+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende...

  1. #11
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.031

    Standard AW: Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende...

    Das alles ein Anfang und ein Ende hat, soll man bitte dem römischen Gott Janus mal sagen !

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  2. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.566

    Standard AW: Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Neue WelterklärungDas Universum hat keinen Anfang

    Nicht erst beim Urknall ist das Universum entstanden, glauben zwei Kosmologen. Nach ihrer radikalen Theorie befindet sich das Weltall in einem ewigen Kreislauf zwischen Schöpfung und Zerstörung.
    Noch ein paar Jahrzehnte und was glauben wir dann ?

    google: hat das universum einen anfang ?

    [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]



    oszillierendes Weltall, ein mögliches Weltmodell, in dem die mittlere Materiedichte im Universumgrößer als die kritische Dichte ist. Die…

    google: oszillierendes universum

    [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]...



    Nach der gängigen Big-Bang-Theorie entstand das Universum aus einem unendlich kleinen Punkt unendlich hoher Energiedichte. Doch neuste Satellitendaten.


    Je weiter man geht, umso verrückter wird es.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Schlussfolgerung aus dem Hubble-Gesetz, dass der Kosmos expandiert, führte zu der Überlegung, dass er in der Vergangenheit zunehmend kleiner gewesen sein muss und letztendlich in einem „kosmischen Ei“ seinen Ursprung hatte. Dieser Gedanke führte zur Geburt der Urknalltheorie, die mit dem Postulat, dass der gesamte Kosmos aus einer Singularität hervorging, beginnt. Durch eine plötzliche Expansion dieser Singularität bildete sich aus der in ihr enthaltenen Energie der gesamte Kosmos. Das kosmische Ei dehnte sich seit dem Urknall, der aufgrund von Berechnungen vor 13 – 15 Milliarden Jahren stattfand, zunehmend aus und hat sich aufgrund von Zufällen zu dem Universum entwickelt, in dem wir heute leben. Vor dem Urknall gab es angeblich weder Raum noch Zeit. Es existierte nur die Singularität mit dem gesamten Sein und das absolute Nichts (ein wirkliches Nichts, im Gegensatz zu dem Nichts in den östlichen Religionen, welches alles enthält.) Soweit der Grundgedanke der Urknalltheorie.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das Weltenei (Welten-Ei) oder Weltei ist in unterschiedlichen Weltentstehungslegenden das Ei, aus dem die Welt in Gestalt eines Urwesens hervorgegangen ist. Es kommt in den [Links nur für registrierte Nutzer] vieler Kulturen vor und gehört offenbar zum allgemeinen Mythenschatz. Es symbolisiert in den Weltentstehungslegenden vieler [Links nur für registrierte Nutzer] den [Links nur für registrierte Nutzer] Urzustand des Universums,[Links nur für registrierte Nutzer] unter anderem in der indischen, griechischen, persischen und den [Links nur für registrierte Nutzer]. Außerhalb des [Links nur für registrierte Nutzer] kommt es auf dem europäischen Kontinent in der [Links nur für registrierte Nutzer] vor, auf dem afrikanischen Kontinent in der [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer] sowie in den Mythologien der [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] in [Links nur für registrierte Nutzer]. In Asien ist es Teil der Mythologie der [Links nur für registrierte Nutzer] auf [Links nur für registrierte Nutzer] und der [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer], in [Links nur für registrierte Nutzer] taucht es in der [Links nur für registrierte Nutzer] sowie in Nordamerika in der Mythologie der [Links nur für registrierte Nutzer] in [Links nur für registrierte Nutzer] auf.[Links nur für registrierte Nutzer]
    In den Mythologien entspricht das Weltenei dem [Links nur für registrierte Nutzer] des Universums, aus dem sich ein Urwesen entwickelte, das oft ein Zwilling oder Zwitter war, oder das in anderer Weise die Vereinigung von zwei [Links nur für registrierte Nutzer] Prinzipien symbolisierte.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das Weltenei ist in unterschiedlichen Schöpfungssagen das Ei, aus dem die Welt in Gestalt eines Allgottes hervorgegangen ist. Es taucht in den [Links nur für registrierte Nutzer] der [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] und anderer Völker auf und gehört offenbar zum allgemeinmenschlichen Mythenschatz.
    Wir haben soviel angehäuftes Wissen zur Verfügung - man bediene sich, wonach das Herz begehrt :-)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das ist der Anfang oder das Ende!
    Von ABAS im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 12:03
  2. Der Anfang vom Ende?
    Von Conger71 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 10:37
  3. Merkel: Der Anfang vom Ende.
    Von direkt im Forum Deutschland
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 19:02
  4. Anfang vom Anfang vom Ende
    Von Misteredd im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 16:35
  5. Der Anfang vom Ende?
    Von franek im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 21:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 72

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben