+ Auf Thema antworten
Seite 21 von 23 ErsteErste ... 11 17 18 19 20 21 22 23 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 201 bis 210 von 223

Thema: Verständnisfrage zum CO2

  1. #201
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    51.579

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Hinterfrager Beitrag anzeigen
    Boreale Wälder. Hab mal einen Aufsatz für meine Tochter dazu geschrieben.
    Wirksamer als Regenwald jedenfalls !
    Ja,auf jeden Fall.
    Phytoplankton im Meer ist der bedeutende Faktor.

  2. #202
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44.510

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen


    Das ist ja eines meiner Hauptprobleme mit dem Thema: die Modelle sind kompliziert und rechenaufwendig; insbesondere weiß ich nie, ob jemand sich wirklich Gedanken gemacht hat, ob eine eindeutige Lösung wirklich existiert. Davon gehe ich aus, allerdings habe ich bislang keinen Beweis dafür gesehen. Ich sehe, dass oft Varianten der Navier-Stokes-Gleichung verwendet werden bzw. deren Näherung, die Euler-Gleichung (Reynoldsche DGL ist ja auch ein Spezialfall davon). Und bei der Eulergleichung weiß man, dass unter gewissen Randbedingungen die Lösung nicht eindeutig ist. Auch fehlt mir bislang ein Gefühl dafür, wie mit Sprüngen im System umgegangen wird bzw. wie es um die Parametersensitivität bestellt ist. Wahrscheinlich müsste ich mich noch tiefer in die Materie eingraben, aber im IPCC-Bericht würde ich genau diese Details erwarten. Laut Aussage der Literatur hat man vergangene Perioden mit Hilfe der Modelle sehr gut modellieren können; den Beweis allerdings habe ich noch nicht gesehen.
    CO2 ist ein treibender Faktor, allerdings bleibe ich skeptisch, ob es irgendwas bringt, wenn Deutschland alleine versucht, mit teurer Energiepolitik die Welt zu retten. Meines Erachtens geht das nur, wenn die richtig großen Player ALLE mit an einem Strang ziehen. Ansonsten ist es für uns lediglich eine Art teurer Ablasshandel. Das 2°C Ziel sehe ich auch eher als PR-Aktion an; um eine griffige Zahl zu haben.
    Die Sonne

  3. #203
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    3.329

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Ja,auf jeden Fall.
    Phytoplankton im Meer ist der bedeutende Faktor.
    Ganz langsam. " Borealer Wald " ist kein Phytoplankton !
    Das Meer ist eine andere Sache. Aber trotzdem O.K. !

  4. #204
    Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2020
    Beiträge
    61

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen


    Das ist ja eines meiner Hauptprobleme mit dem Thema: die Modelle sind kompliziert und rechenaufwendig; insbesondere weiß ich nie, ob jemand sich wirklich Gedanken gemacht hat, ob eine eindeutige Lösung wirklich existiert. Davon gehe ich aus, allerdings habe ich bislang keinen Beweis dafür gesehen. Ich sehe, dass oft Varianten der Navier-Stokes-Gleichung verwendet werden bzw. deren Näherung, die Euler-Gleichung (Reynoldsche DGL ist ja auch ein Spezialfall davon). Und bei der Eulergleichung weiß man, dass unter gewissen Randbedingungen die Lösung nicht eindeutig ist. Auch fehlt mir bislang ein Gefühl dafür, wie mit Sprüngen im System umgegangen wird bzw. wie es um die Parametersensitivität bestellt ist. Wahrscheinlich müsste ich mich noch tiefer in die Materie eingraben, aber im IPCC-Bericht würde ich genau diese Details erwarten. Laut Aussage der Literatur hat man vergangene Perioden mit Hilfe der Modelle sehr gut modellieren können; den Beweis allerdings habe ich noch nicht gesehen.
    CO2 ist ein treibender Faktor, allerdings bleibe ich skeptisch, ob es irgendwas bringt, wenn Deutschland alleine versucht, mit teurer Energiepolitik die Welt zu retten. Meines Erachtens geht das nur, wenn die richtig großen Player ALLE mit an einem Strang ziehen. Ansonsten ist es für uns lediglich eine Art teurer Ablasshandel. Das 2°C Ziel sehe ich auch eher als PR-Aktion an; um eine griffige Zahl zu haben.
    Ich denke da ist der Knackpunkt. Es wird immer der menschen gemachte Treibhauseffekt mit zum Teil hanebüchenen Argumenten angezweifelt, aber die Wirksamkeit der grünen Ideolgie für den CO2-Ausstoß wird einfach so durchgewunken. Greta verlangt mit zornrotem Gesicht dass alles getan wird um CO2-Ausstoß zu reduzieren, aber vor der Anti-Atom-Bewegung knickt sie dann doch ein. Ein kurzer Blick auf den CO2-Ausstoß von Frankreich und Deutschland lässt zweifeln, ob man so das Klima rettet.

  5. #205
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44.510

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Perkeo Beitrag anzeigen
    Ich denke da ist der Knackpunkt. Es wird immer der menschen gemachte Treibhauseffekt mit zum Teil hanebüchenen Argumenten angezweifelt, aber die Wirksamkeit der grünen Ideolgie für den CO2-Ausstoß wird einfach so durchgewunken. Greta verlangt mit zornrotem Gesicht dass alles getan wird um CO2-Ausstoß zu reduzieren, aber vor der Anti-Atom-Bewegung knickt sie dann doch ein. Ein kurzer Blick auf den CO2-Ausstoß von Frankreich und Deutschland lässt zweifeln, ob man so das Klima rettet.
    Es zeigt sich doch gerade, daß sich CO2 einen Scheißdreck um Menschen kümmert. Nichts geht mehr, aber CO2 bleibt davon völlig unbeeindruckt.

    Ich alleine kann das nicht sein, obwohl ich mich stets bemühe.

  6. #206
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    25.958

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Lösung der Klimafrage
    Elon Musk lobt 100.000.000-Dollar-Preisgeld aus


    Tesla-Gründer und Raumfahrtpionier Elon Musk sucht nach der besten Methode, CO2 „einzufangen“. Dem Tüftler, dem das gelingt, winkt eine 100-Millionen-Dollar-Belohnung. Deutsche Forscher haben schlechte Karten – obwohl sie eigentlich schon ganz nah dran waren.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der US-Milliardär [Links nur für registrierte Nutzer] verspricht demjenigen 100 Millionen Dollar, der ihm die beste Methode zum Einfangen von CO2 präsentiert. Details des Preisausschreibens kündigte der Tesla-Gründer und Raumfahrtpionier auf dem Kurznachrichtendienst Twitter für kommende Woche an.
    Musk spricht mit seiner Ausschreibung eines der wichtigsten noch ungelösten Probleme des Klimaschutzes an. So gilt es als unmöglich, den Ausstoß des Verbrennungsprodukts Kohlenstoffdioxid vollständig zu verhindern. In vielen Wirtschaftsbereichen wie etwa der Zementproduktion oder der Landwirtschaft gibt es kaum praktikable oder finanzierbare Methoden, den CO2-Ausstoß komplett auf Null zu bringen.

    weiter auf: [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  7. #207
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    5.629

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Mein Vorschlag: Tesla-Zeppeline auf der ganzen Welt die in der Luft das CO² auffangen, die Wolken als Wasserquelle nutzen, und dann das CO² in Methan umwandeln welches verkauft wird. Der Zeppelin hält sich durch eine schwarze Oberfläche oben... Immer der Sonne nach. Ne riesige Flotte von denen....

  8. #208
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.477

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Mein Vorschlag: Tesla-Zeppeline auf der ganzen Welt die in der Luft das CO² auffangen, die Wolken als Wasserquelle nutzen, und dann das CO² in Methan umwandeln welches verkauft wird. Der Zeppelin hält sich durch eine schwarze Oberfläche oben... Immer der Sonne nach. Ne riesige Flotte von denen....

    Nur das die Umfangsgeschwindigkeit der Erde Mach 1 ist.

  9. #209
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    51.579

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Nicht 1500 km/h.

  10. #210
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    5.629

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Nur das die Umfangsgeschwindigkeit der Erde Mach 1 ist.
    Ich hab nicht geschrieben dass das einfach wird!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verständnisfrage
    Von Galopp im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2018, 19:46
  2. Verständnisfrage Afghanistankonflikt
    Von SuuN im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 20:52
  3. Für Laien verständliche...
    Von Valdyn im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 13:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 39

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben