+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 199

Thema: Verständnisfrage zum CO2

  1. #31
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.847

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Das ist richtig - aber in einem (geschlossenen) Raum ohne/ungenügenden Sauerstoffanteil in der Luft wirst Du kein Feuer machen, selbst dann nicht, wenn Du ne Schale Wasser da reinstellst. Dasselbe gilt fürs Atmen - es sei denn Du hast Kiemen, dann siehts natürlich anders aus.
    Oder Chlorophyll

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.847

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Fettung durch mich

    Genau das hinterfrage ich ja - im simpelsten Experiment, Tüte über dem Kopf (0 Regeneration), zeigt sich, dass genau das passiert, was ich sagte. Das Ansteigen der CO2 Konzentration führt dazu, dass die O2 Konzentration sinkt - weil ja eben O2 zu CO2 wird.

    Ich bin der Meinung, dass wenn der CO2 Wert auf ~0.4% steigt, wir dann nicht mehr ~20.9% O2 haben sondern nur noch ~20.6%.
    Hehe, erwischt. Prozentrechnung kannst Du also nicht

    Stickstoff einfach mal weggelassen?

    Aber ernsthaft: mit einfacher Prozentrechnung ist das nicht zu erfassen. Zunächst mal sollte man klären, worauf sich die % eigentlich beziehen. (Regt mich bei Feuchtemessungen immer auf: sind Vol % oder Gew. % gemeint)

  3. #33
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.061

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    TruthCH hat in der Tat das N2 vergessen.....Athmosphärenchemie? Komplizierte Geschichte.
    Ich glaube SPower hatrecht, dass läßt sich nicht ohne weiteres ausrechnen.
    Verstanden habe ich den Schwyzer jetzt schon...

    Aufgepass hat er auch: 101%
    Bravo.

    Hahah....Ich rage einen befreundeten Physiker heute noch..Den sehe ich nachher.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  4. #34
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.419

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Hehe, erwischt. Prozentrechnung kannst Du also nicht
    Nein hab ich nicht (falsch gerechnet) ... momentan, wenn wir alle 2 stellig betrachten worum es geht (CO2/O2) ist die Konzentration wie folgt 20.95% O2 und 0.04% CO2 (zwei Stellen reicht mir, Wiki liefert sogar 4). Sprich nach meiner Annahme wären wir bei 0.1 bei 20.9, bei 0.4 bei 20.6 - weil zusammen ergeben sie ~21%

    Stickstoff einfach mal weggelassen?
    Sicher, oder braucht es für den Prozess der CO2 Emittierung Stickstoff? Bzw. ändert sich der Stickstoffanteil unter dem Sack?

    Aber ernsthaft: mit einfacher Prozentrechnung ist das nicht zu erfassen. Zunächst mal sollte man klären, worauf sich die % eigentlich beziehen. (Regt mich bei Feuchtemessungen immer auf: sind Vol % oder Gew. % gemeint)
    Warum nicht? Im Grunde sind die CO2 Regeneratoren bzw. das Wirkungsprinzip genau gleich wie zum Beispiel in diesen Habitäts die sie gebaut haben für den Weltraumtest. Das sind ja komplett geschlossene Ökosysteme und eigentlich eine kleine Erde. Dort wird weder was hinzugefügt noch weggenommen. Wenn die Anlage also für 10 Menschen berechnet ist und Du 1000 reinsteckst, werden die da drin alle ersticken. Oder anders formuliert, ohne O2 würde auch Dein Körper gar kein CO2 emittieren können, wie auch? Aus N oder sonstigen Edelgasen wohl kaum?

    Egal wie ich es drehe und wende - Du kannst CO2 nur auf Kosten von O2 emittieren, unabhänig davon ob Du Regeneratoren hast oder nicht. Und es wird ja kein neuer Sauerstoff hinzugefügt von den Pflanzen sondern lediglich aus dem bestehenden CO2 regeneriert. Genau darum finde ich auch den Begriff "gebundenes CO2" in Bezug auf Bäume als Beispiel ziemlich irreführend, denn eigentlich wird ja nur das C gebunden, denn um das CO2 wieder aus dem Baum zu kriegen, musst Du ihn abfackeln, also oxidieren.

    Und noch einmal, mir gehts nicht darum wegen dem Ersticken als solches, sondern schlicht nur darum, dass mir jetzt eigentlich erst so richtig bewusst ist, wie intelligent die Natur (oder wie intelligent der Schöpfer war, wenn man daran glaubt) ist. Da wir nur auf Kosten von O2 CO2 emittieren können ist es bemerkenswert, wie die Natur das ganze kompensiert.
    Geändert von truthCH (28.05.2019 um 15:54 Uhr)

  5. #35
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.847

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Nein hab ich nicht ... momentan, wenn wir alle 2 stellig betrachten worum es geht (CO2/O2) ist die Konzentration wie folgt 20.95% O2 und 0.04% CO2 (zwei Stellen reicht mir, Wiki liefert sogar 4). Sprich nach meiner Annahme wären wir bei 0.1 bei 20.9, bei 0.4 bei 20.6 - weil zusammen ergeben sie ~21%


    Sicher, oder braucht es für den Prozess der CO2 Emittierung Stickstoff? Bzw. ändert sich der Stickstoffanteil unter dem Sack?


    Warum nicht? Im Grunde sind die CO2 Regeneratoren bzw. das Wirkungsprinzip genau gleich wie zum Beispiel in diesen Habitäts die sie gebaut haben für den Weltraumtest. Das sind ja komplett geschlossene Ökosysteme und eigentlich eine kleine Erde. Dort wird weder was hinzugefügt noch weggenommen. Wenn die Anlage also für 10 Menschen berechnet ist und Du 1000 reinsteckst, werden die da drin alle ersticken. Oder anders formuliert, ohne O2 würde auch Dein Körper gar kein CO2 emittieren können, wie auch? Aus N oder sonstigen Edelgasen wohl kaum?

    Egal wie ich es drehe und wende - Du kannst CO2 nur auf Kosten von O2 emittieren, unabhänig davon ob Du Regeneratoren hast oder nicht. Und es wird ja kein neuer Sauerstoff hinzugefügt von den Pflanzen sondern lediglich aus dem bestehenden CO2 regeneriert. Genau darum finde ich auch den Begriff "gebundenes CO2" in Bezug auf Bäume als Beispiel ziemlich irreführend, denn eigentlich wird ja nur das C gebunden, denn um das CO2 wieder aus dem Baum zu kriegen, musst Du ihn abfackeln, also oxidieren.

    Und noch einmal, mir gehts nicht darum wegen dem Ersticken als solches, sondern schlicht nur darum, dass mir jetzt eigentlich erst so richtig bewusst ist, wie intelligent die Natur (oder wie intelligent der Schöpfer war, wenn man daran glaubt) ist. Da wir nur auf Kosten von O2 CO2 emittieren können ist es bemerkenswert, wie die Natur das ganze kompensiert.
    Deine rechnung vergißt Stickstoff. Oder bleibt der bei Dir hartnäckig stehen und nur O2 läßt sich verdrängen? So paßt das nicht.

    Außerdem hast Du immer noch nicht berücksichtigt, daß CO2 schwerer und voluminöser als O2 ist. Aber eben nicht genau so viel größer wie schwerer. Deswegen ja Gew. % oder Vol. %?

    Wir haben 98 % N und O2. Dazu, sagen wir mal, 2 % CO2.

    Steigt jetzt CO2 auf 4 %, hast Du - vereinfacht - 96 % N UND O2.

    Davon wieder etwa 21 % O2. Jetzt?

  6. #36
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.419

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    TruthCH hat in der Tat das N2 vergessen.....Athmosphärenchemie? Komplizierte Geschichte.
    Ich habs nicht vergessen, siehe meine Anwort an Schwabenpower
    Ich glaube SPower hatrecht, dass läßt sich nicht ohne weiteres ausrechnen.
    Bin ich anderer Meinung - auch dargelegt in der Antwort

    Verstanden habe ich den Schwyzer jetzt schon...
    Bin Nidwaldner nicht Schwyzer ;-) (blöd dass es einen Kanton Namen Schwyz gibt) ;-)

    Aufgepass hat er auch: 101%
    Bravo.
    Sicher, wo kämen wir denn sonst hin?

    Hahah....Ich rage einen befreundeten Physiker heute noch..Den sehe ich nachher.
    Mach das - aber ich frage mich, warum Du als selbst denkender Mensch sowas nötig hast bei dieser simplen Prinzipfrage? Ich wills ja nicht als Doktorarbeit und das einfachste Beispiel hab ich doch genannt - oder was passiert Deiner Meinung nach in einem geschlossenen Raum oder mit dem Sack über dem Kopf mit den Konzentrationen von CO2/O2 in der Luft? CO2 steigt an und O2 bleibt gleich, O2 nimmt ab und CO2 bleibt gleich?

    Die Frage die sich nämlich daraus stellt als nächstes, zumindest nach meiner Meinung - krepierst Du zuerst am Sauerstoffmangel oder an der zu hohen Konzentration von CO2 (~ab 80'000ppm bzw. 8%)?

  7. #37
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    26.847

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Ich habs nicht vergessen, siehe meine Anwort an Schwabenpower

    Bin ich anderer Meinung - auch dargelegt in der Antwort


    Bin Nidwaldner nicht Schwyzer ;-) (blöd dass es einen Kanton Namen Schwyz gibt) ;-)


    Sicher, wo kämen wir denn sonst hin?


    Mach das - aber ich frage mich, warum Du als selbst denkender Mensch sowas nötig hast bei dieser simplen Prinzipfrage? Ich wills ja nicht als Doktorarbeit und das einfachste Beispiel hab ich doch genannt - oder was passiert Deiner Meinung nach in einem geschlossenen Raum oder mit dem Sack über dem Kopf mit den Konzentrationen von CO2/O2 in der Luft? CO2 steigt an und O2 bleibt gleich, O2 nimmt ab und CO2 bleibt gleich?

    Die Frage die sich nämlich daraus stellt als nächstes, zumindest nach meiner Meinung - krepierst Du zuerst am Sauerstoffmangel oder an der zu hohen Konzentration von CO2 (~ab 80'000ppm bzw. 8%)?
    An beidem. Du vergißt die Aufnahmekapazität des Blutes.

  8. #38
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.419

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Deine rechnung vergißt Stickstoff. Oder bleibt der bei Dir hartnäckig stehen und nur O2 läßt sich verdrängen? So paßt das nicht.

    Außerdem hast Du immer noch nicht berücksichtigt, daß CO2 schwerer und voluminöser als O2 ist. Aber eben nicht genau so viel größer wie schwerer. Deswegen ja Gew. % oder Vol. %?

    Wir haben 98 % N und O2. Dazu, sagen wir mal, 2 % CO2.

    Steigt jetzt CO2 auf 4 %, hast Du - vereinfacht - 96 % N UND O2.

    Davon wieder etwa 21 % O2. Jetzt?
    Kann sein dass ich jetzt auf dem Schlauch stehe oder aber Du immer noch nicht richtig verstehst, dass sich das Grundprinzip vom emittieren von CO2 auch dadurch gar nicht ändert.

    Was ändert sich an der Zusammensetzung der Luft, wenn Du Dir ne Tüte über den Kopf ziehst und mit Klebeband um den Hals verschliesst? Du wandelst doch den Sauerstoff so lange in CO2 um durch deine Atmung, bis keiner mehr da ist (bzw. Du kippst eh vorher um, bevor es bis zur vollständigen Verlagerung von O2 zu CO2 kommt)? Der Anteil an Stickstoff und anderen Edelgasen bleibt faktisch unverändert...

  9. #39
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.061

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Kann sein dass ich jetzt auf dem Schlauch stehe oder aber Du immer noch nicht richtig verstehst, dass sich das Grundprinzip vom emittieren von CO2 auch dadurch gar nicht ändert.

    Was ändert sich an der Zusammensetzung der Luft, wenn Du Dir ne Tüte über den Kopf ziehst und mit Klebeband um den Hals verschliesst? Du wandelst doch den Sauerstoff so lange in CO2 um durch deine Atmung, bis keiner mehr da ist (bzw. Du kippst eh vorher um, bevor es bis zur vollständigen Verlagerung von O2 zu CO2 kommt)? Der Anteil an Stickstoff und anderen Edelgasen bleibt faktisch unverändert...
    Ja-und?
    Das nennt man Suizidmethode.
    Sorry für den Schwyzer.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  10. #40
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.419

    Standard AW: Verständnisfrage zum CO2

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Ja-und?
    Das nennt man Suizidmethode.
    Sorry für den Schwyzer.
    Wenn Du ja sagst, stimmst Du ja zu, dass CO2 immer zu Lasten von O2 emittiert wird - sprich ein Ansteigen der CO2 Konzentration im Grundprinzip immer die O2 Konzentration senkt (geschlossener Raum, kein Hinzfügen, kein Wegnehmen, kein Regenerieren)

    Oder anders formuliert

    ===
    Die in die Nase einströmende Luft hat bestenfalls einen vollen Sauerstoffanteil von rund 21%, doch die Menge an Sauerstoff, die bei der Ausatmung noch im Körper verbleibt, beträgt nur etwa 4%. Das bedeutet, in der von Menschen ausgeatmeten Luft befindet sich noch ca. 17% Sauerstoff und zudem ca. 4 % Kohlendioxyd. Der CO2-Anteil hat in Bezug zur Einatmung sich also verhundertfacht.
    ===

    Auch hier zeigt sich doch klar, dass CO2 durch den "Verbrauch" von O2 entsteht - die Konzentration der beiden Gase in der Luft bleibt zusammen immer ~21%.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verständnisfrage
    Von Galopp im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2018, 19:46
  2. Verständnisfrage Afghanistankonflikt
    Von SuuN im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 20:52
  3. Für Laien verständliche...
    Von Valdyn im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 13:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 126

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben