53
  2. Ist Iranophobie heilbar?
    Von Buella im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 22:07
  3. Ist Katholizismus heilbar?
    Von Revoli Toni im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 19:56
  4. Ist Homophobie heilbar?
    Von Harvest im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 21:37
  5. Ist Faschismus heilbar?
    Von Angel of Retribution im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 00:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 56

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben