+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 199

Thema: Verständnisfrage zum CO2

  1. #21
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.12.2018
    Beiträge
    300

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Es geht prinzipiell um die Senken.
    Es ist lächerlich, Senken zu beklagen, die angeblich immer weniger werden: Regenwald etc.
    Während das Phytoplankton in den Meeren die Senken sind.73% Fläche- remember that.
    Dagegen sind landgestützte Senken marginal.Fläche-Aufnahmevermögen etc.
    Die Hysteriker machen sich nicht klar, dass 73% Wasser sind, wir wissen weder über Wolken noch Wasser
    sicher wie die Carbonströme laufen, noch wie sie irgend etwas beeinflussen.Und wie wir das anthropogen beeinflussen: das dürfte
    im Pomillebereich sein.Und selbst von dem wissen wir nicht, ob er einen Einfluss hat.Von diesem Promilleeinfluss heraus gibt es keine Rechtfertigung
    deutschlandsseits Milliarden auszugeben.Für sinnlosen "Klimaschutz".
    Populismus geht nicht in die Tiefe, nur populär dabei sein ist wichtig, stets dem neusten Trend folgend.
    Dein Versuch von Wissenschaft endet hier.

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    So einfach mit Druck ist das nun nicht. Wie immer spielen hier sehr viel mehr Prozesse ihre Späße. Man nehme nur die Gewichtsabnahme der Erde durch den Verlust der Gase. Und dann nimmt man die Gewichtszunahme durch Staub der auf die Erde prasselt. Fraglich ist daher, wieviel die Erde abbaut und aufbaut.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das schrieb ich doch. Du hast meine grobe Vereinfachung zitiert

  3. #23
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.303

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Anschlussüberlegung zum CO2

    Die Produktion von CO2 egal ob natürlich oder künstlich, funktioniert ja nur durch Oxidation von Kohlenstoff mit Sauerstoff. In einem geschlossenen Raum wird doch, wenn die Konzentration von CO2 zunimmt automatisch die O2 Konzentration reduziert. Ein Anstieg in einem geschlossenen Raum mit CO2 Filter ist nur möglich, wenn der Ausstoss höher ist als die Filterleistung?

    Ich frage mich, wieso wollen die alle auf eine globale Erwärmung hinaus mit dem CO2, wo es kein wissenschaftliches Experiment dafür gibt dass es in Bezug auf Wärme das tut was ihm angedichtet wird? Zu beweisen, dass ein Ansteigen der CO2 Konzentration logischerweise zu einem Abfall der O2 Konzentration führen muss ist doch viel einfacher erbracht bzw. diesen Beweis gibt es und kann jeder selber zu Hause testen ( Blöd formuliert und nicht wirklich empfehlenswert, Sack über den Kopf ).

    Pythia hat mich mit seinem "uns wird die Luft ausgehen" auf diesen Pfad gebracht. Nicht, dass ich jetzt Panik schiebe uns ginge der Sauerstoff aus, aber das wäre doch in Bezug auf das Herrschen mittels Angst und Panik viel besser geeignet als sowas diffuses wie den Klimawandel/Klimaerwärmung?

    Mir ist auch klar, bis CO2 in toxische Werte vorstösst sind wir noch weit entfernt und ich will auch nicht Verfechter werden des "Wir müssen unbedingt reduzieren" - denn der Ausstoss ist nicht das Problem, wenn dann nur das Killen der Filteranlagen. Wenn man zu Hause Filteranlagen brauchen würde, würde man ja auch nicht versuchen den Ausstoss zu begrenzen, sondern würde stärkere Filter einsetzen.

    Ist es nur der Zeitfaktor, weil man bei der Klimaerwärmung von Dekaden redet (bis 2050/2100) und beim anderen von Jahrhunderten/Jahrtausenden ( +0.01% in 50 Jahren, würde bedeuten wenn linear, +1% in 5000 Jahren ) ausgehen müsste?
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  4. #24
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.12.2018
    Beiträge
    300

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    @truthCH
    O2 wird weniger, wenn ein Kohlenstoff-Molekül dran haftet?
    Interessante Kissenschlacht.
    Geh 2-Rad pedalen

  5. #25
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.854

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    79% 21% 1%

    CO2 insgesamt 385ppm

    Und da soll der Sauerstoff ausgehen?
    Und wo kommt der her?

    Phytoplankton-Meere 73% Erdoberfläche.
    Dann noch ein bißchen Wald- nicht bedeutsam,weil Du Regenwälder als CO2 Nettoproduzenten abziehen mußt.

    Bleiben bißchen boreale Wälder.
    Kein Problem also.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  6. #26
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.303

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    79% 21% 1%

    CO2 insgesamt 385ppm

    Und da soll der Sauerstoff ausgehen?
    Und wo kommt der her?

    Phytoplankton-Meere 73% Erdoberfläche.
    Dann noch ein bißchen Wald- nicht bedeutsam,weil Du Regenwälder als CO2 Nettoproduzenten abziehen mußt.

    Bleiben bißchen boreale Wälder.
    Kein Problem also.
    101%? Es sind nur 78% N

    Nimm mal die Regeneration von CO2 zu O2 raus - dann wirst Du merken worauf ich hinaus wollte. CO2 kann nur entstehen (sich bilden), wenn es überhaupt O2 gibt. Ohne O2 keine Oxidation und somit auch kein CO2. Umkehrschluss, je höher der CO2 Wert, desto niedriger wird der O2 Wert sein - eben analog zur Tüte über dem Kopf.

    Und ich hab gesagt, dass ich nicht Angst habe, dass uns die Luft ausgeht, aber das Verständnis von "uns geht die Luft aus" von Pythia führte zu einem Nachdenken. Dieses führte dann zur Erkenntnis, dass eben das Steigern von CO2 immer ein Absenken von O2 zur Folge haben muss und aus dieser heraus dann die Feststellung, dass es doch viel effektiver wäre, die Menschen damit in Angst und Panik verfallen zu lassen. Einen heissen Sommer überlebst Du, auch zwei oder drei, aber ein Verhältnis von 1% Edelgase, 78% N, 5% O2 und 16% CO2 überlebst Du keine 5 Minuten.
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Anschlussüberlegung zum CO2

    Die Produktion von CO2 egal ob natürlich oder künstlich, funktioniert ja nur durch Oxidation von Kohlenstoff mit Sauerstoff. In einem geschlossenen Raum wird doch, wenn die Konzentration von CO2 zunimmt automatisch die O2 Konzentration reduziert. Ein Anstieg in einem geschlossenen Raum mit CO2 Filter ist nur möglich, wenn der Ausstoss höher ist als die Filterleistung?

    Ich frage mich, wieso wollen die alle auf eine globale Erwärmung hinaus mit dem CO2, wo es kein wissenschaftliches Experiment dafür gibt dass es in Bezug auf Wärme das tut was ihm angedichtet wird? Zu beweisen, dass ein Ansteigen der CO2 Konzentration logischerweise zu einem Abfall der O2 Konzentration führen muss ist doch viel einfacher erbracht bzw. diesen Beweis gibt es und kann jeder selber zu Hause testen ( Blöd formuliert und nicht wirklich empfehlenswert, Sack über den Kopf ).

    Pythia hat mich mit seinem "uns wird die Luft ausgehen" auf diesen Pfad gebracht. Nicht, dass ich jetzt Panik schiebe uns ginge der Sauerstoff aus, aber das wäre doch in Bezug auf das Herrschen mittels Angst und Panik viel besser geeignet als sowas diffuses wie den Klimawandel/Klimaerwärmung?

    Mir ist auch klar, bis CO2 in toxische Werte vorstösst sind wir noch weit entfernt und ich will auch nicht Verfechter werden des "Wir müssen unbedingt reduzieren" - denn der Ausstoss ist nicht das Problem, wenn dann nur das Killen der Filteranlagen. Wenn man zu Hause Filteranlagen brauchen würde, würde man ja auch nicht versuchen den Ausstoss zu begrenzen, sondern würde stärkere Filter einsetzen.

    Ist es nur der Zeitfaktor, weil man bei der Klimaerwärmung von Dekaden redet (bis 2050/2100) und beim anderen von Jahrhunderten/Jahrtausenden ( +0.01% in 50 Jahren, würde bedeuten wenn linear, +1% in 5000 Jahren ) ausgehen müsste?
    Wenn sich der CO2-Gehalt verzehnfacht, wachsen die Apfelbäume besser. Und der Sauerstoffgehalt sinkt von 21 auf 20,9 %. Wir werden alle ersticken!

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.677

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    101%? Es sind nur 78% N

    Nimm mal die Regeneration von CO2 zu O2 raus - dann wirst Du merken worauf ich hinaus wollte. CO2 kann nur entstehen (sich bilden), wenn es überhaupt O2 gibt. Ohne O2 keine Oxidation und somit auch kein CO2. Umkehrschluss, je höher der CO2 Wert, desto niedriger wird der O2 Wert sein - eben analog zur Tüte über dem Kopf.

    Und ich hab gesagt, dass ich nicht Angst habe, dass uns die Luft ausgeht, aber das Verständnis von "uns geht die Luft aus" von Pythia führte zu einem Nachdenken. Dieses führte dann zur Erkenntnis, dass eben das Steigern von CO2 immer ein Absenken von O2 zur Folge haben muss und aus dieser heraus dann die Feststellung, dass es doch viel effektiver wäre, die Menschen damit in Angst und Panik verfallen zu lassen. Einen heissen Sommer überlebst Du, auch zwei oder drei, aber ein Verhältnis von 1% Edelgase, 78% N, 5% O2 und 16% CO2 überlebst Du keine 5 Minuten.
    O2 muß aber nicht frei durch die Gegend fliegen. Das kann auch gebunden sein. Zum Beispiel im Wasser(kopf)

  9. #29
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.303

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Wenn sich der CO2-Gehalt verzehnfacht, wachsen die Apfelbäume besser. Und der Sauerstoffgehalt sinkt von 21 auf 20,9 %. Wir werden alle ersticken!
    Fettung durch mich

    Genau das hinterfrage ich ja - im simpelsten Experiment, Tüte über dem Kopf (0 Regeneration), zeigt sich, dass genau das passiert, was ich sagte. Das Ansteigen der CO2 Konzentration führt dazu, dass die O2 Konzentration sinkt - weil ja eben O2 zu CO2 wird.

    Ich bin der Meinung, dass wenn der CO2 Wert auf ~0.4% steigt, wir dann nicht mehr ~20.9% O2 haben sondern nur noch ~20.6%.
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  10. #30
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.303

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    O2 muß aber nicht frei durch die Gegend fliegen. Das kann auch gebunden sein. Zum Beispiel im Wasser(kopf)
    Das ist richtig - aber in einem (geschlossenen) Raum ohne/ungenügenden Sauerstoffanteil in der Luft wirst Du kein Feuer machen, selbst dann nicht, wenn Du ne Schale Wasser da reinstellst. Dasselbe gilt fürs Atmen - es sei denn Du hast Kiemen, dann siehts natürlich anders aus.
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verständnisfrage
    Von Galopp im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2018, 18:46
  2. Verständnisfrage Afghanistankonflikt
    Von SuuN im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 19:52
  3. Für Laien verständliche...
    Von Valdyn im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 12:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 126

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben